iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 523 Artikel
   

Ingress für iOS: Ingrios im App Store erhältlich [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
54 Kommentare 54

Update 18:00: Ingrios steht inzwischen zum kostenlosen Download im App Store bereit.

Original-Artikel von 11:10: Ingress, Googles Augmented-Reality-Spiel, ist nach wie vor ausschließlich auf der Android-Plattform verfügbar. Zwar hat Google die Freigabe einer iOS-Version für 2014 angedeutet – wann genau mit der offiziellen iPhone-Ausgabe des Spiels gerechnet werden kann, steht jedoch in den Sternen.

Freunde des GPS-basierten Spiels dürfen sich heute dennoch über gute Nachrichten freuen. So haben die Macher der inoffiziellen Ingress-Portierung „iOS Ingress“ ihre App durch Apples Prüfprozess gewunken bekommen und verteilen seit der Nacht bereits den (noch funktionslosen) App Store-Link mit dem Hinweis, das Spiel im Laufe des Tages zum Download freigeben zu wollen.

iOS Ingress is a fully playable iOS port of the popular game Ingress made by NianticLabs@Google.

ingress

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer Ingress kennt und eine brauchbare iOS-Applikation bislang vermisst hat, klickt diesen Link so lange, bis der Gratis-Download in Apples Software-Kaufhaus verfügbar ist. Wer Ingress noch nicht kennt, wirft einen Blick auf den korrespondierenden Artikel der deutschen Wikipedia und auf die im Anschluss eingebetteten Gameplay-Videos. Um es kurz zu machen: Ingress ist ein Science-Fiction-Spiel für Nerds, die gute Gründe brauchen um die eigenen vier Wände zu verlassen.

Die Wikipedia schreibt:

Der Spieler gehört zu einer der beiden Fraktionen, den Erleuchteten (grün) oder dem Widerstand (blau). Ziel des Spiels ist, für die Fraktion, für die man spielt, möglichst viel Gebiet zu erobern. (Es wird automatisch errechnet, wie viel Menschen – „Mind Units“, MU – statistisch global gemittelt in diesem Gebiet wohnen. Dies geschieht, indem man Portale übernimmt und diese zu Feldern verlinkt, die diese Gebiete überdecken.

Ingress Gameplay

(Direkt-Link)

Die Fraktions-Auswahl

(Direkt-Link)

Intro und Namen-Wahl

(Direkt-Link)

Samstag, 04. Jan 2014, 12:10 Uhr — Nicolas
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann kann man sich also bei Bedarf jetzt auch mit dem iPhone dauerhaft von google überwachen lassen? Traumhaft…

    • Dafür braucht Google diese App nicht auch noch, geht doch auch schon so! LOL

    • ich kann diesen schwachsinn langsam echt net mehr hören/lesen…

      • Nur weil du den Firnen alles in den Rechen wirfst, müssen andere das ja nicht auch gern machen. Aber von der Generation Facebook kennt man sowas ja leider nicht anders.

      • @BG-On
        Ich kann diese Dummheit nicht mehr hören / lesen.
        Installier dir doch was du willst (von mir aus auch GPS-Zäpfchen), aber greife doch bitte nicht diejenigen so dummdreist an, die sich kritisch zum Thema Datenschutz äußern. Das zeugt doch nur von geringer politischer Bildung.
        @O_o
        Untermauere in Zukunft deine Kritik z.B. mit Zitaten aus Datenschutzerklärung, das legt die Latte für die Lemminge höher.

      • Hans Werner von Umwucht

        Als ob Apple das nicht auch schon macht? Jede große Firma sammelt Daten und verkauft sie weiter, ist doch egal wie der Händler am Ende heißt…

    • Bitte Dein Smartphone in die Tonne kloppen, danke.

    • Warum meint eigentlich jeder Depp, hier einen Kommentar verfassen zu müssen? Wenns Dir nicht passt, dann überlies es doch einfach.

      • Lol, google Fanboy oder warum gleich so angegriffen? ;)

      • „Wasser“ predigen, aber „Wein“ trinken, …das sind mir die Richtigen! ;)

      • @O_o Apple-Fanboy? Du wirfst Google das vor, was auch Apple macht. Aber bei Apple ist es Ok. Das ist eine Logik…

      • @Leselust: Wo habe ich denn bitte geschrieben es sei bei irgendeiner anderen Firma ok? Deine Logik besteht wohl hauptsächlich aus irgendwelchen Annahmen.

    • Zum Glück sammelt Apple keine Daten. Das find ich gut… Nur die Anderen sind böse…
      Ironie off
      Wie naiv doch einige User hier sind…. Unglaublich

      • Tja. So lange die Daten nicht personengebunden (Name, Telefonnummer, Anschrift) sind ist mir das alles egal.
        68% haben eine payback karte und regen sich dann über personenbezogene Daten auf…
        Jeder benutzt google als Suchmaschine und speichert die suchanfrage mit ip.
        Man kann wirklich die Nadel im Heuhaufen suchen, aber man muss es nicht übertreiben.

  • Ich hab mal gelesen, dass Spieler inoffizielle Versionen gesperrt werden. Ist das hier nicht zu erwarten?

    • Bei den Versionen davor wurden definitiv Accounts ohne Ankündigung gesperrt (siehe Issues im GitHub-tracker). Inwiefern mit 2.0. versucht wurde dem entgegenzuwirken ist mir unklar. Vorsicht ist angebracht.

  • Sorry
    Ein Beitrag, dem ich nun wirklich nichts abgewinnen kann.
    Sämtliche Videolinks sind ohne erklärenden Ton und ich verstehe nur Bahnhof!
    Da warte ich lieber aif den nächsten Zug, bzw. verständlicheren Artikel.

  • Ich warte lieber auf die Offizielle.

  • ENDLICH! Nie wieder auf dem alten Galaxy S2 meiner Frau zocken. Ich feiere diesen Artikel!!!!

  • Bitte Google nicht mit Apple vergleichen beim Thema Datenschutz. Womit verdient Das Unternehmen Google sein Geld? mit Werbung, richtig! Womit verdient Apple Geld? mit Hardware, richtig! Würde Apple irgendwelche Daten verkaufen, wäre das höchst schädlich für den Ruf und somit den Verkauf der Hardware. Google allerdings lebt davon! Oder was meint ihr ist der Grund warum jegliche Google Hardware subventioniert und die Software kostenlos ist? Denkt mal drüber nach…

  • Kann man dann Nerds ausfindig machen und verprügeln?
    Oder zumindest an der unterbuchse aufhängen.

    :D

    Naja evtl. guck ich mal rein ^^

  • Ist das nicht das Spiel, wo man(n) sein Heim verlassen muss, um mitmachen zu können. Geht gar nicht. :))

  • die kommentare sind echt unterhaltsam :)

  • Bekomme nach ein paar Sekunden immer den Fehler „Location inaccurate“

    Und ins Inventar kommt man auch nicht :(

  • Ich warte auf des original wer weis was die inoffizielle app tut

  • Das Problem ist, dass die Leute denken, Google verkauft ihr Daten um sie dann auf schritt und tritt zu überwachen. Google und im übrigen auch jeder anderer speichert nur euer Bewegungs- bzw. verhaltensprofil, auch Konsumverhalten genannt, um diese Daten dann weiter zu verkaufen, damit Firmen ihre Werbung passgenauer auf euch abzufeuern. Und für mich ist Interessenverbundene Werbung lieber als irgendeine, die mich eh nicht interesiert. Deswegen habe ich auch kein Problem, wenn man mein Verhalten trackt. Nur um es noch mal klar zustellen: Keiner hat Interesse euch zu zuschauen wo ihr hingeht, geschweige denn wie ihr ausschaut.

    • Nein, Google verkauft keine Daten. Wie oft denn noch. Die Daten die Google sammelt sind die Grundlage für die Werbung. Wenn sie die Daten verkaufen würden wäre es schnell mit Google zu Ende da die Konkurrenz dann den ähnlichen Datenumfang hat.

    • Die Daten ermöglichen Google Zielgruppen-orientierte Werbung zu schalten. Sprich Firma X bestellt Werbung für eine Zielgruppe und Google „beglückt“ diese dann mit der Werbung. Die Firma X erhält aber keinerlei Datensätze über die Zielgruppe.

  • Vorläufig ist größte Vorsicht !
    Google bannt inoffizielle Software ohne Ankündigung.

  • Einfach herich die Kommentare.
    Aber mal wieder aufs Thema zurück zu kommen ;)
    Bei der Version wird nichts mehr gebannt.
    Es besteht das gleiche Risiko wie bei IITC

  • Es wäre schön, wenn mehr Kommentare zum eigentlichen Thema kommen würden…

  • Bekomme auch location inaccurate. What to do?

    • Wahrscheinlich geht das nur mit GPS und daheim im Zimmer ist die Verbindung meist mies bis tot.
      (Außer du stehst grad im Garten, dann weiß ich auch keinen Rat)

  • Sehr viele Crashes und fehlende Funtionen. Optik auch recht öde!

  • Die Meldung bekomme ich nur drinne. Draussen blitzt sie kurz auf und ist dann weg. Man kann nicht scrollen, drehen oder zoomen. Die Orientierung ist festgelegt und ich müsste rückwärts gehen wenn ich das so nutzen will. Irgendwie unfertig das ganze…

  • Hm also erstmal sieht meine Version aus dem App Store total anders aus, als in den Videos und dann kann ich irgend nichts machen. Ich laufe wie blöd rum und laut Browser-Map sollten da Portale stehen, aber auf dem iPhone wird nichts angezeigt. Ich selber hab auch keinen Pfeil auf dem Display, sondern nen rotes X. Am GPS kann es nicht liegen, da ja meine Bewegungen angezeigt werden. Man kann nicht zoomen und irgendwie auch nichts machen. Geht euch das auch so, oder bin ich zu blöd für das Spiel?

  • nein, da geht es dir nicht alleine so … ich komme auch nur von Absturz zu Absturz des Programm … kann mir so irgendwie nicht vorstellen, dass es so sein soll…

  • 20.02.2014 dieser Artikel ist nicht im deutschen App Store erhältlich.
    Im US ebenso.

  • Es wird doch jeder überwacht egal ib Google oder ios. Alle sind gleich also ist es doch egal wie du überwacht wirst. Wenn demjenigen nichts passt soll sich in seine Wohnung einsperren und alles elektronische wegwerfen oder (mir geben :) ).

  • Gibts denn schon eine neue Möglichkeit Ingress auf einem iPhone zu spielen?

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18523 Artikel in den vergangenen 3251 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven