iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

EA, Angry Birds & Atari: Weitere Lodsys-Klagen gegen iOS Spiele-Entwickler

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Patent-Halter Lodsys – wir berichteten – hat seine Forderungen in der vergangenen Nacht erheblich ausgedehnt und zielt mit einer neuen Flut von Patent-Abmahnungen erstmals auch auf AppStore-Schwergewichte. So weitet sich die Liste der Entwickler, die die von Lodsys gehaltenen Patente verletzten sollen, nun auch auf die Angry Birds-Macher von Rovio, auf Electronic Arts (wegen den SIMS), auf Atari und auf Square Enix aus.

Insgesamt fordert Lodsys jetzt Patent-Gebühren von knapp 40 AppStore-Entwicklern und zeigt sich nach wie vor wenig beeindruckt von Apples Mai-Intervention. Cupertino hatte vor zwei Monaten erklärt, dass Apple selbst die entsprechenden Patente zum In-App Kauf bereits bei Lodsys lizenziert habe und deren Ausweitung auf die registrierten Entwickler gefordert. Florian Müller von Fosspatents konstatiert:

Lodsys is not afraid of suing deep-pocketed app developers. I’m not surprised, given that Lodsys has three other lawsuits going, all of them against big companies including the likes of HP, Brother, adidas, Best Buy, The New York Times Company, etc. […] With today’s amended complaint, Lodsys is currently suing a total of 37 defendants, and there may be more to come.

  • 18. Juli: iPhone-Entwickler ziehen sich aus US-AppStore zurück
  • 15. Juli: Lodsys geht gegen Apps mit Promo-Links vor
  • 19. Mai: Patent-Probleme: Die 10 wichtigsten Fragen im Fall “Lodsys”
  • 23. Mai: Verzieht euch: Apple bezieht Stellung im Fall Lodsys
  • 01. Juni: Der Fall Lodsys: Die Klagewelle gegen iOS-Entwickler läuft an
Freitag, 22. Jul 2011, 10:08 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie spricht man „Lodsys“ überhaupt aus?

  • Die brauchen doch mal richtig was vors Fr…Brett!!! Diese schmarotzer!! Also ich wäre da für die russische Lösung…
    

  • Ich glaube dass viele die hier über die Art Lodsys herziehen, würden die Chance richtig Kohle abzugreifen auch nutzen. Ich sehe da eher das Problem bei Apple, die sollten schnellstmöglich einvernehmliche Lösungen schaffen, damit im AppStore wieder „Ruhe“ herrscht.

    • Nein ich würde es nicht machen. Es gibt halt Geldgierige Arschlöcher und Menschen die mit wenig zufrieden sind.

    • Hey Martin, natürlich hast Du recht. Ich würd auch mein Patentportfolio nutzen und wenn ich da so ein GlobalPlayer wie Apple hätte würde ich mich mit denen sicher einigen. Wenn die aber den Scheck nicht fett genug ausstellen wollen, würd ich sicher auch Druck über die kleinen ausüben…Money Money Money! Und ich würd es mit zig Millionen in der Tasche auch aushalten von der Welt als „Hurensohn“ oder sonst wie beschimpft zu werden :) – aber da ich nunmal auf der anderen Seite stehe, werfe ich den ersten Stein!! :-D

      • Geld regiert die Welt heißt es; soweit richtig – nur das hier die einnahmen aus den patentklagen kommt.

        Der Verein da oben hat den dicken braten gerochen und kassiert jetzt halt, da hat dann apple, ea und Co fürs erste auch nichts zu sagen. Das ist so als wenn ich mit Hyundai Bauplänen zu Peugeot geh = mein Auto Krieg ich auch dort nur zahlen tue ich am Ende doppelt

      • Nein. Steve regiert die Welt!

  • Einfach nur eine unvergleichliche Frechheit. Geldgieriges Pack…

  • die Welt ist ein Kasperletheater geworden!

  • Man kennt ja auch die genaue Geschichte nicht. Lodsys wird jetzt nur (teilw.) übel beschimpft, weil manche User Angst um Ihre Lieblings-Apps haben. Die Gerichte werden entscheiden. Wenn Lodsys im Recht ist, werden sie Geld bekommen, wenn nicht, werden sie ihrerseits bluten.

    • Das denke ich auch.
      Falls Apple echt verpennt hat, mit Lodsys abzuklären, das die Entwickler keine eigenen Rechte kaufen müssen um die Patente von Lodsys zu nutzen, ist Lodsys im Recht. Und warum sollten die jetzt etwas verschenken?
      Falls aber Apple das doch schon im Vorfeld geklärt hatte und Lodsys einfach versucht nachträglich und unberechtigt Geld zu fordern, dann werden sie damit ganz schön krachen gehen.

      Bin aber auch einmal gespannt, wie es ausgehen wird…

      • Im Artikel steht doch, was Sache ist.

        Cupertino hatte vor zwei Monaten erklärt, dass Apple selbst die entsprechenden Patente zum In-App Kauf bereits bei Lodsys lizenziert habe und deren Ausweitung auf die registrierten Entwickler gefordert.

        Apple hat Lizenzgebuehren bezahlt, diese gelten aber offensichtlich nicht fuer die Entwickler.

    • Wie so häufig ist nicht Lodsys schuld sondern das Patentrecht, was Innovation inzwischen behindert un dnicht fördert.
      Lodsys nutzt Problem legal aus, ob das nun moralisch gut oder schlecht ist sei dahingestellt.
      Ist in anderen Bereichen (Banken, Politiker, Steuertricks usw.) ja auch nicht anders…

  • kom apple tut uns den gefallen
    a) kauft den schrottladen
    b) hetzt ihn eure derbsten anwälte an den hals
    c) kauft schwere jungs aus dem tiefen der russischen provinz ein…ala „24“ dann war da mal ein laden names lodsys…

    dann sind alle froh und diese hater weg sind.

  • Warum regt sich jeder über Lodsys auf? Apple machts doch genauso…

  • Vielleicht sollte man noch mal betonen, dass das ein rein US-amerikanisches Problem ist. Diese Patente gelten in Europa nicht. Deshalb haben ja auch schon ein paar Entwickler ihre Apps aus dem US-Store gezogen.

  • Ich bin einfach mal dafür das Patentsystem in den USA zu kippen und von grundauf neu zu gestalten.
    Wenn Lodsys so weiter macht, kriegen die bald gar nichts mehr außer einen extrem schlechten Ruf.

  • Der Unterschied zwischen Lodsys und Apple in sachen Klagen ist, dass Apple wirklich was produktives bringt.
    Lodsys dagegen macht gar nichts außer Patente holen.

    http://www.lodsys.com/

    Alles andere als seriös.

  • Wenn man Lodsys wirklich mit Apple vergleicht dan hat man nen Schaden. Apple verklagt nicht Firmen oder kleine Entwickler wenn für die Patente schon mal gezahlt wurde.

    Nunja, die meisten Entwickler können sich nicht zur wehr setzen, aber mit EA und Rovio haben wir Firmen mit ner Menge Geld die sich gute Anwält leisten können.

    • Und ob das Apple auch macht. So wie es jede Firma machen würde!
      Nach deiner Aussage währe es ja auch ok, wenn die Schule (Apple) sich eine Single-Lizenz von etwas kauft (z.B Office) und die dann alle Schüler (Entwickler) weitergibt. Nun kommt Microsoft(Loadsys) und sagt:“wir wollen unser RECHTmäßiges Geld!“
      So ist das Patentrecht eben und damit basta. Das die Patente ansich zum Teil so schwammig beschrieben sind liegt an der Amerikanischen Patentbehörde, welche diese genehmigt.
      Aber immer einen Hass drauf haben wenn es nicht von Apple ist. Macht Apple aber von seinem Patentrecht Gebrauch, dann ist das legitim-.-
      Wie mich diese Denkweise ankotzt!

  • Die Webseite von denen sieht ja mal aus wie von nem kleinen computerfreak erstellt der grade html gelernt hat :D von solchen Leuten lassen die Entwickler ja hoffentlich nicht einschuechtern?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven