Artikel Von anstehenden Umbauten bis hin zu “geschmackloser Regenbogenkotze” – iOS 7
Facebook
Twitter
Kommentieren (147)

Von anstehenden Umbauten bis hin zu “geschmackloser Regenbogenkotze” – iOS 7

147 Kommentare

Eine Hand voll Lese-Empfehlungen aus dem Netz, das auch an Tag drei nach der iOS 7-Vorstellung nicht zu Ruhe kommen möchte.

Matthew Panzarino versucht auf TNW die Wogen zu glätten und zieht eine Apple-Quelle aus dem Hut, die vermeintlich bestätigen soll, was vielerorts seit 72 Stunden gehofft wird: Die iOS 7-Vorabversion ist so weit von ihrer finalen Fassung entfernt, dass in den kommenden Monaten noch mit großflächigen Umbauarbeiten zu rechnen sei.

Nicht an 10% der System-Interna soll in den kommenden Monaten noch geschliffen werden, sondern mindestens an 50%; vergleicht man die anstehenden Arbeiten mit denen der letzten Jahre.

Vor allem bei den eingesetzten Icons soll es sich eher um einen Arbeits-Entwurf und eine grobe Richtlinie handeln, denn um die finale Fassung. Hoffentlich. Wir atmen noch nicht auf, aber immerhin mal wieder durch.

Apples Print-Team, dies berichtet Panzarino, habe die erste Fassung der jetzt präsentierten Icons zu verantworten und hätte sich dabei eher auf Farbwahl und Kontinuität konzentriert. Richtige schön sollen die neuen Symbole erst in den kommenden Wochen und Monaten werden.

[...] many of the new icons were primarily designed by members of Apple’s marketing and communications department, not the app design teams. From what we’ve heard, [...] Jony Ive brought the print and web marketing design team in to set the look and color palette of the stock app icons. They then handed those off to the app design teams who did their own work on the ‘interiors’, with those palettes as a guide.

icons-ios7

Matt Gemmell bekommt ein Bienchen für die Fleißarbeit, die in seinem vergleichenden iOS 6 / iOS 7-Artikel steckt. iOS 7, davon ist Gemmell überzeugt, ist die logische Weiterentwicklung der iOS-Familie.

Ein Betriebssystem, das seine Nutzer nicht mehr durch überdimensionierte Knöpfe und allzu offensichtliche Hinweise auf bestehende Interaktionsmöglichkeiten an die Hand nehmen muss, sondern eines, das die inzwischen durch und durch Touchscreen-versierten Bestandskunden jetzt mit einem Mehr an Inhalt versorgt und die Bedienoberfläche bewusst zurückfährt. Man kennt sich inzwischen ja aus.

iOS 7 is an interface’s coming of age, acknowledging that its users – and our industry – are now all grown up.

(Direkt-Link)

Der belgische Interface-Designer Johan Ronsse hat seine Auseinandersetzung mit Apple Betriebssystem, mit nur einem Wort überschrieben: “Geschmacklos“!

Die halbtransparenten Layer würden aus den gräulich durchscheinenden Icons einen visuellen Brei anrühren der “Regenbogenkotze” gleicht. Farbenblinde und die ältere Generation würden am neuen iOS verzweifeln und das neue Layout der Nachrichten-App sei alles, außer lesbar.

Ronsse lässt kein gutes Haar am Vorabkandidaten des Betriebssystems und schließt seinen reichlich bebilderten Rant fast schon melancholisch:

iOS up to 6 for me was a clear example for me of an interface done right. It was a clear design that created harmony with a limited vocabulary of UI elements. Everything that was tappable was clearly so. iOS 7 seems like on inconsistent mess. Some of the basic design rules are violated. I feel some visual designers at Apple need to pick up their Non Designer’s Design Book again and read about contrast and colour.

regenbogen

John Maeda arbeitet beim MIT, schreibt in der WIRED und ist eine Instanz in Sachen Grafik-Design. Sein Artikel “Dear Jony, The Future of Design Is More than Making Apple iOS Flat” rührt die Grundfeste von iOS 7 fast nicht bzw. nur mit Samthandschuhen an; Maeda sucht eher den philosophischen Diskurs: Wo geht die Reise hin? Und: Auf was lassen wir uns da gerade ein.

What we need now is to move beyond the superficial conversation about styles and incremental adjustments to boldly invent the next frontier of interface design. In a hands-free, “eyes-free” interface world, this doesn’t mean removing a shadow or flattening a button. It means thinking way beyond the pattern of intensity rendered by pixels on a screen, to stop worrying about the dots-per-inch as if we cared to count the individual dots if we tried.

Ach ja: Die Leute vergleichen iOS 7 immer noch mit Windows Phone, aber das hatten wir ja gestern schon.

(Direkt-Link)

Diskussion 147 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Abwarten und hoffen, ja. Aber viel wird sich da nicht ändern, dessen sollten sich alle Bewusst sein. Vielleicht geht das nur mir so, aber in Windows XP hatten ja auch “Themes” einzug erhalten. Ich kann mich daran erinnern, viel ausprobiert zu haben. Sogenannte “Icy” Designs die dem von iOS 7 nahe kommen. Letzten Endes habe ich dann das Design recht schnell auf WinXP Classic, also grau und “abgesetzt” gestellt. Wenn man viel mit dem Gerät arbeitet ist es einfach angenehmer nicht lange nach den Entscheidenen Funktionen suchen zu müssen. Die abgesetzten Pfeile/Schalter/Buttons in 3D Optik in iOS habe ich echt schätzen gelernt. Zum einen war in Texten eine klare Trennung vorhanden, zum anderen wusste das Auge gleich “was kann ich bewegen”. Wenn ich das neue iOS7 sehe, von der knallbuntem Optik mal abgesehen, fehlt mir diese Trennung einfach. Da sind graue “<" Pfeile die die 3D Pfeile ersetzen. Durch die Transparenz verschwimmt das nahezu mit dem gesamten Inhalt. Und auch das Controlcenter – schön, dass Apple das nun endlich einbaut, aber für mich ist das unter eine kompletten Einfarbigen, halbtransparenten Oberfläche eine Reizüberflutung. Einen Farbanstrich und gewisse Änderungen – auch drastische – waren nach 6 Jahren sicher notwendig, um einen Wechsel einzuläuten. Aber meine Meinung ist dieser Schritt – abgesehen von den wirklich tollen neuen Funktionen – ein Rückschritt.
        Verstehen tue ich Apple schon länger nicht mehr – ein iPhone 5 mit einer Zeile mehr war nicht die beste Entscheidung – viele meine Apps sind immernoch im alten Format. Ein insgesamt größeres iPhone mit einen SuperRetina Display hätte ich da sinnvoller gefunden – mit einer verdopplung der alten Auflösung.

        Ich weiß, dass mich ja keiner zwing Apple zu nutzen oder dieses Update zu machen. Aber langfristig wird aufgrund der AppUpdates leider kein Weg an einer aktualisierung vorbeiführen. Immerhin regt mich das ganze zum Umdenken an – nämlich ob ich in Zukunft wirklich noch ein Smartphone haben möchte…

        — virusopfer
    • Na klar, die stellen jetzt iOS7 vor, damit es in drei Monaten völlig anders aussieht. Macht euch da mal keine Hoffnung!
      Der größte Teil findet iOS7 absolut geil und völlig überfällig! Von mir aus zu 100% so, wie es jetzt ist!

      — bombelbob
    • Wenn das ganze wirklich nicht von dem Team entworfen wurde, das letztendlich dafür zuständig sein soll, dann ist klar, dass es größere Änderungen geben wird. Mir scheint fast so, als wurde einfach aus allem, was bis jetzt fertig war schnell schnell für die WWDC ein lauffähiges System zusammengeschustert und die u.a. noch fehlenden/alten oder nicht fertigen Icons wurden von der Marketing Abteilung einfach kurzerhand fertiggestellt, damit das System halbwegs einheitlich aussieht und man es den ! Entwicklern ! zeigen kann.

      — Laggy
    • Naja also ich finde irgendwo muss man mit den Bedienelementen hin und viele Stellen die als kopiert bezeichnet werden sind meiner Meinung nach einfach nur die Designänderung, waren aber schon vorher so positioniert (zum Beispiel im Browser?)

      Oder auch der Vergleich beim Multitasking, was soll man denn auch anderes machen, als die verschiedenen Apps anzuzeigen????

      Ich finde hier wird schon wieder stark übertrieben…

      — Felix
      • Das ist Quatsch. Nur weil andere ihre Bedienelemente so machen muss ich das noch lange nicht machen. Ich bin der Meinung das “Slide to Unlock” wirklich Patentfähig war. Und so ehrlich muss man nun auch sein, IOS 7 ist abgekupfert vom feinsten (Design). Das ist schon hart… Und wenn es um das Multitasking geht, dann muss man sich halt was einfallen lassen… z.B. 4 Seiten auf eine Seite skalieren (also oben 2 und unten 2…bissel blöd zu erklären) aber wenn man sich mal etwas mühe gibt findet man eine sehr gangbare Lösung die es nicht schon gibt… (fand ich überings beim “Slide to Unlock” auch… muss man sich halt mal anstrengen und nicht einfach kopieren und sagen “geht ja nicht anders”…

        — Yamben
      • iOS vs Windows

        Sperrbildschirm bzw. Mitteilungszentrale: Hier hat der Videomacher mit ähnlichen Hintergrundbildern die Wirkung deutlich verstärkt, also etwas geschummelt.
        Browser: Sie sehen vor allem wegen der identischen Webseite ähnlich aus.
        Kalender: iOS 7 beinhaltet eher eine modifizierte Version des früheren iOS-Designs, als ein Abklatsch von Windows.
        Taschenrechner: beide setzen auf Orange – das hat Apple in früheren Versionen aber auch schon so gemacht.
        Multitasking: Tatsächlich, verblüffende Ähnlichkeit. Solche Tabs gab es für Multitasking bei Apple noch nicht – aber in Safari, nämlich für Browser-Fenster…
        Nachrichten: Ein derartiges Layout haben die meisten Chat-Anwendungen gemeinsam. Apple setzt neuerdings auch auf eine weiß-graue Tastatur, was zu einer höheren Ähnlichkeit führt.

        — shanson27
    • Also sie klauen ihr eigenes Design also.

      Wenn man etwas kopiert von jemanden der es selbst von der Person selbst kopiert, deswegen glaube ich nicht dass Apple viel kopiert hat, z.B die Wetter App haben sie von Yahoo fastübernommen, sie bekommen die Wetterdaten ja auch von Yahoo.

      — Bini
      • Genau so sehe ich das auch, alle sollen mal die Füße stillhalten :D Die Wetter App ist wirklich 1:1 übernommen, aber legitim, da die Daten selbst auch von Yahoo kommen. Nicht umsonst wurde Yahoo’s Wetter App mit dem Apple Design Award ausgezeichnet ;)

        — Dennis
  1. Also ich finde es lächerlich wie sich alle aufregen über das neue Ios 7
    Ich persönlich finde es ganz gut. Klar kann man hier und da noch etwas dran arbeiten aber es ist schon mal ein guter weg in die richtige Richtung.

    Chris
  2. Mir gefiel iOS 6 gut. Das Blau der Mail-App durch das Silber von Safari austauschen. Leder und Papiereffekt (außer iBooks), den Glanzeffekt weg und ich wäre total zufrieden. Die neuen Funktionen und Bedienkonzepte wären doch auch mit dem Design von iOS 6 möglich gewesen. Leider fehlt mir die Design-Verwandschaft mit OS X…aber es viele (Technikfreunde) scheint es gut zu gefallen.

    — Christian Nägler
  3. So ein Mist, erst wollen alle was neues.
    Apple bringt was ansprechendes raus und was ist?!
    Alle beklagen sich.
    Aus persönlicher Erfahrung ( iphone 3G, iphone 4, sgs 2, sgs 3, iphone 5 ) kann ich sagen… Ja es gibt Parallelen zu Android.
    Aber was apple auf die Beine stellt, hat Hand und Fuß.

    Und wer sich weiterhin beklagt, kann gerne mal ein Android für’n Jahr nutzen. Derjenige kehrt auf jeden fall zurück.

    — Lukas
    • Eigentlich ist die Lösung so einfach: Apple sollte es jedem selbst überlassen, welches Design verwendet soll. Einfach ein paar Styles zur Verfügung stellen und jeder kann nach seinen Wünschen konfigurieren.

      — Tomtom
      • Genau, das wäre das unnötigste überhaupt. Mal im ernst, wie sich über Farben oder hintergrubdbilder aufregt sollte mal Anfängen mit den Geräten zu arbeiten und nicht nur damit rumspielen und sie auf dem Schulhof rumtrugen. An dem Tag an dem Apple Themes frei gibt, ist Apple nur ein ganz gewöhnlicher elektronikhersteller und gibt sein Grundprinzip “end to end Lösung” komplett auf. Das wird nicht passieren und falls doch, ist es traurig.
        “Dabei könnte es so einfach sein” -> Kauf dir was anderes ;)

        Ich geh ja auch nicht zu böse und sage sie sollen ein 30€ Dock anbieten, sondern geh zu nem Hersteller der ein 30€ Dock anbietet wenn ich das will.

        — Karsten
      • Was haben denn themes mit end to end lösung zu tun. Das sind nur grafische anpassungen,keine technischen. Themes schliessen doch die end to end lösung nicht aus,siehe winterboard. Du hast echt keine ahnung. Aber in einem punkt bin ich mit dir einig: offizielle themes wird es nie geben bei apple.

        — crash
      • Falls du es auch nach 30 Jahren noch nicht kapiert haben solltest: für Apple gehört die Software und somit auch das Design von Software genau so zum Produkt wie die Hardware. Somit gehört es auch zur end to end Lösung. Aber der einzige der Ahnung hat bist ja du.

        — Karsten
    • Also ich hatte das Galaxy S4 genau 3 Wochen, bis ich es meinem Jungen regelrecht aufschwatzen musste. Kaufargument war für mich das größere Display, was am Ende die Nachteile nicht mehr aufgewogen hat. Nun habe ich wieder ein intuitiv bedienbares Iphone 5 und bin glücklich.

      Die Verschrottung des neuen IOS 7 Designs muss ich allerdings schlucken, selten so ein Müll von Apple gesehen.

      — Peter
      • Schau es dir erstmal live an und du wirst sehen dass es immer noch eindeutig iOS ist ;) lass dich von den Affen hier nicht verrückt machen

        — Karsten
    • Freunde, beruhigt euch. Lukas hat doch völlig Recht!? Die “guten” Sachen von überall (WP, Android, RIM) noch besser umsetzen (kopieren) und einen Kompromiss aus ALLEM in Form pressen. Anders (besser?!) als das Original und gut! Was hat man denn mehr an WindowsPhone, BlackBerry, oder jedem (!) Androiden, außer Viren, ok…, als bei Apple? Ihr wollt ‘ne Revolution? Dann macht selbst eine oder überlasst es den Designern! Punkt.

      — Heio
  4. Ihr mit Eurem KOPIERT. Weger Google noch Microsoft haben das Rad neu erfunden. Alles logische und nützliche Schritte die es vorher schon von anderen gab.

    — Slevin
  5. Das neue Design ist wie ein Albtraum aus dem man nicht mehr erwacht. Jeder, der sich die Beta aufs iPhone gezogen hat, weiß wovon ich rede.

    — Dimi
      • So sehe ich das auch. Ich bin mit iOS 7 sehr zufrieden. Es gibt einige Bugs, aber ansonsten für mich die logische Weiterentwicklung nach der (fast) alle seit Jahren schreien. Vor allem die Mail und Nachrichten App sagt mir zu.
        Nur bei der Performance müssen sie noch zulegen, derzeit fühlt es sich an wie ein ausgereiftes Android ;)

        — Georg
      • Ich finde die erste Version auch ganz gut! Es wird ne Runde Sache bei raus kommen! Und ich denke, Apple würde das iOS 7 nie so im Detail präsentieren wenn es nicht schon recht weit wäre. Logisch muss noch was gehen, aber ich glaub das Grund OS steht!

        Spacefunk
  6. das sieht so SCHEISSE aus. nichts daran ist gut, oder “innovativ”, oder “frisch”, oder irgendein ” logischer nächster schritt”.
    es ist und bleibt kacke. diesen mist kann man sich nichtmal mehr schönreden, obwohl daß bei manchen ja doch zu klappen scheint

    — ich
      • Noch nicht, aber früher oder später wird man kaum darum herum kommen.

        — Heiliger Strohsack
      • Wer auch immer du bist “ich”… Ich finde es traurig, dass du dich nicht richtig ausdrücken kannst und bei dem ersten Anzeichen von Kritik anfängst, zu beleidigen.

        — Melvin
    • Auch wenn es OtA Updates gibt, noch kann man auch einfach nicht updateten, wenn ihr es wirklich so schlimm findet.
      Oder ihr könnt es trotzdem nutzen.
      Oder ihr könnt wechseln.
      Oder ihr könnt zu Apple gehen ind was ändern.

      Außerdem erinnert mich das ganze an die Veröffentlichung eines der letzten iphones. Alle meinten, dass es so schlecht aussieht und dennoch war es das bis dahin meist verkaufte.

      — Gerum
      • Natürlich wird man früher oder später gezwungen zu updaten. Jede neue OS Version bringt eine Vielzahl von neuen APIs und wenn dann eine App nach der Anderen darauf angepasst wird und die APIs voraussetzt, dann kann man irgendwann keine App mehr updaten/nutzen, da alle die neue OS Version voraussetzen.

        — Walhalla
    • Hallo ich, hast du iOS7 auf deinem Apfelhandy drauf? Wenn nicht, dann spiel es drauf und lauf dich eine Runde warm und komm wieder. Habe es seit gestern drauf. Alles läuft rund außer eBay und eine Banking App. Habe ca. 50 Apps drauf, die meisten sind Standard-Apps. Das, was bisher läuft, ist Top. Derzeitiges Design und Farben der Apps sind Geschmackssache. Mir gefällt es.
      Einzig negativ: der Akku geht schneller in die Knie.
      Tagsüber Apps im Hintergrund öfters manuell löschen und WLAN und Blauzahn nur bei Bedarf
      einschalten.

      — Centurion
    • Es ist scheinbar Egal was Apple macht, es wird hinterher immer rumgemeckert!
      Klar ist das alles eine frage des Geschmacks und über Geschmack kann man sich nicht Streiten da ja jeder von seinem Geschmack überzeugt ist!
      Ich würde aber Wetten das nach einer gewissen zeit wieder weit über 90% der User iOS 7 auf auf den Geräten installiert haben wird !
      Dieses geflame ist hier doch mittlerweile üblich!
      Alle haben immer wieder gefordert das Apple sein iOS gründlich überarbeitet! Jetzt haben sie es endlich gemacht und schon ist es wieder falsch!
      Ich finde das iOS 7 dieses mal kein Update ist sondern ein Komplett neues Betriebssystem geworden ist! Die jenigen die seit Jahren ein IPhone besitzen, werden bei iOS 7 das Gefühl haben ein ganz neues Smartphone zu besitzen!
      Wer jeden Mist selber einstellen will und zwischen verschiedenen Disigns wählen will, der wird auch weiterhin bei Windows oder Android besser aufgehoben sein! Bei Apple zählt halt das Zusammenspiel zwischen Aussehen und Funktion!
      Und das Klappt bei Apple schon immer am besten! Hier muß ich mich nicht entscheiden ob ich mehr Wert auf Aussehen oder doch mehr auf Funktionalität lege!
      Ich jedenfalls möchte iOS 7 am liebsten sofort! Und zwar genau wie es vorgestellt wurde!

      — Red Cross
      • Deine Aussage würde bei vorhergegangen ios Versionen zutreffen. Doch du irrst dich gewaltig. Wenn es so bleibt wie es ist dann sehe ich für Apple schwarz. Ich Selbst nutze Apple Geräte seit Jahren schon zu der zeit als sich nur wenige Menschen für Apple interessiert haben. Was ich gesehen habe ist nicht mehr Apple weit davon entfernt. Ich hole mir jetzt noch ein iPhone 5 und werde auf iOS 6 bleiben und auf bessere zeiten hoffen. Es wird sich sowieso nicht mehr an iOS 7 viel ändern. Wer das glaubt ist naiv

        — david.k
      • Mal ganz ehrlich, iOS 6 war nicht gerade ein Design Hit! Die orangenen bedienelemente in der musikapp waren ein Graus. Die blau-grauen Tastaturen und Fenster nicht mehr zeitgemäß. Ich hab mich schon an iOS 7 gewöhnt

        — Karsten
      • Und das iPhone 5 fanden hier auch welche grottenhässlich, genau wie das 4. Apple kann also echt machen was sie wollen, es meckern immer welche ;)

        — Karsten
  7. Oh mein Gott, die Webseite sieht auf beiden gleich aus!!111.
    Auch beim Taschenrechner ist die schamlose Kopie zu erkennen!!1
    Und bei den Kontakten kann man bei beiden andere direkt anrufen…
    Skandal!!1

    — Insert Name here
  8. Schaut euch Autos an.

    Golf, Focus, a klasse, Astra, i30, ceed, civic…

    Alle Modelle im selben Segment haben die selbe Design Sprache. Es ist alles ein wenig anders, aber im gro doch das selbe.

    — Henne
      • Von mir aus auch Toaster, Fernseher, Kühlschränke, Stereoanlagen,…

        Es gibt immer eine designsprache zur selben zeit. Experimente sind schwierig und neue Sachen erst recht. Sieht man hier in den Kommentaren.

        Scheisse bis Gold. Alles da!

        — Hebne
    • Was für ein Vergleich: Der Golf hat den Status des (nahezu) perfekten Biedermanns und ist nebenbei noch das meistverkaufte Auto seiner Klasse.
      Und Apple…?

      — Tomtom
  9. für alle die ios 7 schon installiert haben: beim laden einer neuen app erscheint erstmal ein platzhalter icon das wir aus der keynote kennen ;)

    — Robo.Term
  10. Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen!
    Mir gefällts! Ok die icons sind etwas gewöhnungsbwdürgtig aber sonst finde ich es erfrischend anders!

    — Snake
    • Richtig. Habe es seit dem Abend der Keynote auf dem iPhone 5 und finde es bis ein paar Kleinigkeiten Super!

      — Chris
  11. Teste die iOS 7 Beta jetzt 2 Tage und es lässt sich sehr leicht bedienen wie man es gewohnt ist. Das Design hat Potential aber es gibt viel zu verbessern. Am schlimmsten ist der Dock, der jedes Hintergrundbild versaut. Ich hoffe der wird wieder durchsichtig. Einige Apps sind super aufgeräumt und das flat Design ist großartig wie z.B. Mail, Kalender und die Foto App. Die Nachrichten App ist leider etwas schlecht zu lesen besonders bei der grünen hintergrundfarbe von Sprechblasen. Da merkt man das noch viel gemacht werden muss. Das die App Icons nicht vom Designer Team stammen merkt man deutlich. Sie passen nicht wirklich zusammen und sind meiner Meinung nach zu bunt aber das wird alles noch kommen. Es geht in die richtige Richtung

    — Basti
  12. Nutze nun iOs 7 seit 3 Tagen und bin total zufrieden damit, man merkt noch das es beta ist, aber man kennt sich sofort aus und nach der kurzen Zeit möcht ichs auch nicht mehr missen,..

    — Sebastian Keller
  13. Man sollte sich einfach mal ein bisschen auf neue Sachen einlassen. Dann hat mans einfach leichter ;)
    Und iOS7 sieht live einfach genial aus. Auf Fotos nicht so sehr…

    — raZilein
  14. Die Krux: zeigt Apple nichts heißt es, die haben nichts neues, zeigen sie was noch „Work in progress“ ist, wird’s sofort als Finalprodukt gesehen und bewertet. Allen Schnellschiessern würde ich einfach noch ein wenig Geduld empfehlen. Diese kommen mir vor wie die Musiker in einem Musikverein, die sich nach dem ersten mehr als fehlerhaften Durchspielen sofort ihr finales Urteil gebildet haben: „so eine Sch…se!“

    — mkummer
    • Ich glaube aber auch, dass kein iOS bis dato so “polarisiert” hat, das man Lust bekam diese zu testen. Ich kenne viele nicht Entwickler die schon die Beta installiert haben und nun bilden sich nicht wissende schon ihr Urteil.
      Aber ich find es auch nicht so toll und das als Entwickler, aber weniger wegen dem Design. Mir fehlt einfach die schon immer Grundliegende einfache Bedienung, eben dieses “ich nimm dich an die Hand”-Gefühl, was gleichzeitig auch ein “Fühl dich wohl”-Gefühl auslöste.

      — Integer
  15. Naja über Geschmack läßt sich nicht streiten und wenn die Geschmackspolizei in Form von renommierten Designern etwas nicht gefällt, lässt es sich gerad am Beispiel Apple vortrefflich profilieren, da Apple an sich, der Presse ja schon immer eine Meldung wert ist.

    Meinetwegen dürfen die Herren gerne Ihre eigenen Telefone bauen und designen und schauen wie weit sie kommen. Diese ewige Angst vor Neuem und Veränderungen nervt mich. Gleiche Diskussion gab es ähnlich auch schon zum neuen Lightning-Anschluss ;)

    Meine Meinung, abwarten und schauen wie es wird. Es sitzen viele Leute daran und machen sich Gedanken und eines ist jetzt schon klar, es wird nicht allen Gefallen aber wenn dann iOS8 herauskommt werden die gleichen Leute sagen: iOS7 sah viel besser aus ;)))

    — Dembi
  16. Ich habe iOS 7 wieder durch 6.1.4 ersetzt. Mir gefallen viele Sachen nicht. Die Icons, die Farbpalette, die Font.. Es wirkt einfach nicht richtig. Und iOS 7 wirkt bei einem schwarzen iPhone nicht so gut wie bei einem weißen.

    Aktuell wünsche ich mir die Features von iOS 7 im alten Design. Aber ich hoffe, dass da noch einiges geändert wird.

    — geek
    • Ich wünsche mir, dass man bei iOS 7 auch ein Classic Design (eben eines im iOS 6 Style) wählen kann, denn endeffektlich sind es ja nur ‘Skins’. Damit wär wohl allen gedient, diejenigen die den neuen “Applodrid” Style mögen können sich darüber freuen, die anderen bekommen das aktuelle iOS ohne sich über den “Applodrid” Style ärgern zu müssen.

      — HomerS
      • Grundsätzlich mag ich den Schritt in eine modernere Richtung, aber nicht so. Ich bin selbst Mediengestalter und für mich ist es ein Horror. Ich habe die Hoffnung das Apple nachbessert, aber dein Wunsch wird wahrscheinlich nicht erhört.

        — geek
      • @geek
        Das meinen Wunsch – leider – nicht in Erfüllung gehen wird, ist mir schon auch klar. Aber Nachbesserung beim Design? Du schreibst selbst “Die Icons, die Farbpalette, die Font.. ” – also so ziemlich alles – ist nicht stimmig (ich würde sogar sagen hässlich). Da reicht nachbessern nicht aus. Die einen wollen es knallig, bunt und flach, eben Applodrid Style – die anderen lieber gedeckt, seriös und konturiert, eben edel im iOS 6 Style. Zwischen diesen Auffassungen dürfte schwierig zu vermitteln sein. Das auch beim iOS 6 Style Verbesserungspotenzial besteht, will ich damit nicht gesagt haben (beispielsweise bräuchte ich keine hölzernen Regale, oder Lederlook).

        — HomerS
  17. warum labern einige was wie “ihr wollt was neues und findets dann scheisse”. leute, was neues? ja! her damit aber bitte auch in schön. man darf wohl seine eigene meinung haben und auch als apple fan mal was kritisch anschauen und es nicht sofort in den himmel loben, weil apple es selber amazing und wonderful finden mag. get an own opinion!

    — GRLK
    • Von “sofort in den Himmel loben” zu ” ist das HÄSSLICH, mit Apple geht’s zu Ende” nur weil man irgendwo gehört hat es könnte einem nicht gefallen ist aber ein unterschied. Mir zb hat iOS 6 nicht gefallen, iOS 5 schon. iOS 7 gefällt mir wieder.

      — Karsten
  18. Können die Leute(TM) nicht einfach mal die Füße still halten und Apple machen lassen. Der Schritt ist absolut notwendig wenn iOS nicht auf der Strecke bleiben soll. Findet euch damit ab ihr Heulsusen. Go for it Jony!

    — Mo
  19. Also, so ganz verstehe ich die Aufregung um iOS 7 auch nicht. Es gibt viele gute Verbesserungen, der Kalender z.B. ist für mich so viel übersichtlicher geworden, auch die Darstellung von Mails, Kontakten, Anrufen, etc. geht voll in Ordnung.
    Von der Darstellung der Nachrichten, iMessages bin ich noch nicht so überzeugt. An die App-Icons kann ich mich auch noch nicht wirklich gewöhnen.Aber mal schauen, was da überhaupt noch alles dran passiert.
    Man sollte sich halt im Klaren sein, dass es sich um die ERSTE Beta-Version handelt. Wenn jetzt schon alles toll und perfekt wäre, hätte man ja gleich nen Final Release machen können, also einfach mal abwarten.

    — markusOB
  20. Hallo,

    hab ehrlichgesagt innerhalb von 1nem Tag an das iOS7 gewöhnt, hab mir gesagt mag nicht mehr zurück, sieht toll aus und lässt sich gut bedienen. Ok UI nicht ganz fertig.
    Uhr zu dünn gezeichnet im Sperrbildschirm, etc…

    Bin dann doch zurück weil ich auf funktionierende Backups wert lege, Normale Inkompatibilitäten vorhanden sind und die Developer, wie ich, die Apps anpassen müssen. Normal bei einem Versionssprung.
    Ach ja iOS Beta nie auf seinem Telefon testen, lieber auf einem anderen das nur für Testzwecke da ist. Man man hört au viel,….. Downgrade und Co wozu?

    So wer was zu meckern hat oder ein neues Feature melden mag, sich sachlich wenden an:

    bugreporter.apple.com

    — hugohase
  21. Also ich fühle mich da irgendwie an Microsofts Problem erinnert, Jahrzehntelang ihren Usern ein althergebrachtes Designschema anbieten zu müssen, da der Tumult andernfalls zu groß wäre (siehe: WinXP – Classic View).
    Ich hab iOS7 bisher nur auf Bildern gesehen, und bin auch nicht begeistert, aber dennoch davon überzeugt, dass man sich auch daran gewöhnt. Die Kontrastprobleme werden aber wohl dank des unausweichlichen – da gehypten – “flat design” in Zukunft bestehen bleiben. Naja, wenigsten eine Herrausforderung für alle iOS-UI-Designer ;)

    Schade das in dem ganzen Icon-Gequassel die wirklich interessanten Infos nahezu untergehen. Ist das Ding jetzt endlich erwachsen in Bezug auf Interoperabilität auf Dateiebene? Welche essenziellen Erweiterungen müssen dieses mal (und zukünftig) nicht mehr in Eigeninitiative nachgerüstet werden? Bietet Apple also bald ein vollständiges Produkt an, oder verknappen Sie weiterhin künstlich, wichtige Funktionen, aus Gründen ihrer Feature-Feature-Ökonomie?

    — Diagonal
    • Ohne genauer drauf eingehen zu können, ich sehe es wie du und habe das iOS inzwischen drauf. Es ist optisch viel besser als auf Bildern.
      Zur Leistung kann ich nur sagen: ich hab das Gefühl dass der Akku doppelt so lange hält. Und alle Apps haben jetzt Multitasking.
      Ein offenes Dateisystem wird es aber nicht geben ;)

      — Karsten
  22. Also, das ist echt nervig! Ich bin auch der Meinung, dass das wieder das typische Gegacker ist. Erst heißt es: “Wir brauchen NEU! NEU!!” Dann kommt was Neues und alle wissen, wie man es besser gemacht hätte.

    Würde die Vorschau auf iOS7 so aussehen wie iOS6, geisterten jetzt die Schlagworte “Altbacken” und “Festgefahren” durch die Medien. Vorher gab es viele Entwürfe, bei denen mir persönlich mulmig wurde. Ich finde das, was Apple da jetzt präsentiert hat, ganz ansprechend. Noch nicht ganz fertig, und das ist es ja noch nicht… aber ansprechend!

    — GENERVT.VOM.GEGACKER
  23. john.ive@me.com ? Oder wie mag die E-Mail Adresse des verantwortlichen sein? Die Helvetica ist zwar ansich eine schöne Schrift, die immer geht (wenn einem nichts anderes einfällt) – Sie ist aber sowas von abgelutscht durch ihre Derivate ( z.B. Arial), das ich die nicht auf meinen Devices sehen möchte. Das der Verantwortliche dafür ein Gehalt bekommt ärgert mich schon sehr, ach was solls: der Praktikant wars.

    — HGWell
  24. Also ich kann nur eins sagen!
    Die neuen Features und Funktionen bei iOS 7 übertreffen die nicht schönen Farben der Icons bei weitem.
    Und denen die die Icons nicht gefallen, kann ich nur sagen wartet erstmal ab, es ist nur eine Beta, es ist durchaus möglich das die Farben am Ende doch nicht so Grell und Kindlich aussehen werden!
    Das gejammere jetzt ist einfach zu früh, nur Cool bleiben!

    iBrowneye126
  25. Also, form follows function – bedeutet, dass zuerst die usability kommt, dann das Design. Und gut zu bedienen ist das neue iOS NICHT. Es gibt Leute, die älter sind, und Dormitorien der gewählten Typografie NICHT zurechtkommen werden. Ebenfalls nicht mit den “rätselhaften” Icons. Als ich hörte das Sir Ive übernimmt, habe ich vor Freude gejauchzt. Aber in den letzten Tagen hat man doch recht deutlich gesehen, das Forstal wusste was er jahrelang gemacht hat. Es gibt nur mal nur eine Sache, diebessichre ist als Erfahrung … nämlich noch mehr Erfahrung. Das muss besser werden. Viel besser. Es geht nicht nur darum, dass ich kein persönlich kein Barbie-OS auf meinem Handy will – es geht auch darum dass seriöse und professionelle Designer berechtigte Kritik anbringen. So, damit ist wohl alles gesagt.

    — Juchjuch
      • Fanatismus, Disrespekt und kräftige Ausdrücke – das alles, gepaart mit Unwissenheit -sind hier bei einigen Teilnehmern sehr beliebte Stilmittel. Hmmm – nichts gelernt aus der deutschen Geschichte? Nicht wahr Herr K. Arsten?

        — HGWell
      • Ich gehe ja sonst nicht mit Karsten konform, aber es gibt tatsächlich Leute, die entblöden sich nicht zu jedem Anlass, und sei er auch noch so unpassend, die Nazikeule zu schwingen. Geht’s noch?

        — Thorsten G.
      • Tut mir leid aber ich kapiere nicht was meine Äußerungen mit der “deutschen Geschichte” zu tun haben.

        — Karsten
  26. Und das Sage ich als Apple-Nerd, Apple-Bewunderer und jemand der vom Lebenswerk Sir Ives zutiefst beeindruckt ist. Und solange man konstruktiv und respektvoll Kritik äußert, sollte selbst ein Unternehmen, dass aus unheimlich vielen Top-Leuten besteht in irgendeiner Form reagieren. Es wird interessant werden, ob solch eine Reaktion erfolgen wird und in welcher Form.

    — Juchjuch
  27. Hier hat man es nur mit blöden verwöhnten Blagen zu tun, die nicht das Gewünschte vom Christkind bekommen haben!!! Immer nur diese scheiß Äußerlichkeiten!
    Gebt euch doch mal einmal zufrieden.
    Wenn doch wirklich alles so doof und schlimm aussieht, warum habt ihr dann so ein Gerät??
    Ach soooo, ihr wollt natürlich zur Familie gehören…
    Schreckliche Verwandtschaft!

    — nanookla
    • Meine Güte, welche Eloquenz! Und wenn man nicht in der Lage ist vernünftig ńzu argumentieren, dann sollte man seine unqualifizierten Äußerungen für sich behalten.

      — Juchjuch
      • Warum vernünftig argumentieren? Wenn’s euch nicht gefällt, kauft euch was anderes oder bleibt bei ios6. Das ist ja wohl vernünftig.

        — Karsten
  28. ich vermisse die alten zeiten als SJ auf die bühne kam und verdammt nochmal allen gezeigt hat was sache ist.
    JA, wir habens alle geliebt und er hätte auch aus scheisse gold machen können und wir hättens gekauft.
    JA, ein mann macht den unterschied.

    das ständige zurück rudern. response abwarten. in die hose machen. wo sind wir denn… aufm basar?

    haut uns einfach wieder mal um und zeigt uns was wir nicht brauchen, damit wirs dann kaufen!

    that’s business und nicht diese dümmliche icon diskussion.

    amen.

    — ray
  29. ich vermisse die alten zeiten als SJ auf die bühne kam und verdammt nochmal allen gezeigt hat was sache ist.
    JA, wir habens alle geliebt und er hätte auch aus scheisse gold machen können und wir hättens gekauft.
    JA, ein mann macht den unterschied.

    das ständige zurück rudern. response abwarten. in die hose machen. wo sind wir denn… aufm basar?

    haut uns einfach wieder mal um und zeigt uns was wir nicht brauchen, damit wirs dann kaufen!

    that’s business und nicht diese überflüssige icon diskussion.

    amen.

    — ray
  30. Liebes iFun Team, es gibt genügend Menschen denen das Design sehr gut gefällt! Mich eingeschlossen. Eure Berichterstattung bezüglich iOS 7 Design, ist mir daher zu negativ.

    Gruß Mo

    — Mo
  31. Sind Facebook und Twitter im notification Center nicht mehr integriert? Und gibts die Liste Funktion im Kalender auch nicht mehr? Was ist denn das Killer-Feature im iOS 7? Das Control Center…?

    — Zokifu
  32. Ohhhh Mann. Die Kommentare zum Thema hässlich usw. kann man sich ja nicht durchlesen.
    Es ist wie immer, wenn es bei Apple ein neues Design gibt, was neu ist wird zerrissen und für schlecht und hässlich erklärt. Und was kommt dann? 95% lieben es.
    Wem es nicht gefällt kauft ein anderes Handy bzw. bleibt bei ios 6 und gut ist.
    Einfach mal ein Gang runter und abwarten was am Ende raus kommt.

    — Rob
  33. Um mich nun der Diskussion anzuschließen…

    Ich bin weder Designer, noch Entwickler.. Habe die Beta seit 2 Tagen installiert……. Mein Entschluss steht: es geht besser! Das nun zum eigenen Schutz etwas gesagt wird wie “das haben wir der Putzfrau aufgetragen”.. Ist unerwachsen. Wenn es der Wahrheit entspricht, trotzdem schlecht organisiert. Die icons sind nicht nur ein farbliches Desaster, auch die Optik ist trotz der “durchdachten” Icon Struktur Vorlage sehr unharmonisch. Jedes einzelne ist gelungen, aber als Weiterentwicklung der alten icons schlichtweg unbrauchbar. Autobeispiel (weil wir sie lieben): wenn ich die nächste Einser Generation abwarte und sie dann präsentiert wird, soll keine a klasse dort stehen! In vielen Dingen ist das neue iOS auf dem Prinzip des alten des alten aufgebaut. Aber leider wurde zu viel des alten ab gestoßen um weiter sagen zu können es ist harmonisch. Das “photos” Icon ist dermaßen schadhaft für mein Auge. Unfassbar. Da habe ich ehrlich mehr erwartet. Wie gesagt, sehr sehr viele Dinge sind durchaus durchdacht und brauchbar, ich glaube aber einfach das schlichtweg der Bezug zum homescreen von 6 fehlt. Da ist nichts mehr stimmig. Ich glaube jedoch… Das die eingebauten Bugs so übermäßig belastend wirken können, das eine generelle Umstrukturierung einiger Elemente (um nicht wieder das Dock anzusprechen) durchaus den Zeitplan sprengen könnte. Als ich den homescreen näher betrachtete dachte ich mir irgendwann,.. Vllt hat das Design Team einfach irgendwann die Objektivität verloren… Das kenne ich selbst.. Aber ein dermaßen beliebtes Produkt, kann man nicht einfach so raushauen. Ich denke mir die ganze zeit.. Ok es ist eine Beta, es kann noch etwas geändert werden… Aber ganz ehrlich? Es sähe für Apple ziemlich mies aus, wenn nun ganz andere icons genommen wuerden, nachdem Jay johny the ive alles so hoch gelobt hat. Es gab bisher selten eine solche Polarisierung. Mit den icons kann man sich nach einiger zeit durchaus anfreunden, aber so ist das schließlich bei vielen Dingen, die man liebt und die halt einfach da sind……… So wie Frauen.

    — Stew
    • Es gab bisher keine Polarisierung weil sich bisher fast nie was optisch geändert hat ;) und beim iPhone 5 genau wie beim iPhone 4 haben auch viele gesagt es wäre abgrundtief hässlich….

      — Karsten
  34. “überdimensionierte Knöpfe und allzu offensichtliche Hinweise auf bestehende Interaktionsmöglichkeiten” waren und sind der Erfolgsfaktor bei iOS.

    Offensichtlich sind in letzter Zeit zu viele Web- und Flash-Designer auf den iOS-Zug gesprungen, ohne jegliches Verständnis für mobile Plattformen und Touch-Screens, welche ihre alten 1-Quadrat-Pixel-Knöpfe und 5-Pixel-Schriften aus der Schublade kramen.

    — InterfaceBuilder
  35. Also im Herbst kommt das neue iPhone und IOS7. Könnte es vielleicht ein 3D Display haben ? Dann müsste das Design der icons doch exakt so sein, oder ? Warten wir’s mal ab.

    — Tadpole
  36. Glaube kaum, dass der aktuelle grafische Stand der Beta 1 der finale ist. Kann mir auch nicht vorstellen, dass dies der Anspruch von Apple / Jony Ive an eine moderne UI sein soll. Zu inkonsistent im Icon Design, Schwächen in der Typo, zu wenig roter Faden. Man kann zwar die Richtung erkennen, aber es wirkt unfertig bzw schnell für die erste Präsentation hingezimmert. Da geht noch was und das finale IOS 7 wird dann alle Kritiker versöhnen :)

    — travis@work
    • Denke ich auch. Finde das Interface ganz gelungen ( WP7 lässt grüßen), aber die Icons wirken tatsächlich wie bunt zusammengewürfelt. Gerade das Einstellungs- und das Safari-Icon sind auch isoliert betrachtet einfach hässlich. Meiner Meinung nach sollte die Icons viel abstrakter sein, um zum “Flat Design” zu passen. Irgendwie beisst sich deren “klein-klein” Design mit der Simplizität des UI. Meine Meinung

      — Thorsten G.
  37. Mir gefällt das Aussehen von IOS7 auch absolut nicht. Aber vielleicht gewöhnt man sich dran (hoffe ich)
    Aber die Meldung auf N24, Apple arbeite an Display mit 5,7 Zoll und schön billig bunten Olastikbombern finde ich viel erschreckender. Wenn das kommt bleibt mein IPhone 5 das letzte IPhone.

    — Angelika
    • bin keiner von diesen “umsteigern” auf andere systeme. aber apple hat auch mich mit dem neuen design so extrem enttäuscht und wenn jetzt auch all die neuen handys in diese kitchige richtung gehen werden denk ich viele umsteigen. dafür kommen aber sicherlich viele kinder und asiaten zu apple, die mögens kitschig und bunt.

      — GRLK
      • Ich werde nicht umsteigen. Aber bei ner Tischplatte in buntem Plastik behalte ich mein IP5 bis bei Apple wieder Vernunft regiert.

        — Angelika
    • Das trau ich Apple einfach nicht zu. Die haben das iPhone 4 als “Billig-iPhone”. Die müssen sich nicht auf das Plastik-Niveau herablassen.

      — Melvin
  38. Wenn ich ehrlich bin ist die Nachrichten App fast die schönste bisher. Das gefällt mir wirklich richtig gut. Zwar gewöhnungsbedürftig aber hübsch. Die grauen Transparenz Layer sind aber wirklich daneben. Beim Lauter/Leiser machen hat man 5 Sekunden das halbe Bild überblendet.

    Julius
  39. Erst gestern in der Mediendesign Vorlesung haben wir iOS7 extrem auseinander genommen.
    Es macht sehr viel falsch vom Design her. Ich hoffe mal das verbessert sich über die Beta.
    Windows Phone 8, obwohl wir es alle in der Vorlesung hassen, machte vom Design her immerhin alles richtig und konsequent.

    Ich mein schon allein, dass wir einmal Pictogramm-Icons haben und dann plötzlich farbige ist ein No-Go im Design. Sehr ungleichmäßig und vor allem unübersichtlicher das ganze.
    Ich hoffe auf Verbesserungen.

    — eric
    • Vielleicht habt ihr auch alle Kreise Ahnung ;) Apple macht es IMMER anders und IMMER meckern irgendwelche Experten. Experten haben zb gesagt dass das iPad unnötig ist und ein Flop wird. Experten haben gesagt dass das Air zu teuer ist und ohne Laufwerk nur ein netbook. Experten haben gesagt dass das iPhone 5 ein Flop wird weil es leicht verkratzt. Ich hab meins ohne Hülle oder Folien oder sonst was in der Tasche und nicht den geringsten Kratzer. Also einfach mal den Ball flach halten und die in cupertino ihre Arbeit machen lassen. Euer Prof arbeitet nicht in cupertino sondern an der Uni, warum wohl?

      — Karsten
      • es gibt aber ne Menge Gestaltungsgrundlagen, die jeder Kommunikationsdesigner, Mediengestalter oder auch Produktdesigner wie Sir Jony Ive im Grundstudium lernt und mit denen Layouts und Design gleich viel harmonischer und konsistenter wirken. Ich glaube ja mittlerweile, dass es ein bisschen Absicht war, speziell bei den Icons, etwas extra unästhetisch vorab zu präsentieren, damit im Laufe der Beta-Phase Design-Verbesserungen erkennbar sind und man quasi in die Veränderungen hineinwächst und sich an den neuen Look gewöhnt.

        — travis@work
      • Wobei die Beta ja nicht zum eingewöhnen sondern für Entwickler ist. Und ganz ehrlich, bei der Präsentation und auf den Bildern mit diesem bubble Hintergrund usw hat es mir auch null gefallen. Jetzt mit “gefülltem” iPhone mit allen Drittanbieter Apps find ich es echt Top und die “schrillen” Farben wirken eher auflockernd.

        — Karsten
  40. Kommt mal auf den Teppich. Das ist die erste Version nach der “Revolution” – natürlich wird da über die Zeit nachgebessert. iOS 6 wurde über Jahre immer weiter verfeinert – is ja wohl klar, dass das dann auch stimmiger aussieht.
    An die Hater mit “Apple hat kopiert bla bla”: Ja es gibt ne Ähnlichkeit, weil manche Sachen von Android oder Win einfach auch von Apple “inspiriert” sind. Und schaut euch doch mal die Passbook-App auf Touchwiz an – da merkert keine Sau. Ich bin gewaltig der Meinung, dass Apple wegen des Erfolgs “zu Tode gehatet wird” – auch wenn die Kritik oft gerechtfertigt ist, wird sie oft einfach total aufgeblasen.

    — Julian
  41. Ich freue mich auf ein längst überfälliges Update, und Funktionen die ich schon lange vermisse.
    Bei den Icons kann Apple ja noch gerne etwas nachbessern!

    Andreas
  42. Einiges an Kritik kann ich nicht verstehen. Mir persönlich gefällt das neue Design, da ich mich am bisherigen Design einfach “satt” gesehen habe. Da die Geschmäcker verschieden sind, kann ich natürlich auch verstehen, dass es dem Einen oder Anderen nicht zusagt. Aber leider kann man es – wie immer im Leben – nicht allen recht machen. Ich denke den meisten Usern (so wie ich es gefühlt anhand der Kommentare warnehme) gefällt allerdings das neue Design.
    Für mich ist es komplett unerheblich, ob sich Apple von Microsoft oder Google inspirieren ließ. Man muss es auch mal umgekehrt sehen: das iOS war z.B. vor Android da – da hat sich Google ja auch von Apple inspirieren lassen, sonst sähe Android und auch Windows Phone 8 heute vielleicht ganz anders aus. Deswegen ist das für mich auch komplett latte, Hauptsache es gefällt mir.
    Ich glaube auch, das es den Befürwortern des neuen Designs (so wie ich) es bei iOS bzw. Apple auch hauptsächlich um andere Faktoren bei der Entscheidung zu iOS geht – z.B. die Sicherheit, die Stabilität etc. (ich weiss wovon ich spreche, habe mir als das Samsung S2 rauskam das Gerät geholt und nach 1 Monat wieder entnervt verkauft weil es ständig irgendwo hakte). Zudem ist es doch möglich, einfach auf dem alten iOS 6 zu bleiben, wenn es einem besser gefällt. Und die zusätzlichen Features des iOS7 kann man sich doch auch mit Jailbreak schon heute installieren. Von daher verstehe ich die Aufregung nicht. Es wäre auch sehr konstruktiv, wenn diejenigen, denen das neue Design nicht gefällt, einfach mal selber ein paar Entwürfe machen. Dann könnte der Rest hier auch mal sehen, ob es wirklich designtechnisch viel bessere Möglichkeiten gibt.
    Natürlich wäre es schöner gewesen, Apple hätte direkt mit einem grafischen Entwurf aufwarten können der jenseits unserer Vorstellung gewesen wäre. Aber so ist es nun leider mal nicht, da Ideen nicht so von selber kommen und gerade geniale Geistsblitze nicht erzwungen werden können.

    — Markus
  43. Geschmacklose Regenbogenkotze trifft es ziemlich gut!! völlig egal ob das Printgrafiker oder blinde Autisten auf LSD entworfen haben. Schon das
    Moodboard hätte ich der/demjenigen um die Ohren gehauen!!

    Zurück auf Anfang aber pronto

    — Adrenalin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14449 Artikel in den vergangenen 2640 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS