iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 462 Artikel
   

Welche Apps haben Zugriff? Google Account-Einstellungen prüfen

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2

Die Tatsache, dass sich die Macher der frisch veröffentlichten Pokemon GO-Applikation versehentlich den Vollzugriff auf zahlreiche iOS-Geräte sicherten, kommt wie gerufen, um einen Blick in die Account-Einstellungen des Suchmaschinen-Betreibers zu werfen.

Remove

Die Berechtigungen einzelner Apps lassen sich jederzeit widerrufen

Zwar nutzen die meisten Anwendungen, die euch nach euren Google-Zugangsdaten bitten, die Account-Infos lediglich dazu, sich nicht selbst um die Verwaltung von Nutzer-Konten kümmern zu müssen. Andere Apps verlangen jedoch auch den Lese-Zugriff auf eure Mails, wollen Schreibzugriffe auf eure Google+ Seite oder fragen, wie im Fall der Pokemon-App, nach einem uneingeschränkten Kontozugriff.

Hier macht es Sinn den eigenen Google-Account in regelmäßigen Abständen nach den mit eurem Konto verbundenen Apps abzuklopfen und die Anwendungen zu entfernen, die ihr nicht mehr nutzt. Google listet alle Einstellungen auf der Webseite Mit Ihrem Konto verbundene Apps

Google erklärt:

Auf der Seite „Mit Ihrem Konto verbundene Apps“ sehen Sie eine Liste von Drittanbieterwebsites und -anwendungen. Dabei handelt es sich um Websites und Anwendungen, denen Sie eine Berechtigung zum Zugriff auf Ihr Google-Konto gegeben haben. In der Liste wird auch angegeben, für welche Teile Ihres Kontos dieser Zugriff jeweils gilt. Angenommen, Sie haben eine App heruntergeladen, mit deren Hilfe Sie Trainingsstunden mit Ihren Freunden planen können. Für diese Anwendung wurde dann möglicherweise Zugriff auf Ihren Google Kalender und Ihre Kontakte angefordert, damit Termine und Freunde für Trainingsstunden vorgeschlagen werden können.

Mittwoch, 13. Jul 2016, 16:20 Uhr — Nicolas
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Verstehe niemanden, der einem Spiel eine solche Befugnis einräumt.

    • Alternativ für das Spiel einfach einen Pokemon Trainer Club Account anlegen, geht wesentlich schneller als ein neues Google-Konto und dann sind die Rechte auch deutlich geringer/egal ;)
      Zum Testen für das Game reicht es allemal.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19462 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven