Artikel iPhone Kontaktverwaltung: “Cobook” macht einen verdammt guten Eindruck
Facebook
Twitter
Kommentieren (58)

iPhone Kontaktverwaltung: “Cobook” macht einen verdammt guten Eindruck

58 Kommentare

Fantastical hat euren iPhone-Kalender ersetzt. Ecoute die Musik-Applikation. Jetzt greift Cobook das Adressbuch an.

Cobooks OS X-Version konnten wir als “besseres Adressbuch” für den Mac bereits im Mai vorstellen. Jetzt ist auch die iPhone-Version der kostenlosen Kontaktverwaltung im AppStore erhältlich und gesellt sich übergangsweise schon mal auf Seite eins des iPhones, zu den “wirklich wichtigen” Applikationen.

Der gratis erhältliche 6MB-Download “Cobook” (AppStore-Link), der bereits beim Erststart darauf aufmerksam macht, keine Kontakt-Daten auf fremde Server zu übertragen, sortiert die Anzeige eurer privaten und geschäftlichen Kontakte neu, hat einen Foto-Dialer an Bord, bietet optionale Kontakt-Verknüpfungen zu Twitter und Facebook an und überzeugt nicht nur mit einer ausklappbaren Gruppen-Verwaltung, sondern auch mit frei konfigurierbaren Detail-Ansichten, die nach belieben editiert und in schön gestalteten Mails verschickt werden können.

Die Anwendung gleich sich mit der Standard-Kontakt-Applikation des iPhones ab, sieht hervorragend aus, bietet (vor allem durch die Live-Tweet-Anzeige) einen erheblichen Mehrwert zum Werks-Adressbuch und stellt sich jetzt im Video vor. Greift zu.


(Direkt-Link)

Diskussion 58 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Und wie verdienen die ihr Geld? Niemand hat was zu verschenken. Ist da Werbung drin? Oder kann man der Aussage, dass nichts übertragen wird, vielleicht nicht so ganz trauen? Bei kostenlosen Apps bin ich immer erstmal misstrauisch.

    — Cromax
    • Es wird nichts auf fremde Server übertragen. Das bedeutet aber nicht dass die Daten nicht auf eigene Server übertragen werden…

      Oder verstehe ich das falsch?

      — 00Alux
  2. Warum die Kontaktbilder in der Liste noch immer nicht angezeigt werden, weiß auch nur Apple :-/ So Kleinigkeiten würden iOS schon wieder besser machen, aber neln man braucht dafür alternativ Apps oder nen JB.

    — dSquare
      • Ha-ha :)
        Manchmal wünsche ich mir ne “rate” Funktion für die Kommentare :)
        Recht haste wohl.

        — Fraqq
      • Ja und? Ich halte die 16GB Geräte für “hauptsache ein iPhone” Geräte. Ich mein die 200 taken machen auf zwei Jahre gesehen kaum einen Unterschied und wenn doch, dann würde ich mir ernsrhaft überlegen, ob ich daa iPhone wirklich brauche.

        — Babbling Idiot
      • Du bist der coolste! Vielleicht braucht aber nicht jeder 100 Sendung mit der Maus Potcasts auf dem iPhone!? Es soll auch Leute geben die das iPhone nicht nur zum Spielen nutzen und mit 16gb auskommen.

        — DeHub
  3. iCloud Accounts werden auch nicht unterstützt und die Menüs sind in Englisch. Was soll an dem Ding so aufregend sein?

    — Norbert
    • Er synct doch mit deinem internen Adressbuch?

      Dass sich immer jmd über “das is doch in englisch” aufregen muss…

      — isek
      • Mir ist das wurscht, aber zwei meiner Familienmitglieder würden die deutsche Sprache bevorzugen.

        — Norbert
      • Ja geht dann aber nicht. Werden deine Familienmitglieder wohl die drei Vokabeln lernen müssen.

        — Affenpapa
      • Scheint man aber nicht umstellen zu können, also werden deine Familienmitglieder wohl oder übel die drei Vokabeln lernen müssen.

        — George
      • Das musst du meiner Familie überlassen. Mir geht es hier ums Prinzip.
        Abgesehen ist die App für mich unbrauchbar, wenn Sie nicht auf den Firmen iCloud Account zugreifen kann. Hier sollen mehrere Personen ein gemeinsames Adressbuch pflegen. Mit der Standard App des Systems geht das über Gruppen.

        — Norbert
      • Ja, die App kann wohl nur mit einem iCloud-Account umgehen.
        Schade, wenn man mehrere Adressbücher nutzt.

        — heldausberlin
      • Wer grundsätzlich nur deutsch akzeptiert, der sollte sich nur deutsche Fernsprechgeräte mit Funkverbindung, betrieben von deutschen Nutzungs- und Steuerungsanwendungen, kaufen.

        Und nun fehlt noch “bei Konrad Zuse hätte es das nicht gegeben”.

        — Wolf
    • Es ist doch heutzutage jeder in der Lage ein bisschen Standart Englisch zu lesen

      zudem hast du ein amerikanisches Telefon, und da spricht man auch Englisch

      dir würde ich dann doch eher zu einem Siemens C25 raten

      — Paule
      • Du würdest mir zu einem Siemens Telefon raten? Wahrscheinlich habe ich schon Apple-Geräte genutzt, bevor du geboren wurdest.

        — Norbert
    • Leider gibt es keinen von Apple zugelassenen Weg um Facetime Anrufe aus einem 3rd-Party-App zu starten. Technisch ist es moeglich, aber leider gegen die App Store Regeln

      — Miķelis Vindavs
  4. “Fantastical hat euren iPhone-Kalender ersetzt. Ecoute die Musik-Applikation. Jetzt greift Cobook das Adressbuch an.”
    ——-
    Und Mercury oder chrome den Browser. Was jetzt noch fehlt ist das man den Status einer Standart-App übertragen kann.

    — Gerd
  5. Leider nicht in Deutsch, aber so schön und intuitiv dass ich die App benutzen werde. Klasse Tip. Danke iFun !

    — Blue
  6. Cobook hat keine Chancen gegen “Groups” – finde ich schöner und performanter. Vor allem aber die Gruppenfunktion ist genial und auf einen Blick zu sehen und bedienen…
    Cobook ist für zu leicht befunden und wieder gelöscht :-)

    — Benny
  7. Sieht schick aus…aber ich kann keine Gruppen anlegen? Desweiteren zieht es sich nur die Kontakte vom Exchange Server – nicht die im iPhone vorhandenen Kontakte?!

    — Juan
    • Falsch! Man kann neue Gruppen anlegen. Mir ist aber noch nicht klar, wie man diesen Gruppen Adresse zuordnet.

      — Norbert
      • Jetzt habe ich es raus. Man geht auf einen Kontakt, klickt auf den Stift rechts oben, dann auf Groups und schon kann man den Kontakt der vorher erstellten Gruppe zuweisen.

        — Norbert
  8. Sortiert die Einträge nach Vornamen, anstatt nach Nachnamen. Das ist nicht beta, sondern schon arg alpha-Qualität.

    — Victor
    • Super .. wie wäre es wenn du dich mal mit der app beschäftigst ?? bei der iPhone app ist auch Sortierung Vorname, Nachname Default .. einfach mal unten auf die Visitenkarte drücken und schlauer werden

      — broeseln
  9. Aaaaalso, unter der eigenen Visitenkarte gibt es Settings mit Einstellmöglichkeiten für Sortierung etc

    — HappyGeoCacher
  10. ich hab mir die App noch nicht unter die Lupe genommen, aber Apples Adressbuch ist sowas von schlecht und anstrengend! (der platz am screen ist so schlecht genutzt man kann nicht einmal seine kontakte in Gruppen einteilen)

    Ich wette es geht vielen so wie mir!

    — Momo
  11. Tja, leider hat die App ein entscheidendes Problem.
    Ich hab Kontakte aus der iCloud und Kontakte vom Firmen-Exchange. Beide gleichzeitig anzeigen lassen geht, also unbrauchbar! Schade…

    — Johnny Castaway
  12. ich kann meinen twitter account nicht verlinken obwohl er in den settings eingetragen ist.
    hat jemand das gleich problem?
    danke

    — The Spirit
  13. Na dann, menüknopf oben links anklicken, dann kann man nach Gruppen suchen, und wie erstellt man eine neue?

    — Tobias
      • In welchem Feld? Wenn ich einen Namen eingebe, zb Testgruppe, dann ist die Liste unten natürlich leer. Dann kann ich nur Abbrechen drücken.

        Wie erstellt man eine Gruppe?

        — Tobias
      • Ach was… So, Name steht im Feld. Wäre da jetzt ein Create-Button dann könnte man da drauf klicken. Aber man kann nix anklicken, keine Chance eine Gruppe zu erstellen. Ist bei dir rin Button?

        — Tobias
  14. … nettes Spielzeug, aber jedenfalls Danke für den Hinweis auf die App. Werde sie mal im Fokus behalten. Denn auch sie ändert mein grundsätzliches Problem nicht, nämlich dass ich nur meine “Standard”-Kontakte aus Outlook synchronieren möchte und nicht die weiteren Kontakt-Gruppen mit den weniger wichtigen Kontakten :-(

    — InfoTrader

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13641 Artikel in den vergangenen 2516 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS