iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 779 Artikel

1 Gigabit statt 500 Megabit pro Sekunde

Vodafone will 5G „noch schneller machen“

76 Kommentare 76

Mit der Bitte um ein Handzeichen: Hättet ihr lieber flächendeckend ausgebaute LTE-Netzte in ganz Deutschland, oder sauschnelle 5G-Abdeckungen in den Ballungsräumen und weiterhin schlechten Empfang auf dem Land?

Vodafone 5g

Vodafone-Boss Hannes Ametsreiter mit Technik-Chef Gerhard Mack

So wie es derzeit aussieht zeigen unsere Stimme und die Tendenz des Netzbetreibers Vodafone in zwei unterschiedliche Richtungen. So hat Vodafone heute angekündigt die Geschwindigkeiten im 5G-Netz für seine Kunden in Deutschland noch weiter zu erhöhen.

Im vergangenen Jahr hatte das Düsseldorfer Unternehmen das erste 5G-Netz in Deutschland gestartet – mit 3,5 Gigahertz Frequenzen, die Vodafone bereits 2018 von der Telefónica erworben hatte. Jetzt hat die Bundesnetzagentur den Düsseldorfern die Nutzung der im Spätsommer 2019 neu ersteigerten 5G-Frequenzen im 3,5 Gigahertz Bereich genehmigt.

Für die Kunden von Vodafone bedeutet das: Im 5G-Netz mit noch höheren Bandbreiten surfen. Je nach Standort in der Spitze mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde statt den bislang bereitgestellten rund 500 Megabit pro Sekunde.

Das neue Tempo steht jedoch bei weitem nicht für alle Vodafone-Kunden zur Verfügung. Nach Aussagen des Konzerns funken die 5G-Antennen derzeit erst in 50 Städten und Gemeinden. Bis zum Ende de Geschäftsjahres will Vodafone rund 500.000 Menschen mit 5G erreichen.

Dienstag, 25. Feb 2020, 9:40 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Flächendeckend LTE wäre mir um einiges lieber.

  • Natürlich lieber Flächendeckend!

  • Lieber erstmal Geld in dir Hand nehmen und alle Autobahnen, Landstraßen, Dörfer mit LTE versorgen.

    • Die Bahn nicht vergess………….en, sorry Funkloch

      • so gei…..l grü

        sse aus der 1. Klasse

      • Die Bahn. Das habe ich schon aufgegeben :D

        Jedes Jahr wieder werden Verbesserungen versprochen.
        Wenn man die aktuelle Situation mit der von vor 9 Jahren vergleich, gibt es auch eine deutliche Besserung (Telekom)

        Aber bei jährlicher Betrachtung ist die stetige Besserung nur inkremental :/

  • Gigabit zu Hause mag ja noch Sinn machen und ist schon schön. I’m Mobilnetz brauche ich es aber wirklich nicht. Da habe ich lieber anständiges LTE überall anstatt Gigabit Spots :D
    Bevor LTE nicht flächendeckend verfügbar ist (und das heißt auch im tiefsten Wald) finde ich es einfach witzlos über 5G zu diskutieren.

  • Also ich fände noch schnelleres 5G gut für GeForce Now und Stadia unterwegs. Die Abdeckung auf dem Land finde ich nicht wichtig.

  • Ich hätte gern beides.

    Aber ich bin zb nicht dafür, dass jetzt 5G aufgegeben wird. Das wäre fatal für die Zukunft

  • Richtig flottes LTE flächendeckend wäre für privat wie auch viele geschäftlich top + für die nächsten Jahre völlig ausreichend

  • Bei vodafone gibt es ein Funkloch am Kreuz Bottrop. Mitten im Ruhrgebiet. Mittendrin.
    Was interessiert mich die Geschwindigkeit, wenn ich im Auto nicht mal ein Gespräch mit Kunden sauber zu Ende führen kann.
    In Schweden hatte man selbst in der hintersten Elchfarm volles LTE.

    So ein Bullshit.

  • Nutzt denn jmd schon 5G?
    Also auf dem Land gibt es zu oft noch Funklöcher, aber es wird ja seit Jahren nur gelabert.

    • Es wird ausgebaut wie blöde, nur will die Landbevölkerung ja sehr oft keine Masten haben.
      Da hält sich mein Mitleid, getreu dem Motto : Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass

      • Stimmt! Diese Leute gibts auch, und es sind nicht mal die Älteren, die sich zwangsläufig dagegen wehren.

  • Wie soll denn das was werden, wenn selbst ihr euch in eurer Fragestellung so begrenzt?

    Natürlich flächendeckend ausgebaute 5G-Abdeckungen in ganz Deutschland!!!

    Und wenn wir schon dabei sind:
    Abschaffung von SD und HD! Flächendeckend 4K als Standardsignal… Heißt, ohne zusätzliche Gebühren!

  • Vielleicht sollte man da mehr separieren und das nicht in einen Topf werfen. Das eine schließt das andere ja nicht aus und man muss hier als Firma sicher an beiden Fronten präsent sein. Sonst wird man leicht abgehängt und alle meckern später, warum man nicht dies oder das rechtzeitig direkt gemacht hat.

  • Ich suche noch nach einem Anwendungsbeispiel für eine Privatperson für eine so schnelle Verbindung… Für ein 4K-Streaming auf drei Fernsehern gleichzeitig reichen 50 MBit. 100 MBit werden schon kaum erreicht, aber ich sehe die Notwendigkeit nicht. Viel besser wäre eine WIRKLICH flächendeckende Versorgung mit stabilem und schnellem (nicht überschnellem) Netz.

    • Denke dass der Anspruch auf 100 MBit sich eher auf die Möglichkeiten einer Funkzelle bezieht, als auf einen einzelnen Nutzer. Solltest du natürlich zufällig der einzige Nutzer innerhalb einer Zelle sein, kannst du auch 10 Programme in 4K gleichzeitig ziehen ;-)

    • Gernhardt Reinholzen

      Sehe ich genauso. Gut, hohe Geschwindigkeiten sind wichtig, um auch bei sehr geringem Empfang noch hohe Datenraten zu erzielen und da man sich die Zelle mit (sehr vielen) anderen Teilt, machen auch absurd hohe Geschwindigkeiten irgendwo sinn.

      Aber bei LTE haben wir ein völlig ausreichendes Niveau schon längst erreicht. Mit einem Balken LTE hab ich meist noch ca. 4-5 Mbits Datenrate, selbst aufm Land. Das reicht, um ein 1080p YouTube Video ohne warten und ohne Buffern abzuspielen. Mit EINEM Balken.

      Was will man denn am Smartphone datenintensiveres machen, als 1080p Videos ansehen?
      Und kommt mir jetzt nicht mit 4K, das ist nonsens auf den kleinen Displays. Und selbst wenn würden hier 25 Mbit schon ausreichen. So what?

      LTE erfüllt auch bei schlechtem Empfang die Anforderungen für sämtliche aktuell nutzbaren Medien und Dienste.

      Warum man dann 5G auf kosten von LTE ausbaut ist mir wirklich ein Rätsel. Zumal ja 5G, also echtes 5G mit hohen Frequenzen auch nur ne sehr begrenzte Reichweite hat. Das kann man als optionalen Boost nutzen, aber nicht als flächendeckende Versorgung.

      Ich meine, selbst in der Stadt hätte ich großes Interesse an LTE, weil 5G so empfindlich sein kann, dass man es in Gebäuden wenn man Pech hat schon gar nicht mehr empfangen kann.

      LTE dagegen funktioniert auch in sehr niedrigen Frequenzbändern und hat dadurch physikalisch ne sehr viel höhere Reichweite und wird auch nicht so leicht durch Wände geblockt. Da hat man halt immer was davon.

      LTE sollte zu 100% flächendeckend zur Verfügung stehen, dann würde sich auch KEINER mehr jemals über schlechtes Netz beschweren. Denn ob jetzt in der Stad irgend wer seine 1080p Videos über ne 10 Mbit verbindung oder über ne 1 Gbit verbindung ansieht macht absolut NULL unterschied. Das Geld was man hier in höhere Datenraten investiert trägt aktuell rein gar nichts zur Kundenzufriedenheit oder Netzqualität bei.

      Im Endeffekt ist es nur Marketing, um dem Kunden eine Leistung zu verkaufen, von der er eh nur ca. 2-3% effektiv ausnutzen wird.

  • Da das 5-G-Netz im Grunde gar nicht für mobile Geräte gedacht ist und auch nicht sehr hilfreich dafür ist, sollte das Augenmerk auch weiterhin auf einen Ausbau des bestehenden LTE (4-G) – Netzes liegen.

    • Gibt es auch Quellen für diese „Behauptung“?

      • MythosSmovado, du könntest schauen, für welche Bereiche 5G hauptsächlich benötigt wird und eins und eins zusammen zählen. 5G ist (bis auf die bessere Latenz) momentan absolut unnötig für die normale Smartphonenutzung. LTE würde hier noch für einige Jahre ausreichen, wenn es denn genügend ausgebaut würde – und da 5G nur sehr schleppend und alles andere als flächendeckend ausgebaut wird/werden kann, wird es in den nächsten Jahren LTE auch nicht ablösen, so dass wir den gleichen Flickenteppich haben, wie jetzt auch.

      • Es geht doch nicht darum, dass ich (!) schaue, sondern ich möchte für diese Behauptung eine entsprechende belegte Quelle haben!

        Es nutzt doch niemandem etwas, sich irgendwelche Eckdaten die einem nutzen zusammenzuzählen und dann für die Allgemeinheit eine allgemein gültige Aussage zu treffen.

      • Aktuell ist 5G nur für IoT wirklich interessant. Autos, Maschinen in ser Produktion…
        Privat nice to have aber nir wegen der Latenz und die brauch man nur zum zocken. LTE heutzutage reicht vollkommen aus für die private Nutzung!

      • Mythos, ist ja an sich richtig nach Quellen zu fragen. Aber ein klein wenig Eigeninitiative darf man wohl verlangen – ansonsten ist es trollerei. Hier geht es um ein tausendmal durchgekautes Thema. Nichts gegen dich persönlich.

    • Am Ende gibt es nicht „DAS“ 5G Netz sondern verschiedenste Netze mit unterschiedlichen Anforderungen, manche sind für Ultramobile Anwendungen gedacht, andere für mobile und weitere für stationäre fälle gedacht welche auf Campusnetzen baut. Das was Vodafone gerade baut ist sehr wohl für die mobile Nutzung von Privaten geeignet.

  • Also alles wie bisher. Im Ballungsgebiet glüht einem demnächst das Endgeräte durch bei Ultra Hyper 5G und auf dem Land reicht es nicht mal für 3G.
    Traurig aber wat willste machen :)

  • Lach, flächendeckend… ist zwar z. B. In Würzburg relativ gut ausgebaut, aber ist hier leider so, dass man trotzdem kaum was machen kann. Wer kann, schaltet (relativ oft) auf 3G zurück. Aber damit ist Vodafone nicht alleine. Besucher sind auch immer wieder überrascht, wenn zwar volle Anzeige da ist, aber nicht mal WhatsApp geht.
    Oder evtl ist es ja auch nur Testgebiet, ob Teilnehmer wieder auf SMS zurück gehen (da ja teilweise auch die Telefonie dadurch leidet; kein Fallback)

  • fehlen noch die Endgeräte, welche 5G unterstützen. Flächendeckendes LTE, auch auf dem Land wäre wichtiger.

  • Durch meinen Job bin ich oft im Ländlichen unterwegs und auf Handyempfang angewiesen aber da gibts teilweise null Empfang, noch nicht mal „E“! Ist schon vorgekommen das ich zum telefonieren erst mal ein paar Kilometer fahren musste und dann wieder zum Kunden!
    Also wieso 5G wenn eine flächendeckender Ausbau mehr Sinn machen würde!

  • Bitte flächendeckendes LTE! Solange es ordentliches LTE gibt braucht kein Endkunde 5G

  • LTE wird nach dem 5G Ausbau doch eh abgeschafft der Fallback wird 3G.

    • Nö. In der Regel wird, zumindest bei der Telekom, Single-RAN-Technik eingebaut: Alle momentanen Technologien (2G/3G/4G) werden in einer Anlage zusammengefasst, später kommt 5G per Software-Update dazu. Damit ist es sogar möglich, bestimmte Frequenzbänder bei unveränderter Hardware umzuswitchen – also beispielsweise von UMTS auf LTE. Alles was aktuell für 4G ausgebaut wird ist 5G-Ready.

  • Alles richtig (außer Maxwell, dessen Meinung ich nicht teile); hat jemand mal in Erwägung gezogen, was vom Staat (also von uns) gegenwärtig und auch noch die nächsten Jahre ordentlich mit Subventionen bedacht wird?
    Rischtisch: 5G

  • Selbst in der Innenstadt von Hannover ist LTE zum Teil schneckenlangsam!

    Da hilft mir das angeblich wahnsinnig schnelle LTE aus der Werbung überhaupt nicht weiter.

    Und gleich hinter der Stadtgrenze, wo ich wohne, ist es dauerhaft extrem langsam (unter 1 Mbps)

    • Ich habe keinerlei Probleme mit LTE in Hannover. Wenn die Innenstadt voll ist (verkaufsoffener Sonntag, Fuba,..) merkt man es, aber sonst kann ich mich nicht beklagen. Probleme habe ich eher in der List, da gibts einige Straßen, da habe ich nur Edge – liegt wohl an den dicken und hohen Häusern.

  • Lächerlich. In Deutschland kann man keine 10 Minuten auf der Autobahn fahren ohne
    das dreimal das Netz wegbricht.

    • Dem kann ich nicht zustimmen. Ich lege jedes Jahr etwa 27.000km zurück. Zwischen Hannover, Bayern und dem Saarland.
      Und die Abdeckung ist (zumindest bei der Telekom) in Süd- und Westdeutschland sehr, sehr gut, meistens sogar perfekt.

      Nur in Niedersachsen entlang der Bundesstraßen gibt es teilweise größere Funklöcher.

  • Ich habe u.a den GigaCube 5G von ihnen, der sehr gut ist und weil die Hausverwaltung, bedingt durch eigene Unföhigkeit mit Glasfaserkabel (das vor dem Haus liegt) nicht in die Pötte kommt.
    Noch schneller gerne, aber flächendenkend flotteres und vor allem vorhandenes 4G ist auch wünschenswert. Also beides.

  • Kann ich dann, theoretisch, meine 21GB Datenvolumen in unter 3 Minuten verbrauchen?!

  • Kann mir mal jemand erklären welche fühlbaren Vorteile 5G in einem Smartphone im Vergleich zu gut ausgebautem LTE hat?
    Ich finde 5G durchaus sinnvoll! Aber in einem Smartphone? Und dann auch noch immense Aufpreise verlangen oder spotten, wenn ein 2020er Smartphone kein 5G kann? Ich bitte euch, das ist lächerlich! :D

  • Handzeichen: Flächendeckend 3G wäre schon mal ein guter Anfang!

    Bevor man sich fragt, wie man am Besten auf den Mond fliegt, sollte man erstmal laufen lernen!

  • Uns allen ist nicht geholfen wenn die Städte super schnell sind und wenn wir einmal die Stadt verlassen mit EDGE surfen

  • Ich bin für flächendeckendes LTE.
    Zumindest bis das 5G Netz ausgebaut ist.

  • LTE überall anstatt ständig neue Baustelle aufzureißen erst einmal endlich eine fertigmachen!!

  • 500.000 Menschen bis Jahresende?
    Das ist doch ein schlechter Scherz!
    Um dieses Ziel zu erreichen, genügen einige Wenige Masten in den Großstädten.

    Das Ziel sollte lieber sein, bis Ende des Jahres die 4G-Funklücken zu schließen, damit man überall entweder 4G oder 5G empfangen kann!

  • Die haben noch nicht Mal überall in Deutschland 4 G Empfang auf Land manchmal nur E Netz oder gar keine Empfang,die sollten erstmal überall 4 G verfügbar bekommen auch auf Land nicht nur in den Städten , wenn sie das hinbekommen haben die Anbieter meine da alle,dann können sie herkommen mit 5 G Ausbau und das in Angriff nehmen.

  • 5 G Empfang bevor das irgendwann flächendeckend überall in Deutschland zur Verfügung steht gehen noch mindestens 3 bis 4 Jahre in Land ,und vorher hole ich mir auch keine 5 G handie ,weil sich nicht lohnt jet 5 G handie.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28779 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven