iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 547 Artikel

Zum Umhängen

Wasserdichte Handyhülle im Doppelpack für 9 Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

Die wasserdichte Handyhülle von Syncwire präsentiert sich als einfache und praktische Option wenn es darum geht, das iPhone oder auch ein anderes Handy-Modell vor Wasser zu schützen. Sei es beim Standup-Paddeln oder schlicht beim Besuch im Freibad oder am Badesee.

Besonders attraktiv macht das Ganze dann noch das aktuelle Sonderangebot des Anbieters. Mit dem Rabattcode PC4160617 kann man den Preis für das Doppelpack an der Amazon-Kasse auf schlappe 9,29 Euro senken.

Syncwire Wasserdicht

Die Syncwire-Hülle kommt mit einer Schlaufe zum Umhängen, das iPhone beziehungsweise Handy-Modelle mit bis zu 7 Zoll Bildschirmgröße lassen sich schnell und unkompliziert darin unterbringen und ist dem Hersteller zufolge darin nach IPX8 auch bei dauerhaftem Eintauchen in Wasser geschützt. Die Fenster an Vorder- und Rückseite ermöglichen nicht nur den Blick auf das iPhone, sondern erlauben auch eine Bedienung des Geräts in der Hülle inklusive der Verwendung der Kamera – letzteres sagt zumindest die Beschreibung. Nur der Touch-ID-Sensor ist selbstredend in der Hülle nicht verwendbar, hier muss man mit der Code-Eingabe vorlieb nehmen. Bewerkstelligt wird all dies durch die einfache Kombination aus einer Kunststoffhülle mit seitlicher Verstärkung und einer wasserdichten Verschlussklammer mit Lanyard-Halterung – die zugehörige Trageschlaufe wird mitgeliefert.

Syncwire Wasserdicht 1

Angesichts der Tatsache, dass es sich hier um eine geräteunabhängige Lösung handelt, muss man optische Abstriche hinnehmen. Doch wer schon mal eine passgenaue wasserschützende Hülle für das iPhone verwendet hat, weiß die Einfachheit der Umhängetasche gegenüber dem aufwändigen Montieren einer Spezialhülle vielleicht zu schätzen. Für Tauchgänge würden wir zwar weiterhin auf speziell dafür ausgelegtes Zubehör setzen, doch bei einfacheren mit Wasser verbundenen Tätigkeiten sollte die wasserdichte Umhängetasche durchaus genügen.

Produkthinweis
Syncwire wasserdichte Handyhülle Unterwasser Wasserfeste IPX8-2 Stück 7" Wasserdicht Handytasche für iPhone 15 Pro 14... Aktionspreis 17,00 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Jun 2022 um 11:09 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ist ja auch eine Handyhülle und keine „iPhone ab iPhone 7 Hülle“

    • Echt jetzt?
      Kein iPhone ist wirklich so wasserdicht, dass Du es absichtlich mit ins Wasser oder Dusche nehmen kannst. Das iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind nach IEC-Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 6 Metern).
      Und alle Modelle des iPhone 13 haben auch die hohe IP-Schutzklasse “IP68” (nach IEC Norm 60529). Somit sind iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max besonders gut gegen Staub und Wasser geschützt.

      • Na bitte! Mehr als 6 Meter werden die wenigsten auch mit der Tüte tauchen.
        Aber Leute zahlen auch für Taschenlampen-Apps und Klingeltöne.

      • Andreas, Du hast wohl im Physikumterricht geschlafen? Schon mal Schwimmen gewesen? 6 Meter Wasserdruck bekommst Du schon unter einem Wasserhahn oder beim Bewegen der flachen Hand im Wasser!

      • Hmm… genau genommen schreibt Apple aber nichts von sechs Meter Wasserdruck, sondern von „bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten„. Keine genau Beschreibung – daher würde ich mich mal mit Unterstellungen gegenüber dem Verhalten anderer im Unterricht zurückhalten.

        Wen es interessiert hier der Ausschnitt der dazu Stellung nimmt.
        Zitat:
        iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind vor Wasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP68 klassifiziert (bis zu 6 Meter für bis zu 30 Minuten). Der Schutz vor Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzer­handbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.

      • Smartphones sind aber eben nicht geschützt bzw. schlechter geschützt, wenn man beispielsweise im Salzwasser ist oder im Chlorwasser. Also praktisch jedes Wasser in dem man sich außerhalb der eigenen Dusche befindet.

      • Komisch, unser See wird meines Wissens nach nicht gechlort.

      • Mein iPhone 11 Pro läuft nach etlichen Tauchgängen im Pool (Chlorwasser) noch wie am ersten Tag. Keine Probleme oder Langzeitschäden.

    • Das ist der Unterschied zwischen der Apple Werbeabteilung und der Konstruktionsabteilung bzw. dem „Customer Care“

  • Hab mir diese vor einigen Wochen fürs Schnorcheln besorgt, weil ich das iPhone nicht direkt mit Salzwasser in Kontakt bringen wollte.
    Die Hüllen sind zwar wasserfest, aber die Foto/ Video Qualität Unterwasser ist leider echt grauenhaft. Der Fokus verfehlt zudem häufig und das auslösen über das Touchdisplay vom iPhone funktioniert wenige Zentimeter unter Wasser auch nicht mehr (-> workaround sind die Laut/ Leiser Tasten).
    Wir nutzen sie jetzt weiter für Überwasser-Aktivitäten wie Kanu fahren etc.

      • Genau mit dem Fotografieren wirbt doch der Hersteller auf seinen Produktfotos.

        Aber das sind wir ja von Apple gewohnt, nur weil damit geworben wird heißt es noch lange nicht, dass der Kunde dies tun sollte – sonst bräuchte es die Hülle bei den neueren iPhones gar nicht mehr

      • Wo wirbt denn Apple damit, dass man mit iPhones im Meer filmen könnte. Link bitte, oder das nächste mal Kopf einschalten.

        By the way: kein einziger Smartphone Hersteller bietet eine „richtige“ Wasserdichtigkeit an & das hat auch Gründe. Aber du wolltest wie so oft nur trollen & nicht mehr.

    • Ich denke in erster Linie sind die zum Schutz in Wassernähe zu gebrauchen z.B. bei SUP..

      Welche Farbe hast du genommen? Ich habe bei transparent Bedenken das diese schnell unansehnlich vergilben…

    • Für sowas eignen sich „feste“ Unterwasserhüllen besser, weil die Folie da nicht so oft unterschiedlich weit von der Linse entfernt ist. Diese Beutel sind für den Preis okay, aber wenn überhaupt eigentlich nur für den Strand geeignet. Und selbst dabei ist die Displayeingabe eher schlecht als recht.

    • Für solche Anwendungen gibts Apps wie „Pro shot case“, so dass man mit den Lautstärketasten unter Wasser bedienen kann und nicht das Touchdisplay benötigt

  • Danke :) für Urlaub mit Kind optimal. Die kleinen Giftzwerge haben immer nur Blödsinn im Kopf :D

  • Mein iPhoneX damals sollte auch Wasserdicht sein.
    Nach 2 Jahren is es mir in den Pool gefallen und habs nach ca. 30 Sekunden rausgeholt in Reis gepackt usw. was man eben so macht.
    Das Ende vom Lied…Ende vom iPhoneX

  • Hm…bei mir funktioniert der o.a. Code nicht. „Der eingegebene Gutscheincode kann für Ihren Einkauf nicht angewendet werden. Bitte beachten Sie die Aktionsbedingungen.“ heisst es…

  • Wenn etwas was wasserdicht sein soll, 9€ kostet, zudem im Doppelpack – lieber nicht darauf verlassen. Das ist Plastikschrott! Salzwasser, selbst salzige Luft, ist das Schlimmste was man Elektronik antun kann. Da hilft auch keine Marketinghülle.

  • Die baugleiche gab es letzte Woche für 7,99€ bei Lidl

  • Danke für den Tipp, aber diese Hüllen sind nur dafür zu gebrauchen, sein Handy im Wasser „mitzuführen“. Fotografieren oder gar filmen unter Wasser ergibt extrem schlechte Fotos.
    Was ist also der Zwecke derlei „Hüllen“ ? Gar keiner denn niemand führt sein Handy „einfach nur so“ im Urlaub mit. Es werden Bilder gemacht. Und schon wenn das Teil einmal kurz aus der „Hülle“ genommen wird, kommen ein paar Tropfen Wasser in die Hülle und alles beschlägt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37547 Artikel in den vergangenen 6109 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven