iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 706 Artikel

Plattformübergreifendes Messaging

WhatsApp-Alternativen: Signal und Telegram legen nach

113 Kommentare 113

WhatsApp ist auch deswegen so groß geworden, weil es im Gegensatz zu iMessage plattformübergreifend verwendet werden kann. Doch haben weitere Konkurrenten hier mittlerweile deutlich aufgeholt. Aktuell liegen Telegram und Signal in neuen Versionen vor.

Telegram listet mit dem aktuellen Sprung auf Version 4.7 einige Neuerungen im Zusammenhang mit dem automatischem Löschen. So können Nutzer der App nun festlegen, dass ihre Nachrichten nach 24 Stunden oder sieben Tagen automatisch entfernt werden und für niemand mehr sichtbar sind. WhatsApp hatte Ende letzten Jahres mit den „Ablaufenden Nachrichten“ eine vergleichbare Funktion eingeführt.

Die Einstellungen für das automatische Löschen lassen sich auch in Telegram auf Chat-Ebene und somit für jede Unterhaltung und Gruppe separat festlegen. Um die Funktion zu aktivieren, muss man lediglich etwas länger auf eine beliebige Nachricht drücken, diese auswählen und die gewünschte Option im dann oben links verfügbaren Menü „Clear Chat“ bzw. „Chat leeren“ auswählen.

Telegram Widget Ios 14

Telegram unterstützt jetzt auch das Erstellen von zeitlich begrenzt gültigen Einladungs-Links und bietet die Möglichkeit, Einladungs-Links als QR-Code zu verschicken. Darüber hinaus lassen sich unter iOS 14 nun Telegram-Widgets für den Home-Bildschirm erstellen.

Laden im App Store
‎Telegram Messenger
‎Telegram Messenger
Entwickler: Telegram FZ-LLC
Preis: Kostenlos
Laden

Signal ist die bessere Alternative

Telegram versucht mit diesen Neuerungen wohl auch verlorenen Boden wiedergutzumachen, nachdem die Chat-App in jüngster Vergangenheit zunehmend in die Kritik geraten ist. In seinen Anfangszeiten als solide Alternative zu WhatsApp gehandelt, finden sich mittlerweile deutlich attraktivere Alternativen auf dem Markt. Ein valider Kritikpunkt an Telegram ist beispielsweise die Tatsache, dass die Kommunikation standardmäßig nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt verläuft, und sogenannte „Geheime Chats“ erst manuell aktiviert werden müssen.

Als bislang beste plattformübergreifend verwendbare Alternative zu WhatsApp lässt sich Signal empfehlen. Der Open-Source-Messenger hat in den vergangenen Monaten nicht nur deutlich an Popularität gewonnen, sondern auch zahlreiche Funktionen nachgerüstet. Signal lässt im Vergleich zur Konkurrenz kaum etwas missen und bietet wohl das höchste Maß an Privatsphäre.

Das diese Woche veröffentlichte Update von Signal für iOS auf Version 5.5.0 bringt ausnahmsweise mal keine Funktionserweiterungen, sondern kümmert sich um die Leistung der App. Insbesondere die Anzeige der vorhandenen Nachrichten soll merklich flüssiger laufen, zudem wurde der Einstieg für neue Nutzer intuitiver gestaltet.

Signal ist kostenlos erhältlich und wird durch Spenden finanziert, die ebenso von Nutzern wie auch von Organisationen und engagierten Einzelpersonen stammen, darunter beispielsweise der WhatsApp-Mitgründer Brian Acton.

Laden im App Store
‎Signal – Sicherer Messenger
‎Signal – Sicherer Messenger
Entwickler: Signal Messenger, LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Titelbild: Yura Fresh/a>
24. Feb 2021 um 07:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Guten Morgen
    Seit dem WhatsApp wieder schlecht in der Presse ist versuche ich alle meine Kontakte auf Alternativen umzustellen

    Hat am Anfang kurz geklappt und jetzt sind sie wieder alle bei WhatsApp

    Geht es euch genauso?

    Bei Signal vielen vielen die lustige Funktion und der Status genauso wie bei Telegramm

    • Kenne ich zu gut. Habe schon vor 6 Jahren versucht alle auf Threema oder Signal zu bringen aber alle haben nur mit der Schulter gezuckt und wussten teilweise noch nichtmal über Alternativen bescheid. Ich hab es inzwischen aufgegeben und Whatsapp vor 3 Jahren einfach gelöscht. Wenn mich jemand von denen die nicht wechseln wollten erreichen möchten soll mir eine SMS schreiben oder anrufen. Fertig aus.

      • Genauso. Ich war noch nie bei WhatsApp. Wer mich erreichen will, kann das seit Jahren über Threema und Signal. Die engsten Freunde haben das akzeptiert und sich auch dort angemeldet. Ansonsten kann mich jeder per SMS erreichen. Telefonieren kann man mit den modernen Smartphones glaube ich inzwischen auch ;-). Im Moment habe ich aber immer mehr Anmeldungen bei Signal. Es scheint langsam ein Umdenken einzusetzen.

      • +1
        So handhabe ich das auch.

      • Exakt so mach ich das auch seit der Nacht, als FB WA aufgekauft hatte.
        Ich stelle auch einen enormen Zuwachs bei den Alternativen fest. Im Moment ist der Zuwachs zum Stillstand gekommen.

      • Die haben sich das auch nur alle mal angeschaut, sind deswegen in Telegram „registriert“. Nutzen werden es aber die wenigsten und wieder zu WhatsApp zurückkehren. War damals ähnlich als FB WA gekauft hat.

        Solange man Facebook und Instagram nutzt sowie die ganzen Trackings auf den Webseiten nicht blockt, bringt es auch nichts sich von WA zu verabschieden. Facebook bekommt so oder so genug infos über euch. Und wenn nicht Facebook, dann gibts noch Google, Amazon und Apple.

        Ausserdem hat niemand die Gewissheit wie die Server von Signal funktionieren! Es ist zwar ein Code einsehbar. Die App selbst ist vlt sicher, aber was genau auf den Servern passiert, das weiß nur der Betreiber.

        Und eins sollten sich alle noch im klaren sein. Noch funktioniert Signal über Spenden. Weil die Leute die es wirklich nutzen aus Datenschutz Aspekten sind vlt noch bereit zu spenden. Aber wenn die Masse kommen sollte, werden die Kosten für Server steigen und die Masse der Leute ist im allgemeinen nicht gewillt ständig zu spenden! Also irgendwie muss sich der Dienst dann ja finanzieren. Entweder durch Werbung, die keiner will. Oder es gibt dann monatliche Gebühren? Oder es kommt ein Großer und kauft das Produkt wieder auf, wodurch die Daten dann wieder bei Ihm landen!

      • Edgar das sehe ich genauso.
        Die Leute nicken achtlos jede Cookie Meldung ab aber sich bei WA aufregen. Sie checken auch nicht das der Staat gerade die Steuernummer nun Plattform übergreifend nutzen will und damit eine gigantische Datenbank aufbaut. Was dabei rauskommt sieht man nun in Brasilien (225 Millionen Einwohner Datensätze) oder in den USA (130 Millionen von Equifax) als dort wieder ein grosser Hack war.
        Da ist für mich WA das wenigstens E2E Verschlüsselt ist auch in Gruppenchats und von Haus aus das kleinere Übel.
        Man sollte auch bedenken das WA nur so gross wurde weil es damals eben SMS gab die kosteten 39 Cent und von Imessage war mal null zu sehen liebe Redaktion!

      • Das funktioniert!!!!

      • Ja mir geht es auch so.. ich warte nur drauf, bis WhatsApp mich raus schmeisst!

    • Ist völlig normal u d wird auch dieses mal so sein. Jeder läd sich die alternativen runter und schaut eigentlich nur rein wer es auch hat, dann wird man per Whatsapp angeschrieben und alles ist wieder beim alten, allein weil einfach nicht viel wechseln. Ich hab 10% von meiner Liste die bei Signal sind, 5% haben Telegram, aber geschrieben wird einfach wieder bei Whatsapp, einfach weil es 100% alle haben. Klar gibts ausnahmen, aber die fallen nicht ins gewicht und wenn sie die hälfte verpassen was ausgemacht wird … nicht unser problem.
      Am ende läuft es aber wieder auf WA raus.

      Finde es selbst nicht schlimm, kein Messenger ist besser als der andere und wenn man sich mal richtig mit WA beschäftigt und was die änderung bringt wird man merken, das eigentlich ein Tamtam wegen fast nichts gemacht wird.
      Die Telefonnummern haben die eh schon und werden schon lange verarbeitet, auch wenn es offiziell nicht der Fall war, intern wird genug schmuh bei ALLEN betrieben.
      Man sollte sich also mal fragen ob die ganze aufregerei es wert ist, ich sage definitiv NEIN. Am ende ist eh alles beim alten, ob man es versucht hat, oder nicht…

    • Bei mir wird der Wechsel Spaß noch gehindert wegen der gesonderten Behandlung von Signal bei Android Smartphones. Viele Freunde von mir haben es nun bereits, nutzen es aber kaum weil sie keine Nachrichten bekommen bzw. Die Push dazu nicht. Scheinbar legt Android die App in irgendeinen Energiesparmodus, sodass die Nachrichten nur ankommen wenn die App geöffnet wird und das ist Mist !!!
      Bei iPhones kein Problem
      Alles kommt sofort an und die Leute antworten auch direkt

      • Habe ich definitiv mit Android nicht. Die Nachrichten kommen an.

      • Kann ich bestätigen im Freundeskreis.
        Betrifft oder betraf aber auch Telegramm.

        Möglicherweise ist es nicht direkt ein „natives“ Androide Problem. Diverse Hersteller modifizieren es ja. Da könnte das Problem liegen.

        Aber es existiert

    • Das schlimmste ist, dass ich mich noch daran erinnern kann, wie ich alle damals von Whatsapp überzeugen musste. ich glaub das war zu iPhone 3 gs Zeiten

      • Damals war WhatsApp auch gut, da es nicht zu Facebook gehörte und nicht komplett auf Kommerz aus war …
        das is nun rum

      • Ja die Zeit kenne ich auch noch gut. Alle Freunde hatten Blackberry, und durch WA konnte man damals sich Nachrichten schicken ohne SMS Format. Es war ein Segen damals

    • Ja, ist gängige Erfahrung von vielen. Dann kommt irgendwann, ‚ich hab da kein Problem mit, wenn da einer mitliest‘. Die Masse verdrängt die Thematik der Datensicherheit genauso wie bei der Thematik der Massentierhaltung und des übermäßigen Fleischkonsums. Die meisten wissen, was passiert, aber man macht halt aus Bequemlichkeit die Augen ganz fest zu. Und Menschen, die ihre ganze Privatsphäre FB anvertrauen und mit einer payback Karte einkaufen, wird man schwerlich die WA Problematik verständlich machen können ;-)

    • Ich habe das selbe Problem gehabt bei Android Usern…!

      Angekündigt habe ich: Das ich WhatsApp und co löschen werde, der größte Teil meiner Freunde und Bekannten hat iMessage. Der erst schreibt mir nun halt per iMessage oder Signal (wenn Sie es haben).

      Und soll ich euch was sagen? – Ich werde richtig schief angeschaut wenn ich sage: „Ich habe kein WhatsApp nur auf meinem dienstlichen Gerät“

      Aber ich kann euch verstehen. :)

    • Ich muss WA behalten, da meine 8 Jahre jüngere Schwester nichts anderes installieren kann und will. Ihr Sohn in den USA kennt Android und installiert usw. Besuch ist momentan nicht möglich.
      Zudem will der ganze engere Bekanntenkreis nichts anderes als WA.
      Es hat zwar einige auf andern Apps aber genau einen in Threema.

      Ich bin gezwungen alle möglichen Messenger zu haben, wenn ich nicht mit 74 vereinsamen will. Einige finden keine Zeit für Telefongespräche. Ich habe Mühe auf dem SE 2020 Schreiben zu müssen. Es verleidet mir langsamerer sicher.

  • Ich verstehe nicht wieso Signal hier so gelobt wird. Hier ist Threema die eindeutig bessere Wahl wenn es um Datenschutz geht.

    • 1+ mein Reden, wenn sichere Kommunikation, dann Threema.

      Die haben wenigstens eine solide Finanzierungsbasis durch andere Produkte.

      Wer jetzt noch WA nutzt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Threema ist aus meiner Sicht an mehreren Stellen nicht so intuitiv und komfortabel.
      Zum Beispiel kann man bisher keine Kontakte verschicken, was eigentlich eine Standardfunktion sein sollte.

      • Dann solltest Du dich nochmals mit Threema beschäftigen .. Du findest den Versand von Kontakten unter Datei versenden.

      • Naja, wenn User Funktionen nicht finden, dann ist es wohl schlecht durchdacht.

      • @ DAN
        „Naja, wenn User Funktionen nicht finden, dann ist es wohl schlecht durchdacht.“ :-D :-D :-D

        Vielleicht liegt’s ja am User …

      • Pauschal kann man das nicht sagen.. dann könnte man gleich ein Clon von whatsapp machen

      • Was sagst du dann zu Usern die mit Win oder Mac nicht klarkommen und davon gibts es genug…

    • Außerdem war Threema bisher noch nicht open source und damit mit etwas mehr Risiko verbunden als Signal. Das hat sich ja erst kürzlich geändert.

      • Open Source heisst nicht, dass etwas sicher ist!!!
        Ganz im Gegenteil. Werden Schwachstellen gefunden, bietet dir jeder Nachrichtendienst mehr geld für diese Information als der App Entwickler selber.
        Zumal muss sich auch zuerst einer mit dem Quellcode befassen und die Schwachstellen finden.
        Für mich ist dies ein schwaches Argument.

      • na doch Waldo guckt sich als Experte dann jede Code Zeile an, und dann kann er und wir uns sicher sein. Ich vertraue auf Waldo.

      • Open Source ist gut, aber wenn der veröffentliche Code auf den github Server fast ein Jahr alt ist, weiss ich nicht wie viel das noch wert ist.

    • Threema finde ich auch besser .. allerdings bekomme ich viele nicht dazu bewegt hierhin zu wechseln da es erst mal mit Kosten verbunden ist. Wenn dann jemand Threema installiert hatte und gesehen hatte: oh da sind nicht so viele wie bei Whatsapp, war der Ärger da. Bei Signal war dies einfacher (da kostenlos). Threema sollte eine kostenlose App bereitstellen die in der Funktion eingeschränkt ist (eventuell zum Beispiel weniger Chats usw) damit jemand sich selbst ein Bild machen kann. Wenn man dann zufrieden ist, kann man in App die Vollversion kaufen.

      • Wer sich ein Smartphone kaufen kann und sich nicht mal 2-3€ Leisten kann für eine App. Sorry da hörts bei mir auf.

      • Haha – 600€-1200€ für ein Smartphone, aber keine 3€ für einen sicheren Messenger. Das sind mir die richtigen. Immer nach billig, billig oder kostenlos schreien. Arbeitet ihr auch für umsonst > nur so aus Nächstenliebe?

      • Wer sagt denn, dass diese Leute ein 600-1200€ teurer Smartphone haben?
        Vielleicht sind das auch Personen, die ein günstiges Androidhandy haben oder ein Handy aus der Familie weiterbekommen haben? Nur mal so als Denkanstoß, denn nicht jeder hat ein teures Smartphone zuhause ;-)

      • Ihr vergesst das die Leute gegen Whatsapp vergleichen: – kostest nix, – viele Kontakte, einfach einzurichten .. Es geht den Menschen nicht darum die 4 Euro zu sparen, wenn niemand in einem Messenger zu finden ist dann geht die Akzeptanz runter. Ich hatte bei meinen Kontakten selten gehört wegen Kosten. Und mal ehrlich, vielen ist die Datensicherheit mehr oder weniger egal. Viele mit Kindern, Vereinen usw. können / wollen nicht wechseln da sie dann ihre Gruppen nicht mehr haben .

      • @Dude & Juergen: Wofür jemand Geld ausgeben will/nicht ausgeben will das sollte deren Sache sein und nicht deine Aufgabe darüber zu urteilen. Schau Dich mal bei Media Markt oder Saturn um, aber halt, das ist dir ja zu billig. Du kauft Deine Geräte ja in der Apotheke …

      • Sry. Selbst wenn man nur 150€ für ein Handy ausgibt, sollte man nicht erwarten, dass es gute Software umsonst gibt. Das ist einfach nur überheblich und unverschämt.
        Und 3€ hat nun wirklich jeder übrig. Falls nicht, kann man den Kontakten, die 3€ auch einfach schenken.

      • Wer sagt denn, dass Whatsapp kostenlos ist? …

        Lol du zahlst mit deinen Verhaltensspuren. Du bist bei WhatsApp das Produkt. Deine Daten werden verkauft zur „genaueren“ Werbung.

      • Ich gebe den Leuten dann immer das Geld

      • Jammern wegen 2-3Fr., aber im gleichen Atemzug ein Starbuckskaffe für 7Fr. trinken.
        Deutsch gesagt 7.- für die braune Brühe mit viel Zucker ist ok, aber 2-3Fr. Für eine gute App nicht.

      • Hast du ein Spendenkonto?

    • Das ist auch unumstritten. Allein schon die komplett anonyme Nutzungsmöglichkeit oder die Tatsache, dass deren Server nicht in der EU oder der US of A stehen, lassen sie deutlich besser dastehen als Signal. Dieses wird aber eben in der Filterblase gehyped.

      • +1
        Danke. Sehe ich genauso. Und Edward the Whistleblower Snowden es benutzt hat muss es perfekt sicher sein

    • Signal und die anderen bieten Konferenzfunktion. Threema leider nicht. Bis sich das ändert, wird es für viele uninteressant bleiben. Wem die Funktion nicht fehlt, kann das natürlich egal sein.

    • +1 Telegram ist sowieso keine Alternative und Signal ist besser aber kein Vergleich zu Threema. Ich habe aber mittlerweile einen Grossteil dazu bewegen können

    • Eindeutige Zustimmung. Signal > Telefonnummer ein „Muss“ UND Server in den USA >> noch Fragen. Threema > es muss KEINE Nummer und KEINE E-Mail angegeben werden (funktioniert auch OHNE Freigabe des Telefonbuches !!! Damit sollte eigentlich ALLES gesagt sein …

      • @tom
        ..ja grundsätzlich richtig, aber wie findest Du dann Deine Kontakte?
        Man muss sie mühsam,über die ID hinzufügen und jeden einzelnen Kontakt, nach der ID fragen und die ID ggfs. auch persönlich verifizieren…
        Ist für die Masse, eher zu kompliziert und inakzeptabel.

        Bei WhatsApp,gab es auch einen Aufschrei, als eine Gebühr eingeführt werden sollte. Das hätte aber vermutlich, den Deal mit FB, verhindern können.

      • @tom: dem würde ich prinzipiell zustimmen, aber Signal speichert NICHT die Telefonnummern auf US-Servern, sondern nur einen Hash-Wert davon (so dass man nicht auf die eigentliche Telefonnummer rückgeschlossen werden kann).

        Dadurch ist es ähnlich sicher wie die Threema-ID, und dennoch ist ein Abgleich möglich, welche eigenen Kontakte auch Signal verwenden, ohne dass Signal deren Nummern kennt.

        Dass das nicht nur eine Behauptung ist, kann man nachvollziehen, weil der Quellcode für die Clients ebenso wie für den Server offen ist.

        Daher nicht so schlimm wie von Dir dargestellt.

      • Trotzdem unterliegen sie dem Cloud Act. Sowas gibt es bei Threema nicht.

  • Threema Ist was für alte Leute allein der Name ist doch schon Mist, sorry aber das ist wirklich so

  • Ob Signal wirklich die beste Alternative ist oder doch Threema, entscheidet sich für die meisten Nutzer dann wohl am Preis.

    Aber es kommt zumindest mal Bewegung rein, wobei ich mich frage, warum es so lange gedauert hat?

  • Telegram als WartsAb-Alternative zu bezeichnen ist nicht hilfreich und sogar irreführend. Telegram ist von allen „Alternativen“ wohl die am wenigsten zu empfehlende.

    Signal macht einen guten Job.

    Threema ist eine der wohl besten Empfehlungen, da die Anwendung komplett ohne Synchronisation des Adressbuchs verwendbar ist.

    • Warum genau ist Telegram am wenigsten zu empfehlen?

      • was Für Benutzer Name, Ja

        +1

      • Telegram verschlüsselt die Nachrichten im Standard nicht.
        Dazu muss man einen geheimen Chat starten. Das machen aber wohl die wenigsten, zumindest in meinem Umfeld.

      • Telegram sammelt mehr Metadaten als Signal / Threema, Gruppenchats sind nicht verschlüsselt, 1:1 Chats sind standardmässig nicht verschlüsselt ==> man muss selbst einen geheimen Chat starten

      • @Broesel: Man darf allerdings auch nicht die Telegram Vorteile gegenüber Whatsapp vergessen: >Telefonnr. verstecken möglich durch komplette Kommunikation über Benutzernamen >Chatsbots (wie z.B. der der Tagesschau) >Kanäle (wie z.B. der News Kanal von WELT oder Heise) >Echte Multi-Device Clients für quasi alle Plattformen die unabhängig vom Smartphone sind >unbegrenzter Cloudspeider >Zeitgesteuerte Nachrichten und und und …

  • Wenn Whatsapp denkt ab dem 15.5. mit der Brechstange loslegen zu müssen , nur zu.
    Bin mit der Firma erstmal zu Signal gewechselt.
    Threema ist auch noch vorhanden , aber auch die Schweizer unterliegen ihrem Rechtsstaat und leiten das ein oder andere auch aus.

  • was Für Benutzer Name, Ja

    Also ich weiß ja nicht, Telegramm ist wesentlich besser als die gesamte restliche Konkurrenz und das mit den selbst zerstörenden Nachrichten, genauso wie Sticker und Verschlüsselungen gibt es dort schon viel länger als bei WhatsApp.

  • Benutze seit einiger Zeit den Messanger von Upco.
    Ist hier noch unbekannt, macht aber eine guten Job.

  • Bei der Signal Desktop App kann man seit kurzem auch telefonieren das geht nicht mal bei WhatsApp.

  • Ich dachte bei WA in Europa ändert sich nichts an den Bestimmungen, wegen den rechtlichen Rahmenbedingungen. Oder hat sich das wieder geändert?

    • Facebook hat schon ein Mal gegen Vorgaben der EU verstoßen (und dafür gezahlt, aber für die nur peanuts). Es ist einfach sehr unwahrscheinlich, dass sie es nicht wieder tun werden. Wer ein Mal lügt… Sie verdienen einfach zu viel Geld mit den Daten ihrer User. Und: w
      Warum sollte man einem Vertrag zustimmen, wenn er doch angeblich in der EU eh nicht gilt? Damit FB danach sagen kann, dass alle User zugestimmt haben!

      Unbedingt wechseln! Die liebsten von Signal überzeugen. Ansonsten sms oder Anruf.

  • WhatsApp ist nun mal der Platzhirsch, bot die Funktion als Erstes an. Da sind viele auf den Zug aufgesprungen. Man hat also die Wahl, entweder WhatsApp zu nutzen oder gefühlte 100 andere Messenger zu verwenden, weil immer irgendjemand woanders ist.
    Wieso wird nicht ein Standard-Produkt entwickelt, ähnlich wie SMS? DeltaChat ist z. B. in diese Richtung gegangen, sogar mit Verschlüsselung. Leider ist das aber für den Laien wieder zu kompliziert. Aber ein interessanter Gedanke.
    Bei mir in der Firma fragt jeder Außendienstmitarbeiter nach WhatsApp, weil ihm die Kunden danach fragen. Anfangs hab ich noch versucht dagegen zu argumentieren, klappt nicht. SMS zu teuer!?! Was Anderes kennen die Leute oft nicht. Bleibt der kleinste gemeinsame Nenner, WhatsApp. Um DSGVO-Konform zu sein wenigstens in der Business-Variante.

  • Telegram Nachrichten sind verschlüsselt, bitte im Text korrigieren.

  • Im Hinblick darauf, dass ich Whatsapp spätestens im Mai den Rücken kehren will, habe ich mir sowohl Signal als auch Threema installiert. Also rein optisch und von der Funktionalität her gefällt mir Signal deutlich besser. Aber ich kann zum Thema Sicherheit nicht viel beitragen. Ich lass mich da gerne überzeugen, falls Threema da Vorteile hat. Das größte Problem ist sowieso bei beiden Apps das gleiche: man muss seine Familie und Freunde überzeugen, ebenfalls zu wechseln, sonst ist man ziemlich einsam.

  • Einer der besten Punkte ist auch zum Thema plattformübergreifend: es gibt ne Mac und iPad App von Signal und die funktionieren top!!!
    Also fast wie iMessage und man muss nicht mehr das iPhone daneben haben bzw irgendwelche Codes eingeben !
    Top!

  • Man kann auch wirklich aus allem ein Thema machen. WA läuft hat jeder also ich sehe keinen Grund zu wechseln. Wer ein Problem mit Datenschutz hat sollte sich vielleicht auch kein Smartphone kaufen.

    • Tolle Logik. Nur weil man seine Privatsphäre schützen möchte darf man kein Smartphone nutzen? Stell dir vor man kann ein Smartphone nutzen UND seine Daten schützen.

    • Genau. Wir Datenschutz-Freunde zwingen allen anderen Menschen unsere Werte auf. Privatsphäre ist ein Menschenrecht. Das Problem sind nicht die, die das auch so sehen, sondern die, die verlangen wir sollen unsere Menschrechte aufgeben und die, die es uns nicht erlauben, diese Menschenrechte durchzusetzen.

    • Natürlich! Deine Denke ist ja mal total schräg und veraltet. Ich kaufe mir ein iPhone, da mir Datenschutz wichtig ist. Nutze kein Facebook, keine Google, es gibt schließlich für alles gute alternativen. Lebe du mal schön in deiner Blase. WhatsApp hat ganz sicher nicht jeder.

  • Ich kann nur jedem empfehlen sich mal mit nextdns.io oder Pi-Hole via Raspberry Pie zu beschäftigen. Wenn man einmal gesehen hat wo und wie viel getrackt und nach Hause gefunkt wird, sollte das ein AHA-Erlebnis sein. Jeden falls war es das für mich :)

  • Der einzelne User wird immer scheitern mit seinem Versuch, sein Umfeld zum Wechsel weg von WA zu bewegen. Grund: bestehende Gruppen werden von ihren Initiatoren nicht zu einer Alternative migrieren.
    Nur die Gruppen-Verantwortlichen haben es in der Hand!

  • Mal ne Frage eines unwissenden. Auch Signal möchte Zugriff auf meine Kontakte. Was macht es nun sicherer als WhatsApp? Ich kann ja per iOS mit einzelne Kontakte freigeben…

  • Habe WA vor über einen Monat gelöscht erscheine aber immer noch in der Liste bei den Menschen die WA noch verenden. Kann mir wer von euch sagen wann ich dort nicht mehr aufscheine. Wie war das bei euch. Habe den WA in der App abgemeldet und dann deaktiviert und dann von iPhone gelöscht.
    Lg Werner

  • Wenn Apple sein iMessage endlich mal für Android öffnen würde bzw. Android und iOS sich auf einen gemeinsamen Standard einigen würden, könnte ich alle Messenger löschen. Aber das bleibt wohl Wunschdenken.

  • Signal arbeitet zumindest laut Support nun endlich an einer App für die Apple Watch. Von daher wird es auf Dauer der Beste Messanger sein, um seine Androiden erreichen zu können.

  • Schön, dass ihr mal thematisiert, dass Telegram standardmässig nicht verschlüsselt ist.
    Es ist dem Großteil der Nutzer nämlich gar nicht bewusst, dass man das bei Telegramm für jeden einzelnen Chat umständlich manuell aktivieren muss.
    Von allein hat das keiner meiner Kontakte angestoßen.
    War mir anfangs auch nicht klar. Seit ich es weiß, bin ich im Team Signal. :-)

  • Der Vollständigkeit halber: „Schön, dass ihr mal thematisiert, dass Telegram standardmässig nicht E2E verschlüsselt ist.“

  • Wichtig ist doch für die meisten User, das ein Messanger einfach funktioniert und komfortabel ist. Dazu kommt noch das ihn die Leute im Umfeld haben müssen und da ist WhatsApp nunmal Platzhirsch.
    Die meisten kümmert Datenschutz nicht.
    Ich für meinen Teil nutze WhatsApp seit Release, obwohl es unzählige Aufschreie gab ist mir persönlich und im Umfeld noch niemanden was passiert, also wieso sollte ich wechseln oder jemand im Umfeld? Fakt ist WhatsApp funktioniert ohne Probleme und das ist das was für die meisten Endnutzer inklusive mir zählt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29706 Artikel in den vergangenen 4981 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven