Artikel Jailbreak: Wie legal sind die iPhone-Hackereien in Deutschland?
Facebook
Twitter
Kommentieren (60)

Jailbreak: Wie legal sind die iPhone-Hackereien in Deutschland?

Jailbreak 60 Kommentare

Die Juristen Fritz Pieper und Oliver Schmidt widmen sich unter der Überschrift “Jailbreak: Erlaubt oder nicht?” den rechtlichen Aspekten eines iPhones, das mit Hilfe von Jailbreak-Werkzeuge wie Evasion von Apples System-Restriktionen befreit wurde. Wie legal ist der Eingriff in Apples Smartphone? Wo liegen die Risiken? Müssen Scherereien mit dem Mängelrecht befürchtet werden? Kann es zu strafrechtlichen Konsequenzen kommen?

Der Versuch eine tiefer gehenden Bestandsaufnahme zu formulieren, streckt sich auf knapp 3000 Wörter und endet mit einem schwammigen Fazit:

Ganz so einfach, wie sich mancher das vorstellt, ist es mit dem „Verbot” von Jailbreaks also nicht. Strafrechtliche Konsequenzen drohen eher nicht – was im Übrigen auch mit dem „Ultima Ratio”-Gedanken des Strafrechts einhergeht. Auch die EULA sind keinesfalls so eindeutig, wie Apple es in seinem Supportdokument glauben machen möchte. Zumal einige der Klauseln bei einer tiefergehenden Prüfung durchaus auf der Strecke bleiben könnten. Im Rahmen des Mängelrechts müsste man die schwierige Frage beantworten, ob ein Mangel unabhängig vom oder ausschließlich wegen des Jailbreaks aufgetreten ist.

Die Lektüre bis dahin kann jedoch ohne Abstriche empfohlen werden. Gerade in den Passagen, die sich Apples EULA, dem Endbenutzer-Lizenzvertrag für iOS widmen oder in den Absätzen, die auf das berühmt-berüchtigte Support-Dokument #HT3743 verweisen, finden sich viele lesenswerte Häppchen:

Abgesehen davon, dass dieser von Apple erdachte Satz mit insgesamt 116 Wörtern daherkommt, ist er verschachtelt und enthält Fachbegriffe und Bedingungszusammenhänge, die selbst juristische Profis zum Nachdenken zwingen dürften.

Danke Franz.

Diskussion 60 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Wüsste nicht wie ein Jailbreak einen Mangel verursachen könnte.

    Aber selbst wenn, solange es nur um Gewährleistungsanspruch geht, hat das doch noch lange nix mit “illegal” zu tun.

    Schlimmstenfalls ist das doch nur in den ersten 12 Monaten relevant, und Apple könnte sich weigern eine Reparatur kostenlos durchzuführen… Danach braucht man eh ne Versicherung und der is es egal!

    — N8falter
      • genau, da merkt man wieder sofort wer hier über Jb reden möchte und wer einfach nur haten will…

        — Janina Haus
      • oder du zb vergisst deine firmware wieder zurück zu patchen und daher de apple aktivierungsserver dein iphone nicht mehr erkennen… also durch einen jailbreak und nicht signierte software kann eine menge passieren… es ist nicht so das der jailbreak an sich etwas zerstört, das auf gar keinen fall, aber die tweaks und modifikationen die du dir dann über sources in cydia installierst können fehler verursachen bis hin zum erwähnten hardware Fehler (übertaktung der cpu)…
        ich denke allerdings das dies sehr unwahrscheinlich ist, Hauptfehler wird wohl die sache mit der firmware und den aktivierungsproblemen sein…

        — EvilKniefall
      • Das musst du mir mal zeigen mit welcher tweak und warum du das machen solltest ….

        — Sascha
      • ich merke hier fehlt es an grundverständnis was der jb ist… schon mal was von quellen hinzufügen gehört? da gibt es allerlei quellen im netz und wenn jemand der gar keine Ahnung hat irgendwelche quellen hinzufügt die genau darauf abzielt… aber wie gesagt sehr UNWAHRSCHEINLICH… lesen bildet bzw richtiges lesen bildet ;)

        — EvilKniefall
      • Übertakten des Prozessors war auch mein erster Gedanke. Es gibt ja selbst ohne jb schon Apps, die das iPhone heiß werden lassen.

        — madog
    • ICH wüsste nicht wie man damit Schaden anrichten kann. Kann ja sein dass es gefährliche Tweaks gibt.

      Wollte nur sagen dass selbst wenn es wirklich daran liegt, man damit vielleicht gegen Apples Regeln verstößt, aber doch nicht gegen GESETZE.

      — N8falter
    • Ein jailbreak kann scheinbar doch einen Mangel verursachen, weil mein iPod nach der Wiederherstellung auf die Apple Firmware, gegangen hat und es auch immer noch tut.
      Bei meinem alten iPod war genau das selbe Problem.
      Es ist eh schade das Apple es sozusagen herausfordert, dass man einen jailbreak macht, weil sie doch einfach das Betriebssystem ein wenig “freier” machen könnten

      — Mim
    • Ein jailbreak kann scheinbar doch einen Mangel verursachen, weil mein iPod nach der Wiederherstellung auf die Apple Firmware, gehangen hat und es auch immer noch tut.
      Bei meinem alten iPod war genau das selbe Problem.
      Es ist eh schade das Apple es sozusagen herausfordert, dass man einen jailbreak macht, weil sie doch einfach das Betriebssystem ein wenig “freier” machen könnten

      — AppleBro
  2. Solange ich 750 taken für mein Gerät bezahlt habe, kann ich damit machen was ich möchte. Was bitte soll daran illegal sein? Jeder soll das machen was er für richtig hält.

    — Lukas
    • und wenn du mit irgendeinem eigriff ins system den prozessor zum überhitzen bringst und das gerät dann nicht mehr funktioniert? rennst du dann zu apple und sagst, dass dies ein garantiefall ist?

      — keKs
    • Sehe ich auch so. Wenn ich mir ein Auto kaufe und es dann ” Frisiere” ist es auch meine Sache. Und wenn ich das Telefon gegen eine Wand schmeisse geht es Apple auch nichts an

      — Hujo
      • genau und bei einem Mac zum Beispiel kannst du ja auch einiges im System ändern wenn man Ahnung davon hat also warum nicht da können ja genau die gleichen “unfälle” passieren…

        — iJoel
    • @Lukas
      Es geht im Artikel deswegen auch darum, dass man durch den Kauf eines iPhones zwar Eigentümer des Gerätes wird, das iOS wird hingegen nur lizensiert, und somit gehört es streng genommen nicht dir. Man muss sich – so zumindest Apples Meinung – an die Lizenzvereinbarung halten. Und genau die schließt jedwede Modifikation der Software aus.
      Ob diese Lizenzvereinbarung so rechtens ist wie Apple sie formuliert, wird auch im Artikel behandelt. Vielleicht liest du ihn einfach mal durch ;)

      — iBuzzz
      • Man sollte sich mal fragen in wie weit Apple überhaupt die Möglichkeit hat, die Modifikation des iOS durch eine Lizenzvereinbarung zu verhindern.
        Das lässt sich recht leicht klären: iOS ist ein Derivat des Mac OS X. Dieses widerum ist rein technisch betrachtet eine Linux Distribution, die sich mit Debian die Wurzel namens Darwin teilt. Diesen gemeinsamen Ursprung wird einen bewusst, wenn man einen Tweak in Form einer deb-Datei, eines Debian Pakets, installiert.
        Wer jetzt ein bisschen Ahnung mitbringt, weiss, dass Linux unter de GNU-Lizenz veröffentlich wird: Kernpunkte: freier Code, jeder darf ihn ändern, und unter der GNU-Lizenz weiterveröffentlichen.
        Insofern ist der Jailbreak legaler als das Verbot selbigens

        — Mayhem
    • Wenn ich mir nen “Rakentenwerfer aufs Auto bau und dann damit den Laden Überfall is es ja sicherlich auch legal oder was OTTO !?

      — Mr
    • Ich finde das Beispiel gut. Man bezahlt für sein iPhone, dann kann man damit machen was man will.

      Wenn man sich nen Flammenwerfer ans Auto baut ist das illegal weil der Flammenwerfer illegal ist.

      Raubkopierte Apps laden ist ja auch illegal, aber deswegen ist das Jailbreak an sich nicht illegal und darum geht es doch hier!

      Ansonsten müsste der Werzeugkasten beim Auto illegal sein, denn man könnte damit ja einen Flammenwerfer montieren -.-

      — N8falter
  3. Klar kannst Du damit machen was Du willst und Apple kann dann eben auch Garantieansprüche abwehren.

    Wenn Du beim Auto den Chip veränderst und das kein autorisierter Partner macht ist es auch illegal damit zu fahren und die Garantie ist im Schadensfall futsch.

    — Michael
    • Okay das is (apple) mit biernen vergleichen. Denn in der stvzo ist es klar deviniert das ein eingriff in die technik des kfz vom tüv/dekra eongetragen werden muss sonst erlischt die betriebserlaubniss für den öffentlichen steassenverkehr. Das hat nichts mit der garantie zu tun. Und auch wenn es dein kfz ist darfst du das nicht ändern phne es bei einer entsprechenden prüfgesellschaft eintragen zu lassen sonst ist es illegal. Beim iphon sieht das anders da ist es dem gesetzgeber egal ob du nun nen jailbreak machst oder nicht nur appel is das nicht schnuppe die sagen dann halt keine farantie mehr.
      Wer rechtschreibfehler oder satzzeichen findet darf sie behalten.

      — Stefan
      • Bist du Andreas Seitz? Kann das sein? Diese ewigen Autovergleiche haben hier nicht’s zu suchen ich renne auch nicht wegen einem Unfall zu meiner Versicherung und erzähle denen dann, wie das bei einem Smartphone ablaufen würde.

        — Dudelinger
      • Garantie ist hin, wenn Akku nach Mitternacht geladen (fiktiver Lizenzvertrag) oder Linux auf WinLaptop
        Wo ist die Grenze, wenn das mit der “Garantie natürlich hin” so klar ist?

        — Thunderflash
  4. Das mit der Garantie ist auch zweischneidig. Wenn ich einen Jailbreak habe und die Sleep-Taste funktioniert nicht mehr, dann habe ich sehr wohl das Recht auf Nachbesserung. Rennt man dann wegen offensichtlichen Softwareproblemen zu Apple, sollte man es natürlich lassen. Aber Jailbreak = Garantie futsch? Nene!

    Zu den ewig gleichen Piraterie-Vorwürfen: Ich behaupte, aktuelle nutzen höchstens 20% aller JB-User diese Möglichkeit. Seit Hackulous nicht mehr unter uns weilt, ist es um einiges schwieriger geworden und vor allem nicht mehr so bequem.

    — meloen24
      • Garantie ist stets eine freiwillige Leistung des Herstellers und kann durchaus bei Vorhaben des Endverbrauchers, die der Hersteller nicht legitimiert erlöschen.

        Das was dann greift ist ausschliesslich die Gewährleistung.

        — Schlabumpfl
  5. Selbst wenn es nicht legal wäre. Das ist mein Gerät und ich mach damit was ICH will.

    Das lenkt aber schön davon ab was die Herren Krawattenträger so treiben.

    — Egal;)
  6. “Zu den ewig gleichen Piraterie-Vorwürfen: Ich behaupte, aktuelle nutzen höchstens 20% aller JB-User diese Möglichkeit”

    Ich behaupte 90 % alle JB werden für Piraterie genutzt.

    — Udo
    • Ich behaupte, du hast keinen Jailbreak und dich in den letzten Monaten auch nicht damit näher beschäftigt! Habe ich Recht?

      — meloen24
    • Ähm… Sorry… Aber das ist ein solcher Bullshit. Selbst die Cydia Apps werden brav gekauft.
      Welcher Statistik entnimmst du die 90%?
      Wenn man keine Ahnung hat…

      — Pascal Kimoon
  7. Vielleicht sollte man davon abkommen, einen Jailbreak stets mit dem Raubkopieren und Hacken von Apps oder einer Übertaktung des Prozessors in Verbindung zu bringen.
    Sollte das Gerät umgetauscht werden müssen – repariert wird es doch seitens Apple so gut wie nie – spielt man halt wieder die originale Firmware auf.
    Und selbst wenn man dies unterlässt – ihr glaubt doch nicht etwa dass sich das teure Personal erst hinsetzt und überprüft was ihr so mit Eurem iPhone angestellt habt.

    — Pascal Kimoon
    • Also das Apple trotz Jb nicht repariert kann ich nicht behaupten weil 2 Freunde von mir dies eben ohne Probleme umgetauscht bekommen haben .

      Ich selber nutze jb nicht wegen Apps oder sonnstiges geklautes Zeugs zu instalieren die paar euros kann man auch gut anders sparen mir persönlich reicht schon my3g aus für ein jb

      Das irgendwelche cydia Apps den Prozessor übertackten davon hab ich noch nie gehört .

      Gruß

      — Sandi
  8. Die einzig wichtige Garantie (für mich) ist sowieso nur die des Akkus beim iGerät
    und diese ist nach einem halben Jahr sowieso vorbei, lt. Apple, wie mir die Telekom/t-mobile berichtete.
    Der überhitzte CPU Vergleich ist etwas spröde, find ich, denn wenn das iGerät durchbrennt, hat der User keine Chance mehr, den JB zu entfernen, ergo wird Apple das -irgendwie- herausfinden und entsprechend handeln.
    “Illegal” ist halt ein schönes Schlagwort, ebenso wie “Terrorismus”…

    Danke f.d. Artikel, so wie ich ihn verstanden habe, brauch ich das Dokument nicht noch zu lesen, steht nix neuen drin :-)

    — Xavier Popavier
  9. @EvilKniefall:

    Die Firmware zurückzupatchen? Du lebst auch hinter´m Mond. Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte man nicht so dumm schnacken.
    Es kann NIE Probleme mit dem Aktivierungsserver geben. Wenn Du Deine SHSH Blobs gesichert hast und Deine Host Datei im Win oder OSX geändert hast, dass Du auf alte Firmwares wiederherstellen willst, bei gespeicherten Blobs, dann kannst Du keine Firmware mehr wiederherstellen, wofür Du die Blobs nicht hast.
    SONST, original Host-Datei, ohne Umleitung an Tinyumrella oder Sauriks Server, dann kannst Du jederzeit und immer die aktuellesten Firmwares wiederherstellen, die Apple eben signed.

    Lesen bildet, nicht das was man denkt zu wissen.

    Und in meinen 4 Jahren seit meinem ersten iPhone immer gejailbreaked gewesen, und noch Nie ein Problem gehabt. Der Fehler sitzt immer vorm Gerät.!
    Und habe in der Zeit auch noch kein eiziges Tool gesehen, um den CPU zu übertackten.
    Wir sind hier nicht bei den CustomRom für Plastik-Fantastik.
    Danke und nächstes mal überlegen bevor man schreibt.!

    — Passi
  10. Hey alle zusammen, mal ein ganz anderes Thema. Da ich leider keine Infos dazu finden kann. Die meisten von euch kennen bestimmt das Apple Plakat von 1984 mit dem ersten Macintosh wo draufsteht: “es würde zeit das ein kapitalist die Welt verändert” (mit den kommunistischen Büchern). Was wäre das Original Wert was damals für HSD gedruckt wurde? Da steht auch drauf es sei eine limitierte Auflage die nur durch Genehmigung von Apple ausgedruckt wurde.

    Lukas
  11. Manchen Menschen möchte ich gern ein Eimerchen Straßenmalkreide in die Hand drücken und lächelnd sagen: “Geh doch ein bisschen malen! Auf der Autobahn oder so..!”

    — MuDel
  12. Die sollen sich nicht so anstellen, immerhin ist der Jailbreak in den USA schon seit geraumer Zeit für legal erklärt worden, Einschränkungen sehe ich definitiv nicht durch den Jailbreak an sich, nur durch das installieren von Tweaks aus Cydia, aber selbst hier handelt es sich bei offiziellen Anwendungen auch nur um eine sehr geringe Minderheit.

    Boboss
  13. Thja, da sind wir in einer Meinung, Apple hat dies nun mal so berücksichtig, wie so andere große Firmen, unbeabsichtigt aber beabsichtigt dass jeder an dem Gerät rumbasteln darf, um dann selbst etwas zu erschaffen, dass ich Apple im geheimen anschauen wird und die Idee dann selbst in das System zu verbessern, verkaufen wird das ganze verpackt und Juhuuu Apple hat was erfunden

    — Freddys Studio
  14. Is mir doch egal wie legal das ist
    Soll Apple doch mal eine bessere Software rausbringen

    Außerdem steih ich dem nächst eh auf Samsung um
    Was meint ihr:
    Galaxy S3 oder galaxy Note 2 ?
    Freu mich über euren Rat. :)

    — AppleBro
  15. Ich selber habe mein Gerät gejailbreakt und wenn man sich nicht ziemlich dämlich anstellt, kann da recht wenig passieren. Saurik (Entwickler von Cydia) hat einen abgesicherten Modus einprogrammiert, womit die meisten tweaks deaktiviert werden, und der Absturz des Gerätes und/oder die Überlastung des Prozessors verhindert werden. Wenn man das löscht ist man selber Schuld. Außerdem wird mit der iFile tweak das Risiko eines Systemfehlers verringert. Bsp: ich hab eine App gekauft und lade sie mir runter. Während dieses Prozesses stürzt das Gerät ab. Du kannst die App nicht anwählen d.h. sie ist nicht auf deinem Home Screen, allerdings zeigt dir der App Store “öffnen” an. Lösche den App Ordner in iFile und du kannst Problemlos die App neu installieren. Meine Meinung ist, dass der jailbreak eine sinnvolle Ergänzung des ios’s ist. Wer sich aber nicht gut über die Funktionen informiert hat, sollte die Finger von lassen da man das System zerstören KANN. also zuerst informieren was man in iFile grade löschen will und erst dann machen (oder eben besser doch nicht). ;)
    MfG bluewolf3

    bluewolf3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13063 Artikel in den vergangenen 2421 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS