Artikel Holiday Shutdown: Der App Store verabschiedet sich in die Winterpause
Facebook
Twitter
Kommentieren (38)

Holiday Shutdown: Der App Store verabschiedet sich in die Winterpause

38 Kommentare

Vom 21. bis zum 28. Dezember wird sich Apples Entwickler-Portal “iTunes Connect” wieder in die gewohnte Winterpause verabschieden. Die Auszeit, die Apple traditionell zum Aufräumen hinter den Kulissen nutzt, wird für eine ruhige Woche im iOS-Softwarekaufhaus sorgen, die Charts einfrieren und sowohl Updates als auch Neuerscheinungen verzögern.

Derzeit prügeln sich die großen App Entwickler mit zahlreichen Preisreduzierungen (etwa hier und hier) noch um gute Positionierungen in den Ranglisten, morgen dürften die Verkaufspreise dann wieder ein normales Level erreichen und sich in den kommenden sieben Tagen nicht mehr verändern. Registrierte iPhone-Entwickler sollten zudem davon absehen Preisänderungen oder App-Freigaben zu planen. Voreingestellte Änderungen treten erst nach dem 28. Dezember in Kraft.

You should not schedule pricing changes that take effect during the shutdown — these changes will not be reflected on the App Store and your apps or In-App Purchase items will become unavailable until after the shutdown.

Diskussion 38 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Unsinnig … Genau Weihnachten wo viele neue Geräte bekommen kann man keine Apps kaufen!! Spinnen die jetzt ?

    — Emilthecat
    • Klar kannst du Apps kaufen, einzig neue Apps kannst als Entwickler nicht einstellen oder Preise ändern. Für “Normalbürger” installierst verfügbar.

      — Tut nichts zur Sache
      • Sch… Autokorrektur … “Installiertst” sollte “ist alles” werden.

        — Tut nichts zur Sache
    • Natürlich kann man dann noch Apps kaufen, es kommen nur keine updates, neue Apps, Preiserhöhung oder ein wechsel in den Charts mehr.

      — cobra1OnE
    • Der AppStore bleibt offen für die EndKunden. Nur Entwickler können nichts ändern. Der AppStore “friert ein”.
      Wenn man keine Apps kaufen könnte, würde Apple sich ja selbst das dickste Geschäft versauen. ;)

      — Carsten
    • Also ich fände das schon locker von apple, wenn sie den app-schuppen über weihnachten zumachen würden…
      hehe….zum gemütlich geld zählen.

      — Xavier Popavier
  2. Jedes Jahr der gleiche Unsin. Auch letztes Jahr gab es im Zeitraum 21. bis 28.12. zahlreiche geänderte Preise. Und Not-Updates sind mit Sicherheit auch möglich.

    — Techland
      • Omg, was ist das denn für eine wertlose Antwort!? Neue App-Funktionen und/oder Stabilitätsverbesserungen zwingen nicht zum Updaten??? Niemand zwingt dich zum Antworten!

        — Timmie
      • @Timmie
        Die Kommentar ist aber auch recht wertlos *LOL* und wenn dich die Updates nerven…. wie gesagt, niemand zwingt dich zum updaten.

        — Tut nichts zur Sache

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14468 Artikel in den vergangenen 2643 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS