iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 676 Artikel

2 Millionen pro Monat

Verkaufsschlager AirPods Pro: Apple verdoppelt die Produktion

61 Kommentare 61

Apple hatte die Nachfrage nach den AirPods Pro offenbar stark unterschätzt. Wie der Branchendienst Nikkei berichtet, hat der Hersteller seine Produktionspartner dazu aufgefordert, die monatliche Fertigungsrate zu verdoppeln. Der in China ansässige Auftragsfertiger Luxshare soll fortan zwei Millionen Einheiten pro Monat produzieren, bislang war der monatliche Auswurf auf eine Million begrenzt.

Airpods Pro

Mit einem geschätzten Marktanteil von 45 Prozent dominiert Apple derzeit den Markt für komplett kabellose Ohrhörer. Dieser Erfolg basiert zu großen Teilen bereits auf der 2016 vorgestellten ersten Generation der AirPods. Begleitend zur Produktionssteigerung des Pro-Modells habe Apple bei seinen Fertigungspartnern nun auch größere Mengen der mittlerweile in zweiter Generation vorliegenden Standard-AirPods bestellt.

Die AirPods Pro sind seit ihrem Verkaufsstart nur schwer zu ergattern. Wer bei Apple bestellt, muss sich auf eine Lieferung erst im Januar einstellen. Amazon spricht von „lieferbar ab 5. Dezember“, muss diesen Worten aber erst noch Taten folgen lassen. Lediglich in den Apple-Ladengeschäften sind die Hörer zumindest aktuell direkt zum Mitnehmen verfügbar.

Apple von China-Produktion abhängig

Apples China-Bestellung birgt auch politischen Sprengstoff. So wird die durch den Bericht implizierte Tatsache, dass Luxshare den Output mal eben verdoppeln kann, als Beleg für die besondere Leistungsfähigkeit von Apples Partnerbetrieben in China gewertet. Ein Punkt, der dem US-Präsidenten mit Blick auf seine „Manufactured in America“-Initiative sauer aufstoßen dürfte. Trump hat Apple inklusive Firmenchef Tim Cook vergangene Woche als Kulisse für einen Wahlkampfauftritt genutzt, in dessen Folge ein irritierendes Propaganda-Video entstanden ist. Apple hat dem umstrittenen Präsidenten nicht nur die Bühne für einen seiner egozentrischen Auftritte geliefert, sondern ihm damit verbunden quasi auch die Exklusivrechte für einen ersten Einblick in die Fertigung des neuen Mac Pro gegeben. So wurden Produktionsdetails inklusive der Verpackung des neuen Rechners erstmals auf Trumps Twitter-Account bzw. dem YouTube-Kanal der US-Regierung gezeigt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Nov 2019 um 19:22 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    61 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30676 Artikel in den vergangenen 5139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven