iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Apples iOS 6-Navi im Video: Die erste Fahrt auf deutschen Straßen

Artikel auf Google Plus teilen.
116 Kommentare 116

Während die russische Hacker-Community gerade daran arbeitet, Apples hier vorgestellte 3D-Karten auch auf dem iPhone 4 und iPhone 3GS nutzen zu können, fahren die ersten deutschen iPhone-Entwickler bereits Proberunden mit der in iOS 6 integrierten Sprachnavigation.

Und wirklich: Im Video betrachtet, macht Apples Gratis-Navi einen unglaublich guten Eindruck. Eine klare Sprachausgabe, automatischen Routen-Neuberechnung, Anweisungen im Lock-Screen und – beim Verlassen der Karten-App – auch mit Benachrichtigungsbannern auf dem Homebildschirm.


(Direkt-Link)

Zwar setzt Apple eine aktive Datenverbindung für die Nutzung des weltweit einsetzbaren On-Bord Navis voraus, ansonsten soll der Service jedoch komplett kostenlos angeboten werden und dürfte den Navi-Schwergewichten von Navigon, Sygic und Co. bereits jetzt schlaflose Nächte bereiten.

Freitag, 15. Jun 2012, 16:00 Uhr — Nicolas
116 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Mir fehlt noch die Ansage wie „Jetzt rechts abbiegen“

      • Gerade das finde ich aber nicht so schlecht… Die „normalen“ Navis nerven mich teilweise mit ihren wirklich häufigen Ansagen.
        Ich würde eine reduzierte Sprachausgabe sehr begrüßen.

      • absolut! genau das brauche ich wenn ich irgendwo bin wo es viele strassen gibt. wird mein navigon nicht ersetzen.

      • ist doch für ein navi elementar… man will doch nicht auf´s display glotzen. da braucht man ansagen wie „jetzt rechts abbiegen“!!!

        alles andere ist unbrauchbar

    • Na, die Routenführung ist aber genauso schlecht wie bei Skobbler.
      Die Wühlischstr. bis zur Warschauer zu fahren, machen höchstens Touris.

      • +1

        Denn keiner ist gemeiner als der Friedrichshainer!!!

      • Oder ein Kreuzberger.

      • Na dazu sage ich als Spandauer mal nix. Immer diese Berliner…

      • Hallo,
        kein Navi kann einem Einheimischen das Wasser reichen. Es gibt immer Situationen, in der Einheimische sagt, dass er da nie fahren wuerde.
        Ein Navi weiss so etwas nicht. Es kennt nur Daten. Und danach wird die Route berechnet.

      • Abstriche muss man immer hinnehmen, wenn was gratis angeboten wird. Außerdem steckt das Navi von Apple noch in der Beta-Phase. Skobbler hat bei mir schon mehrmals versagt. In manchen Orten wo das mobile Internet nicht so flächendeckend verfügbar ist, ist man quasi aufgeschmießen. Mein Navigon dagegen nicht herum.

      • Als ehemaliger Bewohner der Warschauer 68 (*schmief*) stimme ich dem voll und ganz zu.

      • @ iDennis:
        dafür gibts bei skobbler ja die „ganze Welt“ für’n appel und’n Ei als Offline-Karte. Von daher wird skobbler für mich weiterhin eine Alternative im Ausland – vor allem außerhalb von Europa sein.

  • Echt cool mal schauen ob die besser werden als Navigon & Co

  • Macht doch schon einen guten Eindruck!

    • Find ich auch. Und vielleicht kommt ja noch die Option, dass man sich die Karten der jeweiligen Länder, die man braucht herunterladen kann, um es dann offline zu nutzen.

      • Die Funktion muss eigentlich kommen, wenn Apple ein ernstzunehmendes Navi schaffen will. Denn: wenn ich heute von Berlin nach München fahren würde und das Navi permanent laufen würde, was ja nicht ungewöhnlich ist, dann hätte ich mein Datenvolumen von 300 MB garantiert ausgeschöpft. Denke, dass auch 1 GB bei einer solchen Strecke verbraucht werden können.
        Also ohne „offline“-Funktion eigentlich unbrauchbar…

  • Ich habe es gestern auch ausprobiert. Natürlich kein Ersatz für Navigon. Aber kostenlos. Das Hauptproblem – Online-Karten. Navigation wird manchmal unterbrochen, z.B. auf der Autobahn.

  • Wo ist denn da 3D (Gebäude)? Das ist doch nur eine 3D Ansicht. Und das soll auf dem iPhone 4 nicht funktionieren? Jede Navi App ist doch so aufgebaut! Naja Marketing =) Jetzt wo ich lese das es eine aktive Datenverbindung braucht, kann es ruhig fern bleiben. Im Ausland wirds dann nur teuer.

    • Das iPhone 4 hat kein Siri, ohne Siri auch kein Turn-by-Turn. Das hängt alles mit allem zusammen.

      • das les ich nicht zum ersten mal, warum kann es dann das iPad 2 was kein Siri bekommt?

      • Mit Siri hat das meines Erachtens nichts zu tun, aber:
        Die Karten werden anderes, als bei den meisten Navilösungen nicht vorgerendert (Grafikschnippsel) sondern anhand von Vektordaten auf dem Gerät immer neu errechnet, je nach zoom Stufe Position etc.
        Das braucht viel Rechenleistung sowohl von der CPU als auch der GPU.
        HINWEIS: Das iPhone 4s wird bei einer Navigation von gut 70km und 1 Stunde Fahrzeut bei mir super heiß. Besonders die Antennen, weil darüber die Wärme wohl am besten abgeführt werden kann.

        Es ist und bleibt eine BETA!

      • Das hängt nicht mit SIRI zusammen, sondern mit der Marktwirtschaft.
        Apple will halt das die Leute endlich das alte iPhone4 weg schmeißen und sich das 4S kaufen.
        So einfach ist halt Tennis.

      • Denke nicht, dass sowas viel Rechenleistung benötigt. Solcher Art Anvigation konnte schon mein Compac 2 vor 4…5 Jahren, auf dem ich TomTom draufhatte. Und eine Stimme mit Routenansage ist auch nicht sonderlich aufwändig.

  • Die Navigation haut mich jetzt nicht vom Hocker aber für eine „kostenlose“ Zugabe im iOS darf nicht gemeckert werden. ;-)

    • Mit der Einstellung kannst du dir auch einen Windows Laptop kaufen. Alles was von Haus aus mitgeliefert wird, muss absolut perfekt sein. Features die nichts taugen, lässt man lieber gleich weg.

  • Nicht schlecht… da es aber nur online geht wäre der Vergleich mit skobbler o.ä. aber eigentlich passender als Navigon & Co oder ?

  • Das ist aber doch nicht die Siri-Stimme, oder?

    • Natürlich ist es die Siri-Stimme. Was denkst du wie viele Stimmen Apple auf deinem Handy installiert? Eine!

      • Um genau zu sein 6 aber macht nichts.

      • Ihr werdet kaum glauben, ABER!
        Selbst OHNE SIRI und jetzt haltet euch fest, auch ohne INTERNET. Ist das iPhone in der Lage Texte zu sprechen!!!!! Miracle!!!!!!!
        Und jetzt der Oberhammer!! Selbst das iPhone 4 (OHNE) S kann das sogar schon.
        Ist das nicht Crazy Shit????

      • Dann hat sich Siri im Video aber einem Schnupfen geholt :D

        Mann Mann Mann, wie hier immer alle gleich gereizt sind :P

  • Also im Vergleich zu Navigon wirkt das wirklich amateurhaft. Irgendwie hölzern und unsympatisch. Da bin ich froh, dass ich Navigon hab. Vernünftige Navigation die auch Offline funktioniert.

    • Ein iPhone oder iPad ist ein multi-purpose device. Da sind Karten nur ein weiteres Zusatz-Feature. Es wäre schlimm, wenn Navigon bei der einzigen Funktion, die sie anbieten, nicht professioneller wäre. Apples Karten Lösung muss nicht mit gewerblichen Anbietern konkurrieren, sondern im casual use bei gelegentlicher Nutzung im Alltag überzeugen.

      • Völlig richtig
        Verstehe das teilweise Gemeckere deswegen auch nicht…

      • Für mich als öffi nutzer bzw. Fußgänger ist nur wichtig das es wenigstens auf google Maps Niveau ist. Das würde mir schon genügen. Und Hoffentlich funktionieren auch noch die vielen Apps wie z.b Apotheke oder gelbe Seiten die auf google Maps zugegriffen haben,auch mit der Apple eigenen Version.!

  • ich denke kaum das dies ernsthate Konkurrenz wein wird aufgrund der dauerdatennutzung – auch wenn es wirklich super aussieht und es endlich auch mal was positives zu Apple Maps gibt ;)

  • Geht die Verbindung aus datenvolumen oder ist es und verbingungsabhängig?

  • Ok, im Video betrachtet ist es funktionaler als erwartet. Es sieht trotzdem potthässlich aus von der Farbmischung. Irgendjemand hier hat ganz treffend die Abmischung mit einem Flyer für einen Tierpark verglichen.
    Eine Offline Funktion noch nachträglich (in iOS7 als Highlight) einzubauen dürfte kein Problem sein. Innerhalb von Deutschland würde ich aber das auch mit Navigon vergleichen, wenn der Kartenausschnitt schnell genug geladen wird. Bei Google Maps funktioniert es ja jetzt auch schon einfach die Ortungsfunktion zu aktivieren und die Route festzulegen. Finde ich persönlich eh besser als richtige Navis weil man keinerlei Überblick hat wie die Trottel die in Seen und Flüsse fahren immer wieder eindrucksvoll beweisen ;)

    PS: ein wenig erinnert die Aufmachung der Navidarstellung dem Naiv aus Fast and Furious ^^ Vorallem was den Wechsel zwischen Totalen und Detailsicht betrifft bei der Neuberechnung.

  • Man kann dann nur hoffen, das die fehlenden Strassen
    auch noch nachgebessert werden.

    Ab 1:10 Minuten kann man recht deutlich sehen, das da noch einiges fehlt.

  • Naja man hätte ja einen Cache einbauen können, so dass jede Strecke die abgefahren wurde, in den Cache kommt. Beispielsweise würde für die Rückfahrt über die selbe Route keine Online Verbindung benötigt werden…

    So könnte man den verbrauch der Datenverbindung kompensieren…

  • Wenn ein Vergleich, dann mit der jetzigen Google Map.
    Und ja, die Ansage ‚jetzt rechts abbiegen‘ fehlt.

  • An alle profis… Sehr frühe Beta, nicht vergessen!

  • Ich hoffe doch das man in Zukunft auch Kartenmaterial für bestimmte Länder komplett aufs iPhone laden kann…
    Und jetzt sagt bitte keiner: Da braucht man viel zu viel Platz für…
    Vor meinem iPhone hatte ich ein Nokia mit Navigation, da habe ich mir auch das Deutschland-Kartenmaterial auf Handy geladen. Das waren nur ca. 500 MB.
    Es reicht ja wirklich das Standardkartenmaterial. POIs kann sich das iPhone ja trotzdem aus dem Netz ziehen.

  • Ich bin zwar auch kein Entwickler und habe ios6 drauf ! Aber ich weis was Beta 1und 2 usw bedeutet.
    Wie Mentalist schon sagte es ist Beta 1 . Ich weis noch vor ein paar Jahren konnte man die erste Beta gleich vergessen. Diese Beta 1 ist für meinen Geschmack schon sehr gut.
    Ich bin mir fast sicher , das bei der GM alles so sein wird wie es sollte ! auch das Kartenmaterial für die Karten App.

  • Diese Beta soll am 17.07.12 enden und nicht am 17.06.12

  • Was ist das denn? Gegen die aktuellen Navigationssysteme keine Chance. In keiner Hinsicht vergleichbar. Die Navigation setzt eine Onlineverbindung voraus???

    • Meine Fresse. Jetzt ehrlich haben die gesagt die wollen die Navigation revolutionieren? Wusstest du das mehrere navis im AppStore eine onlineverbindung voraussetzen?

      Man kann eine so frühe Beta nicht so kritisieren. Auch wenn man bedenkt das dies keine navigationslosung ist sondern bei bedarf helfen soll. Und wenn du mich fragst erledigt sie diesen Job recht gut! Desweiteren sind dies erste Gehversuche von daher denke ich das Apple noch was im petto hat.

      Warten wir mal die vollendete Version an. Vllt navigiert sie zwischen den 3D Grafiken. Alles ist möglich aber im moment gibt es wichtigere Verbesserungen als ein navi

      • Wenn es wichtigere Innovation gibt dann soll Apple sich darum kümmern. Das ist ein Witz. Das geilste ist. Die Werbung popp auf. Super. Hauptsache der Deutsche spart. Bloß kein Geld für ein richtiges Navi ausgeben.

  • ich erhalte auf meinem iphone 4s leider keine sprachausgabe
    hat jemand ne idee weshalb?

  • Grüne Straßenschilder. ? Das kann man doch vergessen und warum sollte so eine schwache Navigation nicht auf dem iPhone 4 laufen ? So ein Scheiß da live ich mir mein navigon und Tomtom Schrott hoch 4

  • Was soll daran beeindruckend sein ? TomTom’s System mit dazugekauften (nebenbei erwähnten) ultraschlechten Karten und der Stimme von Siri (die übrigens auch zu wünschen übrig lässt). Alles in ner Schüssel verrührt und schon hat Apple etwas neues Innovatives erfunden, was andere schon vorher hatten und mich würde es nicht wundern, wenn Apple dafür noch Geld will!

    So fängt Apple an, sich selbst das humpeln beizubringen und irgendwann fliegen sie auf die Nase.

    • Welches andere Smartphone hat Turn-by-Turn Navigation?

      Wir reden hier von Smartphones!!! Das kannst du nicht mit einem Navi ausm Auto vergleichen!

      • *in Sicherheit bring*
        Jedes Android smartphone hat Navigation drauf. Sieht deutlich schicker aus ;-)
        Das ist keine apple Innovation und es muss sich jetzt erst mal mit der Konkurrenz vergleichen lassen

    • Ich sehe das anders. Androids haben so eine Navigation in den Maps meine ich und Nokia gibt auch kostenlose navis bei. Allerdings war nie die rede von innovativ oder so. Das ist lediglich eine Funktion mehr der Maps App. Kann bei einigen die navis ersetzen und bei anderen eben nicht.

      Wers nicht Brauch kann sich die 80 € teuren navis kaufen und etliche zusatzfeatures. Da kann man aber auch gleich nen echten navi kaufen.

      Ihr seht. Alles nur zusatzfeatures. Kein innovatives neu erfundenes Gerede. Lediglich ein funktionierender Zusatz.

    • Hat Apple von Innovation gespochen? Man könnte ja auch hergehen und sich einfach freuen, dass endlich mal was mit der Maps-App geschieht, sich zurücklehnen, abwarten und Tee trinken. Oder man flamet hier rum… Alles Experten hier ^^

  • Ist ja alles schön und mittelmäßig (und sicher in der Tat alles noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase), aber dass da nicht mal die Grammatik stimmt („in 500 Meter [ohne „n“!] rechts“), ist schon verdammt peinlich.

  • Bänschstrasse? Da hab ich mal gewohnt. Witzig.

  • In 500 Meter abbiegen?

    Erstens heißt das „in 500 Metern“ und dann schreibt man das 500 m.

    Würde sagen es schlägt mit Mühe Skobbler …

    Sprachausgabe is ja nix besonderes, aber hoffentlich funktioniert die Eingabe sauber „Route zur nächsten Tankstelle“, „Parkplatz in der Nähe der Oper“

  • Wenn ich mir dazu im direkten Vergleich,
    die kostenlose Turn-By-Turn Google Maps Navigation auf Android angucke, hat Apple noch ein strammes Programm um zumindest gleich zu ziehen.

  • und jetzt zieht Navigon nach und schenkt uns TMC und Blitzer for free. :D *träum*

  • Also auf einem iPhone 4 ist die Navigation von Apple ein Witz!
    Keine sprachausgabe, keine sich aktualisierenden Entfernungsangaben, umschalten auf den nächsten Abschnitt erst teils 1 Minute nachdem man abgebogen ist.
    Das ist bissel armselig. Und da navis mit diesen „Features“ selbst auf einem iPhone 3G laufen, braucht man hier von Seiten Apple auch nicht mit dem Argument zu kommen das die Geräte dazu zu schwach sind!

  • „aktive Datenverbindung“

    Absolutes No Go für mich. Meine mickrige 200MB-„Flat“ benötige ich für andere Sachen. Das war mir seinerzeit die 70 € für Navigon wert und habe es bis heute nicht bereut. Wird von Update zu Update immer perfekter..

  • lol, der grösste Schrott, den ich je gesehen habe, grafisch Steinzeit und das Routing kann man ziemlich verbrennen :( Jede Popelapp für lau im Appstore, die routen kann, ist 1000x besser, ich nutze viel Open Maps wenn ich per Rad oder zu Fuß unterwegs bin und Navfree im Auto. Wird wohl auch so bleiben mit iOS 6 xD

  • Beeeeeeeeeetaaaaaa. bleibt doch mal locker!!!!!

    • Was denkst du was da sich noch so sehr ändern wird?? Apple ist seit 10 Monaten an der Beta 6 dran und du meinst in 2 Monaten bekommst du die 3D karten als Navigation?? Das einzige was sie uns deutschen wieder wegnehmen werden sind diese buchstaben äöü so wie bei den Vorgänger iOS Visionen Beta hin Beta her viel wird sich da grafisch nicht ändern. Ich habe schon sehr lange iPhone und wer das mal verfolgt weiß wovon ich rede.
      Apple Super Hardware sch…. iOS Linux wäre perfekt. Um die Nr zu ünterdrücken muß man ja durchs ganze System nur so ein b.s.

      • Endlich mal einer der’s auf den Punkt bringt. Dieses Betagequatsche…. Siri ist auch Beta, kann nichts und war DAS verkaufsargument für das 4S. Da wird sich in 3 meinetwegen auch 4 Monaten ganz sicher nichts ändern. Die werden noch ein bisschen an der Stabilität feilen und das war’s dann solange, bis 2 Wochen nach der Release vom iPhone 5 oder iOS 6 alle heulen das Apples Maps nach 3 Stunden aus gehen, weil sie den Akku leer gelutscht haben!

      • Wo musst du durchs ganze System,um die Nummer zu unterdrücken?
        Das konfiguriert man global ja auch in der Regel nur einmal,und danach nutzt man *31# und #31#

  • Und warum kaufst du dir nicht endlich einen Androiden! Sag wie doof muss man sein wenn man über sein Gerät meckert das man schon lange nutzt und trotzdem nicht umsteigt zzzz……

  • Also Leutz
    ich weiss nicht was fürn Kraut Ihr geraucht habt um das toll zu finden.

    Wir leben im Jahr 2012.
    Das Bild sieht aus wie ein Navi aus 1995.
    Lasst es stecken.
    Mein derzeitiges Navi hat Sprachsteuerung und Komfortmerkmale, da muss apfel aber noch 2 Jahre feilen.
    Das ist nicht beta das ist ar.. äh alpha

  • Sehr Interessant. Wenn ihr die Produkte von Apple so sch…. schlecht findet, dann würde ich euch doch den Ausgang hinten rechts empfehlen. Das hier ist keine Plattform für Leute die meinen sich über Apple auskotzen zu müssen und jede Entwicklung in den Dreck ziehen zu müssen. Bsp Siri, Beta, aber immer noch besser als die Entwicklung von Samsung die gerade rausgekommen ist und das wurde unabhängig bestätigt. Siri funktioniert in den USA nahezu perfekt , aber natürlich ist das eine konstante Weiterentwicklung und wenns euch nicht passt was Apple macht dann hört auf euch auf Seiten rumzutreiben , die sich für Apple interessieren. Danke

  • Sehr Interessant. Wenn ihr die Produkte von Apple so sch…. schlecht findet, dann würde ich euch doch den Ausgang hinten rechts empfehlen. Das hier ist keine Plattform für Leute die meinen sich über Apple auskotzen zu müssen und jede Entwicklung in den Dreck ziehen zu müssen. Bsp Siri, Beta, aber immer noch besser als die Entwicklung von Samsung die gerade rausgekommen ist und das wurde unabhängig bestätigt. Siri funktioniert in den USA nahezu perfekt , aber natürlich ist das eine konstante Weiterentwicklung und wenns euch nicht passt was Apple macht dann hört auf euch auf Seiten rumzutreiben , die sich für Apple interessieren. Danke

  • Ich weiß jetzt echt nicht, was daran beeindruckend sein soll…
    Das ist normale Hausmannskost, wie sie die etablierten Navigationsanbieter für 5 Jahren schon hinbekommen haben. Alles, was seither an Komfort/Innovation hinzugekommen ist, fehlt hier gänzlich. Spurassistenten, Abbiegeassistenten, RealityView.
    Auch die Live-Verkehsdaten müssen erst noch beweisen, ob sie mit TomTom mithalten können. Es gibts mittlerweile etliche Test inkl. meine eigenen privaten Erfahrungen, die TomTom wirklich exzellentes Verhalten bei Verkehsstörungen attestieren. Das sind doch die entscheidenden Features der Zukunft, Verkehrsströhme effizient zu lenken. Irgendeinen Weg zu eine bestimmten Ort zu finden ist jetzt echt kein Killerfeature mehr.

    • Das mit der Hausmannskost trifft es sehr gut.

      Wenn wie ganz oben in dem Iphoneticker Artikel, zu einem unglaublichen guten Eindruck: „klare Sprachausgabe, automatischen Routen-Neuberechnung“, zählen.

      Dann hat der Autor schlichtweg null Ahnung von Navigationslösungen. Das hat jede Navigationslösung, wirklich jede !!

  • Sieht ganz nett aus, ist aber eher ein Konkurrent zu Skoppler als zu Navigon finde ich insb. da offboard

  • Da hat sich Apple ja mal schön ins Knie geschossen …

    Was bitte ist das denn? Vor 10 Jahren wäre das vielleicht state of the art gewesen. Aber es gibt sicherlich genug Leute, die das „aufgeräumte Interface“ loben werden, das sich „auf die wesentliche Information“ beschränkt. Der Autor des Artikels ist offensichtlich ein Vertreter dieser Ansicht.

    Bei objektiver Betrachtung ist das einfach nur Mist. Dagegen ist Google Maps auf Android um Lichtjahre voraus.

    Navigon und Tomtom wird’s freuen …

  • Also Leute,

    Alle haben mal mit ner Entwicklung angefangen. Apple halt jetzt mit Karten.
    In der GoogleMap wurde seit Jahren nichts mehr gemacht für iOS und eine Sprachsteuerung fehlte gänzlich.
    Daher ist das schon mal ein Fortschritt.

    Klar wird man damit nicht direkt an Navigon oder auch TomTom herankommen, aber alles ist ausbaufähig.
    Wenn o2 oder Vodafone sagt, wir bauen Glasfaser bis zum Haus wird man auch schmunzeln, da die Technik und die Man-Power nicht da ist. Bei der Telekom sieht man so etwas jedoch als das normalste von der Welt…genauso hier. Apple geht den weiteren Weg mit eigenen Karten und stößt in einen Markt den Navigon und auch TomTom und Google weitaus besser beherrschen aktuell.

    Immer alles auch mal realistisch sehen!

  • grauenhaft wie diese map (vereich im video da) detailarm ist und zudem etrem lieblos gestalltet wurde…ganz zu schweigen davon das keine und zwar gar KEINE PoI zu sehen sind….wer das noch schön reden will…beta hin oder her…man kann etwas das soweit entwickelt wurde nicht um 180 grad verbesseren…was hier extrem nötig&angebracht wäre…

  • so hab mir das video auch mal angeschaut jetzt…grauenhaft wie diese map (vereich im video da) detailarm ist und zudem etrem lieblos gestalltet wurde…ganz zu schweigen davon das keine und zwar gar KEINE PoI zu sehen sind….wer das noch schön reden will…beta hin oder her…man kann etwas das soweit entwickelt wurde nicht um 180 grad verbesseren…was hier extrem nötig&angebracht wäre…

    • @michael deinem Kommentar zufolge ,nehme ich an das du kein Entwickler bist !
      Denn sonst würdest du wissen oder verstehen
      das eine Beta verbessert wird bis sie tauglich für die Allgemeinheit ist. In diesem Stadium so über diese App zu lästern bringt nichts und zeugt von Unwissenheit.

      • Ja klar wird eine Beta stetig verbessert,
        aber so kurz vor dem Release in erster Linie in Punkt Fehlerbereinigung!
        Ein Programm soll auf alle Fälle zum Release stabil lauf.
        Es werden nur noch sehr kleine Zusatzfeatures verbaut,
        sonst würde die Beta keinen Sinn machen bzgl. Stabilität.
        Das sollte man sich klar machen, bevor
        man von der Unwissenheit anderer Leute spricht.

      • Genau Rolf und deshalb kommt iOS 6 erst in 3 Jahren…Da du ja offenbar Entwickler bist solltest du das ja gerade besser wissen ;) Übrigens wie Hansa-SR richtig sagte ist Beta eher noch fehlerbehebung usw…Aber das weisst DU ja bestimmt…Und Siri war ja anfänglich sehr Allgemeinheitstauglich, ach war ja nur eine Beta die auf die Allgemeinheit loegelassen wurde, mein Fehler sorry! ;)

      • Ja ist ja gut Michael ich bin kein Entwickler! Aber ich unterstehe mich etwas derart zu kritisieren was noch im Test ist.Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die Gm das gleiche Kartenmaterial benutzen wird.Wenn das jetzt die GM wäre ! dann wäre ich mit dir 100% ig der selben Meinung , aber so in der ersten Beta finde ich es noch zu früh um derart Kritik zu üben. Apple wird wegen deines harschen Kommentares nicht gleich besseres Kartenmaterial besorgen.Und wegen Siri ! Apple hatte ja kein Killer Feature fürs 4S da mussten sie halt Siri im Beta Stadium benutzen.

      • genau du sagst es, es ist im test und die testphase dient dazu um kritik los zu werden. nur leider hört apple ja nie auf kritik ;) und nebenbei erwähnt ist das die erste „offizielle“ beta intern ist das sicherlich schon lange im test ;)
        und das apple nicht neues kartenmaterial besorgt aufgrund meines kommenatres ist mir durchaus bewusst :) allerdings ist es ja nicht nur „einer“… ich erwähne hier übrigens gerne noch, dass ich seit jahren kein windows pc bei mir habe und ziemlich grosser applefan bin…aber jetzt letzeten montag wurde ich einfach nur bitter enttäuscht und auch apple soll doch mal kritik einstecken müssen!!

      • @michael Ich finde Apple muss in letzter Zeit mehr Kritik einstecken als alle anderen. Es ist wie ein neuer Volkssport Apple zu kritisieren.Gesetzt den Fall mit der neuen GM kommt das geilste Kartenmaterial ! dann hättest du für dich für nichts aufgeregt .Ich bin einer der versucht bis zum letzten Moment auf das gute zu hoffen ! In unserem Fall bis die GM rauskommt,und wenn immer noch das gleiche Material in der Karten app sein sollte, dann werde ich auch anfangen zu kritisieren .Aber vorher sehe ich nicht ein warum ich mich aufregen sollte ! es ist ja bis jetzt nur eine Testversion .So und jetzt begraben wir das Kriegsbeil und warten auf neue News aus der Applewelt.

      • also da möchte ich noch was sagen^^ das ist ziemlich doofe aussage :P wenn jemand was falsch macht gibt es kritik, dass hat nichts mit volkssport zu tun ;)
        das in der GM nichts anderes kommen kann sollte einleuchten ^^ weil apple hat es bei tomtom eingekauft und das sieht nun mal so aus, leider…und wie gesagt beta ist das zum kritisieren das es in der final soweit ist das es nichts mehr zu meckern gibt ;)
        und nun hast du recht! lassen wir das :)

  • … und immer dieser grauslige „in 100 Metern“… M.M. nach gibt es das in der deutschen Sprache nicht. Richtig wäre: „Nach 100 Metern“.

    Übel!

  • Hallo,
    ich habe am Dienstag vergangener Woche im Holländischem Radio1 ein Live-Interview mit dem CEO von TomTom gehört, der bestätigte einen Vertrag mit Apple geschlossen zu haben bezüglich Iphone-Karten.
    Gruss, ceerge

  • Warum sollte sich Apple das Geschäft mit den Platzhirschen kaputt machen, indem es mit einer vollständigen offline-Navigation konkuriert? Ich denke, es bleibt bei den online-Karten.

    Offline-Karten sind allerdings elementar! Alleine schon, wenn man einen Anruf bekommt und streckenweise kein UMTS hat – vom Ausland mal ganz abgesehen. Von daher wird skobbler für mich weiterhin eine Alternative sein – vor allem im Ausland …

  • Ich komme grad von der ersten Fahrt mit der Navi in iOS6 auf IP4. Begeistert bin ich net grad. Vor allem die Reaktionszeit lässt sehr zu wünschen übrig. Das ich durch den Tunnel am Adenauer Platz durch muss, wurde mir erst angezeigt als ich längst dran vorbei war. Auch die Entfernungen scheinen oft nicht stimmen. Naja, und ohne Sprachausgabe ist es natürlich echt ne Notlösung, auch wenn als Dreingabe. Die einfache Ansicht der Karten stört mich nicht wirklich, aber Navi muss funktionieren. Noch ist sie nicht soweit. Auch musste ich dauernd auf den Lokalisierungsbutton drücken, sonst erkennt man nicht wo man grad ist. Also unbekannte Strecken würde noch nicht befahren wollen.

  • Alles gut und schön doch höre ich die angebliche stimme zum navigieren garnicht da kann man eingeben was man will eine stimme ist nicht zu hören

  • Wenn sich das Gerät (iPhone 4s) im Navigationsmodus befindet, erfolgt bei mir die Sprachausgabe über die internen Lautsprecher des iPhones und nicht über das per Bluetooth gekoppelte Audiosystem des Fahrzeugs. Es wäre schön, wenn man das anders einstellen könnte. Im Normalmodus kann man mit Siri ja auch über das Audiosystem kommunizieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven