Artikel Kickstarter-Projekt “POP”: Apple reagiert auf Medien-Kritik
Facebook
Twitter
Kommentieren (50)

Kickstarter-Projekt “POP”: Apple reagiert auf Medien-Kritik

50 Kommentare

Nachdem Apples Entscheidung, keine Zubehör-Produkte mehr zu Lizenzieren, die sowohl den iOS-Geräte-Anschluss über den “alten” 30-PIN Connector als auch die Konnektivität über das neue Lightning-Kabel ermöglichen, auf massive Kritik aus dem Nutzer- und Presselager stieß, rudert Cupertino nun zurück.

Apple Sprecher Tom Neumayr adressiert die durch das vorzeitige Aus des Kickstarter-Projekts POP provozierte Kritik (ifun.de berichtete) und erklärt Apples Position gegenüber dem US-Magazin Ars Technika:

Unsere technischen Spezifikationen versorgen interessierte Produzenten mit klaren Richtlinien für die Zubehör-Entwicklung und sind kostenlos erhältlich. Wir unterstützten Accessoires die sowohl USB als auch Lightning-Anschlüsse einsetzen, hatten aber mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen, die uns davon abgehalten haben all jene Zubehörprodukte abzunicken, die sowohl den 30-PIN Connector als auch den Lightning-Anschluss unterstützen. In den Richtlinien war die Kombination daher nicht gestattet.

Zu der interessanten Kehrtwende kommt es jedoch erst im letzten Satz:

Wir haben kontinuierlich daran gearbeitet diese Probleme zu beheben, unsere Richtlinien jetzt aktualisiert und ermöglichen allen Zubehör-Produkten nun die Integration von beiden, dem 30-PIN und dem Lightning-Adapter.

Ob der Zufall es so wollte, dass Apple zeitgleich mit der Ablehnung der POP-Ladestation die “Probleme” mit den Doppel-Adapter in den Griff bekommen sollte – oder ob man sich vielleicht doch etwas zu vorzeitig von alten Geräte-Standards verabschieden wollte, wird wahrscheinlich nicht mal Tom Neumayr wissen. Beide Optionen sind möglich, zumindest nach außen vertritt Apple nun den für alle involvierten Personen angenehmeren Standpunkt.

Diskussion 50 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Soviel Aufmerksamkeit werden sie nie wieder bekommen. Kostenlos. Ein Schelm wer Arges dabei denkt.

      — berliner 
  1. Typisch Apple … Geldgieriger Sauhaufen .,, der nur noch Müll herstellt.

    Habe jetzt mein viertes iphone erhalten sehr es euch mal an unter myiphonetutorial bei youtube ;)

    Dann wisst ihr wovon ich rede

    — Tutu
    • mein mitleid hält sich in grenzen! erstens ist das gerät nicht verpackt gewesen, wer weiss wie du es vor dem video präpariert hast. zweitens möchte ich gerne mal wissen was leute meinen wie man mit den geräten “normal” umgehen sollte?

      apropos geldgierig. es ist niemand gezwungen zu kaufen und wohltäter der menschheit sind die sicher nicht. nicht umsonst stehen deren aktien so hoch.

      — Robusto
    • Und das kann dir bei keinem anderen Hersteller passieren?
      Selbst Luxus-Produkte sind nicht vor Fehlern gefeilt. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, tausch’ direkt im Store um.

      Robo.Term
  2. Und dann kommt dazu, dass der “Hersteller” von POP die Gelder zurück gezahlt hat und nun von neuem Anfängen muss.

    — Marcel
    • .. Was mich eh schon gewundert hat. Denn auch die bisherige Entwicklung hat doch schon Geld gekostet. Wie können die das also zurückzahlen?
      Außerdem, selbst wenn Apple teils Zurück gerudert hat, die verbauen ja in ihrem Projekt auch noch andere Anschlüsse. Spätestens da wird also Apple wieder einen Strich durch die Rechnung machen.

      — Scoo
  3. Tja Apple. Wer weit oben ist, kann tief fallen… Hoffentlich ihr nicht auch…. Die nachträgliche Freigabe ist einfach nur peinlich… Und hat meine Meinung nach nur mit den Reaktionen von Usern und Presse zu tun.. Von wegen.. Wer ein Scheiss oder eine Fehlentscheidung trifft sollte dazu stehen nd nicht wie immer nen rissigen Vortrag abhalten bei dem mehr Eigenwerbung macht als was anderes… Schade, Schade Apple, immer das gleiche mit euch..

    — iphoneusermobile
  4. und immder das ewige adressieren. kommt vor, wenn man zu viele weihnachtsgeschenke versandt hat.

    auf deutsch heißt es einfach: ‘ansprechen’! adressieren ist was anderes.

    aber heute muss auch jeder liefern, nur weil ein vietnamesisches findelkind im englisch-unterricht nicht aufgepasst hat!

    — colouredwolf
  5. Nein ich werde mir kein iPhone mehr kaufen
    Es ist doch ein Witz alle anderen können sich an einen Standarte halten nur Apple nicht
    Und dann sind sie auch noch zu überteuert mit ihren Produkten keine Innovation mehr Samsung und Co. sind jetzt schon besser als Apple und sie sind bezahlbar!

    — A. Pizzi
    • Das iPad finde ich Super, auch Apple TV und fast alle anderen Produkte. Telefon wird mein nächstes höchstwahrscheinlich kein iPhone mehr sein.. Display Grösse sind sie meiner Meinung nach stehen geblieben.. Und halt wie immer bei Apple… DER GOLDENE KNAST… Wohlverstanden der Goldene Knast ist Super und schön, jedoch möchte man doch mal auch raus… Meiner Meinung nach bevormundet Apple Seen User zu sehr…

      — iphoneusermobile
      • dann kauf dir endlich ein Samsung und laber hier nicht dumm rum.

        — HelgeHelge
      • Wer mal das s3 hatte wird nie mehr zurück zu apple.spreche aus eigener erfahrung. Apple ist nur noch peinlich.

        — crash
      • Ich hatte parallel zu meinem iPhone 4S ein S3 und es ist in JEDER Hinsicht schlechter, als das iPhone. Man mag das pro und Kontra des großen Bildschirms diskutieren können, die Qualität der Darstellung jedoch nicht! Fazit: iPhone blieb, S3 ging.

        — Zappo
      • Komisch,bei mir war das s3 in fast jeder hinsicht besser als das iphone. Setzt mal deine rosa apple brille ab und urteile bitte objektiv.

        — crash
      • Ich hatte das S3 und fand es einfach nur grottig. Und zwar in Sachen Software und Hardware. Schonmal dass man für das riesenteil ne extra Handtasche braucht ist ein schlechter Witz. 3 appstores, wozu? Man braucht ne Bedienungsanleitung… Zumindest muss man einiges ewig suchen und ausprobieren. Und das aussehen des S3 und des OS naja…

        — iKarsten
      • Wenn du schon von rosa Brille redest, solltest also vielleicht auch mal an deine denken ;) mir war das Preis leistungs Verhältnis beim S3 zu schlecht. Und das ist meiner Meinung nach das einzige das zählt.

        — iKarsten
    • Samsung besser? Die mit der lächerlich peinlichen Lücke im Speicher? Die man aus Dummheit und Ignoranz eingebaut hat, weil man zu inkompetent ist den eigenen Misst korrekt zu konfigurieren und deshalb die trivialsten Sicherheitsstandards einfach selbst eliminiert? (Ja, Samsung hat das wohlwissend getan. Das war kein Ausversehen und es muss denen voll bewusst gewesen sein, was sie da tun. Ansonsten hat man dort echt keine Ahnung von Programmierung)
      Und das soll besser sein?
      Mach dich bitte nicht lächerlich…ausgerechnet Samsung, lachhaft.

      — Pazuzu
      • Und apples chip hatte keine sicherheitslücke für den jailbreak,was. Wenn man keine ahnung hat einfach mal f…. halten.

        — crash
      • Android ist Fail by Design. Da kann ich sogar per SMS das Gerät komplett zurücksetzen.
        Außerdem gibt es dermaßen viele Security Lücken, dass es schon gefährlich ist damit zu Surfen.

        Und Updates bei Samsung und Android allgemein? Fehlanzeige.

        Werde glücklich damit.

        — Mickey Mouse
      • Auf was spielst du gerade an?
        Die Lücke im Boot-ROM? Ja, passiert, sollte nicht, allerdings gibt es per Definition kein 100% sicheres Design. Patchen lässt sich sowas leider nicht. Die Gefahr ist jedoch eingeschränkt, da physikalischer Zugriff nötig ist.
        Oder meinst du die Lücke in PDF? Komplett anderes Thema und wurde binnen 9 Tagen plattformweit gefixt. Aber wie gesagt, komplett anderer Hergang.
        Die Lücke im Exynoss-Treiber hingegen ist eine gezielt falsche Konfiguration aus Faul- und Dummheit. Wenn man einfach die memory config kopiert, in Exynoss-mem umklariert und dann allen(!) Prozessen sämtliche Lese- und Schreibrechte auf alle(!) Speicherbereiche zuteilt ist das nur noch grob fahrlässig. So ein Bockmisst passiert ja nichtmal in Redmond.
        Übrigens ist es kein Fehler in der Hardware, das Problem liegt nicht beim Chip.
        Ich glaube du bist hier derjenige ohne Ahnung.

        — Pazuzu
      • Soll ich auch irgendwelche sachen aus tech-foren posten um klug dazustehen? Es ist lustig zuzusehen wie krampfhaft argumente für das iphone gesucht werden. Man muss inzwischen gut suchen damit man noch was findet,den sogar die updates kommen immer schneller bei android (ausser htc, die pennen da noch ein bisschen. Aber samsung hats langsam gelernt)

        — crash
      • Okay, das reicht mir als Beweis dafür, dass du keinen blassen Schimmer von IT hast. Selbst in der Schulinformatik sollte man lernen, dass man solche Fehler nicht begeht, wie es Samsung getan hat.
        Amüsant, dass du direkt auf die Fanboy-Schiene ausweichst, wenn jemand mehr Fachwissen hat, als du.
        Ich verteidige hier aber gerade nicht krampfhaft Apple, sondern übe harte Kritik an der Aussage, dass Samsung besser sei. Es wurde bisher kein einziges Argument genannt, dass diese Aussage ubterstützt und ich wähle als brutales Gegenbeispiel die hochpeinliche Speicherlücke. Die zeugt nämlich von stümperhaften Programmierkenntnissen bei Samsung.
        Und Updates bietet Samsung fast ausschließlich für seine “Premium”-Geräte. Gleichalte Gerätegenerationen im “Niedrigpreis”sektor werden nach wie vor von Samsung eher stiefmütterlich behandelt. Die USSD-Lücke ist nach Monaten weiterhin ein realexistierendes Problem.
        (Wenn du hier schon länger mitlesen würdest wüsstest du übrigens, dass ich die Lücke in der Implementierung von Adobes PDF in iOS damals bereits als “hoch kritisch” eingestuft hatte. Und da wurden nicht so eklatante Fehler begangen, wie akut bei Samsung)
        Ich glaube der wahre Fanboy hier bist du. Denn du verteidigst Samsung ohne Argumente vorzubringen und winkst reale Probleme einfach ab ohne darauf einzugehen. Wie wäre es mal mit einigen fundierteren Aussagen von dir? Wenn du schon so verzweifelt für Samsung kämpfst. Oder willst du dich weiter blamieren? (Eine ernstgemeinte Frage. Deine Posts sind ziemlich gehaltlos. Das wirkt eher peinlich.)

        — Pazuzu
      • Danke pazuzu. Ich hab manchmal das Gefühl, dass die Leute die das Unwort “Apple Fanboy” benutzen, android Ultra Fanboy Fanatiker wahnsinnige sind.
        Ich würde mich als überzeugten (bisher) Apple Kunden bezeichnen, das Wort Fanboy geht mir auf den Sender. Wenn ich aus Überzeugung kein e10 Tanke, bin ich dann Super 95 Fanboy oder was?

        — iKarsten
    • Wan welche Standarte? Wenn du Standards meinst und microusb, bin ich mehr als froh dass sie sich nicht daran orientiert haben. Außerdem, wenn du so denkst, warum hast dir überhaupt jemals ein iphone gekauft?

      — iKarsten
      • Ja, mir konnte bisher auch niemand erklären, wie man z.B. ein Full-HD Videosignal + Audio ohne spezielle Manipulationen über ein handelsübliches USB 2 Kabel transportieren soll.
        Darüber hinaus gibt es keinen zwingenden Micro-USB-Standard für Mobiltelefone in der EU. Aber ich will das auch nicht schon wieder erläutern. (Anbindung ans Ladegerät via USB (A) reicht. Wird vom iPhone seit 2007 unterstützt. Die sinnfreie EU-Forderung ist somit erfüllt)

        — Pazuzu
  6. Mir kommt es vielmehr so vor als ob die Macher dieses POP Ladegerätes lediglich einen Grund gesucht haben aus dem Projekt auszusteigen. Vermutluch blieb die Nachfrage hinter den Erwartungen und man hat die Notbremse gezogen.

    Denn mal ehrlich, das POP Dingens hätte man auch mit USB Anschlüssen auf den Markt bringen können. Da hätte der User dann sein MicroUSB, 30Pin oder Lightning Kabel eingestöpselt und gut…

    Aber dann fehlte vermutlich das iTüpfelchen am Produkt um die Preisschraube nach oben zu drehen.

    — paul
  7. Also wenn selbst Samsung Manager auf Apple Produkte setzen,
    frage ich mich warum ich Android nutzen soll…
    http://derstandard.at/13532090.....und-iPhone

    Sicherheitslücken, Virus Trojaner etc pp

    Bei Apple kümmert sich ein Unternehmen um Software und Hardware und es läuft alles flüssig.
    Hatte noch nie so wenig Probleme seit ich von Windows/Nokia auf Apple Mac/iPhone/iPad umgestiegen bin.

    Klar, Apple verlangt dafür das doppelte wie andere, aber mir ist es das Wert.

    — Jimbo
    • Wieso sollte er irgendeine rosa Brille abnehmen? Wenn er mit Apple Produkten weit weniger Probleme hat, dann ist das Fakt und kann -zumindest für ihn- praktisch belegt werden. lol

      — Dizzy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13900 Artikel in den vergangenen 2558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS