iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 686 Artikel
4-Minuten-Video

WISO-Beitrag: iPhone – Alles nur Image?

Artikel auf Google Plus teilen.
168 Kommentare 168

Aus Anlass des heutigen Apple-Events wirft das ZDF-Verbrauchermagazin WISO einen Blick auf die Wunschvorstellungen der Community und versucht dabei schon prophylaktisch die Erwartungen interessierter Keynote-Beobachter dämpfen.

Wiso Video

WISO ist sich sicher: Apple hängt der Konkurrenz inzwischen hinterher. Ein Punkt, den auch Peter Knaak von der Stiftung Warentest unterstreicht und daran erinnert, dass Apples Smartphone vor allem wegen fehlender Features (Knaak wünscht sich einen SD-Slot für zusätzliche Speicherkarten) nie die Bestnote der Tester erreichen konnte.

Das neue iPhone steht in den Startlöchern – die Fans warten gespannt auf neue Features, die Skeptiker schütteln angesichts des möglichen Preises von über 1.000 Euro den Kopf. Kann das iPhone wirklich mehr? Oder ist eine gute Werbekampagne alles?

Dienstag, 12. Sep 2017, 10:16 Uhr — Nicolas
168 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Achso, einen Wunsch, das nennt man dann neutrale Bewertung :-)

  • Es kommt auf die Software an, ein SDSlot ist doch shiceegal!

  • Dieses Gejammer wegen eines „fehlenden“ SD Slot kann ich wirklich nicht mehr hören.
    WISO kann ich aber eh nicht ernst nehmen.

    • Jo, der fehlende Klinkenanschluss ist noch viel schlimmer, geb ich dir recht xD

    • Ich schon. Ich hätte gern ein iPhone mit erweiterbarem Speicher, statt die Aufpreise von Apple nutzen zu müssen, weil ihre günstigsten Modelle immer nur lächerliche 16GB hatten.

      Wie seid ihr denn eigentlich drauf, wenn ihr die wertende Schreibweise von iFun übernehmt und dann das als Basis für eure Kritik übernehmt? In dem Test ist ein Faktor, ob ein Gerät den Speicherplatz erweitern lässt und das lässt Apple nicht zu. Damit bekommt ein iPhone in diesem Test keine Bestnoten. Das liegt am Test. Sicherlich lässt sich (schon immer bei Stiftung Warentest) darüber diskutieren, ob man Geräte mit verschiedenen Zielsetzungen in einem Test verwursten kann.

      • Naja wenn ich sehe wie durchwachsen das mit den SD-Karten bisher bei Android war, ist es technisch schon von Vorteil einen großen Systemspeicher zu haben.

      • Und dann kommt so ein Spezialformat wie bei der PS Vita und du musst erst wieder bei Apple kaufen :)

      • Wenn Apple iPhones mit erweiterbarem Speicher anbieten würde, wäre es nicht verwunderlich, für mich, wenn die nur bestimmten zertifizierten zulassen und sich diesen auch fürstlich bezahlen ließen …

      • Ich treffe ein mal eine Entscheidung über die Größe des internen Speichers. Danach erweitere ich den Speicher z.B. über iCloud oder andere Cloudanbieter. Das funktioniert gut und hat den Vorteil, dass nicht irgendwelche Schlitze und Klappen am Gehäuse verbaut sind. Alternativ könnte ich den Speicher ja auch nach übertragung der Daten leeren.

    • Ich verstehe den Wunsch teilweise aber das ist halt sehr individuell.Störend empfinde ich die Tatsache, dass man denkt es wäre für alle sinnvoll und das Gerät deshalb in Tests abwertet.Ich brauche bspw kein SD Slot und für mich wäre es unnötig vergeudeter Platz und Geld etcÄhnlich wie ich auch gerne ein Auto ohne CD Laufwerk kaufen würde aber nicht kann.

      • Bei BMW kostet das DVD Laufwerk 50€ aufpreis :-) Man kann also Autos ohne kaufen.

      • Viele Neuwagen haben bereits keine CD-Laufwerke mehr. Wenn man ehrlich ist, ist das SD-Karten Thema ist lediglich ein Preisthema, kein technisches.

      • Es gibt doch Möglichkeiten extern SD­‑Karten anzuschließen. Der Trend geht aber heute ja zur Cloud, die ist der externe, austauschbare Speicher. Aber die Testen hätten wohl lieber eine Floppy­‑Disk als Standard.

      • @Babbling:
        Dir ist bewusst, daß der „SD-SLot“ bei Androidhandys extrem viel langsamer an das System angebunden ist, als der interne Speicher oder?
        Das ist kein Preis_only Thema, sondern durchaus auch ein technisches

    • Ich wünsche mir die fest eingebaute Tastatur zurück… und den Akku tauschen… Scrollbar wäre auch nicht schlecht… Antennenerweiterung- wäre spektakulär…. um nur einige zu nennen

  • Kann auch nicht nach vollziehen warum kein Diskettenlaufwerk verbaut wird. Also sowas! Dieser blöde schnelle interne Speicher! Zum kotzen sowas!

  • Also mir sind Hardware-Features mittlerweile ziemlich egal, mir geht’s vor allem um iOS und Sicherheit. Android ist eine Virenschleuder, deswegen würde ich nie dahin wechseln.

    • Sign.Z.B. stellt Samsung wirklich gute Smartphones her, leider mit Android als Betriebssystem.

    • @Hasa genau so ist es. Was bringt mir gute Hardware wenn das Betriebssystem einfach mal alles wieder ausbremst.

      • CaliforniaSun86

        Dem kann ich auch mich als Samsung-User nur anschließen. Samsung hat echt geile Smartphones, aber gerade wenn sie schon paar Monate älter sind, ist selbst bei den Top-Phones Ruckler inklusive. Liegt an dem schice Betriebssystem. Will jetzt auch wieder zum Apfel. Und WISO oder Stiftung Warentest interessiert mich mal null. iPhone hat noch nie einen SD-Slot gehabt und es ist trotzdem ein Top-Handy und wird Millionenfach gekauft. Das raffen die irgendwie nicht ..

    • Genau so sieht es aus. Samsung kann bauen was es will. Android kommt mir nicht in die Tasche.

    • Ich nutze Android schon immer nebenbei. Gerade weil alle davon reden habe ich Avira installiert, da das Paket eh bei meinem PC Programm bereits bei ist. Aber noch nie hatte ich eine Anzeige.
      Es gibt sie, ja. Viele nutzen Raubkopien und all sowas. Dazu muss man apk’s oft aus unsicherer Quelle installieren, wie Beispielsweise einen App Store der alles gratis anbietet. Genau da mit kann man sich dann bedenkliche Sachen aufs Gerät holen. Wer aber sowas nicht macht, dem passiert auch nichts.

  • Der kennt wohl Apples Ökosystem nicht.

    • Bei Android habe ich schon hier und da allein beim installieren von Apps gehabt. So kann es sein, wenn man Pech hat, dass die App das Gerät nicht unterstützt und man kann sie nicht installieren. Gefühlt ist das unabhänigig von der „Größe“ der App oder von der „Gängikeit“ des Gerätes.

  • Aha, weil sich Peter Knaak von der Stiftung Warentest einen SD-Slot für zusätzliche Speicherkarten wünscht konnte das iPhone nie die Bestnote der Tester erreichen. Soviel zur Objektivität der Verbraucher- und Testmagazine.

    • Wichtig ist bei jedem Test, die Kriterien zu prüfen.

      Beim WISO Test schreiben Sie ganz klar, das die so Karte Grund ist, nicht testsieger zu sein,

      Auch Stiftung Warentest hat manchmal seltsame Abwertungen. Wenn ich eine Waschmaschine suche, ist mir eine Abwertung für unökonomische und Zuviel Verpackung relativ egal, oder ob eine Waschmaschine kein 10 grad Programm hat, weil ich so etwas nicht nutze.

      Wer also seine eigene Gewichtung vornimmt, kann trotzdem von solchen Tests profitieren,

  • SD Slot? Was ist das? Wozu braucht man da? Ist das nicht schon längst Out?

  • Wieso dürfen technisch Abgehängte Testnoten für Technik vergeben?Speicherkarten-Slots – wir haben doch kein 2005 mehr.

  • SD Kartenslot gibt es doch – heißt ICloud. Da habe ich eine 2 TB Karte eingelegt.

    • Und die kostet wie viel?
      Und das Lesen/Schreiben ist auch umsonst? Oder wird da Datenvolumen beim Provider angerechnet?
      Und wie schnell ist das Lesen/Schreiben so?

      • Also 512 GB micro SD card kosten zurzeit 345 Dollar. Ich habe 2T iCloud und zahle 10 Franken pro Monat dafür. Da bin ich bei 2 Jahren noch immer bei 240 Franken. Für 4 Mal das Volumen.
        Geschwindigkeit kann man schlecht beurteilen, muss aber sagen, dass iCloud auf iOS 11 ohne weitere Probleme läuft. Und da ich ein Unlimited Abo habe, spielt es mir persönlich auch keine Rolle wieviele Daten es braucht.
        Ich sehe keinen Vorteil für einen SD Kartenslot.

    • Na, sann lade doch mal eben schnell 20GB (und ja, die kommen bei hoch aufgelösten Videos schnell zusammen) in deine iCloud hoch – am besten vor Ort, ohne WLAN. Viel Spaß dabei.

      • Wenn er LTE hat, nimmt sich das nicht viel:

        Bei 50 Mbit/s im Upload schafft er rund 6,5 MB/s und eine Speciherkarte (kein UHS II oder III) macht er rund 10 MB/s.

        Aber was gegen eine Karte spricht: die Anfälligkeit. Habe diese Jahr in meinen Geräten schon 3 Karten als defekt reklamieren müssen.

  • Wirklich unerhört was Apple sich da erlaubt! Wir schreiben mittlerweile das Jahr 2017 und sie haben es immer noch nicht geschafft einen SD-Karten Slot einzubauen! Von Compact-Flash ganz zu schweigen, wie soll ich denn bitte die Fotos von meiner 2004er-DSLR auf mein iPhone X bekommen?!?! Mir reichts, ich bin weg von dieser Apfel-Scheisse!!!1111

    • @Henrik das ist ganz einfach, du fotografierst den LCD monitor deiner 2004er DSLR mit deinen neuen Iphone X einfach ab, fertig. ;-) und noch was @WISO haben die noch nichts von den Lightning Cardreader und Speichererweitungen gehört.

      • Darüber wundere ich mich auch. Hab mir für 13€ so ein günstiges Teil bei Amazon geholt und kann Fotos und Dokumente super hin und her schieben. Gerade mit ner Kamera (nein, meine Kamera kommuniziert nicht mit dem IPhone), da hab ich die Bilder gleich gesichert und kann sie bearbeiten (Iphone oder IPad).

    • Hol‘ Dir ’ne DSLR mit WLAN Hotspot oder kauf Dir ein android – dann ist der Apfel eben nichts für Dich!

  • Von der Hardware hätte ich mir auch schon längst ein s8 oder ähnliches gekauft. ABER das Argument fürs iPhone ist halt nach wie vor iOS und die Integration zu mac OS etc. Da gibt es keine Konkurrent auf dem Markt…leider

    • Naja, muss jetzt sagen, dass die Hardware beim iPhone einfach immer noch überzeugt. Klar es ist nicht so flashy modern wie das S8 (obwohl mir persönlich das iPhone X besser gefällt), aber der Prozessor usw. sind einfach immer noch um längen besser als das was Samsung bietet.

      • „Flashy modern“ danke dafür.

        Ich finde das 7er sehr gelungen, verglichen zum 6er/6S.
        (Siehe auch 5er – 5S)

      • Ach, weil Du das iPhone X bereits gesehen oder im Besitz hast?

  • Wieso denn nicht gleich einen fehlenden M.2 Slot anmeckern? Ich mein ja nur wir haben 2017 und nicht mehr 2005!

  • Ohhhh, Apple is doomed. Stiftung Warentest hat es herausgefunden…..

  • So ein BS. SD Karten waren nie und werden nie toll sein als Speicher (langsam). Dieses Kopfhörerbuchsegeheul kann ich nicht mehr hören. Habe das iPhone 7 und es keinen Tag vermisst. Aber klar, auch schade, dass man nicht auch noch einen VGA Anschluss hat. Und das sie eigentlich den 30-Pin connecter rausgenommen haben, war auch sehr konsumentenunfreundlich.
    Aber ich sehe es schon. Apple wird mit Face ID eine Revolution in der biometrischen Sicherheit bei Smartphones bringen, aber alle werden sagen, dass Samsung das schon lange kann. Obwohl es zwei total unterschiedliche Techniken sind. Apple kann zurzeit nur verlieren, da Leute unmögliche Erwartungen haben.

    • Toll geschrieben! Aber so ist es tatsächlich!

    • Das kann man so unterschreiben!iOS und das gesamte Ökosystem sind nach wie vor das Totschlagargument für sämtliche Hardware die die Konkurrenz bietet!Fehlender SD Slot…. ich lach mich tot

      • Ich meine mich an einen Blog/Artikel/irgenswas zu erinnern in dem es darum ging warum Apple keinen SD-Karte-Slot verbaut. SD’s sind fehleranfällig. Apple hätte die Qualität und die damit einhergehende Datensicherheit nicht gewährleisten können. Somit würde mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit das Nutzererlebnis getrübt werden.

    • Ahja, eine Revolution nennst du das wenn man das Device vor dein Gesicht hält und es automatisch entsperrt wird? Macht das einen unterschied wieviele verschiedene Techniken es dafür gibt, wenn das Ergebnis dasselbe ist? Oder wolltest du nur so gegen Samsung bashen? Dann musst du auch so fair sein und Google erwähnen, die diese Technik noch gar nicht drauf haben.

      • Samsungs System wurde innerhalb kürzester Zeit überlistet. Wenn es so sicher wie bei Windows, und so schnell wie Touch-Id, ist das schon eine Revolution für die Gesichtserkennung.

      • Android kommt von Google aber ja guuut

  • Alles nur Image würde ich nicht sagen. Apple hat nicht die beste Kamera, nicht den größten Speicher und nicht die aktuellste Technik. Aber Apple bietet ein solides Gesamtpaket.Das gepaart mit dem Image führt dazu, dass Apple aktuell mit Abstand den meisten Umsatz macht.

    • Andersrum, wenn ich hier die Kommentare lese, geht es doch nicht um Tatsachen, sondern zum großen Teil um Image, Kundentreue und Vorurteile gegenüber Android. Aber das ist hier ja auch kein repräsentatives Publikum.

  • Mir geht es nur um iOS. Punkt. Habe das SE und finde es klasse. Dennoch brauche ich zum eBook lesen einen größeren Schirm und greife zum neuen Plus. Auf allen gezeigten Buldern bis jetzt sieht man, das auf dem Plus die Schrift etwas größer ist als beim X. Denn der Schirm beim Plus ist ein bisschen breiter.

    • Das ist mir auch auch aufgefallen. Zum drauf lesen ist das 8 Plus sicher besser als das X Edition. Es reicht ja wenn das Plus nur einen Buchstaben mehr pro Zeile anzeigen kann und schon muss man weniger umblättern.

      • Aber ihr wisst schon das man die Schriftgröße noch verkleinern kann?

      • Und du weißt schon, dass man bei verkleinerter Schriftgröße die Lesbarkeit gefährdet? Oder biste schon so sehr an kleine Dinge gewöhnt, dass du den Unterschied gar nicht mehr merkst? ;)

      • Geht um die Breite des Schirms. Um so schmaler um so schlechter zu lesen weil man öfters in die nächste Zeile hüpfen muss. Das Plus kommt einem Buch da etwas näher.

      • Ja aber wenn man die Schrift verkleinert muss man eben nicht öfters zur nächsten Seite springen.

      • Ich will die aber nicht verkleinern. Kaufe mir das Plus da meine Augen nicht mehr so gut sind und lese auf Stufe 8 von 12 meine eBooks. Man muss sehen was heute Abend kommt aber durch die Baumform und die bis jetzt gezeigten Bilder gehe ich davon aus, das das Plus den breiteren Schirm haben wird. Und dann kommt eben nur das in Frage, da ich sehr viel lese, 1 Buch in 2 Tagen. Da weiß man worauf zu achten ist.

      • Ich würde mir an deiner Stelle lieber ein iPad zulegen. Hoffe aber du findst was dich glücklich macht.

      • CaliforniaSun86

        @Ich Da kann ich @jo nur recht geben. Warum nicht besser ein iPad benutzen? Das ist genau dafür u.a. Ich meine, klar kannst du machen was du willst, aber auf einem Smartphone Bücher lesen und sich etwas über die Display-Schriftgröße „beschweren“ ist schon heftig ;-) Dafür ist ein Phone doch gar nicht zwingend gemacht. Aber gut … jedem das seine ;-)

    • Wenn Du so viel liest, wäre da ein eBook Reader nicht sinnvoller? Finde gerade beim Lesen so ein E Ink Display erheblich angenehmer.
      Klar, man muss dann ein zusätzliches Gerät rumschleppen, aber der Lesekomfort (Display, geringes Gewicht) und die Akkulaufzeit machen das locker wieder wett.

      • Nein, da ich bereits SEHR VIELE Bücher über die iBooks-App gekauft habe, kommt ein Wechsel nicht mehr in Frage. Ich lese eh lieber richtige Bücher und nutze iBooks lediglich auf Reisen. ich möchte nicht das meine Bücher beschädigt werden und lese diese deswegen nur daheim.

      • Ok, das mit den gekauften Büchern ist natürlich ein Argument.

  • Will die Schildkröte als Hintergrund :D

  • Immer diese Halb-Wahrheiten… 1. alle Smartphones kommen aus FERNOST 2. bei Apple läuft das iPhone mit hausgemachter Software/Updates länger , als bei All den anderen 3. und und undWarum also wechseln… damit ich mit alle App‘s nochmal kaufen muss ?!

  • Ich glaube dieses Apple-Ding wird sich nicht durchsetzen, genau wie dieses Weihnachten.

  • Abgesehen von leicht austauschbaren Batterien, fehlender Speichererweiterung, verfolgt Apple schon lange die Strategie der allerkleinsten Innovationen.Beispiel : Handys mit eingebautem Beamer.Viele sind damals aufgesprungen, nur bis heute hat kein einziges Handy mit dieser Technologie überlebt.Apple perfektioniert längst vorhandene Technologien – mehr aber auch nicht.Eine Frage sei erlaubt :Warum ist unter IOS 11 noch immer nicht möglich, sich ein IPad mit mehreren Personen zu teilen ???Mit individuellem Code entsperrt, hätte jeder Nutzer Zugriff auf seine persönlich eingerichtete Arbeitsumgebung.Aber nix da – wird noch mal 20 Jahre dauern – ganz sicher!

    • Das iPad mit mehreren Personen zu teilen ist genau die selbe dämliche Diskussion wie mit dem SD-Slot. Wer sein iPad teilt hat doch schon verloren. Erst wenn jeder in der Familie ein Tablet hat herrscht frieden. Ich persönlich habe keine Lust immer meinen ID-Code einzugeben und zu warten bis mein Profil geladen wird.

  • Mit Kritik kann diese Community überhaupt nicht umgehen und macht genau den selben Fehler wie Apple

  • Dass der fehlende SD-Slot ein Manko ist, wird schon seit Jahren hirnlos nachgebetet. Dass man auch bei Handys mit SD-Slot nicht alles auf die Karte schaufeln kann, wird dabei vergessen. Mein 4S hatte 32GB Speicher, das 6er hat jetzt 64 GB. Ich bin noch nie an die Grenzen des Speicherplatzes gekommen. Ich trage allerdings auch nicht 1.000 Urlaubsbilder und 10 Stunden Video mit mir herum. Wer das wirklich braucht, findet pfiffige Speicherlösungen, wie Cloud, Sticks oder eine WLAN Festplatte.

    • Pfiffig ist dieses Datenmanagement bei Apple eben nicht gelöst.
      Klassische Wege gehen eben nicht. Immer nur Umwege.
      Ich hoffe das iCloud Drive unter IOS11 das Datenmanagement verbessert. Sieht zumindest stark so aus…

  • das letzte, dass ich mir im iphone wünsche ist ein sd-slot – was für ein typ …

  • Leider wird so ein Mist auch noch mit der Rundfunkzwangsabgabe finanziert.

  • WISO sollte mal die OS-Systeme miteinander vergleichen. Aber vielleicht wissen sie ja, warum sie es nicht machen …

  • Und die Bösen bei Apple haben einfach die Kopfhörerbuchse raus gemacht … und keinen SD Slot … böse böse böse ;-)

    Wie sagt der Hund bei GoT: Geh scheißen!

  • Auch WISO muss auf sich aufmerksam machen, und da greift man eben iPhone an weil es besser ist. Wie würde das den klingen “ Samsung völlig überholt, verbauen immer noch SD Slots “ würde doch keiner gucken weil es jedem klar ist. Gähn :-O

  • Man kann doch beim iPhone statt der SIM eine Micro SD Karte reinstecken nur telefonieren geht dann leider nicht mehr.

  • Die haben Apples Philosophie nicht verstanden

  • SD-Slot wer brauch denn bitte sowas – Danke dass es dich gibt Apple und du immer Radikal bist was deine Standards angeht!

  • Also ich fände es auch schöner, wenn man den Speicher des iPhones (zB. für Bilder/Videos) eben mal günstig per Speicherkarte erweitern könnte. Egal ob mit SD oder irgend einer anderen Technik.
    Und dass Ihr hier so auf den SD Slot rumreitet ist doch auch lächerlich, es ist doch wohl klar, dass es um die grundsätzliche Möglichkeit geht, den Speicher zu erweitern.
    Und darauf, wie FaceID dann in der Praxis funktioniert bin ich auch schon gespannt.
    Was wenn es zu dunkel ist? Man eine Sonnenbrille auf hat? Oder einen Helm (Fahrradfahren, Skifahren, usw…)? Wenn man nicht optimal vor der Kamera sitzt (Auto-/ Fahrradhalterung)? usw. …
    Bin gespannt, wie das alles gelöst wird, und zwar ohne, dass man dann umständlich sein Kennwort eingeben muss, denn das wäre ein riesen Rückschritt!
    Naja, vielleicht wissen wir heute Abend mehr…

    • Also bitte, man wird mehrere „Gesichter“ scannen können. Machst das eben einmal ohne Brille, dann mit, dann mit Sonnenbrille. Wenn du einem Helm trägt, wird es natürlich nicht funktionieren. Das kannst du dir selber doch denken. Touch ID funktioniert auch nicht mit Handschuhen. Was macht man dann? Pin eingeben!

      • Mit Sonnenbrille? Wie soll die Erkennung mit verdeckten Augen funktioneren? Mit Brille sicherlich, dass traue ich Apple noch zu, aber mit Sonnenbrille? Und mit Cap? Hut? Kapuze? Bart? Aber lassen wir uns überraschen.

      • Da das ganze iPhone mit normalen Handschuhen nicht funktioniert, muss ich die eh ausziehen, um es zu bedienen, oder? Jetzt muss ich beim Skifahren zusätzlich noch den Helm abnehmen, wenn ich es entsperren will, um mal eben nen Foto zu machen… oder eben das Kennwort eingeben.
        Aber das ist eh eine Ausnahmesituation.
        Was sicher viel häufiger vorkommt ist das Entsperren bei schlechten Lichtverhältnissen.
        Sei es nachts/früh morgens im Bett oder auch bei Konzerten, Partys usw.

        Und wenn man dann in Zukunft viel mal das Kennwort eingeben muss, dann nimmt man wahrscheinlich auch kein sehr sicheres Kennwort mehr.

        Aber eigentlich sollten sich die Leute bei Apple auch über sowas Gedanken gemacht und entsprechende Lösungen parat haben.

      • Die Gesichtserkennung erfolgt nicht durch die Selfie Kamera, sondern durch „3D Sensoren“ die völlig unabhängig von Lichtverhältnissen usw. sind.

      • Nein…doch…ooh

  • Immer wieder erstaunlich.
    Jemand wagt es Kritik an der heiligen Kuh zu äußern und der Shitstorm geht los.

  • Lautes Lachen, ja ich möchte schon wieder eine Kopfhörerbuchse.

  • SD-Slot in Zeiten von Cloud-Speicher und Daten-Flat Abos als Must-Feature zu bezeichnen ist wie der Floppy oder CD nachzuweinen.

  • in den letzten Tagen gleich 3 (!) Arbeitskolleginnen die mit ihren Android Handys zu mir kommen weil trotz SD-Kartenslot nichts mehr läuft weil der interne (!) Speicher voll ist, ich darf mich dann durchs Menü hangeln um festzustellen dass Fotos etc. korrekt auf der SD sind aber trotzdem interner Speicher voll ist…

  • WISO soll sich lieber anderen Themen widmen, mit denen sie sich besser auskennen.
    Ich habe seit dem iPhone 4 ausschließlich iPhones gehabt. Einen SD-Slot habe ich NOCH NIE gebraucht und werde diesen Slot auch nicht bei einem iPhone benötigen.

    So ein unfassbarer Schwachsinn…aber hauptsache mal eine Nachricht raushauen bei WISO. Die hätten auch schreiben können: „Hallo, wir leben noch.“ Käme auf das gleiche raus.

    • Und warum sollte es Schwachsinn sein? Aufgrund meiner veränderten privaten Situation, fotografiere und filme ich seit ein paar Monaten täglich etwa 1 GB, was nicht wirklich viel ist. In der Woche also ca. 7 – 20 GB. Diesen Speicherplatz kann ich gerade so auf meinem 6S mit 64GB zur Verfügung stellen. Ist aber am Ende der Woche dann randvoll. Somit bin ich gezwungen mein iPhone ans Macbook zu klemmen, dass im Arbeitszimmer steht um die Fotos zu übertragen. Leider geht das nicht innerhalb von 5 Min. Oft mehr als eine halbe Stunde, denn das löschen der Fotos vom iPhone geht auch nicht schneller. Habe keine Lust das zu überwachen, muss somit das iPhone dort zurücklassen während ich mich anderen privaten Dingen „offline“ widme. Dann fahren die Lüfter des Macbooks extrem hoch und der Finder kraxelt im Slow-Motion Modus die Fotos rüber (Ok, anderes OS Problem). Nein, Cloud kommt mir nicht mehr ins Haus, da ich bereits etliche Fotos durch das ganze iCloud-Chaos-Geraffel wertvolle Aufnahmen im Nirvana verloren habe. So eine Speicherkarte wäre da schon praktischer. Also warum muss immer alles gleich Schwachsinn sein? Nur weil Apple es diktiert?

      • Die Lösung: Produkte von PhotoFast, dann klappt es auch mit dem Speicherplatz

      • Jein, gute alternative, aber eine Speicherkarte würde ich ja immer im Gerät mittragen. So einen Stick mit dabei. Und es wäre nur auf das iPhone/iPad beschränkt. Speicherkarte könnte ich auch für andere Dinge (DSLR) nutzen, wenn ich gerade Bedarf hätte, was sich bei mittlerweile 6 Speicherkarten anbieten würde, da man eine DSLR nicht immer mitschleppt.

  • Sollen mal nachfragen wieviel Prozent den bei Androiden vorhandenen SD-Slot nutzen.Und die wirklich wenigen dürfen ja gern ein anderes Smartphone nutzen. Bleibt dennoch ein Feature was zu selten genutzt wird dafür dass es extra die Bauart verändern muss und Dichtigkeit erschwert

  • Finde es immer wieder erstaunlich wie die Fanboys sofort zuerst gegen die Institution (WISO) und dann auch gleich auf persönlicher Ebene gegen den Tester argumentieren, nur weil es jemand wagt ihrer Apple Fantasiewelt einen Dämpfer zu verpassen.

    Ich würde es ja noch irgendwo verstehen, wenn Jobs in Europa oder DE damit verknüpft wären und deshalb hier persönliche Interessen mit fachlicher Kritik vermischt wird, aber nein … ein Unternehmen aus den USA … die in der EU keine Steuern zahlen … die Daten ihrer User an die NSA und Gott weiß noch wem freiwillig ausliefern … usw.

    Die europäischen User sind Apple so egal wie das berühmte Fahrrad in China, aber Hauptsache hier wird Apple fanatisch verteidigt. Seltsame Welt.

    • WISO will sich auf Kosten Apples profilieren. also dürfen die sich nicht wundern, wenn sie kontra kriegen.

      • Die Einzigen die sich hier profilieren, ist Apple und das auf Kosten der Europäer. Nicht umsonst sind sie zum reichsten Unternehmen der Welt aufgestiegen, nachdem sie schon fast bankrott waren.

        Fachliche und nachvollziehbare Kritik (das iPhone hat keinen SD-Schacht – Punkt ist so) hat nichts mit Profilierung zu tun.

        Auch alle Kids die hier argumentieren sie hätten den SD-Schacht noch nie gebraucht … klar doch ihr hattet auch noch nie einen. Ist so wie wenn man meint man bräuchte kein Auto, die Gäule sind ja schnell genug :-D

      • wobei hier die sd-slots als die gäule empfunden werden….

      • Klar deshalb setzt auch alle Digital Kameras auf internen Speicher zu Apotheker Preisen. Hhhmmm … Momant Mal … ich glaub ich hab da ein neues Abzocker ähh Geschäftsmodell für Canon entdeckt :-D

    • Danke Realist, aber den Leuten hier ist nicht zu helfen.

  • Gucken diese Dilettanten von WISO ab und zu auf den Kalender? Wir haben 2017. SD Slots? Es gibt doch Android Geräte, wo liegt das Problem. Apple fährt eine Andere Philosophie, und zwar die richtige. Wem das nicht passt, kann doch Android kaufen.

    • „Apple fährt eine andere Philosophie, und zwar die richtige.“
      Damit hätte sich ja jetzt sämtliche Kritik an Apple erledigt, denn Igor hat erklärt, dass Apples Philosophie „richtig“ ist!
      Wenn das die Android Nutzer hören, werden Sie sicher alle sofort wechseln, denn das wussten Sie bisher einfach noch nicht!

    • Die Richtige? Ich brech ins Essen…
      Keine normalen Anschlüsse mehr im neuen MacBoolPro…Apple kann mich bald mal kreuzweise und dann noch 1000Euro für ein Smartphone, wenn es wenigstens herausragenden Empfang hätte, aber nicht mal das…der einzige Pluspunkt ist das Betriebssystem.

  • Was stimmt denn mit euch nicht? Fanboys hin oder her… aber wenn ich hier lese das man 2017 keine SD Slots mehr braucht!? Ihr seid ja völlig geblendet!!Will euch mal sehen wenn überraschenderweise das neue iPhone ein Slot für Micro SD Karten hätte ob ihr dann trotzdem freiwillig auf das 300€ teurere Modell mit mehr Speicher wechseln würdet!?Ich für meinen Teil würde mich schon freuen die günstigste Speichervariante des iPhones zu kaufen und eine günstige 128GB Karte reinmachen zu können. Und ja auch noch im Jahr 2017!!Habe mich allerdings damit abgefunden das es nicht so ist bei Apple. Trotzdem muss ich das ja nicht für gut heißen und direkt zu Samsung bzw. Android wechseln!

  • Ich denke auch das es technisch bessere Hardware zum kleineren Preis gibt (Huawei, Samsung…) Aber das alleine ist es eben nicht. Es ist das Zusammenspiel aus Hard-

  • Da bald alle zum entsperren der Handys per Gesichtserkennung in der Gegend herumlaufen können die Handyampeln am Bürgersteig wieder abgebaut werden. Was die SD-Slots usw betrifft warte ich darauf dass jemand ein CD- Laufwerk am IPhone vermisst.

  • Verstehe die ganze Aufregung nicht. Wenn Speicherplatznicht reicht, dann gibt es Produkte von PhotoFast

  • CaliforniaSun86

    Och WISO und Stiftung Warentest … echt jetzt? Apple hat nunmal eine andere Firmenphilosophie und noch nie einen SD-Slot gehabt und werden sie auch nicht. Und nicht jeder User will und braucht ihn. Deswegen das iPhone regelmäßig wie ein bockiges Kind Bestnoten zu verweigern, ist einfach nicht nachvollziehbar.

    Das wäre ungefähr so, als testet ihr die Apple Watch und moniert, dass sie ja eckig ist, alle anderen Smartwatches aber Rund. Ich kann euch echt nicht ernst nehmen …

    • Du musst den Slot ja nicht nutzen wenn er da wäre… aber die User die gerne einen hätten aber nur deswegen nicht das komplette System ändern wollen die stehen halt doof da!Wie gesagt, ich reiße mich nicht drum die 256GB Variante für viel Geld zu kaufen! Würde mich auch mit ner 32GB Variante zufrieden geben wo ich den Speicher beliebig erweitern könnte! das kann man doch nicht schlecht finden?was für nachteile hätte ein iphone mit sd slot denn?

  • Das Betriebssystem macht es aus!
    Hat im Interview nur der alte Mann erkannt, das Geschwätz von dem Jungen war typisch „ich habe kein Plan, bin WhatsApp User“. :-)

  • Das ganze Gezetere hier ist nur noch peinlich.

    Die kleinen jungen Götter stampfen wie ein kleines, gestörtes Kind trotzig mit den Beinen auf den Boden.

    iPhone Ticker verkommt immer mehr zum Kindergarten, es ist erschreckend wie sich manche (viele) hier profilieren und aufführen.

    Ich denke das viele das iPhone als Statussymbol brauchen weil sie sonst nichts aufzuweisen haben. Ungefähr so, als wenn man einen Gettoporsche, Mercedes oder aufgemotzten BMW fährt, zu Hause aber in einer popeligen Wohnung lebt. Den Leuten ist nicht mehr zu helfen, Amen.

    • +1

      Danke für den Beitrag. Hier muss man sich wirklich fremdschämen

    • …oder Zuhause bei Mama leben. Deshalb ist denen ja egal wie die Preise sind. Müssten die wirtschaftlich denken/handeln würden die anders denken. Hätten die Kinder wüssten die auch was Verantwortung bedeutet. Ein Morgen gibt es heute nicht. Ich mag auch Apple Produkte aber sicherlich werde ich nicht jeden Kauderwelsch von denen gutheißen, schon gar nicht wenn Cook, Phil & Co das behaupten. Als würden die sich um unsere Bedürfnisse kümmern. Aber wer tut das schon?

      • Cook, Phil & Co wollen nur unser Bestes … unser Geld :-P
        Der Rest ist ihnen herzlich egal – seiht man ja an den Arbeitsbedingungen unter denen die iPhones erzeugt werden.

      • Das war jetzt aber vom Kanzlerlied geklaut. Äußerst unkreativ. Bildet sich ein Realist auch eigene Meinungen? Oder ist das realistisch gesehen unmöglich?

    • Stefan und Larson, ein wenig übertreibt Ihr jetzt schon.

    • Das gleiche schrieb ich weiter oben auch!!

  • Tests sind immer subjektiv. Man will damit was feststellen. In diesem Fall hier will man feststellen, ob Apple mit dem iPhone das bietet, was der Mainstream sich wünscht. Dabei darf man nicht übersehen, dass Mainstream nichts mit Inovationsfreudigkeit zu tun hat. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass wir unseren Datenspeicher in der Cloud haben. Da können wir bereits Terrabyte abrufen, die uns gehören. Wer diskutiert da noch über Aufrüstmöglichkeiten von Smartphones?

    • Wer die Cloud mit Speicherkarten gleichsetzt, glaubt auch das ihm das Car2Go gehört :-D
      Ich würde NIE NIE NIEMALS meine Datenhoheit an eine US-Cloud abtreten …

      • Deine Daten besitzen längst US-Konzerne. Google jetzt auch dank Analytics als du auf die Seite geklickt hast. Zu spät. Du bist längst Gläsern.

      • Du kennst eben nicht den Unterschied zwischen legalen und illegalen Besitz – zwischen Werbe Tracking und Privatsphäre.

        Aber keine Sorge, die US-Boys bringen dir das schon noch bei, spätestens wenn Dinge im Netz auftauchen die du dort nicht haben willst und dann nach Löschung ansuchst :-P

        Alle Menschen sind schlau, die einen vorher, die anderen nachher.

      • Es gibt technisch gesehen kein Unterschied. Finde es ja süß das du trotz der negativen Einstellungen zu US-Konzernen auf das Marketing blabla reinfällst. Die Privatsphäre stirbt sobald Daten über dich gesammelt wird. Es ist den egal wie du heißt. Du bist und bleibst eindeutig mit den digitalen Fingerabdruck. Es ist großen Konzernen schlicht egal was illegal ist. Schließlich hast du doch die volle Kontrolle. *hust*. Komisch das Geheimdienste an Internetknotenpunkte sitzen. Die lachen sich über dein geschwirbel hier tot.

      • Du willst es nicht verstehen, oder?

        Geheimdienste = staatliche Organisationen vs. Privat-Konzerne denen man die Datenhoheit übergibt.

        Hast Du schon Mal versucht bei Facebook eine Pinnwand löschen zu lassen, weil die Person z.B. verstorben ist und dir nahe stand? Da wirst Du nämlich dein blaues wunder erleben … die Daten GEHÖREN nämlich ihnen und du kannst rechtlich nichts dagegen machen. Geh Mal zu Papa er erklärt dir das in Ruhe … bis 19:00 Uhr dauert es eh noch ein Weilchen …

      • Da ist aber noch einiges an nachholebarf bei dir nötig. Es gibt kein Vs. Kannst ja mal googeln warum Google als privatisierte NSA gilt. Also der private Konzern = staatliche Organisation.

        Nett wie du das mit Facebook entdeckt hast. Hat aber ein megalangen Bart. Gleiche gilt natürlich für mein Google Beispiel. Die wissen alles über dich. Deine Beiträge sind doch dagegen langweilig.

      • Dir haben sie aber ordentlich ins Hirn gepustet. Schwafelt was von Datenhoheit und verliert sie hier an einen US-Konzern was als privatisierte N S A gilt.

      • Das mit Facebook hat so ein Bart. Spätestens jetzt müsstest du merken wie Google dich nun durchleuchtet hat.

  • Nachdem ich seit Jahren nur noch mit iPad und iPhone arbeite, kann ich guten Gewissens sagen: Ich brauche keinen SD-Slot und keinen Printer-Port. Nicht einmal USB ist wirklich wichtig. Man muss schon sehr spezielle Anforderungen haben, wenn man unbedingt ein Gerät mit einem Kabel an ein Smartphone anschließen muss.

    Übrigens: Auch Android User knibbeln nicht jeden Tag die SD-Karte aus dem Speicherslot raus. ;-)

    • Du kapierst es auch nicht oder? Es geht darum einfach nicht 200-300€ für ein iPhone mit mehr Speicher auszugeben sondern eine Grundversion mit 32GB internen Speicher zu bringen und den günstig zu erweitern!Man man man setzt mal die Apple Brille ab!!

  • Wie die Jungs sich alles wieder schön reden..

  • Fakt ist: wer nur ein Smartphone braucht und keine weiteren Geräte von Apple hat, ist bei Samsung und Co auch gut aufgehoben.Wenn man aber alle Applegeräte hat, ist die Kommunikation und das Zusammenspiel schon Klasse.Ich bin Applenutzer seit 1993 aus beruflichen Gründen, würde mir im ganz oben beschriebenen Fall aber auch keine über 1000€ mehr ausgeben wollen für ein Telefon…

  • Wozu SD-Slot – ok, wäre nett, wenn der Speicher eng wird…doch hauptsächlich läuft die Speicherbelegung durch Fotos/Videos…diese werden täglich mehr. Ich nutze einfach die Foto-Cloud, zahlt man zwar – unterm Strich ist es gar nicht wirklich teuer, wenn man stattdessen teureren Speicher kaufen muss – zusätzlicher Vorteil: Man hat generell eine Datensicherung aller Fotos und Videos (ist natürlich nichts für die Meckerheinis, die NIE was in der Cloud ablegen wollen). Und: Fotos/Videos sind auf allen Apple-Geräten vorhanden und beim Gerätewechsel sofort verfügbar.

    Also ich hab einen SD-Slot noch nie am iPhone vermisst.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21686 Artikel in den vergangenen 3731 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven