iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

BILD liefert 360-Grad-Reportage aus Nowitzkis Kabine

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Nach ihren Ausflug in die Bürgerkriegsgebiete des Nordirak – ifun.de berichtete – liefert die Axel Springer SE heute ihre zweite 360°-Reportage aus. Die Produktion des Virtual-Reality-Videos hat BILD.de gemeinsam mit dem Startup Jaunt VR umgesetzt, an dem das Unternehmen seit September 2015 beteiligt ist.

guckt

Zum Dreh der hier verfügbaren Reportage wurde die „stereoscopic“-Technik eingesetzt: Mit der Eigenentwicklung Jaunt ONE Kamera, die über 24 Linsen verfügt, lassen sich beeindruckende 3D-fähige Filme produzieren. Um Dirk Nowitzki in Virtual Reality zu erleben, muss der Nutzer nur die Jaunt-App auf sein Smartphone herunterladen. Mit VR-Brille oder einem Cardboard sowie dem Smartphone kann er das BILD-Interview virtuell erleben.

App Icon
Jaunt VR - The Prem
Jaunt Inc
Gratis
123.72MB

Julian Reichelt, Chefredakteur bei BILD Digital, sieht in den VR-Angeboten logischen Schritt in Richtung Zukunft:

„Diese dreidimensionale Virtual-Reality-Reportage ist nach unseren 360-Grad-Videos der nächste Schritt in die Zukunft des journalistischen Storytellings. Es ist ein faszinierender Blick in eine neue Welt. Genau so wird Journalismus in naher Zukunft sein: Wir nehmen den Nutzer mit an Orte, an die er sonst nicht gelangt. Er steht mit Dirk Nowitzki auf dem Basketball-Court – und schon bald wird er mit unseren Reportern an den roten Teppichen, Spielfeldrändern, Frontlinien dieser Welt stehen. Ich bin überzeugt, dass mit Virtual Reality ein neues Zeitalter beginnt.“

Donnerstag, 14. Apr 2016, 9:06 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • An dieser Stelle sei Max Goldt zitiert:
    „Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

  • Max Goldt: „Diese Zeitung [die BILD] ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

    Genug gesagt…

  • Max Goldt : „Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

  • So interessant das technisch sein mag, aber Werbung für die BILD geht gar nicht. Daumen nach unten!

  • Ach der kleine paranoide Julian Reichelt. Lebt in seiner eigenen Welt und will nur zwischendurch mal gestreichelt werden. Ich wüsste nur gerne, was für ein Zeug er regelmäßig raucht, vor allem wenn er dem BildBlog wieder vorwirft für Pegida, Mörder oder Terroristen zu sein, nur weil leider nach dem Gesetz alle Menschen das Recht auf Privatsphäre haben.

  • Für alle die BILD so wie ich ablehnen. Das selbe Erlebnis als Beispiel gibt es auf YouTube vom Miniatur Wunderland Hamburg zum Testen. Die Unterstützen mit Einnahmen auch gute Soziale Aktionen.

  • BILD hin oder her: Danke an iFun für diesen Hinweis! Freue mich auf die Reportage mit Dirk Nowitzki und hätte sonst nicht davon erfahren!

  • Wäre noch schöner auch mal andere Seiten aus der Klasse Liga hier zu zeigen, nicht nur irgend etwas an Nowitzki angelehntes.

  • Max Goldt : „Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven