Artikel WAS! zu “Clever Tanken” und “Mehr Tanken”: RBB-Beitrag widmet sich den...
Facebook
Twitter
Kommentieren (21)

WAS! zu “Clever Tanken” und “Mehr Tanken”: RBB-Beitrag widmet sich den Benzinpreis-Apps

21 Kommentare

Passend zum Gesetzentwurf der Bundesregierung, die innerdeutschen Benzinpreise zukünftig mit Hilfe eine Smartphone-App und einer zentralen Spreispreis-Datenbank transparent zu listen, hat sich jetzt auch der Rundfunk Berlin Brandenburg dem Thema angenommen und berichtet in seinem Verbrauchermagazin WAS! über die derzeitigen Kategorie-Platzhirschen “Clever Tanken” und “Mehr Tanken“.

Bei beiden Apps spielen die Nutzer ein wichtige Rolle: Ihre Preisbeobachtungen an der Zapfsäule können sie an die Datenbanken beider Apps per Smartphone weitergeben. Daneben beschäftigen beide Anbieter Recherche-Teams, die im Internet nach den Preisinformationen von Tankstellen recherchieren. Eine Tabelle, zusammengestellt mit den Angaben der Herausgeber, verdeutlicht den Aufwand, der hinter den Preisinformationen steckt.

Der RBB geht in den sechs Videominuten vor allem auf die freiwillig eingetragenen und weitgehend Nutzer-basierten Angaben ein, die, so die Kritik der Tankstellenpächter, alles andere als manipulationssicher sind.


(Youtube-Link)

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. In der jetzigen Form sind die Apps natürlich Blödsinn. Ein netter Versuch. Mehr nicht. Liegt aber nicht an den Apps, sondern daran, dass sich jetzt noch die Spritpreise teilweise mehrere mal am Tag ändern.

    — Wolfgangster
    • Sorry aber sind sie nicht. Selbst in der Region wo ich lebe & es wenige Nutzer gibt, ist der Preis trotzdem immer aktuell!
      Wenn genug mitmachen & sich regelmässig um die Aktualisierung kümmern, funktioniert es wunderbar.
      Mitmachen & helfen, statt nur zu kritisieren.

      — burning Angel
      • Das ist schön für dich. Und du kannst dich glücklich schätzten. Aber im Rhein-Main-Gebiet gibt es so viele Tankstellen, dass teilweise gar kein Preis in den Apps angezeigt wird (weil der letzte Eintrag über 24 Stunden alt ist).
        Aber wie gesagt, wenn die Tankstellen dann nur noch einmal pro Tag den Preis nach oben korregieren dürfen, sind solche Apps voll einsatzfähig.

        — Wolfgangster
  2. … da hat man aber wieder gebastelt beim Sender. Logos und App. Namen sind vertauscht. Wenn die Inhalte genauso nachlässig gemacht sind …

    — happygeocacher
  3. Ich nutze mehr-tanken schon lange, gebe, wo immer möglich, Preise ein und informiere mich, bevor ich tanken muss, über das derzeitige Preisniveau.
    Ich habe inzwischen ein sehr gutes Gefühl bekommen wann und wo ich am besten tanke, und ich konnte durch einen kurzen Blick in die App schon richtig viel Geld sparen, weil eine Tankstelle in der Nähe billiger war als die, die auf meinem direkten Weg lag.
    Allerdings nimmt einem die App das Mitdenken noch nicht ab, das wird sich aber ändern, wenn die Preise direkt von den Tankstellen in Realtime gemeldet werden müssen!

    — JoWa
    • Also ich habe schon viel Geld durch die App mehr Tanken gespart ich will sie nicht mehr missen bei uns in der Lüneburger Heide sind die Spritpreise sehr aktuell.

      — dasRoger
  4. Die Kritik der Tankstellenpächter ist sinnfrei, denn gerade sie könnten verlässliche Preisinformationen liefern, haben aber überhaupt kein Interesse an korrekten Preisangaben, denn dann würden die Konsumenten noch öfter zu einer anderen Tankstelle fahren…

    — The$kull
    • Dann ist es wohl doch von Vorteil, bei den sparsamen Schwaben zu leben :-))
      Hier wird meist fleißig gemeldet und die Preise sind max. ein paar Stunden alt.
      Ich schaue meistens ein paar Tage vor dem nächsten Tanken in den Apps nach und schlage dann zu, wenn sich etwas günstiges auf dem Arbeitsweg ergibt.
      Da habe ich dann ein paar Tanken zur Auswahl.

      — SK0711
  5. Ähnliche Apps funktionieren bei uns in Österreich perfekt. Preise dürfen nur zu Mittag angehoben und dann bis nächsten Mittag nur gesenkt werden. Und dazu Meldepflicht der Preise. Der Nachteil dabei, man kann fast nur am späten Vormittag zu vernünftigen Preisen tanken. Für normal Berufstätige unmöglich.

    — Rudi
  6. Hier in Rheinland-Pfalz, Landkreis Mayen-Koblenz, sind die Daten gelegentlich sogar aktuell. Ich selber trage auch gelegentlich Spritpreise ein. Der Grund warum nicht jeder regelmäßig Preise archiviert, wird mangelnde Zeit und Lust sein, um sich dann noch aufzuraffen. Hilfreich wäre eine eingebaute Texterkennung in solchen Apps, einfach mit der Kamera auf das Preisschild halten und die Preise werden automatisch eingefügt. Das so was technisch möglich wäre, kann man an Apps wie Textgrabber sehen.

    Alex
  7. Ich wäre auch dafür das Tankstellen 24h vorher Ihre Preise melden müssen und am jeweiligen Tag dann nur noch senken dürfen. Das schliesst solche Apps ja nicht automatisch aus.

    — Futzi.2
  8. Ist ein super Sache!
    Auch wenn die eigene Tankstelle nicht dabei ist, man sieht im 50km Radius den günstigstes Preis relativ aktuell und sieht, ob die Tankstelle, vor der man gerade steht, Abzocke betreibt oder bei der Reduktion mit macht!
    Ich melde immer, dauert 20 Sekunden, und klappt in der Region Stuttgart gut

    — Stephan
  9. Was für ein scheiß Bericht – verwundert mich beim RBB überhaupt nicht!!!!
    Ich sage nur, wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!! Natürlich sind die Preise, die ca. 12 Stunden und mehr alt sind, nicht mehr so aktuell wie die, die erst vor wenigen Minuten/Stunden aktualisiert wurden ….. denken die eigentlich auch manchmal nach, bevor sie einen solchen Schwachsinn senden??? Man, man, man ….

    — Ummel
  10. Bayern oberfranken bamberg

    Dort machen etliche am melden mit ich auch…

    Neulich von coburg nach bamberg gefahren und musste tanken…

    Mal geschaut wo die günstigste tanke liegt…

    Coburg 1,53 für diesel
    Bamberg 1,47
    Zwischen drin ne kleine tanke aufm weg in ne ortschaft preis war 20 minuten alt…
    Nur 1,41

    Vollgetankt für 65€ preisersparnis bei 45,8 liter 5,49€

    Die apps sind also net wirklich nutzlos!
    Ich finde es toll und melde auch spritpreise

    Bzw… Meine freundin gibt die daten ein während ich tanke
    Ich aktuallisiere auch mal nur diesel und net immer allses aber ist besser als nix!

    Habe mich mit dem tankstellen betreiber unterhalten der hat sich gewundert das soviele autos aufeinmal da sind!

    Hab zu ihm gemeint das liegt an den gemeldeten preisen im internet habe ihn über ne app gefunden…

    — Nety
  11. Sorry, nochmal:
    Bei mir liegen einige Tankstellen in ähnlicher Entfernung, aber unterschiedlichen Richtungen. Der Unterschied kann bis zu 14 Cent betragen. Oder der Sprit reicht noch bis zu meinem Ziel, aber nicht mehr zurück. Frage: Wo ist der Sprit billiger. Tanke ich noch hier, oder dort.
    Da kann man richtig sparen!

    — Wilih

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13668 Artikel in den vergangenen 2522 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS