iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

Neue Abo-Option vor dem Start

YouTube testet „Premium Lite“: Werbefrei aber ohne YouTube Music

68 Kommentare 68

YouTube testet die Option auf eine „Premium Lite“-Mitgliedschaft. Das neue Abo-Modell ist mit 6,99 Euro pro Monat deutlich günstiger als die regulär 11,99 Euro teure Premium-Variante, verzichtet damit verbunden allerdings auf die Breitstellung von YouTube Music, sondern legt den Fokus auf die werbefreie Nutzung des YouTube-Angebots.

Youtube Premium Lite Abonnieren

YouTube Premium Lite vorerst nicht in Deutschland

Eine schlechte Nachricht vorab: YouTube Premium Lite ist derzeit noch nicht in Deutschland verfügbar. Bislang können nur YouTube-Nutzer in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden von dem neuen Angebot Gebrauch machen. In einem dem Magazin The Verge übermittelten Statement beschreibt YouTube das Angebot als regional beschränkten Test.

Eine Lite-Variante von YouTube Premium steht schon seit Jahren ganz oben auf der Wunschliste zahlreicher YouTube-Nutzer, die zwar bereit sind, für ein werbefreies YouTube-Erlebnis zu bezahlen, auf die bislang obligatorische Dreingabe YouTube Music aber gerne verzichten möchten. YouTube bietet bislang jedoch nur beides in Kombination zum Monatspreis von 12 Euro an.

Werbefrei aber ohne YouTube Music

Das abgespeckte YouTube Premium Lite wird nun für 7 Euro im Monat genau diesen Wünschen gerecht. Die Vollversion von YouTube Music bleibt außen vor, doch können Abonnenten den Videodienst ansonsten ohne Werbeanzeigen auf allen persönlichen Geräten nutzen. Die Werbefreiheit erstreckt sich neben der Standardverwendung von YouTube auch auf das Angebot YouTube Kids.

Leider ist momentan noch völlig offen, ob und wann die Google-Tochter ihr neues Angebot YouTube Premium Lite auch in Deutschland anbietet. Die 7 Euro monatlich sind zwar immer noch kein Schnäppchen, doch macht dieses Angebot die Nutzung von YouTube ohne Werbeanzeigen ein ganzes Stück attraktiver.

Man kann vermuten, dass Google die Kombination aus YouTube Music und YouTube werbefrei bislang auch angeboten hat, um seinen Musikdienst durch die Hintertür an den Nutzer zu bringen. Mit der neuen Option kann in Zukunft der Kunde darüber entscheiden, ob er lediglich auf die Werbebanner verzichten, oder auch in den Genuss von zusätzlichen Musik- und Download-Optionen kommen will.

02. Aug 2021 um 18:57 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    68 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5131 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven