iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 069 Artikel

Aus interner iOS 13-Ausgabe

Codename B389: „Wo ist“-App bestätigt Apples Sachen-Finder

54 Kommentare 54

Dass Apple kurz davor steht, einen mit der Tile-Produktfamilie vergleichbaren Sachen-Finder zu veröffentlichen, mit dessen Hilfe sich dann Schlüssel, Geldbörsen, Rücksäcke oder beliebige sonstige Gegenstände finden lassen, ist inzwischen ein offenes Geheimnis.

In iOS 13 fanden sich bereits während der Betaphase mehrere Hinweise, die in diese Richtung deuten. Die Veröffentlichung des iPhone 11 mit integriertem U1-Chip zerstreute dann letzte Bedenken.

Apple U1 Mockup

Der Apple U1 ist der erste Logik-Baustein des Unternehmens, der die sogenannte Ultra-Breitband-Technologie (kurz UWB für ultra-wideband) unterstützt und das „räumliche Bewusstsein“ des iPhone verbessern soll.

Vorerst wird dieser die AirDrop-Funktion auf neuen Geräten optimieren, sobald Apple dann damit Anfängt die passenden Anhänger zu verkaufen, lassen sich verlegte Gegenstände finden.

Spitze Zungen behaupten, dass Apples zu hastige AirPower-Ankündigung der Grund ist, warum die neuen Sachen-Finder noch nicht angekündigt wurden.

Nun zeigt ein erstes Bildschirmfoto aus iOS 13, wie die „Wo ist“-App mit den neuen Trackern zusammenarbeiten wird. Vom Apple-Portal Macrumors gesichtet, präsentiert der Bildschirm die Option die mit dem Codenamen „B389“ beschrifteten Tracker zur „Wo ist“-App hinzuzufügen und notiert: „markieren Sie Ihre Alltagsgegenstände mit B389 und verlieren Sie sie nie wieder.“

Keep Track

Hier lassen sich verlegte Dinge in einen sogenannten Verlustmodus versetzen. Die App informiert zudem per Push-Mitteilung, wenn sich iPhone und ein markierter Gegenstand voneinander entfernen. Damit die Meldungen nicht zu häufig einlaufen lassen sich „sichere Bereiche“ festlegen, in denen die Mitteilungen unterbunden werden.

Die Bildschirmfotos entstammen einer internen Version von iOS 13.

Bilder und Screenshots kommen von einer internen Version von iOS 13 von Anfang Juni, so dass wir nicht garantieren können, dass die Registerkarte „Items“ oder alle genannten Details genau wie beschrieben sein werden. Wir können auch nicht garantieren, dass Apple die Tags jemals veröffentlichen wird, es wurde jedoch offensichtlich an ihnen gearbeitet.

Zum Nachlesen:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Sep 2019 um 08:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    54 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30069 Artikel in den vergangenen 5042 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven