iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 355 Artikel
   

SimsMe: Satte Startprobleme und neues Video und beim Post-Messenger

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Mit einer kurzen Stellungnahme auf der offiziellen Webseite des gestern eingeführten und hier von uns vorgestellten Messengers SimsMe (AppStore-Link) entschuldigt sich die Post zur Stunde für die immer noch anhaltenden Server-Probleme mit denen der WhatsApp-Konkurrent seit gestern zu kämpfen hat.

fehl

Die Infrastruktur der Post, die sich mit dem Verweis auf „über 500 Jahren Erfahrung in der Übermittlung von Nachrichten“ als perfekte Partner für eure vertrauensvolle Kommunikation beworben hatte, war dem plötzlichen Run auf die kostenlose Kurznachrichten-App nicht gewachsen und sorgte bei vielen Nutzern sowohl für Login- und Chat-Probleme als auch für Fehler bei der Registrierung.

So erkennt SimsMe stellenweise Telefonnummern von Neukunden als schon angemeldet, bleibt beim Erststart hängen und listet leere Nachrichten.

Die Post schreibt:

Liebe Nutzer, Wir sind von dem großen Ansturm unserer Kunden positiv überrascht worden. Das bestätigt unsere Überzeugung, dass es eine große Nachfrage nach einem sicheren und vertraulichen Messenger gibt. Natürlich tut es uns leid, dass einige Kunden Probleme mit der Installation und Nutzung hatten. Wir haben unsere Server-Kapazitäten bereits kurzfristig verzehnfacht und arbeiten weiterhin daran, dem großen Nutzerinteresse gerecht zu werden. Zusätzlich werden wir noch heute eine neue Version veröffentlichen, die der ersten Million Nutzer die Selbstzerstörungsfunktion dauerhaft kostenlos zur Verfügung stellt. Freundliche Grüße, Das SIMSme-Team.

Das Update wurde mittlerweile ausgeliefert und wird von einem neuen Promo-Video flankiert, in dem die Post ihren Messenger in Szene setzt.

(Direkt-Link)

Kooperation mit den USA

Auch wenn die SimsMe-App einen guten Eindruck auf uns macht – den großen Knopf zum Löschen des eigenen Accounts lassen viele andere Konkurrenten vermissen – wollen wir in diesem Zusammenhang noch mal an diesen, heute vor einem Jahr veröffentlichten Beitrag der WELT erinnern. In dem Artikel „Deutsche Post fotografiert Briefe für interne Zwecke“ schrieb das Springer-Blatt damals:

Auch die Deutsche Post arbeitet mit amerikanischen Behörden zusammen. Einerseits finde derzeit „eine Übermittlung von Daten im Zusammenhang mit Sendungen in die USA“ im Rahmen längerfristig angelegter Pilotprojekte statt, teilte das Unternehmen auf Anfrage der „Welt am Sonntag“ mit.

Die Übermittlung sei jedoch nur zu Testzwecken erfolgt und sei mit dem Ziel der Vereinfachung der Zollabfertigung initiiert worden.

App Icon
SIMSme dein sic
DP IT Brief GmbH
Gratis
36.31MB

Donnerstag, 14. Aug 2014, 16:51 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und meinen Gutscheincode habe ich auch nicht bekommen. Ich glaube kaum das die Million gestern schon geknackt wurde!

  • „schrieb das Springer-Blatt damals“ sagt ja schon alles

    @ Frank :Es gab wohl problem wegen der Last.. Mit dem Update von heute haben alle Die Funktion direkt aktiviert.

  • Geht mir nicht anders, selbst das senden klappt nicht. Kommt nix an. Ohja, denke auf den Gutschein werde ich auch warten müssen……

    Also kein Grund Threema zu verlassen

  • und leider wird auch diese App, wie Threema, auf lange sicht keine chance gegen WhatsApp haben.
    Zumindest für mich, konnte es einfach nicht durchsetzten bei den meisten (wichtigen) Kontakten.

    • Wenn Du WA nicht benutzen willst, benutze es nicht und lösche Deinen Account.

      Wenn Du WA benutzen willst, benutze es, aber jammere hier nicht rum.

      Ich habe meinen WA Account gelöscht und wer mit mir in Kontakt treten möchte, hat genug Möglichkeiten, da brauche ich kein WA dafür.

      Ich bin kein Mitglied in der Gruppe „Lemminge“, wenn Du da drinnen bleiben willst, gerne.

    • Meine Erfahrung im Freundeskreis? 2 Leute den ich Threema so oft eingehämmert habe es aber nie kaufen wollten haben ohne zucken sofort die SIMSme App Probiert. Threema hängt sich wirklich an die Einmalzahlung auf. Selbst für 1Cent wäre das so. Google Kunden haben mit Kreditkarte und Gutscheinkarten nix am Hut. Kein einzigen den ich kenne. Bei Apple kann ich die App wenigsten Verschenken. Aber da hat man ja iMessage was ich für weit besser halte als Whatsapp.

  • Warum öffnen sich eure Links und Appstorelinks nicht in neuen Tabs?! -.-

  • Cool, das mit den Selbstzerstörenden Nachrichten finde ich nais geregelt. Hat schon jemand ausgecheckt ob man dennoch wärend die Nachricht oder das Bild angezeigt wird, screenshots machen kann.

    Die logik würde zunächst mal dafür sprechen, da Ping ja schlussendlich daran zugrunde gegangen ist, dass seit iOS7 keine Regelung mehr gefunden werden konnte, die so etwas unterbindet.

    Aber so rein von der integration und umsetzung her Top!

    • Jupp, es kommt sogar ein Sicherheits-hinweis innerhalb der App, dass trotz Sofortlöschfunktion Screenshots und Fotos vom Bildschirminhalt gemacht werden könnten.

      Also Hose wieder zu machen.

      • Außerdem kann mit einer anderen Foto bzw. Videokamera immer Aufnahmen vom Bildschirm machen! Also was soll der Sche…

    • Die Idee hatte ich auch schon, und war mir sicher das ich die Fotos meiner bekannten so behalten könnte :D Aber sie schickt die ja auch ohne Zerstörung in anderen Chats.

  • Und mit dem Update haben sie ‚vergessen‘ das Gutscheinfeld einzuprogrammieren. Empfehlen statt dessen Accountlöschung… FAIL

  • @Crazy Monk

    Das Gutscheinfeld braucht man jetzt nicht mehr! Die erste Million User bekommt das Snapchat-Feature nun automatisch geschenkt!

  • Wie funktioniert das mit den QR-Codes?
    Gilt im übrigen auch für Threema!

  • Zerstörfunktion ist automatisch mit drin. Ganz ohne InAppKauf und Gutscheincode. Zumindest bei mir! Coole Funktion. Wie früher beim Handy, wo man eine Ablaufzeit für SMS einstellen konnte. Jetzt müssen nur noch ein paar Leute von meiner Kontaktliste die App installieren.

  • DerKaterKarlo™

    Funzt alles!!! nur versenden gibt Fehlermeldung obwohl der versandt funktioniert hat ! Wohl noch ein paar Kinderkrankheiten …
    Aber das mit der Selbstzerstörung läst sich mit Hilfe der Screenshot-Funktion leicht umgehen … Also nicht unbedingt eine wirklich brauchbare Funktion …
    Mal abwarten ob sich diese kostenlose app bei den Pfennigfuchsern durchsetzt, denen die 1.79€ für Threema zuteuer war….

  • DerKaterKarlo™

    Den Code braucht man seit dem Update nicht mehr der zerstören Button (Bomben Icon ) ist Standartmässig da!
    Daher auch kein eingabefeld dafür!
    Den qr-Code kann man ein scannen wenn man unter kontakte einen Kontakt auswählt runter scrollt dann steht da Code scannen ….

  • Na Neuinstallation funzt alles wie beschrieben, sogar die ersten Kontakte sind da…….nicht so gut wie Threema, aber die Geizknochen, denen 1,79 € zu teuer waren, sind schon da….

    Zumindest brauch nun wirklich niemand mehr Whats Dingsda…..

  • Kann es sein das die App derbe am Akku saugt?

  • Uups, geladen, angemeldet, Passwort vergeben (wozu? ) registriert
    App verlassen, neu gestartet , Passwort Abfrage (für einen Messenger ziemlich lästig und umständlich) = Password falsch (müsste ich mich ja zweimal bei Anlage vertippt haben)
    =Seltsam

  • Gleiches Problem wie bei Threema, es geht erst an Andriod 4.0, viele haben aber noch 3.x…. Hätte viele Freunde in Threema, aber so eben nicht…

    • Wer hat bitte Android 3.x? Das gabs doch nur für ne Handvoll Tablets und nie für Smartphones…

      Außerdem, wer heutzutage noch nen Androiden unter 4.0 verwendet, dem ist wirklich nicht zu helfen. Den Kram kriegt man doch schon für unter 100€ hinterher geschmissen.

    • Er meint bestimmt 2.x bzw Leute ohne 4.x was ja dann gleich den Sprung zu 2.x macht.

  • Verstehe nicht ganz warum hier überhaupt von diesem Messenger berichtet wird. Es ist nichts besonderes daran, er funktioniert nicht richtig, und es gibt zahlreiche bessere Alternativen, über die hier nix geschrieben wird…(Line, Telegram, Viber…)

    • Wenn es danach geht würde kein Lebewesen nach der Geburt überleben. Also gibt dem ein Chance genauso wie Du es Major Updates bei Apple auch gibt’s.

    • Telegram ist trotz Verschlüsselung unsicher wie ein Scheunentor und letztlich kein Deut besser als Whatsapp. Der diesbezügliche Contest wohl eher ein Witz…

      Viber – heute übrigens Teil einer japanischen Unternehmensgruppe – hat einen extrem schlechten Datenschutz und sammelt die Daten en Masse und das ohne Zustimmung… Das Sammeln ist gesichert, unklar ist allerdings was mit den Daten passiert…

      Line? AGBs sind so verfasst, dass der Nutzer bzgl. Zustimmung gar nicht gefragt werden muss. Datenschutz genauso schlecht wie bei Whatsapp.. Darüber hinaus überzeugt die Verschlüsselung nicht

  • Line aus Japan, Telegram vom russischen Facebook und Viber aus Israel sollen Alternativen zu einem End2End verschlüsseltem Messenger mit Servern in Deutschland sein???

    Wenn er bei Dir nicht funktioniert, hast Du wohl das Update noch nicht installiert. Verstehe nicht warum Du die drei Apps erwähnst, die nicht einmal aus Europa kommen.

    • Weil es mich nicht interessiert woher ein Messenger kommt, vielmehr ist mir wichtig dass er gut designed ist, sauber funktioniert, und funktionsreich ist. Und das ist SimsMe nicht, zumindest als der Artikel erschien.

  • Die Verschlüsselung bei SIMSme ist nur so sicher, wie der verwendete asymmetrische Schlüssel (RSA-2048). Wenn jemand die gesamte Kommunikation mitschneidet und den RSA-Schlüssel knackt, nutzt auch der sicherste symmetrische Schlüssel nichts mehr (AES-256).

    Besser wäre ein Schlüsselaustausch nach Diffie-Hellman basierend auf elliptischen Kurven gewesen. Der Vorteil hierbei ist, dass der symmetrische Schlüssel nicht übertragen werden muss. Beide Kommunikationspartner erzeugen ein Schlüsselpaar, übertragen den öffentlichen Schlüssel an den jeweils anderen und basierend darauf können beide (lokal!) einen identischen symmetrischen Schlüssel erzeugen.

    Spätestens nach den Veröffentlichungen von Snowden weiß man, dass RSA-Schlüssel mit einer Schlüssellänge von 1024 Bit nicht mehr sicher sind. 2048 Bit gelten zwar noch als sicher, trotzdem haben diverse große Internetseiten (z.B. Google) ihre Server vorsorglich umgestellt und verwenden für den Schlüsselaustausch bei SSL-Verbindungen das sicherere Verfahren nach Diffie-Hellman.

    In Threema erfolgt der Schlüsselaustausch auch nach diesem Verfahren. Und es wird jeder Nachricht eine zufällige Anzahl an Füllbytes hinzugefügt, um nicht aufgrund der Länge einer Nachricht Rückschlüsse auf deren Inhalt ziehen zu können (Bilder und Video ausgenommen). Und dann ist da noch der MAC (Message Authentication Code) oder Forward Secrecy, die für zusätzliche Sicherheit in Threema sorgen. Alles Dinge, auf die SIMSme gar nicht erst eingeht, also wohl auch nicht implementiert hat.

    Wer sich etwas mit diesen Themen auskennt, der weiß, dass Threema derzeit der sicherste Messenger im App Store ist. Vorrausgesetzt die Angaben auf deren Internetseite stimmen mit dem überein, was in Wahrheit programmiert worden ist (deshalb ist der nicht-öffentliche Quellcode auch das einzige, was bei Threema angeprangert wird).

    Quellen: http://www.sims.me/sicherheit und https://threema.ch/de/faq.html

  • Hallo
    weis jemand wie ich den simsme account vom ipad auf mein Phone bekomme?
    doppelt anmelden geht nicht.
    somit auf dem ipad account löschen und neu auf dem iphone anlegen? was passiert mit meinem Gutschein den ich eingelöst habe? weg? geht das?

    • Das geht theoretisch (so jedenfalls die Macher).
      Ich würde aber noch warten bis die anfänglichen Probleme weniger geworden sind, da es immer noch Registrierungsprobleme gibt und im Falle eines Wechsels der alte überschrieben werden würde.

  • Weiß jemand wie das verwendete Case im Video heißt?

  • Geiz ist geil! Hauptsache Umsonst!!! Da lästern viele über die Androiden, sind aber kein Stück besser.
    Einfach nur peinlich!

  • Findet ihr eigentlich auch, dass solche Spots mit bezahlten Schauspielern eher Anti-Werbung für ein Produkt sind?

  • Also, nach gefühlten zwei Wochen ohne jede Veränderung in meiner Kontaktliste habe ich jetzt aufgegeben, und die App wieder gelöscht! Fand es Anfangs gut und war fast euphorisch, bleibt aber schließlich alles wie gehabt – alle nutzen WA und interessieren sich weiter nicht! Totgeburt! Hab jetzt, neben Threema, 4 Messenger, die auch kaum benutzt werden, weil keiner mitmacht, einen fünften ungenutzten brauche ich nun wirklich nicht! Schade, aber weg damit!

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18355 Artikel in den vergangenen 3226 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven