Artikel Ganz ohne sozialen Schnickschnack: Rego speichert Orte
Facebook
Twitter
Kommentieren (12)

Ganz ohne sozialen Schnickschnack: Rego speichert Orte

12 Kommentare

Keine Freundeslisten, keine Bewertungen, kein Kommentare. Die frisch aktualisierte iPhone-Applikation Rego (AppStore-Link) entsagt dem sozialen Zwang unserer Zeit und bietet iPhone-Nutzern eine auf hochglanz polierte Sammelstelle zum Speichern beliebiger Geo-Positionen an.

Eure Orte können in Kategorien einsortiert, mit Bildern und Notizen versehen werden, lassen sich händisch auf der in Rego integrierten Karte auswählen oder automatisch über die Standortbestimmung des iPhones setzen. Ist das persönliche Archiv auf eine beachtliche Größe angewachsen, erlaubt die App den Export der Locations in eine GPX-Datei und kann die Geo-Daten bei Bedarf auch auch an Apples und Googles Karten-App weitergeben um so eine Navigation einzuleiten.

regoscreen

Die kostenlose App lässt sich zum Test fast einschränkungsfrei benutzen, verlangt aber 89 Cent, wenn ihr mehr als 10 Orte in ihr ablegen möchtet.

Ein Kritik-Punkt: Das Weitergeben ausgewählter Orte setzt einen Rego-Account voraus. Hier würden wir zukünftig gerne die Option sehen, die GEO-Daten einfach per Mail zu versenden und nicht den Umweg über den Webdienst der Anbieter in Kauf nehmen zu müssen. Eine Änderung, die die Nutzung der App komplett unabhängig von Webdiensten machen würde.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Danke für den Tipp. Habe bislang Everplaces genutzt, aber das erlaubt keinen Export meiner Daten und ist inzwischen auch zu einem sozialen Netzwerk verkommen.

    — Hermann Karton
  2. «Die kostenlose App» — Genauer: Die kostenlose Light-Version, zum Testen. Nur, dass nicht kenntlich ist, dass es sich hier nur um eine Light-Version handelt (schöne neue App-Welt: Demnächst brauchen wir im Store keine Preis-Angaben mehr, weil alle, alle Apps GRATIS sind wie die Zeitungen — toll, nä?)
    Die reguläre Vollversion gibt es im Store gar nicht zu kaufen. Die gibt’s nur per IAP und kostet DORT in der Tat 89¢. Wenn Rego im Store als reguläre Vollversion angeboten wird, regulär ausgezeichnet, kaufe ich sie. Solange es die nicht gibt, werde ich die Light-Version nicht mal laden.

    — Piet
  3. Klingt auf den ersten Blick grundsätzlich brauchbar. Aber wenn ich die Datenschutzrichtlinie richtig verstanden habe gibt es keinen Datenschutz. Die analysieren, handeln und nutzen die gewonnenen Daten…. Nicht so schön!

    — JCG
  4. Piet,

    Apple do not provide a mechanism to provide trial versions of Apps, and so the only possibility we as developers have is to release a free-version that’s limited in functionality, and requires an in-app purchase for upgrade.

    I can’t begin to understand why you would complain about that. Would you prefer the paid version of the App only, without the possibility to try it?

    Finally, our description in the App Store, and our website, very clearly explains our charging model.

    Regards,

    Matt, from the Rego team.

    — Matt Henderson

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13834 Artikel in den vergangenen 2547 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS