iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 675 Artikel
   

Schnüffel-Schutz: iPhone gegen unbefugte PC-Zugriffe Dritter absichern

53 Kommentare 53

Setzt ihr bei eurer täglichen iPhone-Nutzung einen Passcode ein, dann ist euer Gerät dank der integrierten Hardware-Verschlüsselung bereits relativ gut gegen unbefugte Zugriffe abgesichert. Im Fall eines Verlustes kann das Gerät ferngelöscht werden, das Gros der Daten ist durch euer Passwort geschützt – gegen die forensischen Angriffe von Strafverfolgungsbehörden, Nachrichtendiensten und dem unbeaufsichtigten Zugriff durch das übervorsichtige Sicherheitspersonal an internationalen Flughäfen, ist euer Gerät jedoch nur bedingt geschützt.

allegeraete

Darauf hat nun der Security-Experte Jonathan Zdziarski in seinem iOS-Sicherheitsvortrag „Identifying Back Doors, Attack Points, and Surveillance Mechanisms in iOS Devices“ hingewiesen.

Strafverfolgungsbehörden mit physikalischem Zugriff auf euer iPhone können heutzutage aus einer Handvoll (nicht-öffentlicher) Software-Helfer wählen, die dafür optimiert sind, die Geräte von Zielpersonen nach persönlichen Daten zu durchforsten. Laufende Prozessen, temporäre Log-Dateien und nicht verschlüsselte Konfigurations-Parameter würde im Polizeialltag zahlreiche Anhaltspunkte liefern.

Ist euer iPhone erst mal mit einem Amts-Rechner verbunden, so Zdziarski, würde das Apple-Handy trotz seiner Hardware-Verschlüsselung und der aktiven Passcode-Sperre viele Daten seines Besitzers Preisgeben.

Eine Misere, aus der Apples selbst einen Ausweg anbietet.

Mit dem Apple Configurator, (Mac App Store) dieser Hinweis lässt sich auf Seite 50 der von Zdziarski veröffentlichten Vortragsfolien (PDF-Link) einsehen, kann das persönliche Gerät komplett abgeriegelt werden und reagiert fortan nicht mehr auf die Kommunikationsversuche fremder Rechner.

profil-700

Alles was vorsichtige iPhone-Nutzer dafür tun müssen ist (a) den Apple Configurator kostenlos aus dem App Store zu laden, (b) ein neues Konfigurationsprofil für das eigene Gerät zu erstellen und (c) die Berechtigung „Verbindung mit Hosts ohne Configurator-Installation erlauben“ zu deaktivieren.

Gerät das so gesicherte iPhone anschließend in fremde bzw. in die falschen Hände, würden sich alle derzeit erhältlichen, forensischen Software-Tools die Zähne ausbeißen. Ein so abgeriegeltes iPhone spricht über sein USB-Kabel nicht mehr mit fremden Rechnern und kann seinen Besitzer auch nicht mehr kompromittieren.

Die Schritt-für-Schritt Anleitung liefert euch dieses Dokument.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Jul 2014 um 11:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    53 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33675 Artikel in den vergangenen 5462 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven