iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 981 Artikel
   

Apps mit Dropbox-Unterstützung: Apple lehnt zahlreiche Neuzugänge ab

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Mehr oder weniger über Nacht hat Apples Zulassungskontrolle jetzt damit begonnen, iPhone-Applikationen die den Cloud-Speicher Dropbox nutzen, den Zugang zum iOS-Software-Kaufhaus zu untersagen. Dies berichten bislang bereits vier iPhone-Entwickler unabhängig voneinander. Mit einem Verweis auf die Entwickler-Vereinbarung begründet Apple den Zulassungsstop wie folgt:

We found that your app provides access to external mechanisms for purchases or subscriptions to be used in the app, which is not in compliance with the App Store Review Guidelines. Specifically, your app enables to user to create accounts with Dropbox and Google.

Zusammengefasst: Nutzer die eine Anwendung mit Dropbox-Unterstützung das erste mal starten, müssen sich zur Freigabe der Dateiablage in ihren Account einloggen. Folge man dem Link „zur Desktop-Version“ der auf der Login-Seite angeboten wird, gestatten die Anwendungen standardmäßig die Erstellung eines neuen Dropbox-Accounts. Eine Option gegen die Apple nun mit einem Zulassungs-Veto vorgeht und ein Déjà-vu das an den Streit um die In-App-Käufe der Kindle Applikation (ifun berichtete) erinnert.

Dropbox hat schnell reagiert. Wenige Stunden nach der ersten Wortmeldung lässt sich die Dropbox-Entwicklungsumgebung, das Dropbox iOS SDK, jetzt in Version 1.2.2 Beta 2 aus dem Netz laden und entfernt den von Apple monierten Link und die Möglichkeit der Account-Erstellung für Erst-Nutzer.

We’re looking for a better long term solution, but in the mean time this should allow your app to be approved.

Mittwoch, 02. Mai 2012, 9:25 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dropbox nervt, freie Webdav Anbindung wäre besser, wenn man seine Daten nicht einem unsicheren USA Clouddienst anvertrauen möchte.

  • Finde ich gut so, hoffe das icloud mal mehr von den Entwicklern genutzt wird als dropbox.

    • Das sehe ich genau so. Überall dropbox obwohl man bei iCloud 5gb gratis kriegt und jeder mit ios5 hat ein iCloud Account.

      • Und wo man bei dropboxen sich ja auch nicht seine Gb s einfach aufstocken kann .. Mit 5 Gb ist man ja Super bedient :)

      • und man ja auf die icloud so ohne weiteres alles draufpacken kann, was man will. verstehe auch nicht, wieso die alle ja nicht den viel geileren dienst nutzen… *tztz*

        denkt ihr nach, bevor ihr was schreibt?
        dem apple-fanboy würden wohl auch 100 mb reichen – hauptsache apple, die wissen schon, was gut ist! wa kinderchen?

    • Dass du lieber iCloud haben willst ist okay aber vielleicht will ich lieber die wahl haben? Wenn ich in meiner Camera App nur iCloud als Ziel habe dann habe ich es am Mac nicht so einfach auf meine Daten zuzugreifen wie mit dropbox. Ganz zu schweigen Shared Folders mit der Familie.

  • Ich versteh das Problem nicht… man darf sich also keinen Account anlegen online, sondern das soll in der App schon möglich sein?

  • Yep. Richtig so. Immer diese Dritten in Apps von Dritten. Ich möchte mehr iCloud Unterstützung!

    • Genau alles ist scheisse auf dieser Welt immer diese doofen dropboxen überall begegnet man ihnen wo bleiben die iCloud Streitkräfte …. Hilllfe eine dropboxen kommt gerade ins Zimmer …

      • Was gab ich blos getan? Meine Dropboxen haben mich tatsächlich uberrannt. Hätte ich blos nicht so viele Accounts gemacht.
        Jetzt stehen alle in meinem Wohnzimmer und versperren die Sicht zum Fernsehen. :-D

  • Capt. Johnathan

    besser wäre noch, die WebDAV Unterstützung nativ in das IOS zu integrieren

  • Wäre nicht abgeneigt, wenn wie oben beschrieben meine eigene Cloud nutzen kann (daheim ne NAS-Platte im Wohnzimmer stehen) und so seine eigenen Datenschutzrichtlinien nutzen kann…

    Wenn jemand ne Idee hat, bin ich gerne für Tipps offen…
    Ich kenne die Wohnzimmerlösung von der Telekom, aber da fehlt die Einbindung in die Apps…

    • Ich verstehe zwar nicht was das dann noch mit cloud Speicher zu tun hat aber auf dein NAS kannst doch problemlos vom iPhone aus zugreifen mit Apps wie Cloud Connect pro.
      Eine Upload Funktion in jedem einzelnen App muss jeder Entwickler selber herstellen bzw. frei konfigurierbar machen und Datensharing per Link funktioniert per NAS ebenso.
      Bleibt nur die automatische Sicherung wie beim Dropbox Ordner. Unter OSX gibt es dafür die anhängenden Ordnerfunktionen

  • Alles schön und gut, aber dazu müsste iCloud etwas „offener“ und flexibler werden. Mit dem derzeitigen Stand kann ich noch nicht produktiv arbeiten.

  • Eure pushnachrichten gehen nicht!!!

  • Aus den derzeitigen Kommentaren kann man nur schließen das die Kommentatoren keine Ahnung vom Unterschied zwischen Dropbox und iCloud haben.
    Leider bietet iCloud aber nicht mal im Ansatz die Möglichkeiten von Dropbox.

    • Da kann ich nur zustimmen. ICloud ist auch viel zu imständlich.
      Per Dropbox kann man sogar automatische Backups von einem WordPress-Blog durchführen In der iCloud wird so etwas nie möglich sein.
      Warum auch? Dann würde Apple ja den Goldenen Käfig etwas öffnen.

    • Mein volle Zustimmung.
      iCloud kann man überhaupt nicht mit Dropbox vergleichen.

  • Ich will hier niemanden böse anmachen. Aber wenn ich das schon wieder lese mag so mancher die Welt nicht mehr verstehen.
    Erst gestern kam wieder ein Bericht zum Thema Facebook bezuglich Datenschutz. Wer mich kennt, weiß was ich meine.
    Da macht Ihr Euch Gedanken über Datenschutz in der iCloud und Dropbox?

    • Ich kann dir nur beipflichten ich weiß nicht was einige sooo…. für geheime Daten haben xD
      Ich kann mir nicht vorstellen das wichtige Firmen Unterlagen in so eine Lösung abgelegt werden..und die kleinen Bildchen mit der Freundin oder was auch immer interessieren doch nun wirklich niemanden ..oder seid ihr etwa alle( die Angst )haben potenzielle Terroristen ??? Die von BND CIA FBI beobachtet werden ?? Scherz bei Seite .. Nicht über normale Angst haben … Alles im Verhältnis sehen …

      • So sehe ich das auch. Wer wirklich empfindliche Daten hat sucht sich einen Anbieter mit der passenden Sicherheit.
        Ich hab vor ein paar Wochen mal im Netzt geschaut und muss sagen, für ab100,00 Euro im Monat bekommt man schon wirklich etwas geboten.Und wer wirklich empfindliche Daten hat, ist auch bereit dafür zu bezahlen.

  • Also ich bin zwar seit meiner ersten Reise nicht mehr ein so großer USA Gegner wie vorher, also eher Freund (wenn auch nicht Fan) aber diese Naivität von einigen Kommentatoren ist schon amüsant.
    Die unsicheren (fast schon rechtsfreien) USA :)
    Glaubt ihr tatsächlich dass das bei uns besser ist? Ich habe einige Erfahrungen mit deutschen Behörden, Ministerien und deren Rechtsauffassung sowie dem Umgang an deutschen Gerichten mit Gestzen gemacht. Und da muss ich sagen es ist bei uns etwas anders wie in den USA, aber ganz sicher nicht besser!

  • Für alle die eine eigene Cloud suchen und zum Beispiel ein Synology NAS haben, sollten sich mal TeamDrive anschauen. Ich habe das bei mir seit ein paar Monaten auf meinem NAS laufen und ist wirklich der Hit. DIe Daten liegen auf meinem Server und sind verschlüsselt.

    Gruss

    • hi roger,

      kannst du mir da mitteilen, wie ich software auf NAS bringe? ich meine, es gibt nur für mac/win/linux/ios/android .. aber nix für synology, von dem ich das NAS-gerät auch habe. wäre für deine hilfsstellung per mail dankbar. :)
      fenki(at)gmx.at

  • Leute, man kann mit Dropbox aber auch mit Leuten sharen die nichts mit dem ganzen iQuatsch zu tun haben. Wenn Leute iCloud nutzen wollen,ok, aber laßt anderen auch die Möglichkeit sich den Big Brother selbst auszusuchen.

  • Hallo, gehts noch!
    Es ist jedem überlassen was er von Dropbox, iCloud oder ähnlichen hält …
    Die Sauerei ist doch, das Apple hier mal wieder sein Monopol ausnutzt um Mitbewerber loszuwerden und die eigenen Produkte zu platzieren …
    Ich mag mein iPhone / iPad aber Apple bzw. Deren Geschäftsgebahren geht mir gewaltig auf den Geist …

  • Apple wird mir von Tag zu Tag unsympathischer…

  • Na dann stellt Euch doch Zuhause eine eigene Cloud mit Netzwerkanbindung hin. So umgeht ihr die Anderen ;)

  • Geschäftsgebahren unmöglich? Stellen wir uns mal die Sache umgekehrt vor! Im Moment Klagen Firmen gegen Apple wegen jedem Scheiß der in den letzten Jahren scheinbar niemanden störten! Beispiel wenn ich das richtig verstanden habe….Motorola hat Patent für 3G Technik…3G Technik wird seit wieviel Jahren von jedem benutzt?….mindestens 5 Jahre davon Apple 4S,4,3GS,3G….aber jetzt fällt Motorola das erst auf nachdem sie im letzten Jahr Minus gemacht haben?! Was für ein Zufall. ;-) mal ehrlich wenn sich die ganzen Hersteller wie Samsung HTC und Motorola so verhalten wie sie es seit geraumer zeit tun kann ich Apple verstehen und wie oben geschrieben wurde jeder kann es sich aussuchen wo und wie seine Daten gespeichert werden also….

    • Was haben die Patentklagen mit iCloud bzw. Dropbox zu tun? Richtig – nichts. Es ist bedauerlich, dass Apple seine Machtstellung benutzt, um Wettbewerb zu behindern und uns – den iOS Nutzern damit Wahlmöglichkeiten wegnimmt bzw. Prozesse verkompliziert.

  • Hat sich eigentlich mal irgendjemand von euch den Text oben durchgelesen? Das steht nirgends was davon dass dropbox grundsätzlich abgelehnt wird!!!! Nur, dass man den account nicht aus einer app heraus erstellen darf. Wenn man den schon hat is noch alles in butter! Alter Schwede. Hier rennen ja ein Paar Hirnis rum…

    • Natürlich ist das klar. Potentiellen neuen Nutzern von Dropbox u.ä. wird so das Anmelden schwieriger und umständlicher gemacht. Das ist nicht im Nutzerinteresse.

      • Tja, aber Big Apple diktiert hier die regeln. Klar daß die sich abschotten wollen. Ich mach mir meinen dropbox-account eh am mac/pc und gut is…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18981 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven