iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 822 Artikel

Neue FAQ als Reaktion auf Kritik

WhatsApp-Stellungnahme: „Änderungen ohne Einfluss auf private Kommunikation“

116 Kommentare 116

WhatsApp und Facebook versuchen mit Blick auf die vergangene Woche angekündigten Änderungen der Datenschutzrichtlinie für WhatsApp-Nutzer verlorenen Boden gut zu machen. Unter dem Titel „Antworten auf Fragen zur Datenschutzrichtlinie von WhatsApp“ beteuern die Unternehmen, dass die private Kommunikation über den Messenger davon nicht betroffen ist.

Berichte über einen künftigen Datenabgleich zwischen WhatsApp und Facebook hatten zu Verunsicherung geführt, unter anderem sahen sich damit zusammenhängend zahlreiche WhatsApp-Nutzer zum Wechsel zu Alternativen wie Signal, Telegram oder Threema animiert.

Wir konnten vergangene Woche bereits anmerken, dass die von WhatsApp geplanten Änderungen zunächst keinen Einfluss auf Nutzer in der EU haben. Ein solcher Datenaustausch zwischen den Unternehmen stünde nicht im Einklang mit den hiesigen Richtlinien zum Datenschutz. Dennoch konnten Betreiber von alternativen Angeboten auch in Europa einen deutlichen Anstieg von Registrierungen neuer Nutzer verzeichnen – WhatsApp dürfte sich im Gegenzug mit sinkenden Nutzungszahlen konfrontiert gesehen haben.

Mit dem neuen FAQ-Dokument versuchen die Betreiber nun offenbar, gegen die Verunsicherung und Verärgerung in der Nutzerschaft anzukämpfen. WhatsApp beteuert, dass sich die beanstandeten Änderungen ausschließlich auf Nachrichten beziehen, die über WhatsApp an Unternehmen gesendet werden. Auf die Privatsphäre bei der Kommunikation mit Familie und Freunden habe die vom 8. Februar an gültige neue Datenschutzrichtlinie dagegen keinerlei Auswirkung. Die Verwendung von WhatsApp zur Kommunikation mit Unternehmen sei zudem optional und für Nutzer werde immer deutlich zu sehen sein, wenn sie mit einem Unternehmen kommunizieren, das die besagten neuen Funktionen verwendet.

Whatsapp Datenschutz Januar 2021

Grund für die Ergänzungen in den Datenschutzrichtlinien ist WhatsApp zufolge, dass hier teils mit Unternehmen interagiert wird, die kommerzielle Dienstleistungen von Facebook in Anspruch nehmen. Dazu zählt neben Shop-Angeboten und erweiterten Support-Dienstleistungen auch benutzerspezifische Werbung im Rahmen dieses Kontakts. Chats von Unternehmen, die solche Facebook-Funktionen in Anspruch nehmen, sollen der Stellungnahme zufolge in WhatsApp immer eindeutig gekennzeichnet sein.

Titelbild: depositphotos.com
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Jan 2021 um 11:47 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    116 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    116 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30822 Artikel in den vergangenen 5161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven