Artikel Kontaktverwaltungen: Cobook versteht multiple Adressbücher – Thread Contact stellt sich vor
Facebook
Twitter
Kommentieren (12)

Kontaktverwaltungen: Cobook versteht multiple Adressbücher – Thread Contact stellt sich vor

12 Kommentare

Auf Augenhöhe mit Cobook oder Contaqs steht die gerade auf Version 1.1 aktualisierte Kontaktverwaltung “Thread Contact” (AppStore-Link) zwar noch nicht, bietet Freunden des “flat design“-Trends aber eine zumindest optisch innovative Neuauflage des iPhone-Adressbuchs an.

Die 1,79€ teure Universal-Applikation kombiniert Facebook und Twitter mit dem eigenen Adressbuch, einer Gruppenverwaltung und einer, fast schon monochrom gestalteten Telefonwahlscheibe. Die Exchange-Integration hakt, die Schnellzugriff-Symbole am unteren Bildschirmrand sind hingegen durchaus brauchbar. Unterm Strich ist “Thread Contact” keine Download-Empfehlung aber ein sehenswerter Kandidat, der einmal mehr unterstreicht in welche Richtung sich ein Großteil der neuen iPhone-Applikationen in den kommenden Monaten entwickeln wird.

Auch Cobook (AppStore-Link) ist ziemlich flach gestaltet, wartet unter der Haube aber mit etwas mehr Substanz auf und ist kostenlos verfügbar. Ach ja: Seit dem Sprung auf die Versionsnummer 1.1 kann Cobook nun auch mehrere Adressbücher auf einmal verarbeiten. Anders formuliert: Ab sofort kann nicht mehr nur auf den Standard-Katalog persönlicher Kontakte, sondern auch angebundene Card-Dav-Konten, oder Exchange-Kontakte zugegriffen werden. Wir haben Cobook schon vor vier Wochen ausprobiert und waren eigentlich ganz angetan von der neuen Adressbuchansicht.

Im Alltagseinsatz vergessen wir jedoch regelmäßig, dass sich die App überhaupt auf dem iPhone befindet und ertappen uns immer wieder in Apples Standard-Anwendung. Ein Zeichen? Wir empfehlen alternative Adressbuch-Manager zu testen – zu viel solltet ihr von den Kontakt-Sortierern aber nicht erwarten.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mit dem Update ist Cobook endlich zu gebrauchen, weil ich mit verschiedenen iCloud-Adressbüchern arbeite.
    Wenn darüber auch die Visual-Voicemail ginge und verpasste Anrufe anzeigen könnte, würde es bei mir sogar die Telefon-App ersetzen.

    — heldausberlin
  2. Cobook ist gut. Man muss halt sein Apple Adressbuch und die Telefon App in einem Ordner verstecken.

    “Flat Design” ist schon ganz richtig. Es zeichnet sich aber nicht nur durch weniger oder gar keine Tiefe (Schatten) aus sondern auch durch dezentere Farben und jeglichen Verzicht auf Glanz/Glossy-Effekte.

    Auch Apple stellt sein iOS etwas in dieses Richtung um, wie man an den matten Buttons der Musik-App sehen kann.

    Das ganze ist ja auch von Facebook und sämtlichen Google Apps bekannt.

    — Blue
  3. Hab den Schrott jetzt gelöscht nachdem beim Scrollen durch die Kontaktliste (Euer linkes Bild) die Liste immer springt und für wenigen Sekunden irgendwelche Emailadressen statt der Namen angezeigt werden. Hatte das gute Stück jetzt von Anfang an benutzt, aber es nervt einfach immer wieder richtig fette Bugs zu finden.

    — Thorsten G.
  4. Bin immer noch begeistert von “FastContacts” als Adreßbuch-Alternative.
    Schön gemacht und mit Erinnerungsfunktion für Geburtstage.

    — Gurkenhobel
  5. Ich würde ja auch am liebsten wieder die Standard-App verwenden, aber seit irgendeiner iOS Version kann man ja die Gruppen nicht mehr so leicht einzeln Anzeigen!Da ich viele Gruppen habe, ist dieses aber wichtig für mich.

    — Rogerg
    • Da nutze ich schnell mal die Gelegenheit nachzufragen: wie kann ich diese Gruppen wieder löschen? Ich trage schon lange Gruppen mit mir rum, die ich löschen möchte. Wenn diese dann gelöscht werden, bleiben die Kontake dann ohne Gruppe erhalten?

      — Tristan
      • Ich nutze seit Jahren Groups und kann Gruppen erstellen, sortieren und löschen – ohne Probleme!

        — Newcomer
  6. Welche kann denn die Gruppen vernünftig anzeigen, so wie früher beim Adressbuch (insbesondere auch mehrere iClouds nutzen).

    — Hh
  7. Moin
    Ich fände es schon gut, wenn Cobook nur die Kontakte und nicht auch noch die vorgeschlagenen Kontakte anzeigen würde. Das kann ich beim Standardadressbuch immerhin auswählen….
    Grüße
    Der Dingens

    — Dingens
  8. was mir noch bei Cobook fehlt (oder bin ich zu doof dafür?) ist die Möglichkeit Facebook Kontakte mit normalen Kontakten zu verknüpfen, gibt ja genug Leute die bei Facebook nen Pseudonym verwenden…

    — Lars
    • Man kann schon seit version 1 mehrere Kontakte verknuepfen: Einfach in Kontaktlistenansicht auf den Stift druecken, dann die Kontakte auswaehlen und oben “merge”

      — Miķelis Vindavs

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS