iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 570 Artikel

Ab 2.99 € pro Monat

Zusatzversicherung AppleCare+: Jetzt mit Monatspolicen

65 Kommentare 65

Apple hat die Versicherungsbedingungen der optionalen Zusatz-Garantie AppleCare+ überarbeitet und diese, datiert auf den 15. September 2020, jetzt im Online-Bereich der Apple Rechtsabteilung veröffentlicht.

Applecare

Das neue Dokument informiert über die Deutschland-Einführung sogenannter Monatspolicen, die die Zusatzversicherung neu erworbener Apple-Produkte gegen kleine monatliche Zahlungen ermöglichen.

Anwender sind so nicht mehr gezwungen, sich innerhalb der ersten 60 Tage nach dem Kauf neuer Geräte für oder gegen die großen Einmalzahlungen der 24-Monate-Versicherung zu entscheiden, die für die Apple Watch Series 6 etwa mit 99 Euro und für das iPhone 11 Pro mit 229 Euro zu Buche schlägt.

Hardware-Versicherung im „Abo“

Zukünftig lassen sich die Geräte auch mit einem Versicherungsschutz für einen Monat ausstatten, der sich ohne Kündigung im Monatsrhythmus erneuert.

Monatspolicen

Wie auch beim Zwei-Jahres-Vertrag dürfen bei den Monatspolicen ebenfalls maximal zwei Ansprüche innerhalb eines jeden Zwölf-Monats-Zeitraums geltend gemacht werden.

Monatspolice: Die Laufzeit Ihrer Police beträgt einen (1) Monat. Ihre Police erneuert sich automatisch jeden Monat, beginnend ab dem aus dem Original-Kaufbeleg für Ihre Police auf ersichtlichen Datum, an dem Sie Ihre erste Monatspolice gekauft haben. Sofern Apple nicht länger in der Lage ist, den Service für Ihr versichertes Gericht oder ein Gerät der Marke Apple mit ähnlicher Funktionalität zu erbringen, wird Apple Ihnen eine Kündigung mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zukommen lassen, wonach Ihre Police nicht mehr erneuert wird.

AppleCare+ ist eine Zusatzversicherung die vor allem für den Schutz bei selbst verursachten, unbeabsichtigten Beschädigungen neuer Apple-Geräte greift und Wasserschäden sowie gebrochene Displays versichert, die nicht von der Hersteller-Garantie gedeckt werden.

Anwender, die eine AppleCare+-Zusatzversicherung abschließen zahlen neben den Versicherungskosten zusätzlich pauschale Service-Gebühren, sollte der Schadensfall eintreten. Der Versicherungsschutz gilt jedoch nicht für Verlust oder Diebstahl, Abnutzung oder Schäden,
die Funktion des versicherten Gerätes nicht beeinträchtigen.

Die Selbstbeteiligung im Schadensfall reicht von 29 Euro bis 99 Euro.

AppleCare+ die aktuellen Selbstbeteiligungen:

  • Apple Watch
    Alle Modelle außer Hermès und Edition: 65 Euro
    Hermès oder Edition: 75 Euro
  • HomePod: 29 Euro
  • iPad
    Eingabegerät: 29 Euro
    Alle anderen unabsichtlichen Beschädigungen (iPad, iPad Air, iPad mini): 49 Euro
    Alle anderen unabsichtlichen Beschädigungen (iPad Pro): 49 Euro
  • iPhone
    Unabsichtliche Beschädigungen, die nur das Display betreffen: 29 Euro
    Alle anderen unabsichtlichen Beschädigungen: 99 Euro
  • iPod: 29 Euro
  • Kopfhörer
    Marke Apple: 29 Euro
    Marke Beats: 29 Euro

Freitag, 18. Sep 2020, 12:02 Uhr — Nicolas
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • chicken charlie

    Frage! Würe das bedeuten, man kann jetzt nachträglich noch Apple Care+ abschließen? Oder geht das nur innerhalb der üblichen 60 Tage?

  • Also für ein iPhone X 275,76€ Bei einer zusätzlichen Selbstbeteiligung von 99€ bei unabsichtlichen Beschädigungen?

    Stolze Preise

    • 229€… plus natürlich 99€ wenn es getauscht werden muss. Aber die Kosten für einen Austausch ohne Apple Care sind echt heftig, beim 11pro max zahlst du 612€ für einen Tausch, also wenn keine Reparatur durchgeführt werden kann – Wasserschaden, verbogen, Rückseite defekt, Lightninganschluss kaputt…

  • Krass, wie teuer teilweise Apple Care+ für iPhones ist. Für das iPad Pro + Magic Keyboard + Apple Pencil zahlt man ja zusammen 139€.

  • Bedeutet auch, dass man zwar zwei Schäden innerhalb 12 Monate haben darf, aber nicht dass bei zwei Jahren Laufzeit vier Schäden bearbeitet werden.
    Und bedeutet das „Monats-Abo“ auch, dass Apple Care jetzt länger als 24 Monate laufen kann?

  • mhh. befristete Police und Monatspolice kann man da auch anders verstehen. Bei Monatspolice gehe ich irgendwie von einer längeren Laufzeit als 2 Jahre aus… Aber mal schauen wie es umgesetzt wird :-)

  • Viele Fragen:
    – länger als 24 Monate möglich?
    – Abschluss bei Neukauf oder auch (wie viel?) später?
    – bei Verkauf übertragbar?
    – -3% Apple Kreditkarte?

    • Letztens wurde hier ein Artikel veröffentlicht, in dem es hieß, die 60 Tage Regel wird abgeschafft. So kann man quasi immer die Versicherung abschließen.

      • Das kann ich kaum glauben. Da würde ja jeder die Versicherung erst dann abschließen, wenn was passiert.

        Wir sind doch hier nicht bei Zahnversicherungen ;-)

      • Das kann natürlich funktionieren. Ich habe Apple Care+ erst nach dem Kauf angeschlossen. Dafür wurde bei mir ein Ferndiagnose-Test auf dem iPad ausgeführt.

      • Also wenn etwas passiert ist, wird der Abschluss kaum mehr etwas bringen oder glaubt jemand ernsthaft das die Telefon nicht jede simple Bewegung aufzeichnen und sich das bequem auslesen lässt!?

    • Bei Manatszahlung geht der Vertrag so lange bis Apple den für das Gerät einstellt. Also kann auch 4-5 Jahre dauern.

      3.2.1. Befristete Police: Sowohl Ihr Hardwareschutz als auch Ihr Versicherungsschutz für Technischen Support enden für alle Geräte nach 24 Monaten ab dem Tag, an dem Sie Ihre Versicherungspolice gekauft haben, außer für Apple Watch Hermès und Edition, für die beide Arten des Versicherungsschutzes nach 36 Monaten ab dem Tag, an dem Sie Ihre Versicherungspolice gekauft haben, wie aus Ihrem Versicherungsschein ersichtlich, enden. Das Kaufdatum Ihrer Police ist auf dem Original-Kaufbeleg Ihrer Police angegeben.
      3.2.2. Monatspolice: Die Laufzeit Ihrer Police beträgt einen (1) Monat. Ihre Police erneuert sich automatisch jeden Monat, beginnend ab dem aus dem Original-Kaufbeleg für Ihre Policeauf ersichtlichen Datum, an dem Sie Ihre erste Monatspolice gekauft haben. Sofern Apple nicht länger in der Lage ist, den Service für Ihr versichertes Gericht oder ein Gerät der Marke Apple mit ähnlicher Funktionalität zu erbringen, wird Apple Ihnen eine Kündigung mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zukommen lassen, wonach Ihre Police nicht mehr erneuert wird.


  • Off topic: Sagt mal, funktioniert bei Euch aktuell der App Store?? Bei mir nicht, noch nicht mal Updates kommen an. Weder über WLAN noch über LTE – das iPhone (SE2020) startet einfach nicht. Apple Music Downloads klappen aber.

  • Ich empfehle jedem Start dessen (wenn überhaupt gewünscht) eine separate Versicherung zu machen statt Apple care! Kostet das selbe und bietet mehr Schutz!

    • chicken charlie

      Kann hier an der Stelle nur die Wertgarantie AG empfehlen.

      Haben sehr gute Angebote egal für welche Kategorie.

    • Und mehr Nerven. Bei Apple laufe ich rein und bin 10 Minuten später mit neuem Gerät wieder draussen…

    • Bei Wertgarantie bekommst du aber keine Original Ersatzteile für dein beschädigtes IPhone.
      Die Qualität bei ersetzten Akkus und Displays ist nach einer Reparatur unterdurchschnittlich :(

    • Oh ja…oft keine Originalteile, oft musst du dein iPhone irgendwohin einsenden wo es dann zusammengetackert wird – keine Ahnung wie und von wem – und oft wartest du einige Tage oder Wochen. Und wehe, der Reparateur hat einen Fehler gemacht dann musst du es erneut ensenden. Apple macht auch Fehler, aber die werden dann auch schnellstmöglich behoben.
      Viele Versicherungen wollen auch nach Schaden erst Fotos sehen, gelegentlich auch das Gerät…
      Neeeee… da ist Apple Care+ echt die bessere Lösung. Rein in den Store und in der Regel gibt es schon vor Ort einen Austausch – gut, manchmal wird es eingesendet oder ein neues muss bestellt werden. Oder aber Hotline anrufen, ein neues kommt dann zu einem und dann hat man Zeit das defekte Ding wegzusenden. Perfekt! Bin gebranntes Kind was kaputte bzw kaputtgemachte Geräte angeht :)

    • Aufpassen! Diese Versicherungen haben meist eigene Reparaturdienstleister und die reparieren nicht mit Appleteilen. Meine Tochter hatte damit richtig Ärger, weil nach der Reparatur die Displayhelligkeit sich nicht mehr einstellen lies.

  • Was passiert wenn ich zwei Schäden hatte und dann kündige?

    • Dann hast du anschließend ein schrabbliges Apple-Gerät, welches bereits 2 mal repariert wurde und dich 2x die Selbstbeteiligung plus die Laufzeit der Garantie gekostet hat.

  • Meine Meinung: So eine Art von Versicherung ist sinnlos, da sie ein Risiko versichert, das jede Person individuell tragen könnte – aber keines, das mich in den finanziellen Ruin treibt oder meine Existenz gefährdet. Im Gegensatz zu Haftpflicht-Schäden oder Berufsunfähigkeit geht es um minimale Beträge. Und wenn mein iPhone zu einem Zeitpunkt kaputt geht, wenn ich mir kein neues für 1.000 Euro leisten kann – dann habe ich immer noch die Möglichkeit, mir ein günstiges Android für 200 Euro zu holen.

    Bei so einer Versicherung gewinnt nur einer und das ist der Anbieter. Andernfalls würde er dieses Versicherungsprodukt nicht anbieten.

    • Jaein. Versicherungen verdienen an der Masse. 10 Leute schließen die Versicherung ab und zahlen dafür. Bei 7-8 passiert in der Zeit aber nichts und damit finanziert man eben die 2-3 Schadensfälle der anderen. Das heißt aber eben nicht, dass wenn du einer der 2-3 mit einem Schaden bist, du nicht davon profitieren kannst.

      Hatte bei meinem iPhone XS Apple Care+ gekauft, hatte damals knapp 239€ gekostet. Als dann mein Rückglas gebrochen war musste ich nochmal 99€ darauflegen & bekam ein komplett neues innerhalb von ~10 min.

      • Ja, es geht natürlich um Wahrscheinlichkeiten und Statistik – die dann mit einer großen Anzahl an Versicherten konkret wird.

        Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ich keinen Versicherungsfall habe und die Prämie umsonst bezahlt habe ist höher, als die Wahrscheinlichkeit, dass ich einen Schaden habe, den mir die Versicherung erstattet. (Das ist bei allen Versicherungen so).
        Der Unterschied hier ist, dass das Risiko sehr gering ist (Wahrscheinlichkeit für Eintritt des Schadens multipliziert mit dem Schadenswert).

    • Sehe ich nicht so.
      Mein 11Pro ist mir vor zwei Wochen runter gefallen, Rückseite gesprungen. Reparatur hätte 690€ gekostet.
      Für 99 € hatte ich am nächsten Tag ein neues Gerät und abends das Back-up zurückgespielt alles war gut.
      Jetzt mach mal den Wechsel von iOS auf Android. Wenn ich die Zeit rechne die ich dafür verbrenne. Oh je da lohnt sich die Versicherung aber schon

    • Also bei der Watch und dem iPad pro schliesse ich es grundsätzlich ab. Beim iPhone – kommt darauf an…

  • Ich trauere immer noch den alten AppleCare-Paketen nach. Knapp 100€ für’s iPhone und zwei Jahre Garantie mit Vorab-Austausch waren gebongt. Jetzt muss ich das Risiko all derer mitfinanzieren, die ihre Geräte dauernd beschädigen.

    Man kann ja diese Versicherung gegen „eigene Dummheit“ weiterhin zusätzlich anbieten, ich hätte nur gern einfach eine Garantieverlängerung…

  • Leider nach wie vor nur mit Kreditkarte.

  • Was lustiges am Rande, finanzmathematisch ist das echt Betrug. iPad Pro 139,- für 2 Jahre, bei 6,99 sind das 167,76 – das entspricht bei 2 Jahren Laufzeit 20,45 % eff. Jahreszins. Da überziehe lieber meinen Dispo oder Kreditkarte als das anzunehmen … :D nur so am Rande.

    • Ja und? Will meinen? Ist doch oft so, dass eine einmalige Zahlung günstiger ist. Wieso ist denn Betrug? Zwingt sich ja niemand dazu. Und ja, du kannst dein iPhone ja auch beim Hinterhofdönermann für 25,80€ zurechtdübeln lassen… aber damit wirst du nicht glücklich.

    • Man kann den 2 Jahresvertrag jederzeit kündigen und bekommt den Rest ausbezahlt. Wer rechnen kann.

  • Ich verstehe das ganze nicht. Wofür ist das denn überhaupt nötig?

    Bei einem Mac. Schön. Da kann man dann den Service gut und ausreichend nutzen. Aber für eine Uhr?………

    • Na ja… beim Mac würde ich es eben nicht abschliessen. Eventuell noch bei einem portablen Mac. Aber für die Watch lohnt es sich, ebenso wie für das iPad pro. Ist aber in der Tat Ansichtssache.

    •  ut paucis dicam

      Ich schließe nur für die Watch Apple Care ab. Nicht für iPhone und iPad.
      Habe ich 2x gebraucht: AW2: die Maus verstummte, AW4: Batterieabfall von 100% auf 10% in 4 Stunden, mehrmals hintereinander. Wurde an der Genius Bar dokumentiert und ich erhielt eine neue 4er ( Uhren werden nicht repariert, sie sind nicht mehr dicht zu gekommen), sondern ausgetauscht!

      • Und an einem iPad wird ebenfalls nichts repariert, sondern lediglich ausgetauscht. Dazu kommen die Preise von gut 2/3 des Kaufpreises für den Geräteaustausch, da ist Apple Care Plus die richtige Entscheidung.

    • Gerade bei einer Uhr, mein Mac steht am Schreibtisch und bewegt sich nicht. Aber bei meiner AW4 bin ich mal ausgerutscht beim basteln und hab ganz fiese tiefe Kratzer ins Gehäuse und Glas bekommen. Dank Apple Care hatte ich 2 Tage später eine neue, da habe ich gerne die Selbstbeteiligung bezahlt. Musste mit einem Mitarbeitzer telefonieren der sehr nett war und natürlich Bilder einschicken.

    • Normalerweise schließe ich auch nur essentielle Versficherungen ab. Aber nachdem mir eine nigelnagelneue Apple Watch 4 Alu die Spiderman-App installiert hat, und ich fast den Neupreis für den Austausch hinblättern musste, hab ich Apple Care abgeschlossen. Ist nicht die erste Uhr, die ich ein paar Wochen nach dem Kauf vernichtet hab.

      Ich will die AW 6 als Edition, weil die Aluversion kein Saphirglas hat und mir die Edelstahlvariante zu schwer ist. Da kommt mir die Option gelegen, nicht auch noch ein fünftel des Uhrenpreises für die Versicherung draufrechnen zu müssen. Wie maverick geschrieben hat, bei der Uhr passiert schneller was.

  • Hat einer Erfahrungen mit der Zusatzversicherung von Gravis? Döse scheint eine bessere Leistung zu bringen als Apple Care+ und ist auch günstiger. Oder übersehe ich da was?

  • Könnte ich jetzt das abschließen für mein (im September 2019 gekauftes iPhone 11), dann etwas warten und meinen Akku tauschen lassen und danach wieder kündigen?
    Da ist doch irgendwo ein Haken oder ich habe was überlesen

    • Nein. Der Akku wird nur getauscht, wenn er unter 80% liegt, und nur mit Apple Care + ist es dann auch kostenfrei… und das ist innerhalb von zwei Jahren eher unwahrscheinlich.

  • Wo kann ich es denn nachbuchen wenn das Handy z.B. aus einer Vertragsverlängerung ist?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28570 Artikel in den vergangenen 4802 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven