iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 018 Artikel
Webversion bei Instagram schon aktiv

WhatsApp und Instagram: Funktion zum Download persönlicher Daten angekündigt

19 Kommentare 19

Mit Blick auf den näherrückenden Stichtag für das Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung bereiten die Facebook-Angebote Instagram und WhatsApp die Möglichkeit vor, Nutzern auf Anfrage Zugriff auf ihre bei diesen Diensten gespeicherten Daten zu gewähren.

Instagram Daten Download

Instagram hat bereits ein Online-Formular veröffentlicht, mit dessen Hilfe sich eine Kopie aller auf Instagram geteilten persönlichen Inhalte anfordern lässt:

Erhalte eine Kopie der Inhalte, die du auf Instagram geteilt hast. Wir senden dir einen Link zu einer Datei mit deinen Fotos, Kommentaren und Profilinformationen. Wir können jeweils nur eine Anfrage deines Kontos bearbeiten. Es kann bis zu 48 Stunden dauern, die Daten zu sammeln und dir zu senden.

Die Funktion steht bislang nur über den Webbrowser zur Verfügung, soll aber zeitnah auch in die Instagram-App integriert werden.

Auch WhatsApp hat entsprechende Maßnahmen angekündigt. Mit einer neuen Version der Messenger-App sollen Nutzer in den kommenden Wochen die Möglichkeit erhalten, all ihre bei WhatsApp gespeicherten persönlichen Daten einzusehen oder herunterzuladen. Die Funktion wird über die Einstellungen zum Benutzerkonto erreichbar sein. WhatsApp weist allerdings darauf hin, dass es sich hierbei um keine Kopie der WhatsApp-Nachrichten handelt.

Titelbild: depositphotos.com
Mittwoch, 25. Apr 2018, 8:32 Uhr — chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was genau bedeutet es kann nur eine Anfrage pro Konto bearbeitet werden? Nicht, dass diese Möglichkeit einmalig ist oder?

  • Offtipic: hat jemand erfolgreich seine Daten von FB runtergeladen? Bei mir kommt nach dem Download-Link nur eine Fehlermeldung.

  • Spätestens jetzt sollte man die 2FA aktivieren, nicht auszumalen was passiert wenn jemand das Konto hackt und sich dann die Daten runter läd ….

  • Was hat denn WhatsApp über seine Nutzer so downloadbares gespeichert, frage ich mich…

    • Das hab ich mich auch gefragt. Die Nachrichten sind doch verschlüsselt und können nicht eingesehen werden.

    • Benutzte Telefonnummer (wenn geändert wurde), benutzte Geräte, Geodaten, abgefischte Kontakte, Anzahl der Nachrichten, Größe, durchschnittliche Antwortzeiten – die Liste könnte ich noch DinA4 Seiten weiter schreiben.
      Wer glaubt WhatsApp sei kostenlos sollte mal aufwachen… Ihr würdet euch wundern woher Whatsapp weiß das ihr vom 11.3.17 – 18.3.17 in Wien wart, und woher die wissen in welchem Hotel ihr wart (IP), und woher die wissen wo ihr euch gerade befindet (auf ca. 10m genau). Die Möglichkeiten sind unendlich, und Whatsapp nutzt sie alle… den nix ist umsonst, auch Whatsapp nicht…

  • Zu dem letzten Satz in eurem Artikel “ WhatsApp weist allerdings darauf hin, dass es sich hierbei um keine Kopie der WhatsApp-Nachrichten handelt.“ ….. sondern was?!?!? Die original Beiträge???
    Ich verstehe diesen Satz leider nicht. Könnt ihr ihn evtl. noch mal im Kontext erklären?
    Danke!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28018 Artikel in den vergangenen 4722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven