Artikel Siri vermittelt: Ein Viertel aller Wolfram Alpha-Nutzer kommen vom iPhone
Facebook
Twitter
Kommentieren (24)

Siri vermittelt: Ein Viertel aller Wolfram Alpha-Nutzer kommen vom iPhone

24 Kommentare

Unglaubliche Zahlen. Wolfram Alpha, die im Mai 2009 ans Netz gegangenen, wissenschaftliche Suchmaschine bekommt momentan jeden vierten Besucher von Apple Sprach-Assistentin Siri vermittelt. Dies berichtet die New York Times und fürht uns damit noch mal vor Augen, welchen Einfluss die hier beschriebenen Siri Exklusiv-Partnerschaften auf das Alltagsgeschäft der involvierten Parteien haben. Auch das Restaurant-Bewertungsportal Yelp freut sich, wir wie wissen, seit Monaten über die starke Zunahme der mobilen Besucher. Sowohl Yelp als auch Wolfram Alpha werden bislang nur amerikanischen Siri-Nutzern angeboten, dürften sich im Laufe des Jahres jedoch auch hierzulande blicken lassen. Einzeln und ohne Siri-Support gibt es Wolfram Alpha bereits als Universal-App.

Siri accounts for about a quarter of the queries fielded by Wolfram Alpha, whose staff has grown to 200.

Diskussion 24 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wo wir Grade dabei sind:
    Ist es inzwischen möglich Siri auf dem iPhone 4 zum laufen zu bringen ?
    Wenn ja, kann mir jemand erklären wie ich das anstelle ?

    — JLK
  2. Gleich gibts böse Kommentare, weiß ich. Aber Leute. Durch die ganzen Jailbreaker mit Siri liegen die Server teilweise echt blank und das bremst Siri. Also kauft euch ein 4s und nutzt Siri dann soviel ihr wollt. Weil anhand dieser Verkaufszahlen wird Apple auch die Server auslegen. (Hochrechnen der zu erwartenden Anfragen an Siri)
    Und wer sich das nicht kaufen will soll bei seinem iPhone ohne Siri bleiben. Meine Meinung.
    Auch wenn das von Apple nur Geldmacherei ist, weil das 4er ja Siri kann. Theoretisch.

    — Michael
    • So ein Unsinn. Willst wohl nur, das du der einzige mit nem 4S und seinem einzigen guten Kaufgrund, Siri, bist?

      — Schaeffler
      • @Schaeffler
        Du irrst. Ich lege keinen Wert darauf der einzige
        Mit einem 4s zu sein. Mir ist es egal wer welches handy hat. Hab auch Freunde mit Androiden.
        Aber bezahl das was du haben willst. Für mich und ich denke fast jeden Normalo begehst du Diebstahl.
        Und es ist toll zu sehen das du ein iPhone Jailbreaken kannst aber keine Ahnung von der Hardware hast. Kaufkriterien waren für mich die bessere Kamera und der schnellere Prozesser. Nur kleine Unterschiede. Siri war mir da zweitrangig.

        — Michael
    • Michael, du redest da nur Unsinn. Mann zahlt nicht für siri, Mann zahlt für erbrachte Leistung und Material. Und wenn der Apple meint er kann ein Upgrade rausbringen der 4S heisst gleiche wie 4er besitzt und damit den Verbraucher verarschen dann irrt er sich. Ich finde gut, dass alle siri illegal drauf spielen und zeigen das man nicht umsonst mehrere von 100 euros für ein phone bezahlt haben. Gleiche shit von apple nur anders angeboten.

      — Hellboy
  3. @Michael Du hast definitiv Recht! Es ist so eine Art Diebstahl. Die ganzen Kiddis, die ihr iPhone Jailbreaken, Siri klauen etc. gehen mir ziemlich auf die Ketten. Beim Jailbreaken frage ich mich, was für einen Gegenwert man erhält? Halbgaren, oft invasiven Mist und immer wieder Probleme, mehr nicht! Und nur damit sich die kleinen Geizhälse, die sich mit ihren Jailbroken iPhones Bildchen und geklaute Lieder auf dem Schulhof per Bluetooth schicken nun auch Siri kostenlos wollen, soll ich Einbußen beim Benutzen eines von mir bezahlten Services ertragen!? Eine Bodenlose Frechheit! Kauft euch einen Androiden oder bezahlt endlich für die Sachen!

    My two Cents

    — Norman
    • @Norman Klingt ja ziemlich gefrustet, dass Du so viel schwer erarbeitetes Geld ausgegeben hast, um nun mit iP4 Nutzern Siri teilen zu müssen.
      So wie Du Schüler unter Generalverdacht stellst, gehe ich mit gleichem Massstab vor und bin mir sehr sicher, dass Du nicht nur legal erworbene Musik hörst, Dich stets an die Straßenverkehrsordnung hältst etc. Nimm einfach mal den Mund nicht so voll. Sich im Schüleralter ein 4s nicht leisten zu können, hat nichts mit Geiz zu tun. Bedürfnisse zu wecken gehört zu Apples höchsten Prioritäten. Jailbreaks sind einkalkuliert. Künftige (Wieder-)Käufer werden auch so bei der Stange gehalten. Warum engagiert sich Apple stark im Bildungsbereich? OK, Schluss jetzt. NORMAN + MICHAEL Keep cool!

      — Tristan
      • @ Tristan Tatsächlich erzeugt das Frust. Und “teilen” ist definitiv das falsche Wort um dieses Verhältnis zu umschreiben. Sicher sind diese kriminellen nicht nur Schüler, aber doch zu einem hohen Anteil. Und wenn man es sich nicht leisten kann ist es auch nicht schlimm. Im Gegenteil. Gerne kann von mir aus jeder ein 4S haben. Du bemerkst sicher, dass ich nicht den Mund vollnehme, sondern das Portieren von Siri und die definitiv kriminelle Nutzung der Server anprangere. Das führt zu Nachteilen bei denen, die es legal nutzen dürfen. Die Bedürfnisse, die du ansprichst sind Teil des Geschäftsmodelles von Apple. Durch die Portierung werden diese aber unterminiert- merkst Du das nicht? Das führt zu Nachteilen heute, durch die unerlaubte Nutzung der Server und zu Nachteilen später, in Form von weniger neuen Produkten, aufgrund Denn wenn niemand mehr für Produkte und Leistungen bezahlt läuft der Laden nicht. Das ist ein Fakt! Und daran ändert auch dein linkes Gequatsche nichts.

        — Norman
    • Norman, bleib cool und sei ruhig. Du zahlst bei iPhone mehr für iOS als das Hardware und wenn die anderen das Software manipulieren können und Apple selbst nichts dagegen unternimmt dann solltest du einfach Ruhe geben. Wenn es für Apple ein Problem wäre, dann hätte Apple schon längs den devteam verklagt, immerhin das kann Apple sehr gut.

      — Hellboy
  4. Habe ein iphone 4 S trotzdem jailbreak drauf da ich gewisse SSH Zugriffe brauche für eine Schnittstelle mit einem Server. Aber das nur so nebenbei. Ich berfürworte Jailbreak solange niemand dafür Schaden erleidet. Wer sein iphone personalisieren will darf das machen. Was gar nicht geht ist aber Sachen wie Siri installieren da wir da Schaden erleiden und auch Apple hier mehr belastet wird durch die Benutzung eines Dienstes der nicht bezahlt wurde. Auch gecrackte Apps runterladen find ich daneben. Wer ein 600€ handy hat soll die paar € für apps auch haben.

    Frederic Frey
      • Mehrbelastung von Apple… Armes Apple.
        Apple wäre nicht so erfolgreich, wenn bspw. diese Art der ‘Mehrbelastung’ nicht von Vorneherein in sämtliche Überlegungen (inkl. Preise) eingeflossen wäre.
        Zitat apple.com Pressemitteilung vom 18.01.2011 “Gewinnzuwachs 78%”
        Zitat apple.com Pressemitteilung vom 24.01.2012 “Höchster jemals erzielter Umsatz und Gewinn…”
        Eine unglaublich intelligente und hochwirksame Marketingstrategie, die Käufer emotional so stark einzubinden, dass diese sich um Apples Wohlergehen Sorgen machen, selbst in rosigsten Zeiten.
        Die Kunden sollten doch eher sagen: “Apple weiss doch im Voraus um jailbreck und Siri Nutzung auf iP4 etc…. Dann muss Apple dies in ihre Server Überlegungen einbeziehen.” Aber nein. Familie Apple (Nutzer) sorgt sich um Mehrbelastung. Ist schon putzig!

        Apps bezahlen… Keine Frage. Das muss sein. Bei den Preisen für diese Software ist das auch im Bereich des Machbaren (selbst für Taschengeldbezieher).
        @Norman “linkes Gequatsche” ;-) Du öffnest mir die Augen zur Selbsterkenntnis.

        — Tristan
      • @Tristan: Es geht nicht darum, dass die ach so armen Appleserver überlastet sind und Apple deswegen Probleme hat, sondern darum, dass die Nutzer mit verlangsamter Reaktionszeit bei Siri leben müssen, nur weil manche Leute nur ihren Vorteil sehen wollen ohne den Nachteil zu sehen den Sie den “legalen” Siri-Nutzern bringen. Fakt ist dass Siri langsamer arbeitet seit dem es die portierung gibt. Aber anscheinend bist du einer von denen die ihre Vorteile im Vordergrund sehen wollen!

        — iJan27
      • Norman hör auf Tristan. Du bist genauso wie alle andere Apple Fanatiker. Damals in Manta Zeiten dachten die Leute auch das Manta das beste wäre. Aber Apple dankt seine Verkaufszahlen und Profit an euch Fanatikern, die meinen, wenn ich das nicht so mache wie Apple es wünscht dann geht dem Apple schlecht. Nur weiter so.

        — Hellboy
  5. @Tristan Nein, ich Sorge mich nicht um Apple, sondern um einzig um mich und meinen Anspruch auf Service, der für den ich bezahlt habe-du erinnerst Dich sicher.
    Weiterhin MUSS Apple gar nichts, auch nichts von vornherein mit in Serverbelastungen einbeziehen. Aber der Nutzer MUSS sich sehr wohl an geltende Gesetze halten(Apple auch) und nicht zu Unrecht Dinge nutzen, für die er nicht bereit ist angemessenen finanziellen Ausgleich zu leisten. Diese Mentalität ist verachtenswert…

    P.S.: Ich meinte linkes Gequatsche im Sinne von linkisch, nie wollte ich Bezug zu einer/ deiner politischen Couleur herstellen.

    — Norman
    • @iJan27 @Norman Wenn es zahlende Siri Nutzer gibt und die ‘Schwarzfahrer’ das System (zusätzlich) verlangsamen, ist es am Hersteller die zahlenden Nutzer wieder zufrieden zu stellen.
      Nicht ich sehe nur meinen Vorteil… Norman schreibt, es geht nur um ihn und iJan27 möchte, dass man bitte schön so viel Moral hat, dass man nicht Siri nutzt, wenn man dann den Käufern den Spaß verdirbt. Die Verantwortung für das (gut) funktionierende Produkt liegt beim Hersteller. Es ist wunderbar, dass ihr nicht zu Apple sagt “Baut die Server weiter aus!”, sondern “Apple kann doch nichts dafür. Die illegalen Nutzer sind Schuld.”
      Wenn ich eine Zugfahrkarte kaufe und der Zug ist voll mit Schwarzfahrern, so dass ich nicht mitfahren kann, hat die Bahn dafür zu sorgen, dass ich mitfahren kann.. Also soll die Bahn eine Lösung finden. Lahmes Siri liegt an Apple!

      — Tristan
      • Ja. Und die Lösung sieht wie folgt aus. Kontrollieren und Schwarzfahrer raus. Blöd nur das du dann auch aussteigen musst. Zumindest im übertragenen Sinne…

        — Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13683 Artikel in den vergangenen 2524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS