iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

24h reichen aus: Apple beschleunigt Zulassungprozess erheblich

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Als die Facebook Applikation Mitte letzter Woche gleich zwei Updates innerhalb eines 24h-Zeitfensters im AppStore unterbringen konnte, sind wir noch von einer Sonderbehandlung ausgegangen. Facebook ist groß und im iTunes-Store als Weiterempfehlungs-Feature integriert – ein kurzer Anruf wäre sicherlich ausreichend gewesen, eine Vorzugsbehandlung anzustoßen.

Doch: Die Spekulationen scheinen unbegründet gewesen zu sein. Nachdem die Kollegen von tuaw bereits am Samstag den Erfahrungsbericht eines Entwicklers veröffentlichten, dessen AppStore-Einreichung in nur neun Stunden bearbeitet worden war, sind auch in unserer Mailbox die ersten Hinweise auf einen erheblich beschleunigten Zulassungprozess eingegangen. Beispiel gefällig?

Wir zitieren aus der Mail des iPhonework-Entwicklers Christian:

„Hallo iFun Team,

der Prozess für die Zulassungen der Apps ist bei Apple deutlich beschleunigt worden.
Ich hatte in den letzten Tagen mehrere Apps submitted. Diese wurden binnen 12-18 Std. zugelassen. Hut ab… Wie von Euch schon erwähnt, werden auch nicht aktivierte Private Apis gefunden.“

Dienstag, 12. Jan 2010, 11:20 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Abwarten, wie lang es nächstes mal bei navigon EU dauert ;-)

    • Apples Qualitätssicherung ist so gut, dass sie erst komplett europa mit dem Auto abfahren müssen um zu schauen ob das Kartenmaterial stimmt, nur deshalb dauert das so lang ;)

      • lol :O :O :O

      • Dabei darf man nicht vergessen, daß jeder einzelne Straßenname mit einem komplexen, patentierten Ausschlußverfahren auf Jugendfreiheit überprüft wird und falls die App Hausnummern enthalten sollte wird sie natürlich nicht zugelassen, da Zahlen gemeingefährlich sind, die geben viel zu genau an wo Leute Ihren Wohnsitz haben! :D

        *bier*

  • Apple scheint das Reviewer Team erheblich aufgestockt zu haben oder Prozesse vereinfacht. Viele Kollegen von vieda (Verband der iPhone Entwickler deutschsprachiger Apps) berichten von ca. 1 Tag bei Apps, und wenigen Tagen für neue Apps. Die neue App eines Kollegen ging gar innerhalb von 3 Tagen online. Sehr schön und sehr löblich!

    • Kann ich nur bestätigen – die sind richtig flott geworden! So soll es sein.

    • Ich glaub nicht das ihr Team so besonders aufgestockt wurde. Das was alles durch die Kontrolle kommt ist ganz klar automatisiert geprüft worden. Ein Mensch hätte bei den Sachen schon längst Alarm geschlagen.

      Von daher glaube ich eher das sie nun mehr Automatisierte Prüfungen einsetzen, statt neue Mitarbeiter.

  • Solange Apple das Problem mit den App-Spammern nicht in den Griff bekommt, kann man sich als professioneller Entwickler nur verhalten über einen beschleunigten Zulassungsprozess freuen.

    • Lakeshore | taptoplay.de

      Das ist ein vielschichtiges Problem. Ich bin schon unzufrieden damit, dass hier ein weltweiter Markt nach US-Moralvorstellungen reglementiert wird. Ich möchte nicht, dass Apple nun auch noch Qualitätspolizei spielt. Was ich mir dagegen wünschen würde ist eine drastische Verteuerung der Veröffentlichungsbedingungen:

      99$ pro Jahr, fünf Apps inklusive, jede weitere App pro App 50$.

      Das Spam-Problem wäre gelöst, Indie-Entwickler würden erst nach einiger Zeit an die fünf-Apps-Grenze stoßen und für große Publisher sollten die 50$ pro App kein Problem darstellen.

  • Wenn nicht soviel scheiß veröffentlicht werden würde, ginge der Prozess noch schneller…

  • Ich glaube ja eher, dass die Qualität darunter leiden wird.

  • Ich habe schon Ende letzten Jahres festgestellt, das sich die Reviewzeiten bei Apple verbessert haben. Super! :-)

  • Ich glaube dass dort mit zweierlei Maß gemessen wird. Siehe Facebook, nach 24h war ein Update verfügbar.

  • Ich persönlich würde mir wünschen, dass die qualitativ hochwertigeren Apps besser gekennzeichnet werden. Der ganze App-Müll geht mir so was von auf die Nerven…

    Aber die besten Tipps bekommt man sowieso hier!

    Ich bin z.B. immer auf der Suche nach netten Games, die ich im Mehrspielermodus mit meiner Tochter über Bluetooth spielen kann. Die Hinweise dazu sind bei den App Beschreibungen meist nicht so richtig erkennbar…

  • Genau! BTGames zocke ich mit dem Sohnemaa… Wäre vielleicht mal Nr Sonderrubrik wert…

  • Ich denke sie haben die Feiertage genutzt, um ein bisschen aufzuholen. Während dieser Zeit konnten die Entwickler ja auch keine Updates einschicken, geschweige denn mit Apple in Kontakt treten.

  • Ihr glaubt doch nicht dass Apple mal eben hunderte neue Reviewer einstellt und damit eine Kostenexplosion verursacht?
    Man wird einfach gar nicht mehr nach Malware und Datenspionen Ausschau halten sondern alles durchwinken was nach US-Moral vertretbar ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven