iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 080 Artikel

Doppelte Geschwindigkeit durch Drücken

YouTube-Abonnenten freuen sich über zusätzliche App-Features

Artikel auf Mastodon teilen.
51 Kommentare 51

Mit dem Abonnement von YouTube Premium bekommt man mehr, als lediglich die Möglichkeit zum werbefreien Besuch der Videoplattform. Eher wenig bekannt sind die mit diesem Status verbundenen Zusatzfunktionen im Zusammenspiel mit der YouTube-App. Der Anbieter stellt hier immer mal wieder neue Testfunktionen bereit, die zum Teil später auch dauerhaft in die YouTube-App integriert werden.

Aktuell haben Premium-Nutzer der YouTube App beispielsweise die Möglichkeit, die Wiedergabegeschwindigkeit mittels einer einfachen Fingergeste zu verdoppeln. Man muss dafür lediglich während der Wiedergabe eines Videos lange auf den Bildschirm drücken, um die Beschleunigung auf zweifache Geschwindigkeit zu aktivieren.

Youtube App Doppelte Geschwindigkeit

Ein weiterer zeitlich begrenzter Test im Rahmen von YouTube Premium sorgt ohne das Zutun des Nutzers dafür, dass das Vorschaufenster, das man beim Zurückspulen in einem Video sieht, vergrößert angezeigt wird. Auf diese Weise soll sich die gewünschte Stelle im Video einfacher finden lassen.

Schon längere Zeit läuft bei YouTube Premium ein Test, in dessen Rahmen man den Bildschirm gegen versehentliches Antippen sperren kann. Die Funktion zur Displaysperre versteckt sich in den im Vollbildmodus über das Zahnradsymbol in der Bildschirmecke erreichbaren Einstellungen.

Youtube App Displaysperre

YouTube Premium ist zu teuer

YouTube Premium wird hierzulande für 11,99 Euro angeboten. Dieser vergleichsweise hohe Monatspreis resultiert nicht zuletzt daraus, dass das Abonnement zusätzlich zu den eigentlichen Premiumfunktionen im Zusammenhang mit der Videoplattform auch YouTube Music enthält.

Die Entscheidung der Google-Tochter, die Werbefreiheit ausschließlich im Paket mit YouTube Music anzubieten, sorgt allerdings für Unmut bei zahlreichen Nutzern der Videoplattform. Die Rufe nach einer günstigeren Lite-Variante wurden bislang aber nicht erhört, obwohl YouTube dergleichen bereits seit zwei Jahren testet.

18. Jul 2023 um 10:31 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich mag solche Pauschalisierungen wie im Betreff nicht. Ich bin Abonnement und freu mich nicht drüber. Das lange Drücken verwendete ich zum vor- und zurückscrollen im Video, ohne dass ich den Balken erst suchen musste.

  • YouTube Premium über ein anderes Land buchen (Indien, Argentinien oder so) und dann für einen akzeptablen Preis genießen

    • … oder einfach die Akzeptanz durch einen massentauglichen Preis erhöhen.
      Der Preis ist mir YT einfach nicht wert, egal, womit die mich noch einschränken (Dauerwerbung, oder 360p-Auflösung) … der aktuelle Preis ist zu hoch, nur um von anderen Usern eingestellt Videos ansehen zu können. Im worst-case geht’s auch wieder ganz ohne

      • „Nur von anderen Usern“.. ist dir klar, welch ein Aufwand die „anderen User“ teilweise betreiben? Sowas muss halt entlohnt werden. Oder würdest du sowas umsonst machen? Dann her damit. Und dass Google die Plattform nicht kostenlos zur Verfügung stellen kann, sollte wohl auch klar sein.

      • Ließ doch bitte noch mal!
        Es geht nicht darum nichts zu zahlen, sondern nicht so viel zu zahlen, wie YT von deutschen Usern gerne hätte.
        Immer diese ewige Anmache hier…
        Außerdem „verpacken“ ein Großteil deiner User, ihre eigene Werbung direkt in ihren Videos. Und von denen könnte es auch gerne weniger geben, weil die selten neutral sind.

    • Solange so gemogelt wird kann es niemals billiger werden. Aber lieber Leute zum Betrug aufrufen als einfach mal ehrlich regulär zu sein. Kannst es ja auch ganz bleiben lassen

      • Wenn ein Unternehmen Produktion/Jobs ins Ausland verlagert, ist es okay. Aber wenn ein Kunde die Globalisierung nutzt, ist es Betrug…

      • ganz zu schweigen vom milliardenfachen halblegalen Steuerbetrug div. global agierendere IT Unternehmen…

      • Was davon legal oder nicht legal ist, muss die Politik entscheiden, aber deswegen muss ich ja nicht Betrug nachmachen.

      • Das zu nutzen ist ja auch kein Betrug im strafrechtlichen Sinne. Das kannst du als moralisch verwerflich empfinden. Das ist aber bei den Steuertricksereien genau so.

      • was legal ist oder nicht entscheidet in Deutschland nicht „die Politik“ sondern Gerichte

  • Mit VPN über ein anderes Land buchen zu einem viertel vom Preis…

      • Junge, Junge, sei mal bitte etwas vorsichtiger mit dem Begriff „Betrug“ und Deinen Unterstellungen.

      • Das ist kein Betrug. Man macht sich damit nicht strafbar…

      • Wenn Google ein Problem damit hätte, könnten sie es ja auch einfach unterbinden. Da reicht schon das Aussperren ausländischer Kreditkarten und/oder das Verlangen einer lokalen Handynummer, um einen Großteil der „Globalisierungsprofiteure“ auszuschließen.

  • Für 1,50€ im Monat ist YouTube Premium super.
    Den vollen Preis würde ich da ungern bezahlen.

  • cookingapplebetter

    „Freuen sich“
    Ich weise diese Unterstellungen zurück. Unterstellungen sind ein journalistischer Trick. Diese dürften in der freiheitlich-demokratischen Grundordnung nicht vorkommen. Sie hätten mich anders befragen müssen!

  • Ich hatte gerade ohne premium ein 55 Minuten Werbung….. Das ist etwas übertrieben finde ich.
    Früher war alles besser… Jetzt sind alle nur geldgierig!!!

  • Zumindest das Bildschirm sperren geht auch ohne Premium.

  • Das gedrückt halten für doppelte Geschwindigkeit geht bei mir zumindest auch ohne Premium.
    Hoffentlich bleibt das auch so.

  • Ich würde mich freuen, wenn man mal generell die Shorts ausschalten könnte. Meinetwegen auch für 12 Euro. Auf dem AppleTV ist es die Hölle…;-)

  • Knknzffrrchhhtkrszt

    Beste Entscheidung – Netflix Abo gekündigt, YouTube Abo gebucht.

  • Auch eine extra gute Bitrate habe ich mal für Premuim User gesehen. Steht dann bei den Einstellungen der Auflösung mit dabei. Stand sicher nicht mit in der Pressemitteilung ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37080 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven