Artikel 36€ pro iPhone gehen an die GEMA
Facebook
Twitter
Kommentieren (130)

36€ pro iPhone gehen an die GEMA

130 Kommentare

Ach ja, die GEMA. Nachdem dem Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte erst vor kurzem positiv überraschte und die Verhandlungen mit Apple über den Deutschland Start des iTunes Match-Dienstes nicht boykottierte, sondern auf den Kompromiss in letzter Minute setzte, sorgt das von Marcel Weiss ausgegrabene PDF “Tarif Mobiltelefone” wieder für kaltes Schaudern.

Das seit dem letzten Jahre gültige Dokument regelt die gesetzlich festgelegte GEMA-Vegütung für “private Vervielfältigungen”. Und bedient sich gierig bei Mobilfunkkunden.

So liegt die GEMA-Abgabe für Smartphone-Modelle mit einem Touchscreen und mindestens 8GB Speicher derzeit bei 36€. Die Pauschalabgabe reduziert sich bei “normalen” Handys auf 12€ und wird von der GEMA zusammen mit der Zentralstelle für private Überspielungsrecht direkt beim Geräte-Hersteller eingetrieben

Für Geräte und Medien, die das Kopieren von Musik ermöglichen, muss eine sogenannte Pauschalabgabe abgeführt werden, die bereits im Kaufpreis enthalten ist. [...] Die Höhe der Abgabe auf CD- und DVD-Rohlinge beträgt in Deutschland zwischen 0,062 Euro (CD-R) und 3,473 Euro (Blu-Ray 25 GB)(zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer) pro Stück. Im Kaufpreis eines Mobiltelefons mit Touchscreen und 8 GB Speicherkapazität ist seit dem 1. Januar 2011 eine Pauschalabgabe von 36 Euro enthalten.

An der alten Einstellung hat sich also nichts geändert. Als Gegenleistung bewahrt uns die GEMA unter anderem vor zahlreichen Youtube-Musikvideos wie etwa “Say It Ain’t So” von Weezer.

Einen noch: GEZ-Gebührenpflichtig ist das iPhone übrigens auch. via fefe

Diskussion 130 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Das ist der Grund warum ich mein iPhone lieber im Ausland kaufe ;)

      Die Gema-Sperre kann man bei Youtube übrigens ganz leicht mit der Firefox & Chrome Erweiterungen namens “PROXTUBE” umgehen. Das Tool entsperrt die Videos automatisch indem es diese über einen US-Proxy lädt! Darüber kann iPhone Ticker vielleicht auch mal berichten??!!

      — Ben
    • Die leben dann von anständiger Arbeit auf dem Bau. Da braucht msn dann einer Monica L. Kein gehalt von 400000€ Brutto im Jahr zahlen.

      — Samson
    • Samson, so sonderbar der Fall Monica L. scheint, was ist denn das für ein Argument angesichts vieler wunderbarer Sendungen auf ARD, ZDF, 3sat, ZDF-Kultur…? Du kannst ja gerne weiter Galileo, Britt am Mittag, Alarm für Cobra 11 und TV total schauen, aber gib Abenteuer Forschung, der Sendung mit der Maus, Roche & Böhmermann, Bauerfeind, Tatort, Dittsche etc. pp. doch einfach mal eine Chance. Dümmer wirst du davon nicht werden!

      — Petter
    • Naja geht ja bestimmt nicht darum das es “dümmer” machen könnte sondern mehr darum das es nicht die Zielgruppe vieler Menschen ist. Meistens sind es ja Oldies die diese Sänder gucken. Und wieso Gebühren für Sender zählen die man eh nicht sehen will?

      SensiBwoy
    • Mit Oldies meinst du alles ü 20 ? Ich bin 19 und freue mich wenn ich die Sportschau sehen kann, freue mich wenn ich dokus über Ferne Länder sehen kann, freue mich dabei über keine Werbung, freue mich über die Tagesschau( schon mal pro 7 News gesehen was die da bringen?) Ganz ehrlich wenm alle so denken wurden wie du?! Dummheit für alle (nichts anderes wird von RTL und Co größtenteils betrieben) gut Nacht Deutschland !!

      — Julian
    • Also ich sehe auch gern Dokumentationen und Bildungsfernsehen ABER 7,6 Milliarden Einnahmen allein im Jahr 2010 sind eine Frechheit! Dann noch hier oder da mal 2 Millionen EUR Gehalt für teile des Vorstands – gehts noch?
      Insgesamt ist da meiner Meinung nach keine Verhältnismäßigkeit mehr vorhanden!
      Man brauch sich nicht wundern das sich diese “Mitnehmer-Mentalität” wie ein Virus in unserer Gesellschaft ausbreitet, insbesondere wenn Politiker und “offizielle” Stellen wie die GEMA und GEZ sich so verhalten!

      — Ben
    • Mit was sich die öffentlich-rechtlichen heutzutage finanzieren wurde hier in die Ründe gerufen? Mit Werbung, wie die Privaten auch. F.U.C.K the GEMA and F.U.C.K the GEZ. Der letzte der vor meiner Türe stand und sich erlaubt hat, seinen Fuß zwischen Tür und Angel zu stehen hat einen Freiflug die Treppe runter bekommen. Nie wieder kam einer vorbei!

      — Tron2014
    • dann sollen die Öffentlich-rechtlichen Sender bitte auch die Werbezeiten wieder auf ein normales Mass zurück führen. Ich bezahle also bitte auch weniger Werbung. Sollten dann etliche Sportveranstaltungen nicht mehr übertragen werden können wäre dies sicherlich nicht tragisch.

      — christian
    • Die GEZ hat keinen Geltungsbereich und ist damit nichtig. Daher selbst Schuld wenn du den Verein bezahlt. Demzufolge kann ich ich zu dir sagen bitte überweise mir 16€ im Monat. Würdest du das machen?

      — Trololol
  1. Ach und dennoch können wir die Video’s nicht auf YouTube sehen. Achja YouTube zahlt ja nicht. Würd ich aber auch nicht =) Es geht ja wieder nur darum das es MÖGLICH sei.

    Kiova
      • Und wieviele voreinstellungen müssen gemacht werden? Muss auch nen Proxy gesucht werden oder ist das schon alles fertig da nur für Youtube abgestimmt?

        — flyingbanana
  2. Heftig! Alleine schon die Tatsache, dass zwischen Handys mit Touchscreen und ohne unterschieden wird. Hat mit dem Berech der GEMA doch nichts zu tun! Kann den egal sein, ob das Ding Touch hat oder nicht :)

    — Simon
    • Allein die Tatsache das die für Handy überhaupt was wollen und GEZ sollste auchnoch zahlen wenn du Handy hast….

      — iRolleder
      • Doch der “Unterschied” ist mir bekannt, aber was pfuscht dann die GEMA im GEZ Gewässer herum? Woher nimmt die GEMA das Recht die Gebühren zu verlangen? Nur weil man darauf Musik hören kann? Warum verlangen sie nicht gleich ne Gebühr fürs geboren werden, schließlich kann man ja auch singen, mehr oder minder.

        — iRolleder
  3. GEMA kann mich mal. Die sollen sich Gedanken über andere Medien machen die das musik illegal verbreiten. Ich zähle für mein phone nix, nicht mal 0,0001 cent.

    — Hellboy
  4. Wenn meine Waschmaschine fertig ist spielt sie eine kleine Melodie ab. Wie viel hier wohl die GEMA beim Hersteller abkassiert? Und wie ist das mit Duschen? Unter der Dusche trällern ja so manche Menschen GEMA-pflichtige Lieder!

    — Bernd Winki
  5. Ich bitte kein Musiker drum Musik zu produzieren. Warum soll ih dann dafür Zahlen?!?! Hoch lebe Piraterie, hoch lebe Revolution. ;)

    — Hellboy
    • Habt Ihr gewusst, dass Musiker sogar für Ihre eigene Musik GEMA zahlen müssen.
      Absolut fresch, das ist moderne Wegelagerei mit gesetzlichem Recht.

      — Max
      • Stimmt, selbst die sollen zahlen die sich gar nicht bei der GEMA registrieren wollen! Das ist frech.

        — iRolleder
      • Mein Mitbewohner (Jazzmusiker) darf mir noch nicht einmal unveröffentlichte Musik schenken, weil er sonst Probleme mit der GEMA bekommt. Schon eine echt sinnvolle “Erweiterung” des Finanzstaatsektors.

        — maki
    • Mit diesem kleinen Kommentar in diesem kleinen Artikel in diesem kleinen Forum bringst du die ‘Revolution’ sicher tüchtig voran.

      — Sigbert Schnösel
  6. Ich finds super, weil dadurch kann man alle MP3s seines iPhone ls legalisieren :) Das ist mir einmalig 36€ wert xD

    — Maxiklin
      • War jetzt auch eher ironisch gemeint, deswegen die Smileys :) Aber streng genommen müßte das so ähnlich laufen. Weil was tut denn die GEMA ? Durch Zahlung auf jedem Datenträger, iPhone etc. erwerbe ich das Recht, Musik dort abspielen zu dürfen und diese gelder gehen zum Teil an die Künstler/Bands.
        KAUFE ich Musik-CDs, habe ich diese Gebühr ja bereits entrichtet und würde nun doppelt zahlen, wenn ich diese auf nen Rohling kopiere oder die Platte als MP3 (theoretisch müßte man dann das Geld zurückfordern können ^^).

        Sauge ich mir irgendwelche MP3s sonstwo, brenne diese, entrichte ich ja ebenfalls automatisch die Gebühr. DAvon abgesehen wurde schon mehrfach von allen Seiten nachgewiesen, daß “Raubkopierer” mehr Geld für Musik-CDs und Filme ausgeben, als rein ehrliche Konsumenten.

        — Maxiklin
    • Da du Rundfunksendungen darüber empfangen kannst wie über die Tagesschau App…du kannst Medien empfangen und wiedergeben…also ja. Würde ich jetzt sagen.

      Max
    • Die zählen meines Wissens nach auch zu den “neuartigen Empfangsgeräten” und kosten 5-6 €/mtl.
      Solltest du bei der GEZ bereits für ein empfangsfähiges Fernsehgerät zahlen (15-17€/mtl.), sind die neuartigen Empfangsgeräte bereits mit abgedeckt.

      Eine Frechheit ist, dass man sogar für einen Fernseher zahlen darf, auch wenn man keinen Receiver besitzt.
      Und außerdem ist es nicht möglich zu bestimmen wohin das Geld fließt.

      realFlow
  7. Wurden die 36€ bei der Aufstellung der Herstellerkosten berücksichtigt, bei der letztens so ein Wirbel gemacht wurde??
    Wenn das Geld direkt vom Hersteller und pro Stück geleistet werden muss, sollte das ganz klar unter Herstellungskosten laufen.

    — Mikhael
  8. Geht es noch? Youtube sperren, Streaming Dienste vergraulen und das obwohl wir schon bezahlt haben mit dem iPhone? Und unseren Macs sowieso.

    Bitte schafft die GEMA ab. Wir hassen sie so sehr.

    Es muss doch jemand, der was bewegen könnte, nen Arsch in der Hose haben.

    — Pfanni
  9. Was hat die Berechnung der Abgaben damit zu tun ob ein Smartphone oder Musikplayer ein Touchscreen hat oder nicht? Wird die Musik damit Wertvoller? Kann so eine willkürliche Berechnung überhaupt legal sein?

    — WarmRed
  10. “Für Geräte und Medien, die das Kopieren von Musik ermöglichen, muss eine sogenannte Pauschalabgabe abgeführt werden, die bereits im Kaufpreis enthalten ist.”

    Wie kann man denn mit dem iPhone ohne Computer oder Zusatz-Apps Musik kopieren? Also meins kann das im Auslieferungszustand nicht und warum zahlen Handys ohne Touchscreen weniger? Können die schlechter Dateien kopieren? Einfach bescheuert die GEMA!

    — O_o
    • Dass es mit Zusatz-Apps geht, reicht doch, oder? Mal eben im WLAN auf ein anderes Gerät überspielt ist ohne Computer möglich, sofern das andere Gerät zum Beispiel einen Web-Browser hat.

      — faber
      • dann sollten die 36€ auf die betreffende app aufgeschlagen werden und nicht auf das gerät.

        — eddiefumar
      • Dann zahlst du also lieber 36€ bei jeder App. mehr? Also dann lieber nur 1mal und nie wieder, oder einfach garnicht – Ausland!

        — NicK™
      • oh mann. erst lesen dann antworten.
        wenn die app keine musik kopieren kann dann würden dort die 36€ oder wie viel es auch sein mögen, nicht aufgeschlagen werden.
        schönes TM zeichen neben dem namen und dann so ein kommentar.

        — eddiefumar
  11. Die GEZ finde ich angemessen, wenn man sich überlegt, was man dafür alles bekommt…

    Die Gema allerdings ist der absolute Schrott! Dass die Künstler Geld wollen ist nachvollziehbar, aber nicht über die Gema! Das System ist wirklich überhauptnicht zeitgemäß!

    Tim Neuhaus
    • Richtig, aber auch nur wenn man das in Anspruch nimmt und nicht pauschalisiert das jeder der könnte auch bezahlen muss. Mit einem Decoder a la Premiere wäre wohl zeitgemäß. Ich entscheide schon gern selber was und wofür, ich krieg ja auch kein Geld bloß weil ich ein Kind zeugen kann…

      — cornholio
      • Premiere ist schon lange “im Himmel” (heißt jetzt Sky) und nen “Decoder” habe ich im vorigen Jahrtausend zuletzt gesehen. Das Ding mit dem Schlüssel :-) Das kennen hier wahrscheinlich die wenigsten noch…

        Archetim
  12. Naja, das ganze Gezeter um die GEMA ist schon ein bisschen daneben. Welche Leistungen bietet die GEMA dem Verbraucher? Klarerweise nichts, denn dieser Verein ist dazu da, dass der Schöpfer eines Werkes auch an seiner Produktion was verdient. Ohne GEMA keine Musik und keine Tonträger, es sei denn alle machens ehrenamtlich. Ohne ohne GEZ gibt’s keine öffentlich rechtlichen, also keinen Tatort usw. Das finde ich alles soweit OK. Eine viel wichtigere Frage ist, ob das Urheberrecht – das viele mit der GEMA verwechseln – im digitalen Zeitalter noch in Ordnung ist. Warum zB kann ich einen Film in HD durchaus legal im Fernsehen aufzeichnen, ein digitaler DL desselben Filmes aus anderen Quellen ist aber illegal. Die nötigen Abgaben fürs Ansehen des Filmes habe ich eigentlich in beiden Fällen bezahlt, denn meine Abgaben sind ja pauschal. Ich wäre strikt dafür den ganzen illegalen DL-Zirkus durch eine generelle angemessene Pauschale an die Rechteinhaber abzugelten und gut ists.

    — mkummer
    • Weil der Sender, von dem du den Film aufnimmst, Übertragungsrechte dafür erworben hat. Und du hast beim Kauf des Aufnahmegerätes eine GEMA-Pauschale im Kaufpreis mitbezahlt.

      Derjenige, der einen Film zum Download anbietet, hat KEINE Verbreitungsrechte erworben, weshalb das Anbieten illegal ist. Und dadurch erhält der Eigentümer des Werks kein Entgelt.

      Finde ich ziemlich einleuchtend, weshalb der Download illegal ist und aus dem Aufnehmen Fernsehen nicht.

      — Martin
    • Außerdem kommen Filme eh erst im TV, wenn alle die, die ihn wirklich sehen wollen, schon im Kino waren oder ne DVD/BluRay gekauft haben. Insofern ist da eh schon genug Geld geflossen. Oder will mit wer weissmachen, dass er bis dieses Jahr Ostern auf “Avatar” gewartet hat, um sich das jetzt mit Werbungsüberlänge anzuschauen?

      Archetim
  13. Die GEMA ist der größte Piratenverein. 12 € für ein Handy mit dem man nur telefoniert. Der Verein ist einfach nur widerlich

    — G-Sus
  14. Absulutem Frechheit haben in unserer Familie 3 iPhone’s
    Da ich keine Musik höre die die GEMA vertritt ist es ein Unding sowas zu praktizieren
    Zur GEZ
    Haben 2 Autos mehrere TV’s kein Radio (außer im Auto und entsprechende App’s ) öffentlich rechtliche schauen und Hören wir überhaupt nicht ohne Ausnahme !!!
    Ich habe ein Sky abbo und trotzdem zahle ich die zwangsabgabe wie Mio andere in D auf die frage bei der GEZ warum ich das zahle obwohl ich es nicht nutze sagte mir der Mitarbeiter “aber sie könnten ja ” worauf ich ihn fragte ob er zb meine KFZ Steuer bez würde dies verneinte er “es ist doch ihr KFZ und er nutzt es nicht ” worauf ich ihm sagte er könnte meinetwegen da wurde er etwas sauer
    Und ich schlug ihm vor das Zwangs Pay TV mit Receivern zu Versehen und wer es sehen will kann sich die SCH….. Kanäle freischalten lassen
    Da sagte der Mann “dann würde es ja fast zur Pleite führen ”
    Fazit Fu… GEZ & GEMA

    Eric75
    • Dann pass nur auf, dass du vor lauter Fußball, Actionfilmen und RTL Nachrichtendreck nicht verblödest.

      — Technikelse
      • Und den hochqualifizierten Privat-Dudelfunk nicht zu vergessen.

        Bestimmt schaut der auch heute keinen DFB-Pokal im Ersten ;-)

        Archetim
    • GEZ zu zahlen ist wie Kindergeld im Voraus zu verlangen. Man hat zwar keine aber das Gerät um welche zu machen ist ja da.

      — O_o
  15. Hat von euch noch niemand jemals die Privatkopie in Anspruch genommen? Diese Gebühr ist dafür da, dass ihr auf dem iPhone auch mal ein MP3 hören könnt, das ihr nicht bezahlt habt. vorausgesetzt, ihr habt es natürlich nicht aus dem Internet herunter geladen sondern zum Beispiel von einem guten Freund, oder von Verwandten bekommen.

    Das dies nicht unbedingt genau zum Verbrauch passt, ist bei einer Pauschalabgabe natürlich klar. Ich glaube trotzdem, dass fast alle mit 36 € pro iPhone gut fahren.

    Würde man die GEMA abschaffen, was hätten wir denn dann? DRM wieder überall? und jedes Lied, also jeden Download einzeln zu überwachen? Die Vorratsdatenspeicherung will schließlich auch keiner.

    und es ist auch nicht die GEMA, die YouTube hier in Deutschland sperrt, sondern es ist Google. Weil Google sich weigert, dafür die Gebühren zu bezahlen.

    Aber immer Hauptsache alles kostenlos, ist ja egal, dass es die Arbeit anderer ist.

    Eine wirklich gute Idee, wie man das mit der Musik, oder mit anderen Werken besser machen könnte, als mit GEMA und Konsorten, hatte noch niemand. Einfach abschaffen löst ja nicht das Problem.

    — faber
    • Wenn ich wüsste, dass meine Lieblingskünstler auch das von mir gezahlte Geld erhalten, gäbe ich es sofort, und zwar gerne!

      Aber aktuell wird meinens Wissens nach Chartpositionen (oder ähnlichen Kriterien) mehr oder weniger geschätzt und entsprechend verteilt, wobei die unbekannteren Urheber hoffnungslos benachteiligt werden. Und die Vorstellung, dass Dieter Bohlen mein Geld erhält, ist widerwärtig.

      — Petter
  16. Ich will die GEMA jetzt nicht aus dem Dreck ziehen aber die machen nur ihre Arbeit. Die Anweisungen kommen von der deutschen Bundesregierung und von niemand anderem. Die GEMA macht also nur ihren Job. Ihr solltet also nicht hier rumeckern wie scheisse die GEMA ist sondern unserer Regierung bei den nächsten Wahlen die Quittung geben. Oder beteiligt euch an Petitionen zu einem neuen Gesetz damit das endlich ein Ende hat.

    — Snooze
    • Recht hast Du. Solange da niemand aktiv gegen vorgeht, betrachte ich das als ausdrücklich von der Bevölkerung erwünscht.

      — Hermann Karton
    • Die GEMA ist doch kein staatliches Organ! Die wurde von Künstlern zum Schutz der Urheberrechte gegründet.

      Die GEZ ist staatlich, falls du das meinst.

      — Basti
  17. Drecksverein, ohne Leistung Geld kassieren , das hätte es früher nicht gegeben – leider ist mein Geld in diesem Land für politisch inkorrekte Kulturvernichter nicht verfügbar!

    Uwe Geiger
  18. Übrigens entsprechen. die zukünftigen GEZ Gebühren ab 2013 nicht unserem Grundgestz, Davon abgesehen konnte man die Einbahmen keucht durch gezielte Werbung reinholen.

    — Starflash
  19. Hab’s mit dem iPad geschrieben wie jetzt auch
    Wie geschrieben wer es sehen möchte bitte
    Aber ich will es nicht sehen und muss trotzdem um die 220€ im Jahr zählen wo für ????
    Vor 7 Jahren hatten ich eine Zweitwohnung ohne TV
    Jedoch hat ein GEZ Typ meiner Frau erzählt wir müssten für die Zweitwohnung auch zahlen und das rückwirkend für 2 Jahre
    Und das wurde Dan eben einfach so vom Konto abgezogen !!! Ich habe es zurück Buchen lassen den 2 Anschluss gekündigt was eine herrliche Prozedur ist und dieser SCH…..VEREIN wollte von mir die Rückbuchungsgebühren Gerichtlich einklagen (5€) also ab zu RA und los ging’s bei der Gerichtsverhandlung habe ich recht bekommen die Schnüffeltruppe wurde vom Richter zurechtgewiesen
    Wer hat’s bezahlt ???? Alle GEZ zahler

    Eric75
    • Na…da haben wir ja alle dank dir schön GEZahlt! Poh…der war echt schkecht, ich weiß ;)

      Ist ja genauso, dass du nur befreit werden kannst wenn du vom Staat Geld kassierst. Aber ich, der jetzt mitten in seinem Staatsexamen ist, für seine Ausbildung zum Ergotherapeuten auch noch monatlich Geld zahlen muss und keinerlei Ausbildungsvergütung bekomme, der eigentlich kaum einen Nebenjob machen kann, weil es eine Vollzeitausbildung ist, ich als jemand, der KEIN Einkommen hat…ich sollte GEZ zahlen und konnte mich nicht befreien lassen. BaFög bekam ich ja auch nicht.

      Toller Laden. wirklich. Ich werde mir weder Radio noch Fernseher anschaffen…ach ja…stimmt ja…ich habe einen Computer….und ach ja. ab nächstem Jahr, glaube war das doch, soll es ja eine Pauschalzahlung für alle geben, egal ob ein gerät vorhanden ist oder nicht.

      Max
  20. Anti Acta unterzeichnet und Piraten gewählt, und Gema wegen Erschleichung von Geldern ngezeigt, die Gema kann dem Zahler nicht offenlegen wofür sie wieviel Geld einsetzt und welche Vorteile und Rechte einem iPhonebesitzer für das gezahlte Geld zugute kommen und was er mehr darf.

    Uwe Geiger
  21. Offenbar haben nur wenige hier eine Ahnung was die GEMA ist…im Prinzip ist sie ein Verein von Urhebern ,also Komponisten und Textern der für eben diese das Geld eintreibt…sonst haben die nämlich nix zu essen…und schon gar kein Geld mehr um Musik zu produzieren…
    Ich bin selbst so einer und will für meine Arbeit auch bezahlt werden…also erst informieren und dann schimpfen auf die Regierung hahaha…..
    Ihr wollt ja auch alle nicht für lau arbeiten oder….

    — Bernhard Frank
    • Lieber Bernhard, ich bin auch Musiker, aber nur ein Unbedeutender. Hatte über Jahre GEMA Mitgliedsbeiträge bezahlt, ohne einen Cent Ausschüttung, obwohl CDs produziert worden sind und dafür die Abgaben eingenommen wurden. Es ist wichtig, dass Künstler Geld für Ihre Arbeit erhalten, doch leider ist der Verteilungsschlüssel so, dass nur erfolgreiche Musiker etwas aus dem Topf bekommen. Der Rest soll zahlen (denn sonst hat er nicht mal die Chance, im Radio gespielt zu werden), geht aber – trotz Beitrag und Abgaben – leer aus. Und was wird mit dem Geld bei der GEMA sonst so angestellt? Mitgliederbriefe, Zeitungen, Website ausbauen, Parties und Feste versnstalten und vieles mehr, von dem der kleine, erfolglose GEMA-Musiker trotz CD-/iPhone-/Presswerk-Abgaben und Mitgliedsbeitrag nie auch nur einen Euro sieht.

      — Tom
  22. So, Kinders. Aufklärungsstunde!
    http://de.wikipedia.org/wiki/G.....EMA
    Die GEMA treibt nicht nur ein, sondern sie gibt auch wieder aus. Jeder Musiker/Künstler möchte für seine Arbeit entlohnt werden. Ihr werdet auch nicht für lau arbeiten gehen wollen. Das ist der Sinn der GEMA. Mein Beitrag soll jetzt hier nicht die imens hohen Gebühren oder die Arbeitsweise rechtfertigen, sondern euch den Sinn dieses Vereins erklären. Und wenn keiner mehr an die GEMA zahlt, wird es keine Musiker, dementsprechend keine Musik mehr geben – denn niemand sieht ein, ohne Bezahlung zu arbeiten!

    — Totti
    • Immer wieder derselbe Trugschluss! Grundsätzlich bilden die GEMA-Gelder nur einen Teil der Einnahmen. Musik wird ja VERKAUFT. Und dort kommt das Einkommen der Künstler und Verwertungsketten her. Die GEMA sollte ursprünglich (daher auch der Name) nur Gebühren für die AUFFÜHRUNG von Musik erheben, d.h. dann, wenn jemand durch Verwenden anderer Leute Arbeit (eben der Musik etc.) selbst Geld verdient. Dafür ist das auch vollkommen gerechtfertigt.

      Wieso allerdings der Verbraucher, dem i.d.R. nur Musik zugänglich ist, die entweder irgendwo gekauft oder gesendet wurde (und damit bereits bezahlt IST), jetzt pauschal nochmals und an allen Ecken und Enden zur Kasse gebeten wird, ist nicht zu verstehen.

      Archetim
  23. Sind alle smartphones GEZ pflichtig? Zum thema You Tube mussen die musiker die cover version ihr lieblings songs auf You tube stellen auch was an der GEMA abdrucken?

    — WAYNE
  24. Heftig aber am schlimmsten ist ja noch,dass die Gebühren
    Dafür anfallen dass man Musik über Bluethoot weitergeben darf.36€ für ein iPhone was dies noch nicht mal kann !

    — Schmitter
  25. Die GEMA ist schon echt heftig. Vor allem ist mir nicht klar Warum zwischen “normalen” Handy und Touchscreen unterschieden wird. Die Logik das ein Touchscreen “Handy” Musik herunterladen kann und ein normales Handy ohne Touchscreen nicht entbehrt jeder Logik.
    Aber ich finde es geht bei den GEZ Gebühren noch schlimmer. “Theoretisch” zahlt die Jeder der einen funktionierenden TV zu Hause nutzt. Aber für das Programm das uns allen die öffentlich Rechtlichen bieten, ist es eine bodenlose Frechheit. Unterhaltung für Menschen ab dem 60 Lebensjahr. Ich meine nicht Anspruchslos, dafür sind ganz andere Sender da, sondern ich meine vom Unterhaltungswert durchgehend für Rentner. Zahlen müssen wir aber alle. Da sollte mal zügig was passieren.

    — uD Bandit
    • Du solltest dein beschränktes Qualitätsbewusstsein nicht verallgemeinern. Wenn die heutige “Jugend” allerdings die gequirlte Sch****, die das deutsche Privatfernsehen im Wesentlichen abliefert, als hohen Unterhaltungswert betrachtet, dann bin ich froh, schon Ü40 zu sein.

      Archetim
  26. Juhu! Gleich mal morgen Kindergeld beantragen! Kinder habe ich zwar keine, aber die Gerätschaft ist da und ich könnte ja jederzeit… ;)

    — Apothekerey
    • Nicht ganz – im Zusammenhang mit dem Thema müsste es heißen: „Ich fange schon mal an, Alimente zu zahlen, denn ich habe das Equipment und könnte…“ ;-)

      — Jochen
  27. Mir drängt sich außerdem die Frage auf: Was hat das ganze damit zu tun, ob ein Handy einen Touchscreen hat oder nicht? Theoretisch könnte ich ja ein Handy mit riesen Display und Tasten haben, das alle Videos und Musik ja ohnehin wiedergeben kann.

    — veryxrv
  28. Hier wird von Befürwortern der GEMA immer erwähnt, dass die GEMA sich für die Künstler einsetzt. Dann meine Frage an euch: In Ländern außerhalb Deutschlands verdienen die Musiker kein Geld?!
    Und wenn Madonna in einem Geschäft läuft will die GEMA Geld, weil es ja sicher Menschen gibt, die sich Madonnas Scheibe nicht kaufen, sondern lieber im Laden dazu abgehen?!
    Ist nicht euer Ernst, oder?
    Die GEMA hat keine darseinsberechtigung! Sie ist nur ein Parasit zwischen Plattenfirmen und Verbraucher!

    — JotOER
    • Totaler Quatsch! In fast jedem Land dieser Erde gibt es vergleichbare Institutionen!! Und natürlich “verdient” der Ladenbesitzer indirekt Geld damit, wenn in seinen Laden mehr Leute kommen, eben weil coole Mucke von Madonna läuft und nebenan nichts oder nur so GEMA-freies Aufzugsgedudel. Dann soll er auch dafür bezahlen!

      — Wombat
  29. Eine frage aus der Schweiz ? Zählt ihr GEZ pro Gerät oder pro haushalt ?
    Bei uns zählt man pro Haushalt gleich wie viele Geräte man hat das sind etwa 385 Euro

    Gruß aus dem Wasser Sardine

    — Reto spielmann
  30. Genau das soll ACTA werden – nur vieeeel schlimmer – ihr könnt es euch nichtmal in den kühnsten Träumen vorstellen!

    Das ist rein parasitäres Verhalten von Institutionen, die keine Daseinsberechtigung haben. Der größte Teil wird in die eigene Tasche gewirtschaftet, der Künstler bekommt nur einen Bruchteil.

    Dafür werden dann Youtube-Videos gesperrt, obwohl schon der Kauf eines Abspielgerätes die GEMA “entlohnt” hat.

    Das heisst, dass euch beim Kauf eines Rohlings, Handys oder PC schon konkret das zukünftige Kopieren von geschütztem Material unterstellt wird. Das wird soweit kommen, dass man für das Pfeifen eines Songs von David Guetta unter der Dusche verklagt werden kann…

    Bald sind übrigens wieder wahlen; ich hoffe, dass die Piratenpartei hier Signale setzen wird!

    — ACTA setzt da an, wo GEMA aufhört!
  31. 36€ sind schon echt eine Menge! Aber grundsätzlich sollte man auch bei der GEMA immer bedenken, dass es 2 Seiten gibt! Die Produzenten und Konsumenten… Und wenn mal einer daran denkt, wie wenig ein guter Produzent für deine Lieder bekommt… Da heißt er auch die GEMA zur Durchsetzung seiner rechte gut!

    — Erik
  32. Na ist doch einfach:

    Also ich beziehe sämtliche Musik und Inhalte legal aus iTunes. Also bin ich bei der GEMA ja quasi im Plus da mir keine Leistung für diese Abgabe erbracht wurde. Kann ich nun also ungeniert ohne schlechtes Gewissen für 36 Euro Musik aus kostenlosen Quellen beziehen? :)

    — Alexander
    • Nein, das ist doch Schwachsinn. Die Pauschalabgabe wird berechnet, weil du Kopien deiner iTunes-Käufe auf das iPhone/den iPod kopierst. Das hat NICHTS mit irgendeinem Recht auf Privatkopie oder mit illegalen Downloads zu tun.

      — Martin
      • Seine MP3s auf ein Abspielgerät zu überspielen ist nichts anderes als eine Privatkopie.

        — Petter
      • Wer sagt denn das ich in iTunes am Mac einkaufe und nicht ausschließlich auf dem iOS-Gerät. Und dafür zahle ich. Da braucht die GEMA die Kunden solcher Geräte nicht unter Generlverdacht zu stellen. Sie klauen mir – bei dem wirklich alles legal abgeht – diese 36 Euro.

        Die Musiker sollen ihr Geld bekommen, auch von der GEMA. Aber dafür bezahle ich in iTunes. Daher haben die GEMA und die Musiker schon ihren Anteil erhalten.

        Radio-Apps können auch nicht der Grund sein. Die Radioanstalten zahlen ebenso ihre GEMA-Abgaben.

        Daher ist es doch ganz einfach: Die GEMA stellt die Kunden unter Generalverdacht. Somit habe ICH als ehrlicher Käufer jeweils 36 Euro für meine Geräte an die GEMA bezahlt, wofür noch keine Leistung erbracht wurde!

        Die Leistung der Gema wird nun sein, dass ich mir ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, für dieses Geld Alben und Titel aus Quellen im Netz besorgen kan. :)

        — Alexander
  33. Bei der GEMA und GEZ würde ich sogar begrüßen wenn Anonymous ne dicke Aktion starten würde. Welcher Art auch immer Hauptsache die bekommen mal Abreibung.

    — AcidBurn
  34. So viele Abgaben und trotzdem sind Youtube Videos gesperrt! Was soll das denn? Wieviele iPhones wurden in Deutschland verkauft? 50 Millionen? 50.000.000 x 36…die Zahlen sprechen für sich! Dann noch unter 8 GB, dann ohne Touchscreen und so weiter! Schrecklich!

    — modulstyle
  35. Mich stört die GEMA erstmal nicht, da sie nur dafür sorgt, dass die Künstler (Musiker, Texter…) ihr Geld bekommen. Mich stört nur, dass ich die Gebühr auch zahlen MUSS wenn ich mein iPhone gar nicht zum Musikhören nutze. Ich zahle ja auch nicht pauschal für den Puff im Ort, nur weil ich ihn ja nutzen KÖNNTE. Wenn ich mir bei iTunes ein Lied kaufe, zahle ich sowieso dafür Gema. Warum doppelt zahlen?

    — Burhan
  36. Mich stört die GEMA erstmal nicht, da sie nur dafür sorgt, dass die Künstler (Musiker, Texter…) ihr Geld bekommen. Mich stört nur, dass ich die Gebühr auch zahlen MUSS wenn ich mein iPhone gar nicht zum Musikhören nutze. Ich zahle ja auch nicht pauschal für den Puff im Ort, nur weil ich ihn ja nutzen KÖNNTE. Wenn ich mir bei iTunes ein Lied kaufe, zahle ich sowieso dafür Gema. Warum doppelt zahlen?

    — Burhan
  37. Das sind für mich echte Verbrecher….
    Man muss ja pauschal zahlen ob man die möglichkeiten nutzt oder nicht. Weil der Gerät halt vorhanden ist und man ja könnte…. Also müsste jeder Kindergeld beantragen weil der Gerät ;p ist ja vorhanden um welche zu machen….

    — AnDieLatte
  38. Meine Güte, was ist das wieder eine gruselige Diskussion mit tonnenweise Halbwissen und Stammtisch-Niveau. Als Musiker, der auch selbst was schreibt, bin ich ganz froh, dass es die GEMA gibt…

    — Jochen
  39. rechtlich bedenklich..doppelte unrechte abzocke..

    fall 1: der ,dern iphone oder ein sauteueres handy hat,hat normalerweise,irgendwie ein zahlung an die GEZ,geleistet.in mischhaushalten ebenso.

    fall 2: demnaechst soll ja die haushaltspauschale,eingefuehrt werden.

    rechtlich unzulaessig,vergleich mit dem autoradio,den da wird kein unterschied gemacht obs ein normales radio ist oder eins mit usb,bluetooth unterstuetzung.das ist fuer den privatgebrauch im auto,in der GEZ gebuehr enthalten.

    jeder sollte sich das geld zurueck holen .vllt. hat einer genug geld und zieht vors gericht.rechtschutz?maybe?

    meine meinung

    manuela
    • Ich habe auch extrem was gegen die GEZ und zahle seit Jahren nicht mehr – schlimm das wir bald alle bezahlen müssen. Und mit dem Aufbau und den machenschaften der GEMA bin ich in ihrer jetzigen Form auch nicht einverstanden( – dennoch müssen die Musiker natürlich ihr Geld bekommen)

      Aber was zum Teufel, hat denn die GEZ mit der GEMA am Hut? Von der Logik wäre es so, als wenn Du sagst, wenn Du schon bei Burger King bezahlt hast, kannst Du auch bei Mc Donalds die Bürger einfordern.

      — Alexander
  40. Könnt Ihr mal bitte mit dem GEZ-Gequatsche aufhören? Das ist ja schon peinlich. So bescheuert dieser GEZ-Verein auch ist, was hat denn die GEZ mit der GEMA zu tun? Das sind zwei total unterschiedliche Institutionen und überhaupt nicht zu vergleichen. Seit wann sind Künstler bei der GEZ Mitglied oder beziehen von der GEZ ihr Einkommen? Dennoch gehören viele Machenschaften der GEMA bestraft und schleunigst reformiert – die GEZ hingegen ganz abgeschafft …

    — Alexander
  41. Das beschneiden auf Youtube ist reines Mittelalter und erinnert mich an die jammernde Musikindustrie, die im Zeitalter von MP3 über mangelnden Umsatz bei Schallplatten und CD klagte und den Internetnutrzern und “Raubkopierern” die Schuld gab.
    Steve erkannte wohl schon damals, dass nur das entsprechnende Angebot fehlte…. das was die bei Youtube machen ist wirklich arm …

    — M.W.
  42. Wie verhält sich das eigentlich bei einem Firmenhandy? Ich habe kein priv. Handy. Das Firmenhandy nutze ich aber auch zu einem gewissen Teil privat.

    — Alex
    • Was genau ist jetzt die Frage? Wenn das Handy in D gekauft wurde, hat der Käufer (hier also dein Arbeitgeber) die 36€ an die GEMA gezahlt. Wie und von wem das Gerät danach genutzt werden, ist irrelevant.

      Archetim
  43. Ich fühle mich richtig dumm. Ich habe eine iPhone, ein iPad und ein Galaxy Nexus. Nur auf iOS Geräten habe ich Musik. Und diese Musik kaufe ich alles im iTunes Store, oft auch wenn ich die Musik CD bereits erworben habe. Und was macht di GEMA? Es nimmt pauschal an, dass ALLE raubkopieren und nimmt vor allem von Leuten wie mich am meisten Geld ein.
    Das ist ärgerlich. Nich ärgerlicher ist ed, dass das angeblich von der GEMA freigehaltene Musikvideo von Weezer in Youtube nicht zensiert wird. ich dagegen habe eben die Meldung bekommen “Dieses Video beinhaltet Inhalte, die in deinem Land beschränkt sind.” und darf deshalb das Video nicht sehen.

    Was soll dieser Mist??? Das ist ein guter Grund dafür endlich einmal Musik raubzukopieren. mir geht es auf den Geist, dass die Ehrlichen ausgebeutet werden!

    — Tobias

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14032 Artikel in den vergangenen 2577 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS