Artikel Bosch Navigation D-A-CH: Neue Funktionen und Sonderpreis
Facebook
Twitter
Kommentieren (12)

Bosch Navigation D-A-CH: Neue Funktionen und Sonderpreis

12 Kommentare

Falls noch jemand eine vernünftige Navi-App sucht: Bosch Navigation D-A-CH ist noch bis zum 31. Januar zum reduzierten Preis von 29,99 Euro erhältlich und kommt in der eben veröffentlichten Version 1.5 mit neuen Funktionen. Fortan lassen sich beispielsweise für einen Tank- oder Restaurantstopp während der Zielführung noch Zwischenziele eingeben und Alternativrouten anzeigen. Darüber hinaus wurde die Online-Mitfahrzentrale flinc integriert.
Im Video seht ihr noch eine ältere Version der App auf dem iPad:

Die Robert Bosch GmbH ist übrigens nicht kurzfristig auf den Navi-Zug aufgesprungen, sondern hat bereits 1989 das weltweit erste serientaugliche Navigationsgerät entwickelt und beliefert seither die großen Autobmobilhersteller mit entsprechender Technik.

Diskussion 12 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ist doch was für Stuttgart 21 Gegner. Wenn sie später nicht updaten, können sie ihren geliebten Hauptbahnhof noch jahrelang in alter Blüte bewundern :-)

    — Technikelse
  2. Also ich bin stolzer Besitzer des Navigon Apps, werde mir diese Navigation von Bosch aber auch mal laden. Mal sehen welches Navigationsgerät im Endeffekt besser ist.

    Bei knapp 30 € kann man ja nichts falsch machen. ;-)

    BlitZz
  3. Mir wird unverständlich bleiben wie sich Navi Apps verkaufen. Ein Navi mit DACH kostet mich maximal 50 Euro, inklusive Hardware, manche Apps mehr. Da kauf ich jedes Jahr nen neues Navi und das alte verschenke ich weiter an jemanden der Freude dran hat. Si hab ich aktuelle Karten und mein iPhone mehr Speicher für Musik :)

    — Hd
    • Mit der navigon app kann man einzelne Karten nachladen und spart so Speicher. Mein navigon habe ich seit es rauskam (2008 od 2009). Immer aktuelle Karten. Wenn ich dann sehe wie in der Firma für alle Navis (mobile und festeingebaute) die sauberen kartenupdates geladen wahren muss, bin ich froh regelmäßige Updates der Karten und der Funktionen zu bekommen.

      — Boccaccio
    • Ich z.B. hätte keine Lust, noch ein separates Gerät mitzuschleppen, weder für’s Navigieren mit dem Fahrrad, noch für’s Auto. Momentan habe ich ‘NavFree GPS Live Deutschland’, ebenso Schweiz und Osterreich für je 0,79 EUR pro Land werbefrei freigeschaltet. In meinem Fall ist NavFree Preis-leistungsmäßig ausreichend funktionell. Als Alternative habe ich noch von Skobbler ‘GPS Navigation 2′ mit den Weltkarten für 10 EUR. Beide Apps haben Offline-Karten von Open-Streetmap, die ab und an auch aktualisiert werden. Wie gesagt brauch ich durch das Handy nicht noch ‘n separates GPS-Gerät mitzuschleppen. Als KFZ-Halterung nutze ich ein aufklappbares Hardcover, dass ich mittels gebogener Klammer in die Lüftungsschlitze am Armaturenbrett einhänge, funktioniert bestens ;-)

      — Kartoffelsack
  4. warum gibt es keine europa karte von bosch wie bei allen anderen ? als luxemburger zb. lebt man im dreiländereck und müsste somit 3 karten einzeln kaufen, benelux, dach & frank, da es kein de-fr-lux gibt !!!

    — McWaldi
  5. Das flinc drauf ist, ist überflüssig. Habe schon mehrfach versucht bei dem Dienst eine Mitfahrt zu bekommen. Pustekuchen. Aber der preis vom Navi ist doch recht gu.t

    — Wasmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13865 Artikel in den vergangenen 2552 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS