iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 451 Artikel
Merkwürdiger Workaround

Wenn HomeKit-Automationen zicken: Apple empfiehlt „Nutzer löschen“

44 Kommentare 44

HomeKit macht momentan wieder bei etlichen Anwendern Probleme. In den vergangenen Tagen haben uns vermehrt Hinweise von Lesern erreicht, die über nicht mehr zuverlässig oder gar nicht mehr funktionierende Automationen berichten. Insbesondere scheint dies der Fall, wenn Bewegungsmelder in die Abläufe integriert sind.

Die Berichte beschreiben meist Lichtautomationen, bei denen die Lampen nicht mehr automatisch ausgeschaltet werden oder erst gar nicht angehen. Wobei die gehäuften Meldungen in diesem Bereich auch darauf zurückzuführen sein könnten, dass Lichtautomationen generell sehr verbreitet sind.

Betroffene Leser können es mit dem folgenden Lösungsansatz versuchen, der Nutzern der Diskussionsplattform Reddit zufolge von Apple verbreitet wird, und zumindest teilweise für Abhilfe sorgen konnte: Als HomeKit-Administrator soll man alle anderen Nutzer aus dem HomeKit-Zuhause entfernen, die Automationen dann testen und sofern sie funktionieren, die Nutzer erneut hinzufügen.

Home App Automation Fehler

Mittwoch, 27. Nov 2019, 21:37 Uhr — chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Top Lösung. Total umständlich. Wieso funktionieren sie Automationen auf einmal nicht mehr?!

    • Weil die mal wieder, ohne die Kunden zu Informieren, an der iCloud rumspielen… Apple hat noch nicht begriffen, dass es so was wie Testserver geben sollte, wo sie rumspielen können und wenn dort es wirklich läuft wird es auf die richtigen geschoben.

      • Ja. Aber da Apple nicht einmal eigene Server hat…
        Die iCloud liegt verstreut auf AWS und der Google Cloud. Offizielles Statement von Apple.

    • Bei uns hat die Automation noch nie richtig funktioniert. Trotz der Einstellung, dass die Lichter im Haus nur ausgestellt werden sollen, wenn kein Nutzer mehr im Haus ist, ging immer alles aus, wenn nur ich das Haus verlassen habe. Für mich natürlich nicht lästig, meine Freundin hat sich aber jedes Mal bedankt. Nach zweimaliger Neu-„Installation“ habe ich es dann aufgegeben…
      Homekit scheint mir immer noch im Versuchstadium. Daher füge ich auch beispielsweise Türöffner nicht hinzu.

  • Habe keine anderen Nutzer. Also kann ich ja nichts löschen. Eventuell eine andere Lösung ?

  • Bei mir sind die Automationen bei Ankunft absolut nutzlos geworden. HomeKit denkt bei den absurdesten Orten, dass ich zuhause angekommen bin und wenn ich dann mal echt zuhause ankomme, wird teils 10-20min. verspätet gefragt ob ausgelöst werden soll.

  • Ikeas Gateway hakt auch wieder vermehrt in der letzten Zeit …

  • Mir fliegt regelmäßig das komplette HomeKit raus und ich muss ALLES neu aufsetzen… gefühlt mind. 1X im Monat

  • Luftqualität im Wohnzimmer sehr schlecht :D

  • Und ich empfehle, sich von Apples HomeKit „Smarthome“ zu verabschieden und sich ein echtes Smarthome zuzulegen.

    • So schaut es aus! HK ist eine gute Schnittstelle zum eigentlichen Smarthome, mehr nicht.
      Wer ein echtes Smarthome will, der muss selber aktiv werden. Diese ganzer Fertiglösungen sind firlefanz.
      Für die breite Masse reicht es aber. RTL Manfred wird kaum die nötige Geduld aufbringen und ist froh wenn er Elke stolz wie Peter zeigt er kann die Lampe im Partykeller mit Alexa anzumachen

    • Es gibt nichts besseres als HomeKit zur Steuerung.

      Inzwischen kann man sich ja knx problemlos in HomeKit einbinden falls du das mit richtigem Smarthome meinst

      • So gut wie alles ist besser wie HK, denn wenn die Automationen nicht wollen bringt es nichts. Werde in den näcshten Wochen mich von HK bzgl. der Automationen auch komplett verabschieden und es nur noch als anzeige nutzen was gerade so an/aus ist an Geräten.

      • Mit einem eigenen Smarthome Server ioBroker, …

    • +1 Noinse HK ist nur brauchbar als Anzeige aber nicht zur Automatisierung.

  • Smarthome ist doch Quark! Kommt, ihr könnt das doch auch ohne. So ein Blödsinn..wenn da was hakt, muss man über so viele unsinnige Dinge nachdenken…pure Zeitverschwendung!
    Ein Schalter für automatische Rollos reicht doch ;)

  • Ich mag Apple aber HomeKit ist leider total beschränkt und zu sicher!
    Alexa macht einfach was sie soll und es kommt keine Meldung, über irgendwelche Lampen die nicht gehen!

  • ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN! Sowohl vom Support, als auch von Usern, oder irgendwelchen Expertenseiten. Löschen, Clean install etc.

    Oft lösen sich die Probleme von alleine, auch wenn es ab und zu Jahre dauert. Ich habe wirklich keinen Nerv und Geduld mich mit dem verzapften Kram anderer rumzuschlagen. Ich bin irgendwann 2005 zu Apple gegangen, weil Windows genaue das Problem hatte. Nur ging es da wirklich nicht mehr weiter ab einem gewissen Punkt und man durfte sich wieder Tage mit seiner Wiederherstellung beschäftigen.

    Ein Cleaninstall ist nie eine Lösung. Wer garantiert denn das es nicht wieder kommt? Mich wundert es eigentlich, dass Apple nicht mittlerweile raushaut „buy a new one“

    btw mein letzen iOS Clean install habe ich 2014 gemacht. Und auch nur aus Verzweiflung und mein Problem bis nach Cupertino eskaliert wurde mit telefonischem Support der entsprechenden Abteilung. Ende vom Lied war das Problem bestand immer noch. MyA..!

    • Ich glaube 90% der Probleme mit HomeKit hängen nicht mit iOS zusammen, sondern mit der iCloud.

      Allein schon der Fakt, dass gelöschte Daten in der iCloud Drive nach erst 3 Tagen vom letzten Gerät verschwinden, zeigt wie Apple die Serverstruktur im Griff hat.

  • Ja und die NFC Tags funktionieren auch traumhaft *ironie off*

  • Ich habe das Problem, dass ich keine Push Benachrichtigungen mehr bekomme, wenn Sensoren auslösen. (Zumindest wenn ich unterwegs bin)

  • Hat bei mir noch nie richtig funktioniert und hab auch nur einen user. Die Lichter gehen nicht zuverlässig an oder Zwischenschritte werden übersprungen und am ärgerlichsten: obwohl ich einen abschalttimer in der Regel hab bleibt das Licht gerne mal die ganze Zeit an. Auch immer wieder gerne sind Alarme, weil angeblich auf einmal keiner mehr zu Hause aber Bewegung erkannt wird, die von selbst einfach irgendwann anfangen und dann nach entweder ein paar Minuten oder erst Stunden wieder plötzlich aufhören. HomeKit funktioniert einfach nicht…

  • Das Einzige was bei mir noch zuverlässig Funktioniert ist das um Uhrzeit X einschalten und um Uhrzeit X abschalten.

    Alle anderen Automationen spinnen total, für Uhrzeit X und und Uhrzeit X aus. Benötigt Mann/Frau aber keinen HomeKit, dass geht mit Simplen Zeit-Schaltern.

    • das meinte ja auch das ganze Posting hier. Alles was mit einem Benutzer zutun hat, kann hängen, wenn mehrere Benutzer dort drin stehen. Bei mir hatte ich es am Anfang ein paarmal probiert und es waren dann komischerweise mehrere Benutzer drin. Die alten habe ich dann alle rausgeshcmissen und schon rennts täglich und auch zuverlässig.

  • So ist das doch, bei den early adopters.
    Home Automation hat immer noch die Kinderschuhe an. Aktuell gibt es zwei Fraktionen: entweder Apple, sicher aber restriktiv oder anderes, unsicher und flexibel. Daher bleibe ich noch bei old fashion Funkschalter…

  • Bei mir schaltet der Bewegungsmelder nicht mehr aus, seit ich ihn mit iConnectHue konfiguriert habe. Allerdings unregelmäßig.
    Vorher mit hue oder hue labs ging es einwandfrei.

  • Was mich beim hinzufügen neuer User total stört ist, dass die Benachrichtigung der Türe Standardmässig immer aktiviert ist.
    Der neue User wird beim öffnen/schliessen der Tür ständig mit Push zugemüllt.
    Man muss demjenigen immer sagen gehe in die Einstellungen und deaktivierte die Mitteilungen für die Türe etc…..

  • Mit dieser Empfehlung bestätigen sie nur noch noch mehr, dass sie auf Windows-Niveau von früher angekommen sind. Demnächst kommt bestimmt ein Service für 4,99€ im Monat der auch Software von Apple auch Bugfrei anbietet.

  • Mhh, ich hab meine Automationen über die iconnecthue app laufen, bei mir schaltet alles bestens …

  • schön das  das empfiehlt. Meine Empfehlung lauter HomeKit Automationen gar nicht zu verwenden. HomeKit ist ein Spielzeug im Vergleich zu anderen Lösungen, habe nach einem Jahr die Nase voll. Mit dem mobile Daten Bug war die Entscheidung endgültig gefallen sich was besseres zu suchen.
    Und ich bereue es nicht, endlich laufen die Regeln vernünftig, es wird erkannt wenn ich nach Hause komme und so weiter…
    Es kann so einfach sein wenn man akzeptiert das  hier nun mal nichts brauchbares abliefert und andere Mütter schönere Töchter haben.
    Und jetzt werden bestimmt einige lachen, aber bei mir hat die Deutsche Telekom die Tests bestanden, ich zahle gerne 5€ im Monat dafür das meine Heizung endlich das macht was ich gerne haben möchte. Magenta Smarthome funktioniert (bei mir) einfach!
    Wobei die S… Eve Thermostate sicherlich auch ihren Teil zu meiner Entscheidung beigetragen hat, aber das ist eine andere Geschichte ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26451 Artikel in den vergangenen 4484 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven