Artikel Patentantrag beschreibt: Apple wünscht sich Nutzer-Feedback in der Karten-App
Facebook
Twitter
Kommentieren (13)

Patentantrag beschreibt: Apple wünscht sich Nutzer-Feedback in der Karten-App

13 Kommentare

In einem jetzt öffentlich gewordenen Patent-Antrag vom 28. Dezember 2011 beschreibt Apple ein System, mit dem die Inhalte der hauseigenen Karten-Applikation durch Rückmeldungen aus der Nutzer-Community verbessert werden könnten. Überschrieben mit “User-Specified Route Rating and Alerts” detailliert die Patentschrift ein Routing-System, das den Anstrengungen der Croudsource-App WAZE (AppStore-Link) gleicht und bei der Erstellung neuer Strecken die aktuelle Verkehrslage berücksichtigt.

Das in der Patentschrift skizzierte System würde nicht nur Bewegungsdaten auswerten um sich einen Überblick der aktuellen Verkehrslage zu verschaffen, sondern den Nutzern auch Möglichkeiten anbieten größere Unfälle und Straßen-Sperrungen direkt zu melden.

strassen

Ebenfalls angedacht: Eine größere Routen-Auswahl, bei der sich die angebotenen Strecken an den momentanen Gegebenheiten orientieren. Ein offenbar vorgesehener Rückkanal würde den iPhone-Nutzern hier auch die Bewertung der vorgeschlagenen Routen ermöglichen.

WAZE, deren bestehender Service die von Apple skizzierten Funktionen heute schon umfangreich implementiert, wurde – nach erfolglosen Geboten Facebooks und Apples – erst kürzlich von Google übernommen.

Unter iOS 7 blendet Apple zwar heute schon Verkehrsstörungen ein, beschränkt sich dabei aber auf offiziellen Meldungen und sammelt derzeit abgesehen von fünf vorformulierten Fehlerbeschreibungen, noch keine Wortmeldungen von Endnutzern ein.

melden

Platz für Rückmeldungen der Nutzer:
rateme

Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wäre schon gut, wenn Apple erstmal die derzeitigen Meldungen umsetzen würde. Ich veruche bereits seit Monaten einige falsche Hausnummern in meiner Straße zu melden (darunter meine Eigene). Wir aber konsequent ignoriert.

    — Carsten
    • Genau das habe ich auch gerade gedacht. Habe es in meiner Stadt aufgegeben die teilweise seit 7-8 Jahren veralterten Daten zu korrigieren.

      — Crocdoc
      • Habe auch vor ca. 4 Monaten mehrmals an Apple eine neue Siedlung mit Strassen auf deutsch und englisch gemeldet, bis heute hat sich nix getan!
        Vor 4 Wochen an Google Maps gemeldet, 3 Wochen später wurde gemeldet, dass in der Tat neue Siedlung vorhanden ist und dass die neue Strassen in Maps implementieren werden.
        Woche später waren die neue Strassen auf der Karte.
        Schwach Apple!

        — Kartoschka
      • Ihr wisst doch, nicht die Kartendaten werden geändert, Apple passt stattdessen die Orte an die Kartendaten an. Und das kann schon mal dauern. Der Bautrupp müsste aber demnächst eintrudeln ;-D

        — Kartoffelsack
      • Verdammt! Jetzt muss ich mit meinem falsch eingetragem Cafe umziehen… Ob das meine Android-Gäste mitmachen???

        — NeoJoe
    • Das Problem ist aber das, dass man sich auf die TT Karten eingelassen hat. Seit nunmehr 7!!! Jahren versuche ich den falschen Straßennamen bei meinen Großeltern korrigieren zu lassen… Ohne Erfolg. Auch bei Apple Null Reaktion auf die Meldungen. Scheinbar sind sie alle zu inkompetent Straßennamen aus einem offiziellen Register zu übernehmen. Komischerweise hat Navigon das damals schnell korrigiert.

      — Horst
  2. Als Maps erschien meldete ich mehrmals ein paar Fehler bzgl. POIs. Da nichts passierte habe ich es aufgegeben und ich glaube auch nicht mehr daran.

    — Eumel
  3. Viel besser wäre es wenn sie die meldungen wie zb Standort existiert nicht mehr mal bearbeiten würden…

    Sie ignorieren es aber simpel weg…

    — HanZBlixcz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS