iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 096 Artikel

Wie der stille Audio-Track

Weniger Apps im System-Hintergrund: Apple zieht die Zügel an

31 Kommentare 31

Die Informationen zu Apples nächstem Mobil-Betriebssystem, iOS 13, mit denen die Webseite „The Information“ aktuell auffährt, überraschen. In den fünf bislang ausgegebenen Beta-Versionen waren die offenbar erheblichen Einschränkungen nämlich noch nicht spürbar.

Hintergrund

Reicht vielen Apps nicht: Die einfache Hintergrundaktualisierung

Laut „The Information“ wird Apples kommendes Mobil-System dafür sorgen, dass Drittanbieter-Anwendungen wie etwa der Facebook Messenger und WhatsApp ihre Hintergrund-Aktivitäten einschränken müssen. Ausschlaggebend sind teils gravierende Änderungen in der System-Schnittstelle „PushKit VoIP“, die dafür sorgen, dass die Apps nicht mehr kontinuierlich wachgehalten werden.

Während Apps, die die Schnittstelle „PushKit VoIP“ bislang nutzen, automatisch vom System wachgehalten werden und in dieser Zeit alles Mögliche machen können (also nicht nur telefonieren, sondern auch Daten sammeln und senden) soll iOS 13 hier klarer trennen.

Apps, die „PushKit VoIP“ nutzen, dürfen jederzeit auf die Telefon-Funktion zugreifen, aber keine anderen Aktivitäten mehr durchführen.

Wie der stille Audio-Track in früheren iOS-Versionen

Der Umstellung gingen bereits ähnliche Eingriffe Apples voraus, die die Hintergrundaktivität von Dritt-Anwendungen beschneiden sollten.

In frühen Versionen von iOS wurden Apps, die keine Musik spielten, nach 10 Minuten Hintergrundaktivität einfach vom System beendet. Mehrere Drittentwickler gingen damals dazu über, schlicht eine stumme MP3 abzuspielen und tricksten Apples Beschränkungen so aus – brachten aber auch das Audio-System durcheinander.

Die geplanten Änderungen fallen nun offenbar so umfangreich aus, dass sowohl Facebook als auch die Facebook-Tochter WhatsApp Teile ihrer iOS-Anwendungen neu schreiben müssen.

Andere Anwendungen, die „PushKit VoIP“-Schnittstelle bislang gar nicht zum Telefonieren, sondern lediglich dazu nutzten, auch im Hintergrund weiter aktiv bleiben zu können, müssen sich nach neuen Lücken in Apples System-Architektur umschauen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Aug 2019 um 07:44 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    31 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30096 Artikel in den vergangenen 5046 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven