iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
Ziehen Exklusiv-Inhalte?

Assanges Cypherpunks bei Audible – Braquo bei Watchever

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

In einer Zeit, in der sich Medien-Angebot wie Spotify und Rdio, Watchever und Snap funktional fast nicht mehr voneinander unterscheiden, spielen exklusive Inhalte eine immer größere Rolle in der Kommunikation der hiesigen Content-Lieferanten.

exklusive

Um Playlisten anbieten zu können, die es bei anderen Streaming-Diensten so nicht gibt, hat sich Spotify das Team von Tunigo eingekauft. Amazons Lovefilm bewirbt den Erwerb neuer Exklusiv-Inhalte in regelmäßigen Pressemitteilungen und auch die deutschen Mobilfunkanbieter setzen verstärkt auf exklusive Content-Partnerschaften anstatt potentiellen Kunden die Lupe zu reichen, mit der die Minimal-Unterschiede ihrer Tariflinien erkannt werden könnten.

Ein unübersehbarer Trend in einer Angebots-Landschaft die sich immer stärker aneinander angleicht. Was wir uns dabei schon immer gefragt haben: Ziehen die Exklusiv-Inhalte wirklich neue Nutzer?

Wer kauft sich eine Pay-TV-Abo nur um den Pressekonferenzen seines Lieblingsvereins beiwohnen zu können. Wer entscheidet sich für Rdio und gegen Spotify, nur weil Rdio die neue Snoop Dogg Platte „7 Days of Funk“ zwei Monate vor den Mitbewerbern zur Verfügung stellt?

Eine Frage, die wir mit dem Verweis auf zwei aktuelle Meldungen, an euch weitergeben möchten.

So bewirbt Watchever derzeit den exklusiven Deutschland-Start der französischen Polizei-Serie Braquo. Die ersten beiden Staffeln des Emmy-Prämierten Cop-Thrillers, sollen vorerst Deutschland-Exklusiv bei Watchever starten und damit zeitgleich zur DVD-Ausgabe auch auf iPhone, Apple TV und iPad konsumiert werden können.

braq

Amazons Hörbuch-Tochter Audible – erst kürzlich im ifun.de Video vorgestellt – hat sich die exklusiven Rechte an Julian Assanges Hörbuch „Cypherpunks“ gesichert. Sicher ein gutes Buch, aber reicht die ausschließliche Verfügbarkeit des vier Stunden langen Hörbuchs über „unsere Freiheit und die Zukunft des Internets“ dazu aus, bislang unentschlossene Nutzer zum Kauf eines Audible-Abos zu überzeugen?

exk

Wir sind an eurer Meinung interessiert, haben unsere jedoch schon fest im Kasten: Gerade Abo-Verträge würden wir „nie“ wegen zwei Serien, Büchern oder Fernseh-Folgen abschließen, die es woanders noch nicht gibt. Die alleinige Hoheit eines Anbieters über offensichtlich nachgefragte Inhalte stößt uns eher ab. Was ist aus dem Wettbewerbsversprechen geworden?

Wir zahlen gern für Spotify, Audible, Watchever und Co. und freuen uns regelmäßig über die Erweiterung der jeweiligen Archive, zum Vertragsabschluss haben wir uns durch Pressemitteilungen die mit „Jetzt exklusiv bei…“ anfangen, jedoch noch nicht überreden lassen.

Montag, 10. Feb 2014, 17:07 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessant das hier, wo nach Meinung gefragt wird auch nach knapp 30min noch kein Kommentar zu lesen ist :)
    Daher stelle ich meine mal rein: ich sehe das wie ihr, Exklusive Inhalte, zudem sie immer nur temporär exklusiv sind, haben mich auch noch nie zu einem Abo/etc bewogen. Das Produkt muss überzeugen, sonst ist der Inhalt auch nicht besser.

  • Klares nein – allein schon weil man bei Audible eine Pauschale von 9,95€ zahlt für die man 20, 30 und mehr Stunden kriegt statt nur 4.

  • Bin da auf eurer linie. Lockt mich gar nicht

  • Es kommt doch nur auf das Preis-Leistungs-vethältnis an. Exklusiver Content stärkt die eigene Marktposition nur minimal, viel wichtiger aber: die Konkurrenz wird geschwächt. Gerade bei Streaming angeboten erhält der Anbieter der das interessantere Angebot bereit hält den Zuschlag. Denn wer bereit ist ein Abo ab zu schließen, dem wird es auf 2€ mehr oder weniger nicht ankommen.

  • Für mich sind Exklusivinhalte der einzige Grund, weshalb ich noch gar keinen Video-Streaming-Dienst nutze. Bei Audio bin ich ehh raus, da tendiere ich ganz stark zum Kauf. Aber Video hätte ich schon gerne. Aber was tun, wenn es meine Lieblingsserien nicht alle bei einem Anbieter gibt? Das stört mich und nur deshalb bin ich einfach nirgends Kunde.

  • Exklusiv-Inhalte ziehen bei mir überhaupt nicht. Allerdings bin ich eh schon so vom „normalen“ Fernseh-Programm und meiner gekauften Musiksammlung dermaßen gesättigt, dass ich überhaupt keinen Bedarf an irgendwelchen Streaming-Diensten habe. Selbst mein Sky-Abo werde ich kündigen.

  • Bei watchever kann ich es vielleicht noch verstehen. Hier kann man doch immer noch monatlich kündigen?
    Bei Sky mit Knebel Verträgen eher nicht.

  • Solche exklusiv Inhalte sind wohl dazu gedacht sich von der Konkurenz abzugrenzen. Neukunden gewinnung ist in diesem Bereich wohl eher weniger das Ziel. Wer sich allein durch sowas zum Abo Abschluss bewegen lässt muss schon ein großer Fan des Produkts sein. Ich als Absoluter Höhrbuch Fan (da lange Dienstreisen und im Flieger quasie immer die selben Serien zum anschauen gibt) bin ehe bei Audible, weil alternativen Rar gesäht sind.
    Exclusiver, guter Content, welcher wirklich auf Kundengewinn Zielt, ist eher im Bereich Konsolen wie Ps3 u. Xbox zu finden.
    Das hier ist eher ein nice-to-have für Bestandskunden.

  • Ich benutze von genannten diensten nur spotify regelmäßig ……das problem ist das itunes zu teuer wird wenn man ein paar hundert songs hören möchte und nicht mehrere hundert euro für musik ausgeben möchte ! Aber ein bindendes abo ist auch keine alternative ….ich glaube persönlich und auch nach ähnlichen gesprächen mit freunden das einmalige zahlungen oder jährliche zahlungen wie bei whatsapp deutlich attraktiver wären …. Mir fehlt momentan nur ein attraktive alternative zu itunes ….zumal es dort auch nicht alle songs gibt wie beispielsweise auf youtube ….. ( und alle youtube downloader sind doch irgendwie illegal ^^ )

  • Nehmen wir einmal an, Du bist einfach an Serien und guten Filmen interessiert weil Sich das als Kunstform interessiert. Dann hoppelst Du in Zukunft durch die einzelnen Streaming Kanäle um das sehen zu können? Das hat schon bei den Spartenangeboten im Telefonbereich nicht funktioniert. Keiner hat Lust, sich jede Woche darum zu kümmern, welcher Anbieter etzt was irgendwie günsti hat. Für mich ist das ein Schuss nach hinten und der Aufruf doch wieder DVD“s zu kaufen. Jetzt kann ich mir allérdings erklären, warum mein Stadfelpass von „blacklist“ keine neuen Folgen zu bieten hat obwohl die im Fernsehen schon alle liefen und Vox keine Rechte hat, „Suits“ zu streamen…

  • Watchever steckt noch ein bisschen in den Kinderschuhen, aber was Netflix an eigens produzierten und exklusiven Inhalten bietet ist schon ein Grund für mich ihnen die Treue zu halten!
    Wegen einer Serie würde ich nur den Probemonat bei Watchever oder Maxdome mitnehmen…

  • Audible nutze ich jetzt schon 1,5Jahre und bin immer noch zufrieden.
    Was mich ein wenig stört, ist – dass trotz der richtigen Wahl des Wiedergabegerätes die Dateien nicht auf meinem MP3 Player abspielbar sind.
    Ansonsten gefällt mir das Angebot sehr gut

  • Kommt halt auf den „exklusiven Content“ an… Für die Finale BreakinBad Staffel hab ih mir auch nen Monat watchever geholt…

  • Ich denke nicht dass irgendein spezieller exklusiver Inhalt die Entscheidung beeinflusst.

    Vielmehr ist die Qualität des Angebots und vor Allem die Auswahl entscheidend. Also dort wo ich das Gefühl habe, lange Zeit noch für mich interessante Inhalte zu finden, da gehe ich hin.

    Insofern vergrössern viele Inhalte immer das Interesse. Exklusive Inhalte tragen in Summe dazu bei, dass ein Dienst eine bessere Auswahl hat als ein anderer. Hängt aber nicht an einem konkreten Film/Serie etc.

  • Watchever damals wegen Breaking Bad abgeschlossen. Erst Probemonat, dann noch 2 Monate regulär. Aber als ich damit dann durch war sofort wieder gekündigt und meinen Lovefilm Account (benutze ich hauptsächlich wegen der Versandoption von 3D- und normalen Bluerays) erneut um die VoD Funktion aufgestockt.

    Exklusive Inhalte können also schon zum Anmelden führen aber um wirklich treuer Kunde zu werden reicht das nicht aus, dafür sind die exklusiven Inhalte meist zu spezifisch.

  • Watchever läuft auf dem Rechner tadellos – auf gejailbreakten iPhones oder iPads aber leider nicht. Das ist schwach, zumal das trotz bezahltem Abo nicht läuft. Weiter hilft dann nur noch ein Tweak aus Cydia zu vollem Genuss…

  • Also ich fand die exklusive Inhalte bei Audible bisher immer sehr gut. Da ich beruflich sehr viel mit dem Auto unterwegs war, habe ich sehr viele Hörbücher gehört. Ich fand es klasse dass es bei Audible sehr viele Hörbücher in ungekürzter Fassung gibt, die es im Handel auf CD ausschließlich als stark gekürzte Fassung gibt.
    Das war für mich damals mit ein Grund das Abo abzuschließen.

  • Solche Exklusivinhalte müssten schon deutlich weiter gehen. Wenn einer der Video-Anbieter alle HBO-Serien (auch neue) bieten könnte, wäre das schon ein Verkaufsgrund. Aber ansonsten gibt es andere Gründe für eine Entscheidung. Ich habe mich etwa bewusst für Rdio und gegen Spotify entschieden, weil mir die iOS-App bei Rdio wesentlich besser gefällt, insbesondere auf dem iPad.

  • Nein, mich lockt das nicht. Nicht einmal Spotify hat mich zu einem kostenpflichtigen Abo verpflichten können. Zum einen fehlen noch viele Musikstücke, die Bandbreite reicht mir nicht aus. Auch wenn sehr viel vertreten ist. Zum anderen gefällt mir der Gedanke nicht, dass ich die Musik nur „miete“. Sie gehört mir niemals, erst recht nicht nach Beenden des Abos. Wie bei einer Wohnung…
    Ich bleibe deshalb vorerst beim normalen CD- und iTunes-Kauf.

  • Ich denke hier werden Birnen mit Äpfel verglichen. Wenn die Filmpakete letztlich sich über exklusive Titel interpretieren, wird die Geschichte insgesamt interessant. Wenn ich so einen Dienst nutze, dann weil es mir umfassend viel bietet. Sollte ich nur zufrieden sein, wenn die einen Sparten von dem einen Dienst und die anderen von dem anderen Dienst kommen, so werde ich sicher gar keinen Dienst in Anspruch nehmen.

    Audible ist eine andere Geschichte. Hier werden die Bücher gekauft. Wenn Audible Hörbücher exklusiv haben, was ja bereits bei vielen der Fall ist, so ist es schön, dass ein Shop diese überhaupt anbietet. Für mich zählt nur, dass ich diese auch kaufen kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven