iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 533 Artikel
Die Facebook-Tochter wächst rasant

Meilenstein: WhatsApp zählt 2 Milliarden Nutzer

78 Kommentare 78

Nur knappe zwei Jahre nachdem WhatsApp einen Nutzerstamm von 1,5 Milliarden Anwendern erreichte, meldet die Facebook-Tochter jetzt einen neuen Meilenstein: Über zwei Milliarden Menschen weltweit nutzen den Messenger jetzt.

Erst im Januar informierte Facebook darüber, dass man 2,3 Milliarden Nutzer hätte, die tägliche mindesten eines der vier Kernangebote (Facebook, Messenger, Instagramm, WhatsApp) in Anspruch nehmen würden.

Im Blogeintrag zum Meilenstein geht WhatsApp nicht weiter auf die Chat-Begrenzung und das Hickhack in Sachen Bannerwerbung ein, adressiert jedoch die Datenschutz-Aspekte des Messengers:

[…] Der Schutz unserer Unterhaltungen ist wichtiger denn je. Aus diesem Grund ist jede private Nachricht, die mit WhatsApp gesendet wird, standardmäßig durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. Starke Verschlüsselung wirkt wie ein digitales Schloss, das nicht zu knacken ist. Es sichert die über WhatsApp gesendeten Informationen und schützt dich vor Hackern und Kriminellen. Nachrichten werden nur auf deinem Telefon gespeichert und niemand anderes kann deine Nachrichten lesen oder deine Anrufe abhören – nicht einmal WhatsApp. Deine privaten Unterhaltungen bleiben privat.

Bleibt skeptisch. Ganz gleich, wie gut und sicher WhatsApp inzwischen ist, die Tatsache, dass ein Konzern den Messenger-Markt so sehr dominiert wie Facebook, sollte zu denken geben.

Mittwoch, 12. Feb 2020, 16:58 Uhr — Nicolas
78 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Meilenstein wäre nach einem halben Jahr mal die Unterstützung des Dark Mode und nach Jahren eine App für die Apple Watch!!!

  • Bestes facebook und NSA Spionagetool aller Zeiten. Jetzt kommt noch bezahlen dazu. Geil! Kennt man freunde, orte, konsumverhalten, Meinungen. Top!

    • „ Nachrichten werden nur auf deinem Telefon gespeichert und niemand anderes kann deine Nachrichten lesen oder deine Anrufe abhören – nicht einmal WhatsApp. Deine privaten Unterhaltungen bleiben privat.“
      > was für ein Witz, denn so gut wie jede Unterhaltung liegt ohne E2E-Verschlüsselung offen in den iCloud-Backups rum. Da Facebook unter iOS nur iCloud als Backup-Speicher anbietet, m.M.n. eine bewusste Falschaussage.

      • Wer sein Backup in iCloud macht dem ist auch nicht mehr zu helfen.

      • Facebook liest doch nachweislich mit was geschrieben wird – da hilft es so oder so nichts wenn es dann danach verschlüsselt und verschickt wird ;-)

  • Tja Apple, hättest mal lieber iMessage für andere Systeme geöffnet.

  • Einer weniger…
    kein FB, WA, insta oder Messenger.

  • Bekannten-, Kollegen- und Familienkreis sind mittlerweile fast alle zu Telegram gewechselt. Von meinem jüngeren Brüder habe ich gehört, dass auch die 14- bis 16-jährigen vermehrt bei Telegram aktiv sind. Von daher wundert mich das noch relativ starke Wachstum von Whatsapp.

    • Charles Rusko Harper

      Ist doch ein wundervolles Beispiel für dich/euch/uns, dass diese ifun Blase in der wir uns bewegen nicht zu 1% repräsentativ ist. In der wahren Welt haben eben nun 25% der Weltbevölkerung WhatsApp. Und im westlichen Teil der Welt werden es eher 70-80% sein. Sprich man lernt eine neue Person nennen & wenn sie nicht gerade auf ifun unterwegs ist, wird sie in mittlerweile 99 von 100 Fällen WhatsApp haben.

      • Selbst die iPhone-Nutzer benutzen in der Masse eher WA als iMessage – leider.

      • Ich bin als iPhone Nutzer zumindest in 1:1 Nachrichten rigoros. Schreibt mich jemand über WhatsApp an uns ist selbst iPhone Nutzer gibts Antwort via iMessage. Das halte ich sowohl mit meinem privaten wie auch dienstlichen iPhone so. WhatsApp habe ich leider immer noch im Hintergrund für ein-zwei Gruppen, die ich noch nicht zum Wechsel zu Threema „bekehren“ konnte.

      • Und dann hat derjenige auf seinem iPhone iMessage gar nicht aktiviert…

      • Californiasun86

        Das ist absolut richtig. Schade eigentlich

    • Bei mir 1 von 100 zu Telegramm gewechselt, und seitdem schreib ich mit ihm nur noch iMessage;), wer nichts zu verbergen hat und weis was er schreibt und mit wem hat kein Problem mit Whatsapp.

    • Ihr wisst aber schon, dass Telegramm komplett unverschlüsselt ist?
      Ausnahme: lediglich private chats sind verschlüsselt.

      • Jop, ist so offen kommuniziert.
        Kann man ja auch in Quellcode sehen.
        Einfach nen privat chat öffnen und gut ist

  • Charles Rusko Harper

    Letzter Satz: Ja und nein. Natürlich ist ein Monopol an sich nie gut für den Kunden und auf kurz oder lang wird Facebook auch bei WhatsApp Werbung schalten. Anderseits zählen die Vorteile der Fragmentierung bei einem Messenger eben nicht. Der steht und fällt mit der Nutzerzahl. Da kann Messenger XYZ noch so sicher sein oder noch so tolle Features bieten, wenn man da keinen zu schreiben hat bringt einem das beste Feature der Welt nichts.

  • Und du der Führer der auserwählten Schlauen. Gründe eine Gemeinde in Bergen und lasse uns Teil deiner Weisheiten und Erfahrungen werden.

    • Zu den auserwählten gehörst du wohl nicht, sonst hättest du auf einen einzelnen Kommentar und nicht auf alle Kommentare geantwortet und man wüsste wen du damit ansprechen willst ^^

  • Habe seit Jahren kein WhatsApp und bin auch froh darüber. Klar, es macht einiges leichter, aber dafür sind mir meine Daten zu wichtig. Schade, dass die Welt nicht endlich mal wach wird…

  • Ich hatte mal WhatsApp, aber gefühlt seitdem es iMessage gibt nicht mehr. Und ich vermisse es absolut nie. Wenn’s mal sein muss schreib ich denen ohne iPhone halt ne SMS, aber das kommt so gut wie nie vor. Emails gibts ja auch noch :)

  • Mit iMessage werde ich leider wirklich nicht warm und hasse es jedes Mal, wenn ich es nutzen muss.

    Telegram ist für mich die einzige Alternative und dieser Messenger ist echt TOP!

  • Ein Meilenstein ist dass WhatsApp so dermaßen schlecht ist (vor allem im Vergleich zu Telegram) und es trotzdem so viele benutzen. Sind halt alles Mitläufer.
    Und ja, ich habe whatsapp noch auf meinem Handy, da sich ein paar wenige leider nicht von whatsapp abwenden wollen.
    Aber ich benutze Whatsapp nur noch selten, allein schon weil ich keine Lust auf diese schlechte App habe!!!

    • Dann deinstalliere es – nur so bewegst Du auch andere dazu dies zu tun wenn man dort schlicht nicht erreichbar ist. Solange Du es (passiv) weiter nutzt wird keiner von denen umschwenken …

      • Ich hab bereits weit über die Hälfte meiner Freunde und meine ganze Familie davon überzeugen können und benutze whatsapp daher eh nur noch mit wenigen kontakten.
        Das reicht mir erstmal

    • Ihr wisst aber schon, dass Telegramm komplett unverschlüsselt ist?
      Ausnahme: lediglich private Chats sind verschlüsselt (aber benutzt die jemand?)

    • Die wollen sich nicht abwenden, da du nicht ihr mittelpunkt des Lebens bist und sie noch andere Kontakte habe , die eben nicht bei Telegram sind.

      Aber WhatsApp Gegner meinen ja immer sie sind der Mittelpunkt und sollen daher alle Bekehren…

  • Telegram ist meiner Meinung nach der beste kostenfreie Messanger. Unter anderem gibt es Funktionen die es bei WhatsApp nicht gibt. Und es kommt immer mehr dazu wie z. B. Umfrage kann man erstellen und für Gruppen gibt es mittlerweile unzählige Bots dir einem helfen große Gruppen zu managen etc. Außerdem erfolgt die Übertragung der Nachrichten gefühlt schneller als bei WhatsApp

    Threema in Sachen Datenschutz wahrscheinlich unschlagbar jedoch entstehen leider einmalige Anschaffungskosten.

    • Ich habe Freunde, die sich Telegram nicht runter laden wollen, weil sie zu bequem dafür sind und dann „Noch eine App aufm Handy haben“
      Aber die selben Laden sich dann Doodle aufs Handy, weil es bei WhatsApp nicht mal Umfragen gibt^^

      Telegram ist definitv schneller als Whatsapp, vor allem auch was die Übertragung bei schlechtem Netz angeht.
      Aber is ja klar, bei WhatsApp müssen ja die ganzen anderen Daten noch getrackt werden^^

    • Ist ein Produkt kostenlos, so ist es nicht das Produkt sondern du selber bist das Produkt.

    •  ut paucis dicam

      @Jooo: „einmalige Anschaffungskosten“ ! Wie bitte?
      Die 3€ wird ja wohl jeder noch haben, der ein teures Smartphone benutzt. Die Vorteile überwiegen. Ich nutze es um mit der Familie zu chatten und kostenlose lange Telefonate in die USA führen zu können!

  • Warum stellt JEMAND diesen Service kostenlos zur Verfügung!!???

    • Warum tut das Facebook?

      Telegram hat laut deren Aussage eine Spende von nem geldigen Typen erhalten.
      Ob das wahr ist weiß ich nicht.
      Was ich aber weiß, ist das der Quellcode von Telegram eingesehen werden kann.
      Schon komisch, dass WhatsApp dies nicht preis gibt, obwohl sie ja nichts zu verheimlichen haben (obacht, Ironie)^^

    • Ihr wisst aber schon, dass Telegram komplett unverschlüsselt ist?
      Ausnahme: lediglich private Chats sind verschlüsselt (aber benutzt die jemand?)

      Von daher ist Telegram keine Alternative zu Whatsapp.

  • Mhm ich kenne außer deutsche hier in den USA keinen der WhatsApp nutzt. Ist wohl so ein europ. bzw deutsches Ding .

    •  ut paucis dicam

      Nein, in USA nutzen Firmen es mit ihren Mitarbeitern, – weiss ich aus erster Hand! – Es ist ein MUSS!

    • WhatsApp ist in den USA tatsächlich nicht so stark verbreitet, wie in Europa.

      Liegt zum einen daran, dass dort schon ewig vor uns eine Message Flat (SMS und MMS) ganz normal war. Dazu kommt eben, dass die USA recht groß ist, und auch mehr Menschen man dann mit dieser Flat erreichen kann, in Europa ist meist an der Landesgrenze schluss.

  • seelenpfluecker

    Jo, mit Sicherheit keine Unique User… wahrscheinlich zählt Facebook da auch seine eigenen Fakeprofile mit.

  • Super, dann kann Facebook zwei Milliarden Accountdaten sammeln.

  • Es wäre so einfach. Man müsste einfach nur Telegramm und Threema installieren. Die Vernetzung geht von ganz allein.
    Ich hatte neben WA über Jahre beide Apps installiert und war bereit. Leider ist die Anzahl an meinen Kontakten in den Apps statt anzusteigen tendenziell weniger geworden.
    Schade, es wäre so einfach :-(

    • Wäre! Ich habe WhatsApp zwangsweise drauf. Niemand will wechseln. Bekannte haben von Threema zu WA gewechselt. In Threema ist die letzte Konversation Februar 2017. Telegramm nutze ich nur zum Störungs-Meldungen des Zürcher Verkehrsverbunds, ZVV, anzeigen zu lassen.

  • Der angebliche Datenschutz ist Augenwischerei. Trotz der Verschlüsselung werden alle auf dem Smartphone gespeicherten Telefonnummern an WhatsApp, Facebook und Dritte (wer immer das sein soll) übermittelt. Das ist eine Weitergabe personengebundener Daten und de facto eine Straftat. Es sei denn, ihr habt für jede gespeicherte Telefonnummer die schriftliche Genehmigung zur Weitergabe. Eher unwahrscheinlich.

  • Bester Satz ^^
    Und so wahr.
    Sind sich zu bequem nen anderen Messenger zu installieren, haben aber drei verschiedene candy crush aufm handy

  • Nutze nichts mehr von Facebook.
    Bin auf imessage, signal und telegram umgestiegen und mehr als zufrieden..

  • Mal haben die Leute Android (bei mir ca 80% aller Kontakte) mal iOS. WhatsApp verbindet nun mal beide. Nur auf Snapchat und Facebook Messenger schreibt der eine oder andere mal noch. iMes nutzt sonst nur noch meine Mutter, weil ich da konsequent bin ;)
    Telegram hat mir gut gefallen, aber waren zu wenige und wurden immer weniger. Bei Line das gleiche.
    Aber WA ist derart veraltet und unflexibel. Es ist echt kaum zu begreifen, warum ausgerechnet WA die Nummer 1 ist. Gerade die Sache, dass WA nur auf einem Gerät läuft. Klar, gibt es dieses Browserdingens um es zum Beispiel auf iPad nutzen zu können. Und genau jetzt kommt der Punkt, wie es zu den hohen Zahlen an „Nutzern“ kommt. Wer ein zweites Smartphone hat, selbst wenn es die gleiche Nummer verwendet (Multi-SIM) oder Android Tablet mit eigener SIM und WA, hat schon wenigstens 3 Accounts bei dem Dienst. Ich dürfte insgesamt etwa 13 Accounts und 4 davon relativ aktiv haben. Aber dies auch nur, mangels der Möglichkeit, WA auf mehreren Geräten mit einem Account laufen zu haben.
    Und dass WA auf der Watch nicht läuft, ist ein Fehler. Denn dort macht es sehr wohl Sinn. Manche machen Sport, sind ohne iPhone unterwegs, bei manchen ist einfach auch mal der Akku alle. Dann bekommt man alle möglichen Informationen auf der LTE Watch. Nur leider nicht WA Meldungen. Ich habe meine Multi-SIM so eingerichtet, dass mir SMS auch an die Watch gesendet werden können, habe aber noch nicht getestet ob das geht. Da aber die meisten per WA schreiben, kommt in so einem Fall eben nichts an.

  • Eher ein Trauerspiel als ein Meilenstein …

  • Und ich habe nur 6 Personen bei WhatsApp xD :(

  • Ach, wie gut, daß niemand weiß, daß ich auf WhatsApp schei.!

  • Die Kommentare hier bilden eine kleine Blase ab, die Realität und der Durchschnitt ist völlig anders.

    Jeder hat andere Ansprüche an einen Messenger, hinsichtlich Datensicherheit und Datenschutz haben alle ihre Pro- und Kontra. Und die meisten sind zu bequem einem Messenger „nicht“ das Adressbuch freizugeben. Es ist schwierig, ohne WA auszukommen. Auch wenn hier einige das Gegenteil behaupten. Das sind halt Sonderfälle, überwiegend ist es nun mal anders. 90% der Anwender können mit technischen Details nichts anfangen, und es interessiert sie nun mal null.

    Das Thema Marktmacht und Nutzung von Metadaten macht mir auch Bauchschmerzen, aber für mich gibt es aktuell keine Alternative aufgrund von vielen Gruppen und privaten Kontakten. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden. Die einen tun dies bewusst (wie ich), die anderen unbewusst („mir doch egal“).

  • Schimpft ihr mal nur – letztendlich habt ihr doch selber alle WhatsApp auf dem Handy und nutzt es !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27533 Artikel in den vergangenen 4652 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven