Artikel Nicht 100% begeistert: Googles Sprachsuche erreicht Chrome
Facebook
Twitter
Kommentieren (39)

Nicht 100% begeistert: Googles Sprachsuche erreicht Chrome

Apps 39 Kommentare

Google Sprachsuche ist grandios – keine Diskussion. Die Wort-Erkennung funktioniert um Welten besser als über Apples Siri-Server, die Rückmeldung ist instantan und informiert bereits beim Sprechen über die Erkennungsrate. Und: Seit Einführung der gesprochenen Antworten, kann man sich zudem immer öfter den Tap auf die angezeigten Ergebnisse sparen, meist ist man gut damit bedient einfach die Antwort abzuwarten.

Seit heute ist Googles Sprachsuche – wie versprochen – auch Bestandteil der Safari-Alternative Chrome (AppStore-Link). Aber: In Googles Such-Applikation (AppStore-Link) funktioniert die akustische Eingabe neuer Queries irgendwie besser. Nicht funktional, sondern konzeptionell. Während Googles Such-App die Mikrofon-Taste bereits direkt nach dem Start anbietet, platziert Chrome den Button zum Einsprechen neuer Suchen eher als Option neben der Eingabeleiste für die Webadressen, bzw. am unteren Bildschirmrand.

sprachsuche

So begeistert wir von Chrome in seinen Anfangstagen waren; ertappen wir uns in letzter Zeit immer häufiger dabei, nur noch auf die Google Such-App zu setzen. Vielleicht geht es euch ja ähnlich. Auf unseren Geräten ist Chrome – trotz dem erwarteten Update – jetzt irgendwo auf den hinteren Homescreen-Seiten vergraben. Googles Such-App hat einen festen Platz im Dock.


(Direkt-Link)

Diskussion 39 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • bei mir ist die sache nicht alzu schwer … hab kaum speicher frei also muss alles unnötige weg so auch google

      — Juschan
      • Ich nutze auch Safari und Chrome. Aber Safari kommt meist dann zum Einsatz, wenn ich viel lese, zum Beispiel Nachrichten, die Reader Funktion finde ich da einfach gut. Da es im CydiaStore auch nen Add-Blocker (leider nur Safari) gibt, kommt Safari auch vermehrt zum Einsatz. Aber Chrome ist mir vom gesamten Aufbau lieber

        — EDoubleDWhy
      • Dann teile ich auch mal kurz:)
        Ich nutze beides nahezu gar nicht, aber nicht mangels gefallen, sondern mangels der Möglichkeit es als Standard zu setzen (insbesondere chrome).
        Letztendlich könnte googles Hintergrund sein, dass die suchen app mehr darauf basiert Antworten zu finden und es so einem Gespräch mehr ähnelt. Chrome hingegen nicht nur suchen, sondern auch Surfen anbietet mit mehreren Tabs etc.
        Ich kann sowohl euch ifun als auch google verstehen. Der Mittelweg wäre vllt nur chrome anzubieten mit einem besseren sprechenknopf.. Meiner Ansicht nach ist die google suche app überflüssig, höchstens etwas schneller dabei..

        — Acrobat1986
  1. Wie läuft das eigentlich mit der Sprachausgabe?
    Bei mir ist die Funktion nur in Englisch (U.S.) verfügbar. Ansonsten ausgegraut

    — softno
  2. Ich nutze sowohl chrome als auch die google App. Beides Super!!toll finde ich, dass chrome App. Mit dem Rechner @home zu synchen ist.
    Safari nutze ich so gut wie nie!

    — Nik78
    • Geht mir auch so. Nutze Chrome am Mac/iPad/iPhone zum Surfen und die Google Search App nutze ich (wegen Now (bessere Suchergebnisse kann man gar nicht bekommen)) für jede Art der Suche.
      Da ist google einfach Meister seines Faches und das wird auch noch lange so bleiben.

      — 00010101
  3. Die Such-App habe ich nur mal testweise genutzt. Safari nutze ich eigentlich nur noch in den Fällen, wo iOS den Browser vorgibt (z.B. Links aus Mails öffnen). Das lässt sich ja leider auch mit JB nicht ändern. :(

    — Andreas
  4. Alles was Google heisst hat auf meinem iPhone/Macbook nix zu suchen :)
    Bin zufrieden mit dem Safari und als Suche nutze ich Bing!

    — bjoernt
      • zusatzlich hab ich noch Ghostery mit Tracking-Schutz und alle Google Seiten auf der Block-Liste.

        Zitat:
        Laut Insiderangaben nutze Google 57 verschiedene Kennzeichen, um jeden Nutzer identifizieren zu können. Sehr wahrscheinlich sind das Kriterien wie IP-Adresse, Browser, Betriebssystem oder Bildschirmauflösung. Aber auch installierte Schriften und fehlerhafte Einträge in der Google-Suchleiste können ausgewertet werden. Google weiß welche Suchanfrage ein Nutzer zu welcher Uhrzeit gestellt hat, wer er ist und was ihm wichtig ist.

        http://www.contentmanager.de/n.....mmeln.html

        Muss jeder selbst entscheiden was die eigene Privatsphäre wert ist :)

        — bjoernt
  5. Würde es ja gerne mal ausprobieren, aber ich fürchte meine Kollegen hier im Büro werden mich komisch anschauen, wenn ich meinem Telefon auf einmal komische Fragen stelle…
    .
    Wer nutzt sowas? Und nervt seine Umwelt damit?

    — Claus
    • Man kann’s ja auch zuhause nutzen ;)
      Gibt ja auch genug Leute die dieses Siri nutzen (was bei mir komischerweise die ganze zeit deaktiviert ist)…

      — 00010101
    • Hoffentlich nicht, das Google die Apps auch für iOS anbietet ist mittlerweile der einzige Grund warum ich noch ein iPhone hab xD.
      iOS ist zwar top, aber vieles kann Google einfach besser und das nutze ich mim JB auch zum Teil aus.
      Android wird auch immer mehr die bessere Alternative, Bisher sind alle meine Kumpels die zu Andorid gewechselt sind auch sehr zufrieden (und ja, das ist teilweise jetzt schon ein Jahr her)…

      — 00010101
  6. Eigentlich bin ich ja auch mehr eher Apple Fan. Aber die Google Apps Suche ist einfach gigantisch. Daher nutze ich sie auch.

    — Daniel x.
  7. Ich nutze Chrome statt Safari da man bei Chrome beliebig viele Tabs öffnen kann ohne das die alten gelöscht werden. Leider hat die iPad Chrome App den großen Fehler das bim öffnen die Tabliste ganz nach rechts gezogen ist. D.h. Es werden die ältesten Tabs anstatt der neuesten angezeigt.

    — Max
  8. Nutze gern die G-App. Allerdings läuft sie beim vergrößern der Seite und dann verschieben nicht so flüssig wie Safari. Und das größte Manko: “Reader” fehlt, das beste am Safari!
    (iPhone5)

    — Powermagarac
  9. iCab ist schon seit über 2Jahren mein Haupt-Browser. Top Feature, die ich nimmer missen will.

    — Suicide27Survivor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13065 Artikel in den vergangenen 2422 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS