Artikel Wer bekommt noch Geld? “FriendCash” hilft beim Ausgaben-Splitting im Urlaub und im...
Facebook
Twitter
Kommentieren (21)

Wer bekommt noch Geld? “FriendCash” hilft beim Ausgaben-Splitting im Urlaub und im Verein (Video-Test)

21 Kommentare

Im App Store gibt es weniger sinnvolle Finanz-Rechner – etwa die zahlreichen Trinkgeld-Kalkulatoren – aber auch unglaublich praktische Helfer, die die früher obligatorischen Excel-Tabellen und die Zettelwirtschaft auf Reisen komplett ersetzen können. Die Universal-Anwendung “FriendCash” (AppStore-Link) gehört in die zweite Gruppe und beantwortet eine Frage, die bei Ausflügen unter Freunden zum Standard gehört: Wer bekommt noch Geld von mir?

FriendCash arbeitet dabei mit Events. Ihr erstellt die Gruppen-Reise, die Mitarbeiter-Kasse oder die Fahrt mit dem Sportverein als Event und legt anschließend die Kontakte fest, die am Event teilnehmen. Immer wenn jetzt Rechnungen bezahlt werden, könnt ihr mit wenigen Taps die Höhe der Rechnung speichern und notieren wer bezahlt und wer teilgenommen hat. Ein System das sich am besten live demonstrieren lässt. Wir haben “FriendCash” im Video getestet und bitten euch die Audio-Qualität zu entschuldigen:


(Direkt-Link)

Ist die Reise vorbei rechnet FriendCash aus, wer wem noch wie viel Geld schuldet und kann die Komplett-Zusammenfassung an alle Teilnehmer per eMail verschicken. Die Universal-App mit Dropbox-Unterstützung kostet vertretbare 2,39€. Ein Preis den ihr als Gruppenausgabe gleich für euch verbuchen könnt. Während der Reise reicht eine Kopie der Anwendung allemal.

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sieht schick aus, aber ich spar lieber das Geld und benutz weiter eine Strichliste. Das geht dann übrigens auch wesentlich schneller.

    — Juggernaut
  2. Ich finde die App super und habe sie mir gesichert als sie vor ein paar Tagen kostenlos zu haben war. Die Aktion scheint aber leider vorbei zu sein… Ich kann Sie aber empfehlen, läuft sehr stabil und lässt sich prima bedienen. Natürlich kann man das Ziel auch ohne App erreichen aber das gilt ja eigentlich für so ziemlich jede App. Bequemer geht die Aufrechnerrei in jedem Fall mit dieser App.

    — Dextro
    • Das kann man ja schlecht vergleichen. CashTrails ist ein Haushaltsbuch und FriendCash ein “Wer schuldet wem wie viel”. Das kann man natürlich auch mit einem Haushaltsbuch machen, aber der Sinn davon ist sicherlich eher die längerfristige Finanzverwaltung und nicht der Abgleich nach einem Kneipenabend. Beim Thema Haushaltsbuch gibt es für mich nichts besseres als MoneyControl.

      — Dextro
      • Richtig und richtig. Bin auch zu moneycontrol gewechselt, ist echt prima. Und FriendCash rechnet am Ende genau aus, wer wem noch Geld schuldet, das geht mit einem Haushaltsbuch mehr schlecht als recht.

        clafis
  3. Naja, ich benutze sowas gar nicht wenn ich mit den kumpels unterwegs bin.
    Wir setzen uns am ende in ne bar, und dann wird zusammengezählt. Dabei kommen dann pi mal daumen beträge raus und das passt dann. Man unternimmt ja öfters was, so das die beträge sich immer wieder irgendwo einpendeln…
    Mich wunderts das manche bei ihren freunden so wenig vertrauen haben :D

    — MikeInB
    • Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es hier eher um eine Hilfe bei mehreren Ausgaben über einen längeren Zeitraum/Reise. Wenn in ein oder zwei Wochen verschiedene Leute mehere Rechnungen bezahlt haben, macht das sicher schon eher Sinn, als bei drei Bier von einem Abend.

      — iDau
  4. Empfehle stattdessen icashbox. Kann genau dasselbe, funktioniert super (hat mir schon oft wertvolle Zeit und Nerven gekostet) – und kostet nur 79 Cent!

    — Toolz
  5. Diese Info kommt genau richtig. Bin heute mit meinen Kumpels im Urlaubsort angekommen und wir haben immer diese Probleme mit dem hin und her tauschen des Geldes!
    Werde die App sofort testen;)

    — MrBrown
  6. Mein Tipp in gleicher Kategorie: PayBack (großes B!). Nicht ganz so bunt aber erfüllt seinen Dienst.
    Erfolgreich getestet mit 11 und 16 und 8 Personen bei je 10, 4 und 6 Tagen Urlaub.

    CSV per Mailexport dabei.

    — DonKingMat
  7. Hatte mir das Programm schon vor eine Woche geholt und finde sie gut. Einige Manko ist, daß sie noch nicht in Deutsch zu haben ist xD

    — DIDIOpladen
  8. Und was ist wenn ich nen fettes Steak für 25€ hatte und mein Kumpel ne Portion Nudeln für 10€?

    — AtzeElHeine
  9. Genau so ne App hätte ich im letzten Urlaub brauchen können. Das war vielleicht ein Drama, bis am Ende alles gegengerechnet war! Im nächsten Urlaub mit Freunden kommt die App mit! Danke ifun für den Tipp!

    clafis
  10. Jetzt müsste es nur noch einen Finanzdienstleister in der Art von Paypal geben, mit dem man möglichst kostensparend kleine Geldbeträge transferieren kann..

    — rocker
  11. Ich benutze eine komplett deutschsprachige App, sie heißt i-Reisekasse und die gibt es auch im AppStore, ich glaube sogar kostenlos. Dank Siri ist die Erfassung von Ausgaben in wenigen Momenten erledigt. Auf Gruppenreisen, z.b. Segeltörn meine Lieblings-App. :))

    — Robert Holzapfel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS