iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 363 Artikel

Besser spät als nie

Bioshock landet auf iPhone und iPad

41 Kommentare 41

2K Games hat Bioshock für iOS veröffentlicht. Achtet vor dem Kauf des 13,99 Euro teure Premium-Titels allerdings unbedingt auf die im App Store angegebenen Systemvoraussetzungen.

bioshock-500

Tief unter dem Meeresspiegel versteckt liegt Rapture, ein aus Stahl und Glas geschaffenes Utopia. Eine Stadt in der Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft keine gesellschaftlichen Grenzen gesetzt sind, in der die Freiheit die oberste Maxime darstellt. Doch als Jack diesen Ort – unfreiwillig nach einem Flugzeugabsturz über offener See – erreicht, muss er feststellen, dass nicht viel Gutes in der Unterwasserstadt übrig geblieben ist.

In der ehemals strahlenden Tiefseemetropole müsst ihr euch den wahnsinnig gewordenen Bewohnern erwehren, die auf der Suche nach frischem „Adam“ sprichwörtlich über Leichen gehen. Adam – eine Substanz, die euch übermenschliche Fähigkeiten beschert, doch ihre Opfer gleich einer Droge in die Abhängigkeit treibt. Wohl einer der Gründe, wieso Rapture so schnell dem Verfall anheim geworden ist.

Bei eurer Reise durch das zerstörte Utopia werdet ihr über Funk von dem geheimnisvollem „Atlas“ begleitet, der euch als Gegenleistung für seine Hilfe darum bittet, seine Familie zu retten. Nach und nach erfahrt ihr auf eurem Weg durch Rapture, welche Umstände zu dem aktuellem Zustand der Unterwasserstadt geführt haben. Unter anderen begegnet ihr dabei der Entdeckering des Adam, Bridgette Tennenbaum, und erfahrt schlussendlich auch erschreckendes über euch selber…

Sieben Jahre nachdem Bioshock für Windows und xBox 360 sein Debüt gefeiert hat, landete das Egoshooter-Action-Adventure heute auch im App Store für iPhone und iPad. Zwar hatte Publisher 2K bereits 2008 Pläne an einer iOS Umsetzung geäußert, Fans mussten jedoch einen äußerst starken Geduldsfaden beweisen.

Dafür profitiert der Titel durch seine späte Geburt von anderen Vorzügen und kann von der aktuellen Technik Gebrauch machen. An vorderster Stelle steht hierbei die Unterstützung von iOS kompatiblen Spiele-Controllern. Auch grafisch macht die iOS Umsetzung einen grundsoliden Eindruck, obgleich gegenüber der PC Fassung an Licht- und Schatteneffekten gespart wurde. Dennoch setzt das Spiel zumindest ein iPad 4 oder iPhone 5 für ein optimales Spielgefühl voraus.

Zusätzlich schlägt Bioshock mit 13,99 Euro recht happig zu Buche, versorgt euch im Gegenzug jedoch mit satten 12 bis 15 Stunden Spielspaß. Wobei der Titel zum mehrfachem Durchspielen animiert. So braucht es durchaus zwei Anläufe, um wirklich alle Zusammenhänge zu verstehen und weiterhin wartet, abhängig von euren Entscheidung während des Spielverlauf, ein alternatives Ende auf euch.

Wichtig: Das 1,6 GB große Spiel erfordert mindestens ein iPad Air, ein iPad mini 2, ein iPad 4 oder eines der iPhone-Modelle 5, 5c und 5s. Ältere Geräte werden nicht unterstützt!

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Aug 2014 um 06:33 Uhr von Damien Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    41 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34363 Artikel in den vergangenen 5570 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven