Artikel Neue Apple-Produkte im Herbst
Facebook
Twitter
Kommentieren (37)

Neue Apple-Produkte im Herbst

37 Kommentare

Leicht frustriert vom (unberechtigten) Einbruch der Apple-Aktie hat sich Tim Cook im Anschluss an die Bekanntgabe der Quartalszahlen in der hier nachzuhörenden Telefonkonferenz zum Status Quo Cupertinos geäußert.

Die Eckpunte überraschen nicht. So drückt das iPad mini die Gewinn-Margen, der iTunes Store ist dank der guten Kontrolle wenig anfällig für Malware (Android kämpft mit 97% der Schädlingssoftware) und nach wie vor sei Apples Fokus ganz auf den Bau neuer, innovativer Produkte ausgerichtet.

Cook klingt zuversichtlich. Sogar neue Produktkategorien könne man erschließen. Detail-Infos bleiben selbstredend aus. Die in den Raum geworfenen Zahlen sind dennoch lesenswert:

finanz

Apple rechnet im Herbst und Anfang 2014 mit spannenden Produktvorstellungen.

  • Über 30.000 Firmen nehmen an Apples Enterprise Programm Teil und verteilen iOS-Anwendungen an Mitarbeiter.
  • Apple konnte mit 3,9 Millionen etwas weniger Macs als im Vorjahresquartal absetzen, hält sich aber besser als der PC-Gesamtmarkt, der im gleich Zeitraum nicht 2% sondern 14% geschrumpft ist. Der iMac-Verkauf läuft stark, die Laptops gehen leicht zurück.
  • Jeder 2. verkaufte iPod ist ein iPod touch
  • Am Sonntag feiert der iTunes Music Store seinen 10. Geburtstag und ist nach wie vor der größte Digital Content Store der Welt.
  • Apple bietet Musik in 119 Ländern an. Der Song Katalog umfasst 35 Millionen Lieder. Filme können in 109 Ländern geladen werden, Bücher in 155.
  • Derzeit stehen 850.000 iOS App und 350.000 iPad-optimierte Apps zum Download bereit.
  • Der App Store verzeichnete bereits mehr als 45 Milliarden Downloads.
  • 3 von 4€, die im März weltweit für Apps ausgegeben wurden, wurden in Apples App Store umgesetzt.
  • Apples iCloud-Angebot zählt 300 Millionen Benutzer.
  • Apples Bar-Reserven liegen inzwischen bei knapp 145 Milliarden Dollar.

2quartal

Diskussion 37 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • das ipad mini verkauft sich gut und macht daher einen nicht kleinen anteil vom gesamtumsatz aus, unabhängig vom ipad 4. und da das ipad mini eine bedeutend geringere gewinnspanne hat, zieht es die gesamt-gewinnspanne des unternehmens runter. evtl wurden zudem iphones und ipad 4 günstiger an mobilfunkbetreiber abgeben… bei den ganzen sonderaktionen, die man sieht.

      — HO_
      • Und genauso wie bei Hoeneß liegt bei Apple ein Großteil des Geldes im Ausland. Sonstg müßte man ja “zu viel” Steuern zahlen.

        — Sonari
    • Was bedeutet “Bar-Reserven” genau? Doch bestimmt nicht, dass sie irgendwo eine Turnhalle voll Scheinen rumstehen haben? Aber ich habe bisher “bar” immer mit “Hardware”-Geld assoziiert.

      — Rob Otter
      • Du hast recht, dass Bargeld im eigentlichen Sinne körperlich vorhandene Münzen und Scheine sind. Hier dürften aber eher liquide, nicht gebundene und damit jederzeit verfügbare Bankbestände gemeint sein.

        — Bananarama
      • Deine Assoziation mit dem riesigen Scheinchenlager ist naheliegend, aber falsch. Bar Reserven sind Reserven, auf die Apple jederzeit zugreifen kann. Das ist Geld auf einem Konto, mit dem Apple das machen kann, was sie mit Bargeld machen könnten.

        — John
  1. Tim Cook zu einem größeren iPhone:
    “Unsere Wettbewerber haben einige wesentliche Kompromisse gemacht um ein größeres Display anzubieten. Wir werden kein iPhone mit einem größeren Display anbieten, solange diese Kompromisse existieren.”
    Was bedeutet das? Apple bringt irgendwann ein größeres iPhone, wenn diese Kompromisse bzw. schwirigkeiten ausgeräumt sind! Fragt sich nur wann, ich würde sagen 2014 und es werden ca. 4,6 Zoll.

    — HO_
    • …natürlich zusätzlich zu dem 4 Zoll iPhone. Und auch zusätzlich zu einem günstigen iPhone.
      Ich kenne wirklich nicht wenige Android User, die genervt von Ihrem Smartphone sind, aber nicht zu Apple wechseln, weil sie nicht mehr auf das große Display verzichten wollen.

      — HO_
      • Tja, bei mir ist es umgekehrt. Ich würde mir gerne, wie es vor ein paar Jahren noch der Fall war, ein schickes Zweitgerät zulegen.
        Aber ich habe kein Bock auf diese Riesendisplays.
        Die ersten Handys musste man als Rucksack mit sich führen, dann wurden sie immer kleiner.
        Verstehe irgendwie diese Entwicklung nicht.
        Und noch weniger verstehe ich Argumente wie: Besser, wenn man darauf einen Film gucken oder surfen möchte.
        Mir ist selbst ein iPad zu klein zum Filme gucken. Filme sind für mich ein Gesamterlebnis. Inkl. Surround-Sound und großem Screen.
        Und zum “surfen”: Wenn ich unterwegs bin, suche ich höchstens gezielt nach Informationen. Aber ich surfe nicht.
        Surfen ist für mich einfach mal hier mal da im Internet zu gucken. Ähnlich wie zappen. Ohne Ziel. Sowas macht man ganz entspannt auf der Couch mit dem Laptop/iPad…

        Aber das ist nur meine Meinung. Die Mehrheit scheint das anders zu sehen. Leider…

        — saber1
      • Ich sehe es genau so. Mein Phone dient in allererster Linie der Kommunikation und schneller Informationsbeschsffung unterwegs.
        Längeres Surfen auf dem iPad geht nicht. Bild zu klein. Aber was nachschlagen und Apps nutzen: prima.

        Wenn ich Filme schauen will, dann am TV über den HDMI Adapter.

        Mein perfektes Phone: klein, leicht, Schick, robust und lange Akkulaufzeit: ein iphone 5 ;)

        — Boccaccio
      • Vergiss es, es wird ziemlich sicher keine 3 verschiedenen iPhone Modelle geben.
        Kann mir auch nicht vorstellen das es ein billig iPhone geben wird. Apple hat noch nie auf den Billigsektor geschielt. Wieso sollten die ausgerechnet jetzt, wo es der Firma finanziell so gut wie noch nie geht, von ihrer Firmenphilosophie abrücken?
        Totaler Quatsch!

        — Gerd
      • …warten auf 2014, ein jahr das uns hoffentlich eine größere iphone produktpalette bringt und damit noch mehr glückliche iphone besitzer… und glückliche aktionäre.

        — HO_
    • Die Kompromisse sind z. B. die nicht mögliche Bedienung mit einer Hand. Also sobald uns längere Daumen gewachsen sind, gibt’s größere iPhone-Displays.

      — n0reaga
    • Apple will so lange mit einem 4,6 Zoll Handy warten, bis sie es schaffen so zu bauen, das es sogar kleiner als das iPhone 5 ist. Einfach weniger Rahmen.

      — Sascha Migliorin
  2. Das “(unberechtigten)” solltet ihr im Sinne einer objektiven Berichterstattung besser ersatzlos streichen.

    — Pete
    • Was erwartest du? Das ist ein Appleblog hier sind alle halt Fans von Apple und eine richtig objektive Berichterstattung wird’s hier nicht geben.
      Ps: Mit dem „unberechtigt” haben sie sogar recht :P

      — JanBremer
      • Wieso ist das eigentlich ein Automatismus, dass man als Fan nicht objektiv sein kann? Ich brauch mir keine Meinung vorkauen zu lassen. Die bilde ich mir dann schon selbst.

        — Thorsten G.
  3. Na also, den ganzen Unkenrufen und Analysten-Panikern hat Apple es mal wieder gezeigt. Und was heisst das? Das bedeutet Apple ist immer noch das beste Unternehmen auf dem Planeten und die Produkte die besten die man fürs Geld bekommt. Wer das nicht rafft ist selbst Schuld und soll den anderen Mist auf dem Markt kaufen. Übrigens, die AAPL-Aktie ist pures Gold, wer jetzt nicht bei dem super unterbewerteten Kurs nicht zugreift, der ärgert sich dann in einem Jahr richtig!

    — AppleLover
      • Naja recht hat er… Alleine in der Nacht vom 23-24 ist die Apple Aktie um 13!€ gestiegen. Zum Septemer letzten Jahres war sie sogar auf 540€ und die Chance das sie wieder weiter hoch kommt stehen gut. Also wenn ich ein paar tausend übrig hätte würde ich sofort kaufen und sie nen halbes Jahr liegen lassen.

        — Hamster
      • @Hamster: Du bist ja drollig. Und das wusstest Du vorher, dass sie (um wahnwitzige 2,5%) steigen wird? Offensichtlich nicht, denn dann hättest Du jetzt die “paar tausend” übrig.

        — Thorsten G.
  4. Wie sich hier gefreut wird das Apple das erfogreichste Unternehmen von irgendwas ist. Das kommt von der durchschnittlichen Gewinnspanne von 40%, und die bezahlt IHR!!!
    Weiterfreuen und Geld raus!

    — KalleBerlin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14031 Artikel in den vergangenen 2576 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS