iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 194 Artikel
Ab April 2020 alternativlos

WKWeb​View ersetzt UIWebView: Apple macht Druck

5 Kommentare 5

iPhone-Entwickler, die in ihren Anwendungen eine eigene Web-Ansicht implementiert haben – etwa zum Öffnen angetippter Links – müssen fortan sicherstellen, dass diese den neuen Apple-Standard „WKWeb​View“ nutzt.

Safari Funktionen

Aus Dritt-Apps erreichbare Safari-Funktionen

Kommt hingegen noch der alte Standard „UIWebView“ zum Einsatz, wird Apple entsprechende Apps ab April 2020 nicht mehr in den App Store aufnehmen. Ab Dezember 2020 sollen zudem auch App-Updates für Anwendungen abgelehnt werden, die weiterhin den alten Standard implementieren.

Darauf hat Cupertino in seinen Entwickler-News hingewiesen und fordert Entwickler auf, die neuen Anforderungen so schnell wie möglich umzusetzen.

WKWeb​View und UIWebView Unterscheiden sich in vielfältiger Hinsicht. Zu den großen Verbesserungen des WKWeb​View zählt die Prozess-Auslagerung der Web-Darstellung (unter der Haube übernimmt Safari die Seitenanziege komplett von der offenen App) und die damit einhergehende Performance-Optimierungen.

So profitieren Drittanbieter-Apps von einer schnelleren Javascript-Ausführung und von bereits im System hinterlegten Inhaltsblockern.

Apple-Mitarbeiter haben die Entwickler-Community auf Twitter dazu aufgerufen Gründe zu übermitteln, warum der Wechsel hin zu WKWeb​View noch nicht umgesetzt wurde und versprechend, sich den entsprechende Fehlerberichten und Feature-Requests noch noch gesondert anzunehmen.

WWDC 2017: What’s New in Safari View Controller

Freitag, 27. Dez 2019, 10:44 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß man, ab wann Apple beim neuen Push-Dienst ernst macht? Da war doch was an April oder Mai aber ich finde dazu nichts. Ich fand das sehr Interessant und würde mir gerne die Unterschiede zu heute verdeutlichen.

    • In der Mail von Apple heißt es: „The Apple Push Notification service (APNs) will no longer support the legacy binary protocol as of November 2020. „

      • Da ist endgültig Schluss, richtig. Dann gehen Apps nicht mehr die noch nicht umgestellt wurden. Aber spätestens ab April/Mai (wie Marvin anspricht) müssen neu eingereichte Apps und Updates für bestehende Apps, angepasst sein. Sonst werden sie nicht mehr freigegeben. Möchte eine App neue Funktionen von iOS nutzen, wie zum Beispiel den Dunkelmodus, müssen sie SOFORT den neuen Push-Dienst nutzen. Da gibt es keinen Aufschub. Ist übrigens der Grund, warum WhatsApp noch keinen Dunkelmodus hat. Ein neuer Artikel dazu, wäre wirklich nett. So ganz genau weiß ich auch noch nicht, was sich mit dem neuen Push ändert.

  • Ist es bekannt, ob WkWebView ServiceWorker (wie Safari es jetzt schon macht) irgendwann unterstützen wird?

  • Ob Apps von den Safari-Inhaltsblockern „profitieren“, sei mal dahingestellt ;-)

    Die User profitieren aber in jedem Fall davon.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27194 Artikel in den vergangenen 4600 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven