iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 870 Artikel
   

Gutes Geschäft: Werbefinanzierte AppStore-Downloads

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Adwhirl, die Agentur hinter AdMob liefert uns unter der Überschrift „A Snapshot of the iPhoneApps Advertising Market“ ein interessantes PDF (Download-Link) mit Zahlen und Statistiken zum Markt der werbefinanzierten AppStore-Downloads:

  • Aktuell liefert Adwhirl gut 250 Millionen Werbeanzeigen im Monat über das iPhone Display aus.
  • Schafft man als Entwickler den Sprung in die Top-100 des AppStores, verspricht Adwhirl ein Einkommen von „$400 to $5000 dollars a day“.
  • Gut Nachrichten, auch für die Anzeigenkunden: Der über die Banner generierte Umsatz ist gut acht mal so hoch wie jener mit Werbung auf Facebook und Myspace.
  • Beispiele? Adwhirl nennt folgende Applikationen: 5800+ Drink and Cocktail Recipes generated over $1500 / day – iFartAlert! generated over $2000 / day – Sound Grenade generatedover $3000 / day .

sadwh.jpg

Donnerstag, 07. Mai 2009, 15:57 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich Blicks nicht
    Was macht Diese tolle Firma???

    • Sie fungiert, sag ich mal, wie google. Sie vermittelt werbung, die entwickler binden einen Code in die App mit ein. Dadurch wird werbung angezeigt. Sie bietet also Werbung an (salopp ausgedrückt)

  • Sie bietet Werbe/Banner-Codes für die Entwickler an, quasi wie layerads, adsmonster, oder layer-net.de ‚ähneln‘

    Ein Beispiel ist, und bestimmt dir auch bekannt, adsmob.

    Diese Banner werden dann in die Application an stellen wo sie nicht stören integriert, so ist das quasi wie hier, die Banner, machen den Umsatz, das ersetzt quasi den Kauf, bzw. einen Kaufpreis der App und macht diese kostenlos.

    Insgesamt, eine Idee, wie die pushserver zu vermieten, einfach nur genial. Aber uralt – und an Internet – Layer orientiert.

    Als Parter von Entwicklern, halte ich persönlich nichts von Werbung, ich habe allerdings doch die Erfahrung, das Kinder bzw. die jüngere Generation damit keine Probleme erkennt.

  • thats absolutely amazzzing! i wanna be an i fart developer, pleaaaze $$$

  • Es ist einfach zum davonlaufen, nicht nur das seit Web2.0 überall nur Werbung heraus blubbert….
    Nein, auch das iPhone ist mittlerweile davon zugemüllt…. und das noch auf meine Kosten
    (wer bezahlt den diese Werbetraffic).

    Für mich habe ich eine ganz einfache Lösung gefunden, wird durch ein Update ein Werbebanner
    hinzugefügt, fliegt die App sofort vom Phone runter.
    Das ist meine kleine Rache…. ich weiß das nützt nichts, aber mich befriedigt das irgendwie.
    Keine von den so verlorenen Anwendungen, habe ich anschließend vermisst.

    Außerdem klicke oder drücke ich niemals auf solche Banner, aus Prinzip nicht.

    Ohhh ich muss aufhören sonst steigere ich mich da noch mehr rein…..
    und immer dran denken: für die Zukunft in der Gegenwart eine Vergangenheit aufbauen.

    … :-)

  • Naja,wems gefällt
    Ich klicke auch aus Prinzip nicht drauf,weil
    Des ist nichts anderes,als wenn in einer EMail
    steht,ob man sich sonst was vergrößern lassen
    will.
    Außerdem, wenn das Banner das Spiel behindert,also nicht nur im Menü ein Fenster,ist es sowiso unten durch.

  • Hattet ihr nicht irgndwo eine news, dass keiner auf die Banner klickt und somit der Werbeeffekt gegen null geht? Ist ja auch logisch, keiner beendet sein App wegen schwachsinniger Werbung für Klingeltöne. Ich glaube, der einzige, der daran verdient ist diese blöde Firma und zwar durch Naivität der Entwickler.

  • Hallo,
    Der öffnet im Video ja nur Safari!
    Sonst nix

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21870 Artikel in den vergangenen 3761 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven