iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 451 Artikel
2 Millionen pro Monat

Verkaufsschlager AirPods Pro: Apple verdoppelt die Produktion

61 Kommentare 61

Apple hatte die Nachfrage nach den AirPods Pro offenbar stark unterschätzt. Wie der Branchendienst Nikkei berichtet, hat der Hersteller seine Produktionspartner dazu aufgefordert, die monatliche Fertigungsrate zu verdoppeln. Der in China ansässige Auftragsfertiger Luxshare soll fortan zwei Millionen Einheiten pro Monat produzieren, bislang war der monatliche Auswurf auf eine Million begrenzt.

Airpods Pro

Mit einem geschätzten Marktanteil von 45 Prozent dominiert Apple derzeit den Markt für komplett kabellose Ohrhörer. Dieser Erfolg basiert zu großen Teilen bereits auf der 2016 vorgestellten ersten Generation der AirPods. Begleitend zur Produktionssteigerung des Pro-Modells habe Apple bei seinen Fertigungspartnern nun auch größere Mengen der mittlerweile in zweiter Generation vorliegenden Standard-AirPods bestellt.

Die AirPods Pro sind seit ihrem Verkaufsstart nur schwer zu ergattern. Wer bei Apple bestellt, muss sich auf eine Lieferung erst im Januar einstellen. Amazon spricht von „lieferbar ab 5. Dezember“, muss diesen Worten aber erst noch Taten folgen lassen. Lediglich in den Apple-Ladengeschäften sind die Hörer zumindest aktuell direkt zum Mitnehmen verfügbar.

Apple von China-Produktion abhängig

Apples China-Bestellung birgt auch politischen Sprengstoff. So wird die durch den Bericht implizierte Tatsache, dass Luxshare den Output mal eben verdoppeln kann, als Beleg für die besondere Leistungsfähigkeit von Apples Partnerbetrieben in China gewertet. Ein Punkt, der dem US-Präsidenten mit Blick auf seine „Manufactured in America“-Initiative sauer aufstoßen dürfte. Trump hat Apple inklusive Firmenchef Tim Cook vergangene Woche als Kulisse für einen Wahlkampfauftritt genutzt, in dessen Folge ein irritierendes Propaganda-Video entstanden ist. Apple hat dem umstrittenen Präsidenten nicht nur die Bühne für einen seiner egozentrischen Auftritte geliefert, sondern ihm damit verbunden quasi auch die Exklusivrechte für einen ersten Einblick in die Fertigung des neuen Mac Pro gegeben. So wurden Produktionsdetails inklusive der Verpackung des neuen Rechners erstmals auf Trumps Twitter-Account bzw. dem YouTube-Kanal der US-Regierung gezeigt.

Mittwoch, 27. Nov 2019, 19:22 Uhr — chris
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sind ja auch ultrageile und sehr preisgünstige Kopfhörer!

  • Bin gerade in der Türkei und konnte auch nur mit Glück bei Media Markt ein paar ergattern. Die haben echt nur ein paar geliefert bekommen…

  • Konnte mir meine in der Mittagspause sichern. Stand ein Kerl mit ner Kiste und hat die rausgereicht wie Giveaways.

    Waren allein in den 5 Minuten wo ich da war über zwei Dutzend.

  • Bei 2 Mio. im Monat, sind das ja fast 1 pro Sekunde. Krass…

  • Hmmm, da meine 1st Gen so langsam bei der Laufzeit schwächeln, bin ich auch am überlegen…

      • Wieso? Was spricht für die Dinger. Bin auch am überlegen.

      • @J.C. sie halten wesentlich besser, auch beim
        Sport, das ANC ist wirklich sehr gut (aufm Weihnachtsmarkt probiert und bis auf den schreihals neben mir keine Geräusche mehr gehört) und auch die Voice through Technik (oder wie auch immer sie genannt wird) ist absolut beeindruckend. Das ist wirklich so als würdest du keine anhaben. Der Sound ist immer noch 3d (als Beispiel: im Büro hatte ich die letztens drin und auf voice through gestellt und hatte dann meine Kollegen 2 Büros weiter gehört und das ohne das Gefühl zu haben, dass die neben mir leise sprechen sondern wirklich so als wenn ich die Kopfhörer nicht auf hab).

    • Wenn für dich In-Ears grundsätzlich in ihren Trageeigenschaften unproblematisch sind, tu es, gib dir’n Ruck und bestell die AirPods Pro. Ich habe meine AirPods der ersten Generation in ihr wohlverdientes Recyclingende zu Apple gegeben. Die AirPods Pro sind das beste OneMoreThing seit Erfindung der AirPods von Apple!

    • Bin auch immer am überlegen aber wenn ich dann schon lese dass die Dinger bzw die Akkus nach zwei Jahren tatsächlich richtig mies werden ist es mir das keine 200€ oder mehr wert.
      Das ist dann leider fur mich persönlich die Definition von China-Schrott. Und passt zudem auch nicht zu Apples ach so tollem Nachhaltigkeitsthema.

      • Kauf AppleCare!

      • @Kobra

        Der Akku ist doch nicht mit Apple Care abgedeckt.

      • Der Akku ist bei AppleCare+ explizit mit aufgeführt.
        D.h. am Ende der 2 Jahre werde ich auch einen Austausch aufgrund der 80% Regel versuchen.
        Da ich die Teile jeden Tag nutze, mehrmals am Tag, kann schon sein, dass sie unter 80%sind.

      • Apple hat übrigens keine Möglichkeit, den Akku per Diagnose auszulesen. Mein linker Pod der zweiten Generation schwächelte enorm und wurde ohne Diskussion getauscht. Respekt, Apple!

      • Ja stimmt, hab ich jetzt auch gelesen, Sorry erst meckern dann informieren :D

        Also 39€ für Apple Care und 29€ für einen neuen Pod. Das bedeutet man zahlt nach 1,9 Jahren 97€ und man hat ein neues Paar AirPods pro. Könnte man so machen ;)

    • Habe auch meine 1gen 2016 airpods gewechselt auf die Pro. Hol sie dir! Absolute Spitzenklasse und jeden Cent wert!

  • Ich hatte mal in einem Bericht gelesen, dass es andere Farben geben soll. Weiß da einer was von?

  • Pedalritterkatze
  • Hatte bis heute Nachmittag noch die 1. Generation. (2016) (Alle 15 Minuten musste ich sie ins Case zum Laden stecken) NERV!!!!!!Schlender am Store vorbei und hab sie mir geholt.
    Absolut Begeistert von den Pros!!!!

  • Ich habe meine Pro seit gut 2 Wochen und vorher die normalen AirPods der 2. Generation. Wer einmal die Pro gehört und getragen hat, der geht nicht wieder „zurück“. Absolut Top was Apple da abgeliefert hat!

  • Eigentlich mag ich keine in ears, aber die von Apple sind Hammer mit dem Ventil.
    Waren sie nicht so teuer, würde ich sie mir auch kaufen

  • Ich suche kabellosen Ersatz für meine Bose QuietComfort 20 In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling. Die üben minimalen Druck auf den Gehörgang aus, weshalb ich sie gut vertragen habe, ganz im Gegensatz zu früheren kabelgebundenen In-Ears von Apple, mit denen ich gar nicht zurecht kam.
    Gibt es schon „Umsteiger“ von den Bose In-Ears auf die AirPods Pro, und wenn ja, wie ist der Tragekomfort im Vergleich?

    • Die habe ich auch. Und sie sind in Noise canceling richtig spitze. Ich glaube da kommen die pros nicht mit. Trotzdem sind die Pros bestimmt nicht schlecht und schon allein wegen Bluetooth deutlich komfortabler! Ich bin auch am überlegen…

      • Es gibt ja noch die Boses mit „Halskrause“ für Akkus und Bluetooth. Aber so richtig kann ich mir nicht vorstellen, damit rumzulaufen. Nur habe ich leider sehr empfindliche Gehörgänge.

    • Ich hatte bis zu den Pros auch die QC20 im Einsatz. Der Klang ist sehr ähnlich, ebenso der Tragekomfort, sie drücken nicht im Geringsten in den Gehörgängen. Das Noice-Canceling ist m.M. auch gleichwertig. Sensationell besser bei den AirPods Pro ist die Wind- und Körperschallempfindlichkeit. Diese ist hier nicht vorhanden. Also ab zum nächsten Apple Store und mit Glück noch welche ergattern.

      • Danke! Das mit der Unterdrückung der Windgeräusche klingt sehr interessant, da ich viel zu Fuß unterwegs bin. Außerdem hoffe ich auf bessere Haltbarkeit, bei den Boses ist mir auf beiden Seiten der Ohreinsätze irgendwann die Technik entgegengekommen, weil sie offenbar nicht stabil genug verklebt waren.

  • Sind die tollen Teile wirklich Wegwerfprodukte nach Akku-Tod, oder kann man bei Apple neue Akkus einsetzen lassen?

    • Du kannst sie „tauschen“ lassen gegen eine Servicegebühr. Dafür bekommst Du dann allerdings neue, weil die nicht reparierbar sind.

    • Was wollt ihr denn immer mit Akku tauschen lassen. Die Teile halten 2 Jahre oder 3 Jahre. Danach kauft man sich sowieso neue irgendwann wegen Klang, Funktionen, Design etc. Der akku ist wirklich meine letzte Sorge. Meine alten 2016 waren auch nicht mehr die besten, aber auch wenn der Akku noch top gewesen wäre, die Pro Kopfhörer hätte ich mir so gekauft. Bei iPhones etc ja auch das gleiche. Irgendwann macht man eben ein Upgrade und so lange halten die Kopfhörer auch.

      • Oder man lässt es einfach, weil diese Vernichtung von Geld und Rohstoffen durch nichts vernünftiges zu rechtfertigen ist.

      • Ich glaube jedes USB Kabel, was weg geschmissen ist verloren geht sind mehr Rohstoffe als 10 Paar Kopfhörer.
        Solange man sie wieder bei Apple abgibt, kann man sicher sein dass sie recycelt werden und nicht etwa in allen Ländern oder im Meer langen wie bei anderer Elektronik.

      • Sagst du das auch bei den tausend Kilo Plastik Müll die du in einem Jahr so hinterlässt? Wenn schon so anfangen, dann mache es auch konsequent und vermeide Müll dort wo er tatsächlich noch viel problematischer ist als bei Kopfhörern.

      • Ja das sage ich auch da, und lebe auch nach den Prinzipien so gut es nur geht.

    • Die Dinger die mit deinem iPhone mitgeliefert werden, halten auch nicht ewig. Und jetzt?

    • Zwei Joghurtbecher enthalten mehr Plastik und Metall… Selbst zwei herkömmliche AAA Batterien aus deiner TV Fernbedienung sind deutlich mehr Müll.

  • Euer Trump bashing am Ende des Artikels irritiert. Seit ihr jetzt ein politischer Blog?

  • Hatte das Glück in unserem Apple Store die AirPods Pro kaufen zu können. Der Sound war toll! Habe sie jedoch leider nach 8 Tagen wieder zurückgegeben. Vielleicht liegt es an meinen Ohren, aber egal welchen Silikonaufsatz ich verwendet habe, fielen mir die Dinger oder einer davon gerne raus. Z. B. beim Reden oder mit Kaubewegungen. (Ein Ohrhörer wäre mir beinahe ins Essen gefallen). Habe mir statt dessen die Generation 2 des alten Modells gekauft. Die halten bei mir besser. Die Unsicherheit bei den AirPods Pro, einen zu verlieren, liesen mich die Geräte nicht genießen.

    • Konntest du die einfach so zurückgeben? Ich Habe auch starke Probleme mit In Ears und würde es gerne mal probieren da ich meine AirPods der 1. Generation heute noch jeden Tag nutze… Wäre ein tolles upgrade

  • Oh mein Gott ist das Video schlecht…hätte nur noch gefehlt, dass Trump einen Hund aus dem Tierheim streichelt oder den Weltfrieden fordert…

    Zu den AirPods Pro: ich hab sie seit ein paar Tagen. Davor hatte ich die AirPods 1. Generation und bin von den Pros toll begeistert. Was ANC oder auch den Transparent-Modus betrifft, finde ich sie in der Bauweise unschlagbar

  • Macht sich hier keiner Sorgen um die Strahlung? Hauptsache Fun sein!

  • Ich kann diesen Wegwerf-Kopfhörern nichts abgewinnen.
    Nach 2 oder 3 Jahren sind die Akkus Schrott und man muss wieder welche kaufen.

  • Aistleitner Thomas

    Bei Amazon steht „Versandbereit in 1-2 Tagen“.

  • So richtig toll sind die AirPods Pro für mich nicht. Ich hatte sie über Amazon bestellt und mittlerweile zurückgeschickt, weil das Noise-Canceling doch zu oft Probleme macht. Nervig ist’s z.B. Im ICE gewesen und zwar immer dann, wenn er richtig schnell fuhr und dabei etwas klapperte. Daraus erzeugte das Noise Canceling dann je nachdem, woher das Klappern kam ein unangenehmes Flattern auf einem Ohr. Das Gleiche in der Straßenbahn in Berlin, dort gibts immer eins aufs Ohr, wenn die Tür zugeht und man neben der Tür steht. Dazu kommen dann noch die schon bekannten Probleme (Hörer lassen sich schlecht aus dem Case nehmen, Klappriger Case-Deckel, bauartbedingt nur mäßige Abschirmung von Außengeräuschen, manchmal Versatz von ein paar Millisekunden zwischen beiden Seiten). Insgesamt sind sie halbwegs okay, aber für mich nicht die 280€ wert, die ich dafür hingelegt habe. Habe meine alten AirPods wieder in Betrieb genommen.

    • Na dann hat sich für mich der Kauf ja echt schon erledigt. Abgesehen davon das ich auch einfach nicht mit In-Ears kann. Ich mag einfach keinen Gummi-Stopfen in meinem Ohr. :-/

    • Ich habe die Bose QuietComfort 20 In-Ears. Die machen bei Druckunterschieden ebenfalls komische Geräusche, z.B. wenn bei Tunnelfahrten im ICE (100% druckdicht ist die Klimaanlage wohl doch nicht) und noch schlimmer im nicht druckdichten IC. Es scheint also mindestens zwei Hersteller zu geben, die das Problem nicht im Griff haben.

  • Ich bin auf die Sennheiser Momentum TW umgestiegen und habe es nicht bereut.

  • …sind bei Gebrauch im Straßenverkehr super geeignet mit herrlichem Klang
    ins Jenseits zu schlittern.

  • Ich nutze die AirPods 1. Gen. seit Jahren für den kurzen Weg zur Arbeit und co, stets zu Fuß. Die halten super in den Ohren (selbst beim joggen) und sind im Bedarfsfall immer im Rucksack dabei.

    Vor „richtigen“ inEars sträube ich mich, weil ich das Gefühl, so abgeschirmt zu sein und das Drücken in den Ohren, nicht mag.
    Die AirPods pro reizen mich nach dem was hier so geschrieben wird schon….

    Allerdings spielte ich gerade mit dem Gedanken, die Beats solo pro mal auszuprobieren. Also ein komplett anderes Ding. Bestimmt bequem und netter Sound, dafür nehmen sie viel Platz weg. Allerdings habe ich eh meist nen (kleinen) Rucksack dabei.

    Habt ihr Argumente zur Entscheidungsfindung?

    (Noise-Cancelling und Transparenz-Mode haben beide und sollten meine neuen auch haben.)

  • Apple hätte 500€ verlangen sollen, würden immer noch genug Leute ihr letztes Hemd dafür geben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26451 Artikel in den vergangenen 4484 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven