iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 371 Artikel
Auf der Zielgeraden

watchOS 7 Public Beta 5 steht zum Download bereit

37 Kommentare 37

Nachdem Apple am Mittwoch bereits neue Testversionen für iOS 14 und iPadOS 14 ausgegeben hat, steht jetzt auch watchOS 7 Beta 5 für alle Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm zur Verfügung.

Watchos 7 Public Beta 5

Apple kümmert sich auch mit diesem Update wieder um Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen, dabei wurde den Entwicklern zufolge gezielt auch der Schlafmodus verbessert. Auch das Update von älteren Modellen der Uhr auf watchOS 7 läuft Anwendern zufolge besser, wobei Apple immer noch darauf hinweist, dass es zu Speicherproblemen kommen und es damit verbunden erforderlich sein kann, die Uhr vor dem Update vom iPhone zu entkoppeln.

watchOS 7 bringt eine Vielzahl von Neuerungen, darunter neue Zifferblätter, eine Funktion zur Schlafüberwachung und ein Händewaschen-Timer, der beim Heimkommen auch ans Händewaschen erinnern kann. Die Apple Watch bietet mit watchOS 7 auch die Möglichkeit, Zifferblätter mit andern Trägern der Uhr zu teilen. Einen ausführlichen Überblick über alle mit watchOS 7 verbundenen neuen Funktionen findet ihr hier.

Wer an dem in diesem Jahr erstmals verfügbaren öffentlichen Beta-Test von watchOS teilnehmen will, findet auf der Webseite zu Apples Beta Software-Programm weiterführende Informationen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Beta-Test von iOS 14, auf dem betreffenden iPhone der Bezug der Beta-Versionen über ein entsprechendes Profil aktiviert werden. watchOS 7 setzt mindestens eine Apple Watch Series 3 voraus.

Freitag, 11. Sep 2020, 7:02 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man sollte vielleicht mal erwähnen, dass „die Vielzahl von Neuerungen“ nur auf den neueren Modellen vorhanden ist. Die WatchFaces oder dieser Händewaschtimer. Und es erschließt sich mir nicht, warum das nicht auch mit einer AW3 funktionieren sollte. Nicht das ich es vermisse, ich möchte es nur verstehen. Und die WatchFaces verstehe ich schon zwei Mal nicht. Mag sein, dass das Display kleiner ist aber möglich wäre es trotzdem und die Bedienung wäre sicherlich auch nicht schlechter als bei einer AW4 oder AW5. Es wundert mich, dass es das Schlaftracking auf die AW3 geschafft hat, wo doch der Akku weniger stark ist als bei einer AW4 oder AW5

    • Ich glaub erst ab der AW4 hat die Watch ein Chip/ Co-Prozessor der das ständige zuhören energiesparend übernimmt.

      Das Mikrofon ist auch besser platziert und wurde dahingehend optimiert.

      • Schau dir mal die AW 4 Vorstellung an (Keynote)

      • Funktioniert der Händewaschtimer über das Mikrofon? Ich hätte vermutet über die Bewegung. Den Schwimmstil erkennt die Uhr ja auch. Und „Hey Siri“ erkennt die Uhr auch, also hört sie eh die ganze Zeit mit. Kann also nicht daran liegen.
        Und wenn Apple allen Ernstes glaubt, dass sich die Masse jetzt ne AW5 oder AW6 kauft, weil diese Features bei älteren einfach weggelassen werden, dann haben die den Schuss nicht gehört.
        Ja, sie bringen kostenlose Updates und Features, welche beim Kauf nicht beworben wurden. Aber dann soll man auch den Arsch in der Hose haben und erklären, nachvollziehbar erklären, warum hier und dort nicht.

      • Der Timer hört zum einen auf typische Wasser- und Waschgeräusche und erkennt durch ML typischen Handbewegungen. Von daher ist eine AW4 oder neuer Pflicht.

      • @googman doch du solltest dir eines der neueren Modelle zulegen, wenn du die features nutzen willst, ansonsten „bleibst“ du bei denen die dir beim Kauf versprochen wurden.
        Apple will Geld verdienen und nicht unendlich lang kostenlose Updates verteilen. Also neue kaufen ….
        Bei Apple muss man auch wissen, wenn sie eine Funktion für ein Gerät ausgeben, wird das erst getan wenn die Hardware dafür auch vollends geschaffen ist, das ist schon immer so.
        Zb Apple hat ein Mikro verbaut das die neue Funktion nutzen könnte, ist aber nicht gut genug, Apple verbaut erst das „richtige“ Mikro und stellt die Funktion dann auch nur dafür zur Verfügung

    • Ich kann mir vorstellen, dass die ein oder andere neuere watchOS Funktion als „Alleinstellungsmerkmal“ gelten soll. Die Nicht-Nerd Kunden können z.B. mit der Angabe, welcher Prozessor verbaut sowie dessen Leistung wenig bis nichts anfangen.
      Ich muss also dem Kunden mit einer neuen Funktion zum Kauf einer neuen Uhr anregen.
      Das ist eben ein Problem, wenn man jedes Jahr eine minimal aufgewertete Version des Vorgängermodells an den Mann/ die Frau bringen will.
      Beim iPhone ist es doch das selbe in Grün.

  • Ein wenig Offtopic: Gibt es für den HomePod egentlich auch Beta-Versionen?

  • Bin gespannt, ob die sich die Akkulaufzeit wieder verlängert…

  • Wenn ich jetzt die Public Beta auf der Watch 4 installiere, wie verhält es sich dann beim öffentlichen Release von WatchOS 7?
    Deaktiviert sich das Profil von selbst und ich bekomme das offizielle WatchOS 7?
    iPhone und iPad würde ich zurücksetzen, aber bei der Watch funktioniert es ja nicht.

    • Du bekommst irgendwann den „Golden Master“. Also die Release Version. Ab diesem Moment solltest du spätestens das Profil selber löschen, ansonsten erhältst du WatchOS 7.x Beta Updates

      • Super! Vielen Dank. Also Profil löschen geht auch ohne Apple einfach so.
        Es ist lediglich, während der Beta, nicht möglich auf WatchOS 6 downzugraden, richtig?

      • Genau, Profil löschen geht immer. Ein Downgrade halt nicht. Wenn du 100% sicher gehen willst und dir die aktuelle Beta ausreicht, kann das Profil auch ca 1-2 Wochen vor Final Release gelöscht werden, dann erhältst du halt erst wieder ein Update wenn die neue Versionsnummer > aktuelle Beta ist.

  • Startet bei euch auch eure apple watch series 3 seit der ersten public beta sporadisch neu. Passiert so 1-7 mal am tag. Dazu nutze ich ein iPhone XR 14.0 PB.
    Meine Uhr war schon bei apple. Die konnten den Fehler nicht reproduzieren. Voll ärgerlich… also auch kein Umtausch obwohl Garantie noch drauf ist. Voll ärgerlich.

    • Die Uhr wurde bereits entkoppelt und neu aufgesetzt ohne Backup. Fehler bleibt…

      • Du kannst doch keine Garantieleistung erhalten, wenn Du ein Beta-OS verwendest. Schmeiß die Beta wieder runter und schau dann, ob es den Fehler noch gibt. Wenn nicht, ist doch alles gut. Wenn doch, kannst Du sie nochmals zur Reparatur bringen.

      • @Thom: auf der Uhr kann die Beta nicht wieder entfernt werden. Das ist einer der Gründe weshalb man die Installation tunlichst unterlassen sollte, wenn man sie nicht beruflich braucht.

      • @Thom

        Apple gibt ganz offiziell Support für Geräte mit Beta-Software.
        Man kann bei einer Watch übrigens nicht selbst downgraden .

    • Ja, war bei mir mit der vorletzten Beta der Fall, seit Beta 4 ist mir das nicht mehr aufgefallen

    • Meine Series 3 musste unter der Public Beta 4 (bin erst da eingestiegen) einmal per Soft-Reset (beide Tasten gleichzeitig drücken) wieder belebt werden, sie war einfach aus und ging auf normalen Wege nicht mehr an.

      Aber jetzt in einer Woche nur einmal passiert.

  • Bei mir kein Update vorhanden, wie kann das sein?

  • Welche Neuerungen gibt es denn eigentlich für die Series 3? Keine oder?

  • Ob dann auch meine eSim von Drillisch wieder funktioniert? Sonst kann ich meine AW5 schweren Herzens verkaufen!

  • Ist das normal, dass ich keine Benachrichtigungen bekomme, wenn die Uhr am Handgelenk aber nicht entsperrt ist?
    Ich meine, dass dann teilweise auch am iPhone nichts kommt, als ob die Uhr die Nachricht vom Telefon bekommt, was zu sagen und die Nachricht entgegennimmt, aber dann nicht an mich weitergibt, weil sie noch gesperrt ist. Das Telefon sagt dann nichts, weil es ja der Uhr Bescheid gesagt hat.

  • Nach dem ersten Tag muss ich sagen: Endlich wieder ein akzeptabler Energieverbauch bei meiner SW4 38mm.
    War ich am Anfang der Beta nach 20 Stunden dam Arm bei teilweise nur noch 30%, lande ich jetzt in der selben Zeit bei etwas über 50%.
    Zwar noch immer kein Vergleich zur AW3 davor, wo ich in der selben Zeit noch bei rund 70% war, aber immerhin kann ich sie jetzt auch mal wieder einen Abend vergessen zu laden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28371 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven