iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Was gibt’s neues bei der WWDC? iMessage für Android vielleicht?

Artikel auf Google Plus teilen.
61 Kommentare 61

Wenn ihr Siri fragt, „Was gibt’s neues bei der WWDC“, bekommt ihr unzählige, oft humorvolle Antworten, konkret will Apples Vorzimmerdame allerdings nicht werden. Somit bleibt uns weiterhin nur das Spekulieren. „iMessage für Android“ ist zum Beispiel ein aktuelles Thema.

Siri Verraet Wwdc Neuerungen Nicht

Die Webseite MacDailyNews bringt dieses Gerücht auf und formuliert das Ganze auch schon sehr zuversichtlich ohne Fragezeichen: „Apple will announce that iMessage encrypted text messaging is coming to Android“. Die Quelle für diese Aussage soll mit Apples Plänen diesbezüglich bestens vertraut sein.

Der Sprung von iMessage auf Android wäre ohne Zweifel eine Weise Entscheidung. Wenngleich nicht zu Erwarten ist, dass Apple dem schon seit Ewigkeiten plattformübergreifend verfügbaren Schwergewicht WhatsApp den Rang ablaufen kann, mit dieser Erweiterung fällt fällt für Apple-Nutzer der Zwang weg, für die Kommunikation mit Android-Freunden ein Konkurrenzprodukt zu verwenden und hält so vielleicht mehr iMessage-Nutzer bei der Stange.

Die „Angst“ vor Android hat Apple ja bereits einige Zeit verloren. Seit November 2015 steht das Streaming-Angebot Apple Music auch für Android-Nutzer zur Verfügung.

Die Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC wird am Montag ab 19 Uhr auch als Livestream übertragen. Parallel dazu versorgen wir euch wie gewohnt mit allen Infos zu Ankündigungen und Neuerungen.

Freitag, 10. Jun 2016, 9:42 Uhr — chris
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich sehe es schon kommen. Dann läuft das nicht mehr so zuverlässig wie es momentan ist weil jedes Gerät doch wieder anders tickt und nicht alles aus dem Hause Apple kommt.
    Ich erinnere mich noch an die Anfangsschwierigkeiten von iMessage die jetzt nun endlich alle behoben sind. Mal sehen wie gut das läuft von iOS zu Android :(

    • Behoben? Die Gruppenchats und der Umgang mit zu einer Person gehörenden Nummern und Mail Adressen funktioniert überhaupt nicht. Das ist zB. bei Whatsapp deutlich klarer geregelt!

      • @ Matze: Was meinst du genau mit den Nummern und Mail-Adressen? Was funktioniert da nicht?

      • Ständig hat man zwei parallele Chats wenn eine Email Adresse und eine Telefonnummer von einem Kontakt vorhanden ist.

      • ….könnte daran liegen, dass dein GEGENÜBER die Hoheit darüber hat, mit welcher Adresse/Nummer er via iMessage kommunizieren will. Funktioniert tadellos, wenn man es anständig definiert und eingerichtet hat.
        Bei Whatsapp hängt sämtliche Kommunikation an der Handynummer…

      • Richtig. Du fügst den Kollegen im Chat mit der Telefonnummer hinzu, aber der Kollege hat eingestellt, Fässer über die mailadresse Kontakt eröffnen will. Wahrscheinlich ist das in den gruppenchats noch nicht so richtig eingestellt.

      • Danke. Es hat jemand verstanden.

      • Aha daran liegt das

      • Hoheit hin oder her.
        Wenn das iPhone sieht, dass es von einem bestimmten Kontakt kommt, hat es das gefälligst zusammenzuführen.

      • Das Nachrichten in 2 verschiedenen Kanälen kommt, liegt aber an einem selber.
        Wenn bei Einstellungen/Nachrichten/Senden&Empfangen mehrere Sachen angehakt sind, weiss iMassage ja nicht was gemeint ist.
        Ich habe hier nur meine Telefon Nummer drin und habe seither nur einen Kanal.

      • Das funktioniert nur solange du nur eine Handynummer hast, ich hab zum Beispiel 2. dann geht das nicht mehr, spätestens dann, wenn du einen Anruf mit Nachricht abweist, geht das IMMER an die Rufnummer, die dich angerufen hat. Wenn derjenige sonst z.B. seine Email verwendet, hast schon 2 Dialoge.

        Dass Apple das eigentlich kann, zeigt OS X, da fügt iMessage nämlich alle Dialoge zusammen, nur bei iOS nicht.

  • Dann aber bitte auch imessage für windows.

  • Sie sollten erst mal Siri in den Griff kriegen, seit dem letzten Update lässt sie ganze Satz Teile komplett weg erfindet irgendwelche Wörter die kein Mensch gesagt hat oder versagt den Dienst komplett

  • iMessage zu Android? Ich denke der Zug ist abgefahren.
    Es gibt schon längst 100erte Alternativen, zumal die meisten Androiduser gern auf Apple verzichten und Whatsapp immer noch die Oberhand hat und Apple wirklich ein killerfeature bringen müsste, was ich stark bezweifle. Ich denke eher die App wird öfter abstürzen als auf gehen.

  • Dies hätte viel früher passieren sollen, dann gäbe es kein WhatsApp & Co.
    Ich denke, wenn iMessage nun auf Android und Web-Browser funktioniert, wäre es gepaart mit dem Sicherheitsaspekt ein Alleinstellungsmerkmal. Whatsapp@web ist ja nicht so prall.
    Facetime müsste auch integriert werden in der App, dann kann ich mir vorstellen dass es eine ordentliche Nutzerzahl bekommt.

  • Also wenn das wirklich kommt MÜSSEN wir iOhone User mal eine Front bilden und gemeinschaftlich WhatsApp deinstallieren. Nur so hätte iMessage eine Chance für WhatsApp zur Konnkurenz zu werden.

    • bist du schwer vom begriff, wieso sollte man das tun? imessage kommt noch LANGE nicht an whatsapp ran, das ist tatsache und weit verbreitete meinung. android imessage hin- oder her!

      • „iMessage eine Chance für WhatsApp zur Konkurrenz“
        Schwer möglich, aber nicht unmöglich!
        BBM hat es vorgemacht, auch wenn es für BlackBerry am ende dumm gelaufen ist…

      • Zumindest kann iMessage an WhatsApp kratzen, was bisher kein andere geschafft hat. Die Möglichkeit besteht wenn alle mitziehen. Zumindest alle mit Apple Watch werden es machen da sie nun auch von der Uhr aus neue Nachrichten senden können. Ist doch toll! Und endlich auch per Freisprech im Auto über Siri den Kumpels mit iMessage zu schreiben ist ein Pluspunkt.

    • Ich freue mich! Ich nutze WhatsApp nicht wegen der ONLINE-Anzeige und setzte schon immer auf iMessage und SMS. Von daher ist es für mich echt gut wenn es so kommt. Verwände freuen sich auch schon, habe es gerade rumerzählt, dass es vielleicht so kommt. Denen ist Fotos senden per E-Mail zu lästig. Hehe

      • Die Online-Anzeige in WhatsApp lässt sich schon seit geraumer Zeit deaktivieren.

      • Eben nicht. Nur die ZULETZT ONLINE. Benutze ich die App, kann es dennoch jeder sehen. Ein NoGo ist das.

  • „Ganz Groß“ ist ein Auto, oder?

  • Generell bin ich gespannt welche Apps auf icloud.com/ dazukommen. iMessage und AppleMusic wäre toll, was könnte noch kommen? Maps sicherlich auch.

  • FaceTime könnte man Merkmale normaler Anrufe vertragen: Rückmeldung dass das Gerät erste nicht erreichbar ist, statt nur einem „es geht keiner ran klingeln“, Anrufbeantworterfunktion, anziehen verpasster Anrufe, wenn man aus dem Flugzeugmodus geht, sowas wäre mal toll innerhalb der Apple Welt, bevor man auf andere Plattformen geht

  • Was genau hätte Apple davon, iMessage zu öffnen?
    Würden sie dann mehr iPhones verkaufen? Ich glaube kaum….

    • Das müssen sie machen damit iMessage überhaupt noch genutzt wird – falls überhaupt noch zu retten. Imessage hat nur noch den Vorteil dass zwischen den Geräten iMac, iPad, iPhone perfekt synchronisiert wird.

      • Perfekt synchronisiert? Perfekt synchronisiert?? Also schlechter könnte die Synchronisierung bei mir gar nicht laufen… Nachrichten kommen je nach Gerät Tage zu spät und in völlig falscher Reihenfolge an.

      • …und welcher andere Chatdienst ist Multi-Device-fähig?

    • Wenn Apple dann bestimmte Feature nur auf iDevices anbietet, die die Androider nicht haben, dann wird es Argumente für iDevices geben und dann wird Apple ggf. mehr iDevices verkaufen.

      • Was dazu führen würde dass weder Apple noch android nutzter Bock auf iMessage haben. Zuzutrauen wäre Apple das aber.

  • Es wird ein größeres Thunderbolt Display!

  • Aus meiner Sicht sind die Erfolgschancen hier für Apple auch nicht wirklich besser als die kläglichen Versuche der Netzbetreiber irgendwelche Messanger zu etablieren. Auch wenn man hier in den Foren eine beträchtliche Anzahl von WhatsApp-Verweigerern (mit durchaus nachvollziehbaren Grründen) finden kann, so spiegelt dies halt nicht die „echte Welt“ wieder. Die Masse der Nutzer will einfach nur einen funktionierenden Messanger der weit verbreitet und kostenlos ist und da hat WA halt einen guten Stand.

  • Der Zug ist abgefahren:
    1. Fehler Apples: Ein nicht Plattform Übergreifender Messenger war von Anfang an eine Totgeburt.
    2. Fehler: Apple schwimmt im Geld und kauft anstelle des Kommunikations-Standards WhatsApp lieber schmierige Kopfhörer-Produzenten. Wohl die dümmste Management Entscheidung aller Zeiten.
    Apple wäre auf einen Schlag auf fast jedes Smartphone der Erde gekommen (!).
    Ich glaube bei Facebook lachen sie sich immer noch schlapp

    • zum Glück hast du bei Apple nix zu sagen.

    • 1. Auch wenn WhatsApp sehr verbreitet ist, hat es doch einen schlechten Ruf was Datenschutz / Sicherheit anbelangt (jetzt sollte zwar alles verschlüsselt sein, aber naja). Insofern hätte der Kauf von WhatsApp unter Umständen für Apple rufschädigend sein können.

      2. Hätten Sie WhatsApp aufgekauft, hätten Sie iMessage fast abschalten müssen, zwei Messenger hätte keinen Sinn gemacht. Den Dienst abzuschalten wäre aber auch nicht optimal, da ihn einige Leute nutzen.

      3. iMessage hat auch Vorteile gegenüber WhatsApp, etwa eine App für den Desktop (gibt es bei WA zwar auch, man muss aber das Handy dabei haben). Um nicht Nutzer von iMessage zu verlieren, hätte man also noch eine Desktop-App entwickeln müssen (zusätzlicher Aufwand und Kosten).

      4. Bei iMessage hat man eine Nachrichten-App die beides, iMessage und SMS, integriert und auch das Versenden einzelner Nachrichten als SMS erlaubt. Beim Kauf von WA hätte man wieder zwei Nachrichten-Apps angeboten – suboptimal. Die Alternative, das Ganze in die Nachrichten-App zu integrieren, würde von der Bedienung her auch schlecht funktionieren, ohne WA komplett abzuändern.

      Ob der Kauf von Beats eine gute Entscheidung war sei mal dahingestellt, WA zu kaufen wäre aber auch keine Lösung gewesen… ist aber nur meine Meinung.

      • Zu Punkt 2. würde ich nicht sagen das sie iMessage hätten einstellen müssen.
        Facebook hat doch aktuell auch zwei Messenger parallel im Betrieb, Whatsapp und den Messenger.
        3. Dein Smartphone kann für Whatsapp Web theoretisch auch zuhause liegen bleiben da es nur mit dem Internetverbunden sein muss und sich nicht im gleichen Wlan befinden muss..
        4. Facebook bietet auch zwei Apps an. Messenger und Whatsapp.

      • @captain
        2. Habe kein Facebook, daher gar nicht bedacht. Sinn macht es aber eigentlich nicht und ich könnte mir vorstellen, dass dies Apple mehr stören würde als Facebook.
        3. Das wusste ich gar nicht. Komplett unabhängig vom Handy ist man allerdings trotzdem nicht… (wenn man kein Internet hat, der Akku leer ist, …)
        4. Das wird sich bestimmt irgendwann ändern. Aber daran sieht man schon: die Zusammenführung hat man wohl bisher bewusst hinausgeschoben.

      • Mit iMessage am Mac kann man sogar SMS versenden wenn das iPhone aus ist.

  • Solange iMessage an die Sim und nicht an die Nummer gebunden ist, kann Apple mich mal.
    Die Freude ist immer groß wenn man ins Ausland fährt, oder wieder zurück kommt.
    Ok interessiert in cupertino keine sau, die Firma für Roaming aufkommt.

  • IMessage für Android wäre in meinen Augen eine weitere Verschwendung von Ressourcen. Natürlich sehr ich den Vorteil, dass ich dann den Android Nutzern über iMessage schreiben könnte, wenn die das installieren. Aber die müssen ja erstmal einen Vorteil in einem zusätzlichen Messanger sehen.
    Die beste Kamera ist die, die man dabei hat. Der beste Messanger ist der, den mein Kommunikationspartner auch hat.

    • Der Vorteil ist doch für deine Freinde, dass sie dich so erreichen. Warum sollten sie die App also nicht installieren. Du denkst halt verkehrtherum ;-)

    • Sehe ich auch so. In Ziten wo es Plattform übergreifend WhatsApp und so gibt sehe ich gar keinen Vorteil darin iMessage weiter verbreiten zu wollen. Einziger Vorteil ist das iMessage auf mehreren Systemen (iPad / Mac) ankommt. Da tut sich WhatsApp etwas schwer. Aber sonst …

  • Es wird sicher für andoid eine abgespeckte verdien sein, da Apple will dass man für iMessage sich ein Apple Gerät kauft.

  • Siri sagt doch groß. Ich könnt ein Boot gebrauchen!

  • Marvin Hilscher

    Alle meine Kumpels die ein Android haben und nicht bei der Telekom sind, sowie Werbung bei Spotify Free doof fanden, sind zu Apple Music gewechselt. Die Menschen Nutzen gerne die Apple Dienste und kaufen sich meistens nur Androiden da diese günstiger sind. Wenn iMessage für Android kommt, werde ich WhatsApp sofort löschen und das ohne schlechtes Gewissen. Meine Leute werden es sich eh drauf schmeißen. Alles wird gut.

  • Also was ist denn der Vorteil von Whattsapp?

    -Komprimiert Videos und Bilder auf eine Größe die man auch mit EDGE noch empfangen könnte
    -Plattformübergreifend
    -Web Anwendung
    -Kostenlos (mehr oder weniger)
    -Die größte weltweite Akzeptanz und die meisten Nutzer

    Nachteile:
    -Videos und Fotos können nicht in Originalqualität verschickt werden
    alles andere ist Ansichtssache aber mich stört es z.B. dass ich die Online Anzeige nicht komplett abstellen kann und das Whattsapp einen kindlichen und etwas billigen Look hat (in meinen Augen). Es ist zwar besser geworden aber auf Android ist es in meinen Augen noch schlimmer.

    In meinen Augen ist der Vorteil bei iMassage (vor allem für iPhone):
    -Versand von SMS und Online Message in einer zentralen App
    -Schlicht und übersichtlich
    -Native Apple App und was nur den Versand per Text angeht sehr stabil
    -Keine Störende „ONLINE“ Anzeige die andere auf dumme Gedanken bringen kann.
    -Alle Funktionen ausschaltbar
    -Passt sich perfekt in das Apple Ökosystem ein (iPad, Watch, Mac, iPhone)

    Nachteile:
    -Teilweise verwirrend wenn mehrere Daten unter einem Kontakt gespeichert sind, dann kommen Nachrichten von verschiedenen Kanälen. (Ich benütze es z.B. gerne um Dateien zwischen Mac und iPhone auf die Schnelle auszutauschen und dann kommen zwei Kanäle rein, mit Bild und ohne… Schwer alles übersichtlich einzustellen)
    -Bilder und Videos werden NUR!!! in Originalqualität verschickt! Das kann bei einem 30 Sek 4K Video u.a. für großen Frust sorgen! Ich stelle mir vor wie jemand mit einem Galaxy S7 ein 4K Video an seinen Kumpel der ein iPhone hat per iMassage schickt und einfach mal 1GB an Datenvolumen verschwenden, da iMassage es nicht komprimiert…
    -Audioqualität bei Sprachnachrichten hört sich an, als wäre der Lautsprecher kaputt :D also das ist echt eine Schande…
    -Wenn ein Bild/Video verschickt wird ist es auch schwer es zu stoppen oder aufzuhalten. Auch wenn man die Nachricht löscht, wird sie trotzdem noch zugestellt. Es blockiert teilweise die Internetverbindungen bei allen Geräten extrem und nervt einfach.
    -Man sieht nicht die Dateigröße! NIE!!! Ich als technikbewusster Mensch hab teilweise überhaupt kein Gefühl dafür, wie lange es dauern wird eine Datei per iMassage zu verschicken und wie groß diese überhaupt ist.
    Da muss Apple auf jeden Fall erst mal an sich arbeiten bevor es für Android freigegeben wird.
    Denn Android Nutzer würden Apple und iMassage sofort dafür zerfleischen für die fehlende Transparenz und dass nichts komprimiert wird.

    Ich sehe da eigentlich nur den Nutzen nur für Apple User. Für mich wäre es z.B. einfacher mit meinem Arbeitsdandy (Galaxy S7) Dateien mit meinem iPhone und Mac in guter Quali auszutauschen und ich hätte eine App für alles in einem Account.
    Wieso jedoch Android-User von iMassage profitieren sollten, ist mir noch relativ unklar…
    Ok man kann mit nem Kumpel chatten, der Whattsapp verweigert… und Bilder in Originalqualität verschicken… Aber ansonsten… Da könnte Apple auf jeden Fall „eins auf die Fresse“ bekommen, wenn sie das falsch anstellen. Ich als iPhone / Mac / Android User, würde es natürlich sehr begrüßen :)

  • iMessage für Android? Verstehe den Sinn nicht. Als ob irgendein Android-Nutzer das installieren würde dafür gibt es doch WhatsApp. Da müsste es schon ein Killerfeature geben, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Verschwendung von Entwickler-Ressourcen…

  • Hoffe ein Windows Client kommt dann auch. Aber bitte nicht in iTunes integrieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven