Artikel Synology DS412+ im Video: Wir bauen uns einen Medien- und Backup-Server mit iPhone Support (Teil 2)
Facebook
Twitter
Kommentieren (58)

Synology DS412+ im Video: Wir bauen uns einen Medien- und Backup-Server mit iPhone Support (Teil 2)

Featured 58 Kommentare

Nachdem wir im Juli unseren Netzwerk-Speicher, die Synology DS412+, ausgewählt und aufgebaut haben, konnten wir uns inzwischen mit der Systemverwaltung des intelligenten NAS vertraut machen und haben den zweiten Teil unserer Video-Serien fertig gestellt.

Zugegeben, der Sommer-Urlaub und die anfangs recht steile Lernkurve des Synology-eigenen Disk Station Managers in Version 4.0 – diesen könnt ihr hier live ausprobieren – haben die Fortsetzung unserer Serie etwas herausgezögert – andererseits hatten wir so genug Zeit uns in das komplette System einzufuchsen und werfen heute einen Blick auf die alltagsrelevanten und vor allem für iOS-Nutzer empfehlenswerten System-Dienste der Netzwerkfestplatte.

Teil 1 zum Nachlesen: Der Aufbau und die Installation der Synology DS412+


(Direkt-Link)

Im zweiten Teil leisten wir die Vorarbeit, die wir benötigen um die DiskStation so iPhone- und iPad-freundliche wie möglich vorzubereiten:

  • Das Look-and-Feel der DSM 4.0 Oberfläche
  • Die Time-Machine Funktion für Mac-Nutzer
  • Dateiverwaltung mit der File Station
  • Zusatz-Dienste über die Paket-Verwaltung
  • Downloads mit der Disk-Station
  • Musik-Indizierung und iTunes-Freigabe
  • Online-Foto-Alben mit der Photo Station
  • Video- und Film-Streaming mit Plex
  • Push-Benachrichtigungen & Cloudstation

Teil 3 wird sich dann um die Kommunikation zwischen den iPhone-Apps des Herstellers und der “Syno” (so sagt man in der “Szene”) kümmern und hoffentlich schneller im Kasten sein. Vielen Dank für eure Geduld und viel Spass.

Diskussion 58 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Er spricht es nicht schön aus, aber es ist englisch und wird wohl nicht wie die deutsche Maschine ausgesprochen. Willst du Maschine sagen, sei bitte konsequent und sag Zeitmaschine.

      — George
      • Er meint, dass es anders betont wird: mäschiiiiiin. Sieht blöd aus, aber Lautschrift kann ich nicht.

        — Herzog
    • Raid…
      Einmal Google bzw. Wikipedia und dann erklärt sich das dort !
      In einem Kommentar etwas zu aufwendig,,,
      Selbst der Mann ist, junger Padawan….

      — mgandalf
      • Raid ist klar.
        Dann muss aber je 2 Platten zu EINER zusammen gefasst werden und dann gespiegelt. Sonst ist da nix mit Datensicherheit. Wenn 4 Platten zu einer zusammen gefasst sind, erhöht sich nur die schreib- / Lesegeschwindigkeit.

        Dennis
      • @Dennis
        Raid 5: “Wie bei RAID 0 werden die Daten in Blöcke, den Stripes, aufgeteilt und über die gesamte Festplatte verteilt.”

        In diesem Fall 4 Festplatten zu einer (ca. 80% der Gesamtkapazität aller Festplatten).
        Fällt eine dabei aus, lassen sich die Daten zumeist aus den verbliebenen wiederherstellen.

        — Vio
    • Kommt auf die Konfiguration an: in diesem Fall RAID, d.h. das teil “spiegelt” die daten selbstständlig auf die anderen platten, sodass die daten stets – je nach wunsch – auf mindestens 2 oder gar allen platten vorhanden sind. Somit hat ein Ausfall EINER platte keinen Datenverlust zur folge. Wenn jedoch mehrere platten gleichzeitig ausfallen, wird es schon etwas kritischer, je nach RAID-Level.

      — HouseRotation
    • Bei einem Raid 5 (ab 3 Festplatten) kann max. eine Festplatte ohne Datenverlust ausfallen – ABER ein Raid ist NIEMALS ein Backup Ersatz!

      — Vertex
    • Im ct’Magazin hatte man von 5 Platten gesprochen die im Raid 5 laufen damit Mann 100% vor Festplatten-Crash geschützt ist!

      — DIDIOpladen
  1. Kann man mit dem NAS auch auf einen AppleTV zugriefen bzw. In dessen Brwoser oder mit einer App Filme abspielen?

    — Jack
      • Sofern ATV 2 einen Jailbreak hat, kannste mit firecore (firecore.com) auf den NAS zugreifen (Achtung!! ATV 3 kann zur Zeit noch nicht gejailbreakt werden). Alternativ geht es auch mit dem kostenlosen Programm xbmc. Das mache ich schon seit über 1 Jahr und es klappt wunderbar. Synology ist ein MUST HAVE!!

        — Stefan
  2. Hat die Synology DS412+ genug Leistung, um 1080p videos vom Plex server live konvertieren zu lassen, für iPhone bzw iPad??

    — Mumy
    • fast, Plex gibt an das man ein Dual Core mit 2,4 Ghz braucht, die Syno hat 2,13.
      Aber mein uralt macbook mit 1,6Ghz streamt meine HD 1080p, der wird zwar extrem heiß, läuft aber, sowohl iPad als auch iPhone. Da sollte die Syno das auch schaffen :)

      — Monox
  3. Geiles Video, habe die Synology DS211 im Einsatz und hatte noch nie die Downloadstation benutz. Als ich aber nun dieses Video gesehen habe, habe ich diese gleich aktiviert. Allerdings gibt es für Safari auch ein Addon und dies funktioniert einwandfrei. Cool weiter so!!!

    — Wolf
  4. ich habe zwar nur eine DS110j bin aber auch sehr zufrieden damit!
    Kann also jedem eine Synology dabei und im Vergleich zu früher (bin bei DSM 3.0 eingestiegen) wird die DS immer besser.
    Was ich auch jedem wärmstens empfehlen kann ist die 4.1 Beta

    — iphone747
  5. Erst einmal Danke für die Idee und die Umsetzung. Da lernt man doch noch was dazu. ;-)
    Es wäre echt klasse, wenn Ihr solche Videos in 720p und mit etwas lauterem Ton einstellen könntet. Danke! :-)

    — Modo
  6. das einzige, das mich vom Kauf abhält ist, dass die Apple TV nicht drauf zugreifen kann…. :-(
    so bleibe ich bei einem Mac mini als home Server!

    — Niko3
    • Genau! Falls die HDD nicht ausreicht -> 2 oder 4-Bay-HDD-Gehäuse für 100,- und der Kapazitätsvorteil eines NASs wäre auch pfutsch. Ich will nicht behaupten, so ein NAS wäre rausgeschmissenes Geld, aber in den meisten Fällen ist es das einfach.

      Wenn der ATV4 dann auf NAS zugreifen in der Lage sein wird, dann wird der Mac Mini verkauft, aber solange das nicht funktioniert (und ordentliches 1080p bei 24hz mit DTS etc) ist der Mini die bessere Lösung.

      — edadler
    • Im ernst , kannst das etwas erläütern ? Bei mir steht auch ein NAS Kauf als Fileserver und timemachine Ziel an…

      — Jo
    • Habe zwar auch einen QNAP 419, aber ob schlechter oder besser sollte jeder selbst entscheiden. Ein Kollege hatte vor mir nen Syno, bei dem mir die Oberfläche etc. nicht gefallen hat. Im Endeffekt hatte ich mein NAS aufgrund des günstigeren Preises gekauft.
      Aber von der Ausstattung nehmen sich beide nichts. Habe bisher noch kein Feature gesehen, was der andere nicht kann!
      Wie gesagt, ist nur ne Geschmackssache.

      — Anura
    • Ich habe auch QNAP (eine 419P im Betrieb und eine 219P Daheim).
      Funktionieren gut – auch wenn es Ewigkeiten gedauert hat, bis die Aktualisierung der Virendefinitionen mal funktioniert hat.

      Ansonsten haben die ja fast den gleichen Umfang (außer Push) – Time Maschine funzt auch bei QNAP gut.

      Allerdings muss ich sagen, dass das Push und die Oberfläche bei Synology sehr gefällig ist.

      — M.W.
  7. Hab die DS112+ seit acht Wochen im Einsatz und bin extrem zufrieden. Zudem läuft darauf auch Mono als runtime so dass diverse Windows Apps auf der Box auch direkt laufen.
    Wünschenswert wäre, wenn es eine erweiterte Config über den Browser anstelle der Console gäbe. Aber so kann man auch ganz gut damit leben.
    Der Ersteinsatz erinnerte mich stark an Apple: Anschließen, Firmware aufspielen und dann den Wizard ausführen; simpler geht’s fast nicht.

    — Ldaniel
  8. Ich hab die 411+ und wenn ich nen Film rüberschiebe auf die Box macht er das mmmit ca 11MB/s ist das nicht viel zu lamgsam? hab die platte im arbeitsplatz als netzlaufwerk (\\NAS\file) eingebunden. find irgendwie das es schneller gehen sollte oder?

    — Marvin
    • je nachdem ob da noch ein “langsamer” Router mit 100er Switch dazwischen hängt! Denn dann ist das schon das Maximum. Hast du allerdings die Config: PC/Mac -> 1000er Switch/Hub/Router -> NAS, dann ist die Nettorate schon sehr langsam.

      — Anura
      • Wenn die Syno an einem 1GB Netzwerk hängt, liegt das an dem verschlüsseltem Container. Das entschlüsseln dauert halt ein wenig, da die Hardware nicht mehr mitmacht. Fürs plexen reichts aber locker aus.

        — Myla
  9. Könnt ihr auch eine Empfehlung für einzubauende Festplatten aussprechen? Ich bevorzuge ja die green Serie von WD mit 7200rpm. Ich denke gerade bei diesem recht schnellen NAS sollte man 7200er Platten und keiner 5400er nehmen oder?

    — Cromax
    • In der Regel ist das Gerät bzw. dessen RAID-Implementation der Flaschenhals und nicht die Festplatten selbst. Das RAID bzw. Der Verbund von mehreren Platten bringt sowieso einen Geschwindigkeitszuwachs mit.
      Aus diesem Grund werden in der Regel möglichst energiesparende Platten empfohlen. Eine sparsame 5400 ist also einer 7200er vorzuziehen.
      Hier eine der Quellen: http://www.tomshardware.de/HD1.....373-7.html

      — Snuggles
  10. Kann man die Lieder in iTunes von den Server auch beim Synchronisiern mit iOS-Geräten verwenden oder können die nur abgepielt werden?

    — Andi
  11. Wer weis denn wo man passende DVB-T Sticks für die DS212+ beziehen kann? Seit dem DSM 4.1 Beta kann man ja auch DVB-T damit schauen, stream und aufnehmen. Habe bisher nur nicht den auf der Synology Seite genannten Stick gefunden bzw. bestellen können.

    Grüße
    Börn

    — Börn
  12. Wer immer sich die mühe gemacht hat diesen Bericht zu erarbeiten hat ein Lob verdient und sollte nicht wegen einiger sprachhoppser gerügt werden

    Zum Thema
    Habt ihr schon EZCLOUD getestet weil mich das wirklich interessiert
    Danke fuer den Bericht

    — Manatee
  13. Vielen Dank für den Super-Beitrag.
    Freue mich schon auf Teil3.
    Würde mich auch riesig freuen, wenn Ihr auf das Thema “DynDNS” und “Erreichbarkeit von extern” eingehen würdet.

    — Zirbelnuss
  14. Bin ich der einzige den es interessiert, welche PHP-Version auf dem NAS/Webspace installiert ist?
    Eine phpinfo wäre sehr informativ :)

    — riyuk
  15. Geht es mit der Serie noch weiter? Oder habt ihr das ganze eingestellt? Ist ja schließlich schon wieder 10 Wochen her das der zweite Teil rauskam.

    — Laui

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13095 Artikel in den vergangenen 2428 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS