Artikel Empfehlungen fürs Wochenende: Armadillo in der ARTE-App, Mutant Mudds, SwissRailwayClock
Facebook
Twitter
Kommentieren (14)

Empfehlungen fürs Wochenende: Armadillo in der ARTE-App, Mutant Mudds, SwissRailwayClock

14 Kommentare
  • Armadillo in der ARTE-App: Die hervorragende Afghanistan Kriegs-Dokumentation des dänischen Regisseurs Janus Metz Pedersen, Armadillo, lässt sich noch fünf Tage lang in der ARTE-App (AppStore-Link) anschauen und ist jede Minute wert. Der Film begleitet eine dänische Einheit bei ihrem Einsatz in der Provinz Helmand während des Afghanistankriegs 2009.

  • Mutant Mudds: Das Nintendo 3DS-Spiel “Mutant Mudds” (AppStore-Link) kann jetzt auch auf dem iPhone gespielt werden. Die frisch veröffentlichte Universal-App kostet vertretbare 89 Cent und wartet mit 60 unterscheidlichen Leveln in 5 Welten auf. Piepsige Chip-Tunes sind ebenso inklusive, wie der Perspektiv-Wechsel, wenn die Spielfigur zwischen vorderem und hinteren Bereich hin und her fliegt. Das Trailer-Video sei euch empfohlen.

  • SwissRailwayClock: 20 Millionen Franken soll Apple an die Schweizer Bundesbahn gezahlt haben um die Nutzung der Schweizer Bahnhofsuhr auf dem iPad zu lizenzieren (ifun.de berichtete). Ein lohnender Deal, der die SBB offensichtlich motiviert hat, nun auch gegen anderen Entwickler vorzugehen. So hat die Schweizer Bundesbahn jetzt den iPhone-Entwickler Thomas Feger dazu aufgefordert, die Uni-App “SwissRailwayClock” aus dem App-Store zu entfernen. Laden lässt sich der Gratis-Download noch bis zum 24. Dezember, dann läuft die Gnadenfrist ab. via Blick & Danke Mirco

Diskussion 14 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Könnte mir vorstellen dass Apple sich da bemerkbar macht,
    kann ja nicht sein dass es eine App gratis gibt und Apple muss Millionen blechen…

    — Jimbo
      • Wirklich erschreckend welche Probleme wir heutzutage auf dieser Welt haben. Man muss sich das echt mal auf der Zunge zergehen lassen. 20 Mio. für eine nachgemachte Uhr aus Einsen und Nullen. Man geht’s uns gut.

        — Björn
      • Hat die Schweizer Bundesbahn denn nur die Uhr patentiert, oder auch die Uhrzeit?
        Muss ich bei meiner Uhr Zuhause jetzt die Zeit um 5 Minuten abweichen lassen, damit ich keine 20 Mio. Euro zahlen muss, weil mir meine Uhr die Zeit anzeigt?

        — Benjamin
      • es ist nichts wertvolles dran. das einzige was daran wertvoll ist, dass die bundesbahn sich das design hat schützen lassen. warum gibt es so was? ich sags mal so: wenn du etwas erfindest und es nicht schützen lässt komme ich und baue das eins zu eins nach und verdien mir damit ne golde nase. sagst du dann immernoch was ist so wertvoll dran? warst du etwa im urlaub als gott hirn verteilt hat? diese peinlichen primitive aussagen…

        — keKs
  2. zu “SwissRailwayClock”:
    Wenn die Schweizer Bahn genau so spät kommt, wie die Deutsche Bahn, dann müssen die sich ja irgendwie was einfallen lassen, wie sie Geld machen, wenn die ganzen Kunden wegen dem schlechten Service abspringen.

    — Benjamin
  3. Wer von euch hat eigentlich dänische Wurzeln? :-)

    Fällt irgendwie auf, das hier öfter mal dänische Apps, Webseiten, Zitate, etc. erwähnt werden :-)

    — Lloyd Henshaw

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13677 Artikel in den vergangenen 2524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS