iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 868 Artikel

Beta-Tests ausgeweitet

WhatsApp: „Zuletzt gesehen“-Konfiguration bald mit mehr Optionen

Artikel auf Mastodon teilen.
38 Kommentare 38

Der Messenger WhatsApp experimentiert bereits seit vergangenem Jahr mit der Möglichkeit, den Zeitpunkt des letzten Onlinezugriffs sowie die Sichtbarkeit weiterer persönlicher Informationen nur für ausgewählte Nutzer zu verbergen. Wie es aussieht, wird diese Option nun schrittweise für alle iOS-Nutzer freigegeben.

In den Einstellungen „Datenschutz“ findet sich bei den Bereichen „Zuletzt online“, „Info“ und „Profilbild“ jetzt auch die Option „Meine Kontakte außer…“ ergänzend zu den seither schon verfügbaren Einstellungen „Jeder“, „Meine Kontakte“ und „Niemand“.

Whatsapp Screenshots Einstellungen

Im Zusammenhang mit der neuesten Beta-Version von WhatsApp für iOS ist die Funktion nicht nur für zahlreiche zusätzliche Teilnehmer am Testprogramm verfügbar, sondern dürfte dem Blog WABetaInfo zufolge zeitnah in den Einstellungen von weiteren Nutzern erscheinen.

Die Änderung scheint zunächst nebensächlich, bietet allerdings deutlich mehr Kontrolle mit Blick auf die persönlichen Einstellungen in Sachen Datenschutz. Anstelle die Sichtbarkeit der entsprechenden Statusanzeigen für alle Nutzer zu sperren, um sich vor bestimmten Personen „zu verstecken“, lässt sich dies nun über den Menüpunkt „Meine Kontakte außer…“ auf Nutzerbasis regeln. Im folgenden Fenster wird eine Liste aller bei WhatsApp hinterlegten Kontakte angezeigt, die dann einzeln für den Zugriff auf diese Anzeige gesperrt werden können. Umgekehrt gibt es auch die Möglichkeit, alle Kontakte auszuwählen und die Statusanzeige für einzelne Nutzer freizugeben.

Laden im App Store
‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Titelbild: depositphotos.com
19. Apr 2022 um 14:28 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das macht die Datenkrake keinen Deut besser. Signal und Threema sind die eindeutig besseren Messenger.

  • Wofür kann der zuletzt Online Status für bestimmte Personen sinnvoll sein?

    • Das werden mit Gewissheit nur die beantworten können wo darauf Wert legen wann wer zuletzt Online war. Ich vermute eine Art Kontrolle um andere damit konfrontieren zu können, das man ja Online war aber nicht geantwortet hat.

      • Die könnte man auch einfach blocken

      • Gibt ja auch manchmal gute Gründe, warum man den Kontakt hält, z. B. Absprachen bzgl. gemeinsamer Kinder. Klar, könnte man auch auf anderen Wegen machen, aber manche wollen halt nur einen Messenger verwenden.

    • Chef, Kollegen bestimmte Freunde oder Familienmitglieder.
      Anwendungsfälle gibt es bestimmt genügend

      • Und was erfahren wir dann? Wann habe ich zuletzt auf mein Handy gekuckt? Man was für eine Welt… Das ist mir doch völlig Schnuppe, das sagt gar nix aus

      • @Devil

        Es sagt u.a. deine:r Chef:in aus, dass du verbotenerweise während der Arbeitszeit am privaten Smartphone warst.

        Nicht immer von sich auf die restliche Welt schließen, sondern einfach mal bisschen weiter denken.

      • deine Chef? Dativ mein lieber

      • Gendern, 21. Jahrhundert, mein lieber.

      • HESSENbabbler, aber ist denn „deine:r Chef:in in diesem Fall wirklich korrekt? Es steht ja für „deinem Chef“ und „deiner Chefin“. „Chef“ lässt sich gendern, aber Personalpronomen? Echt so?

      • dann bitte trotzdem: deinem Chef / deiner Chefin
        das Gendern verdrängt leider die Grammatik; sowohl den Dativ als auch den Genitiv.
        was beides blöd ist.

  • Es wäre so gut, wenn man abstellen könnte, dass man gerade online ist.

  • ich verstehe nicht, warum andere den status anderer leute anonym anschauen und man das nicht unterbinden kann…

  • Die sollen endlich mal die Option geben, dass niemand sehen kann, bin ich gerade Online.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37868 Artikel in den vergangenen 6162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven