iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 088 Artikel
   

YJ Soft: Der nächste AppStore-Spammer? [Update: Microsoft]

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Update: Wo wir uns gerade mit sinnlosen Applikationen beschäftigen. Für Microsoft bieten die im AppStore erhältlichen „pointless apps“ eine schöne Angriffsfläche. Der hier auf Youtube veröffentlichte Spot für den Microsoft Marketplace bewirbt die hohen Qualitätsstandards der AppStore-Kopie aus Redmond und stichelt – wenn auch nur mittelbar und reichlich subtil – gegen die aus dem AppStore bekannten Fun-Applikationen. Den Clip haben wir euch im Anschluss eingebettet. /Update Ende

Rudolf macht uns auf die Entwickler-Schmiede YJ Soft (AppStore-Link) aufmerksam und erinnert damit an den unrühmlichen Auftritt der AppStore-Spammer rund um Khalid Shaikh. Bis zum August 2009 platzierte Shaikh gut 900 Applikationen im AppStore die für 4€ lieblos verpackt Fotos mit schlecht aufbereitete RSS-Feeds kombinierten. Copyright-Verstöße sorgten letztlich dafür, dass Apple die Notbremse zog und Shaikh sowie dessen 900 Applikationen aus dem AppStore schmiss.

YJ Soft scheint die Geschichte nun wiederholen zu wollen. Aktuell mit knapp 250 Anwendungen im AppStore vertreten, bietet auch YJ Soft etliche weitestgehend funktionslose Applikationen an. Rudolf schreibt:

„Der Entwickler „YJ soft“ hat in den letzten drei Monaten 230 Apps bei Apple untergebracht. Offenbar nur, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Meist sind es sehr einfach gescannte Landkarten mit nicht vorhandenem, so genannten HD-Zoom. Danach soll man dann bei Google weitersuche und sich hoch angepriesenen Infos zu holen. Keine Homepage, kein Support nur Nepp.

yjsoft.jpg

Es gilt, was wir bereits hier geschrieben haben: Zu einfach scheint es, durch die Massenveröffentlichung von jeweils leicht abgewandelten Apps mit spärlichem Umfang den schnellen Dollar/Euro zu machen. Selbst wenn der Einzelkäufer kaum darunter leidet, der nutzlose Bodensatz im App Store steigt stetig an und verleidet so manchem Anwender das Stöbern nach neuen Programmen.

Mittwoch, 21. Okt 2009, 15:20 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sowas überhaupt durch die Prüfung kommt…

  • Ich hasse diese Spammer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Suche bringt nichts mehr dauernd bekommt man irgendwelche Superfan applikationen das nervt!!!

  • Wieso werden all diese funktionslosen, überteuerten und qualitativ schlechten nepp-Anwendungen vom ach so kritischen App Store qualitätssicherungsteam akzeptert und aufgenommen? Große Firmen kämpfen mit einem zu sehr spiegelnden Logo und YJ soft darf den Kunden das Geld für gescannte Karten (was ist jetzt mit duplizierung einer iPhone Funktion) aus der Tasche (von der Kreditkarte) ziehen?

  • Eine App wie Dropbox, auf die viele gewartet haben, wird genauestens geprüft, braucht wochen bis sie online kommt und wurde zwischendurch sogar abgewiesen wegen irgendwelcher kleinen bugs. Da frage ich mich, warum man hier offensichtlich mit dem größten Müll hundertfach durch die Zulassung kommt!
    Naja Dropbox ist eben (zumindest teilweise) ein Konkurrent für iDisk, vielleicht hing es damit zusammen…

    • „ein Konkurrent für iDisk, vielleicht hing es damit zusammen… “

      höchstwahrscheinlich. aber letztendlich geht es apple nur um den gewinn. this is it.

  • Wahnsinn was ma alles für unnötiges an Apps programmieren kann

  • Naja vielleicht liegt es daran, das Apple von jedem verkauften App n Küchenstück abbekommt… 

  • Das mache ich jetzt auch, dann werde ich reich und das nur für ein paar sinnlosen Apps.

    Microsoft trifft den Nagel aber sehr gut auf den Kopf, es gibt wirklich sehr viele sinnlose Apps im AppStore.

  • „höchstwahrscheinlich. aber letztendlich geht es apple nur um den gewinn. this is it.“

    Und deshalb lässt Apple solche Unfug-Apps zu? Für wie dumm hältst du die?

  • sucht mal nach „proweb games“… das ist auch so ein Vogel :(

    Liebe Grüße

    MJFox

  • Maximilian Heidl

    Haha, ich dachte gerade bei der Updateeinblendung via Push, dass sich rausgestellt hat, dass in Wirklichkeit die ganzen Spammer Schwesterfirmen von Microsoft sind :-)

    Hat sich leider nicht bewahrheitet.

  • Solche apps finden den weg in appstore und so genialen sachen wie sbsettings bleibt der weg verschlossen!
    Traurig apple

    • Ja, alles was das iPhone besser machen könnte, Konkurrenz zu AppStore Produkten bieten oder Apple seine Schwächen aufzeigen könnte sind strengstens von Apple Industries verboten.

  • Lest euch mal bei „proweb games“ „deutsche Sprache Puzzle“ die erklärung und Kommentare durch ihr grôhlt euch kaputt , die Apple testet müssen komplett blind gewesen sein die das durchwinkten

  • Die können 900 oder 250 sinnfreie Applikationen durch die Kontrolle bringen und Programme wie z.B Trillian Astra warten seit 2,5 Monaten auf eine Antwort von Apple!

    Daran sieht man doch, dass hier nicht Qualität eine Rolle spielt, die starten die Anwendungen oft nicht einmal, sondern es geht um reinen Schutz vor Konkurrenz und Bewahrung von monopolistischen Verträgen. Also völlig blöd für den Verbraucher.

    Wenn Apple ihre Politik nicht ändert, werden sie einen großen Grund für Entwickler liefern dem App Store den Rücken zuzukehren, vor allem wenn sich langsam aber sicher weitere Plattformen etablieren. Denn ein Müll Store braucht keiner, da man so keine Profite mit guten Apps erzielen kann.

  • Ich finde einfach, Apple sollte nicht jeden Scheiss**** im App Store einstellen! Manchmal gibt es Apps die völlig sinnlos sind und überhaupt keinen interessieren. Aber vorerst sollte Apple den App Store übersichtlicher machen, z.B. eine Rubrik „Favouriten“ schaffen, damit man sich eine gefundene App vermerken kann.

    Im schweizer App Store zum Beispiel sind die Rubriken nicht mal Alphabetisch geordnet!!

    Der App Store wächst mit einer imensen Geschwindigkeit und ich finde er wird je länger je unübersichtlicher!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21088 Artikel in den vergangenen 3637 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven