iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 688 Artikel

Jetzt mit Familien-Funktion

Neu in der Corona-Warn-App: Testverwaltung ohne Warnungen

Artikel auf Mastodon teilen.
37 Kommentare 37

Die offizielle Corona-Warn-Applikation der Bundesregierung steht seit wenigen Minuten in der neuen Version 2.21.1 zum Download über den App Store bereit und führt eine erweiterte Testverwaltung ein, die mit Blick auf die Warn-Funktion der Anwendung allerdings nur einen bedingten Mehrwert mitbringt.

Jetzt mit Familien-Funktion

So versteht sich die neueste Ausgabe der vom Robert-Koch-Institut herausgegebenen Smartphone-Anwendung zur Kontakterfassung nun auf die optionale Testverwaltung für Familienmitglieder. Sprich: Eltern können nun auch die Tests der eigenen Kinder, die selbst vielleicht noch nicht mit einem eigenen Smartphone ausgestattet sind, in der App sichern und so dokumentieren.

Der Vorteil: So lassen sich über die Corona-Warn-Applikation digitale COVID-Testzertifikate anfordern und sichern, die von Veranstaltern und Unterkünften stellenweise noch als Zutrittsvoraussetzung benötigt werden.

Cwa Familienfunktion

Einen Haken (by Design, wenn man so will) hat die Familien-Verwaltung allerdings: Positive Testergebnisse können nicht zum Warnen von Kontaktpersonen genutzt werden. Das Absetzen entsprechender Kontaktwarnungen erfolgt auch weiterhin nur, wenn die positiven Testergebnisse auf den eigenen Namen registriert werden, also zum Eigentümer des Smartphones gehören.

Die Corona-Warn-App wird bei der Registrierung neuer Tests fortan stets nachfragen, ob diese für den Besitzer des Gerätes oder für andere Personen gesichert werden sollen.

Neue Texte zum Impfstatus

Ebenfalls neu sind die Info-Texte, mit denen die Corona-Warn-App ihre Nutzer über den aktuellen Impfstatus aufklärt. Diese wurden nun um konkrete Szenarien wie „Schutz durch Genesung“ oder „Empfehlung einer Impfung nach Genesung“ ergänzt und sollen zukünftig genauer darüber informieren, mit welcher Statusänderung etwa eine überstandene Erkrankung einhergeht.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

19. Apr 2022 um 11:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Macht ja Sinn, man hat ja Gott sei Dank seine Liebsten nicht immer bei sich:-)

  • Gibt es jetzt eigentlich schon Studien die untersucht haben was tatsächlich der Einfluss der Corona Warnapp war

  • Ist doch kein Haken, sondern richtig so. Wieso sollten andere gewarnt werden, die so gar keinen Kontakt hatten?

  • Der größte Haken by Design ist, dass PCR-PoC-Tests (z. B. von Teststationen der Apotheke) nicht erfasst werden können und man andere nach so einem Test nicht warnen kann.

    • Ich glaub, ich hab was falsch gemacht, aber genau das hat bei mir geklappt.

      Hoffentlich werde ich nie mehr positiv

      • Also am 09. April ging es noch nicht.

        Da wurde der QR-Code aus dem PoC-PCR-Test abgelehnt und auch in der TAN-Hotline (aka „die schrecklichste Warteschleife der Welt“) konnte man mir nicht weiterhelfen. Für diese Tests gibt es keine TAN.

        Für eine Pandemie-App zur Frühwarnung ist das nach über zwei Jahren Pandemie echt ein Trauerspiel.

      • Lest mal die Empfehlungen der PoC-PCR Hersteller durch- da kann zwar ein positiver Test verlässlich Detektoren werden, aber ein negativer sollte laut Hersteller durch ne reguläre PCR verifiziert werden.
        Leider wurden beide Testverfahren pro forma vom Gesetzgeber gleich gestellt.
        Ein weiteres Kapitel zu dem Thema: nicht alles machbare macht Sinn anzuwenden- es sei denn man nutzt die Möglichkeit diese Tests zu verkaufen

  • Ich konnte bisher auch schon die Tests meines Sohnes in der CWA speichern und immer beide vorzeigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37688 Artikel in den vergangenen 6130 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven