iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 686 Artikel
Beliebig viele SIM-Karten

Vodafone V-Sim: Neue SIM-Verwaltung für vernetzte Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Der Düsseldorfer Netzbetreiber hat heute seine neue SIM-Karten-Verwaltung V by Vodafone vorgestellt und will damit eine Lösung für Zubehörprodukte mit Internet-Konnektivität anbieten.

Vsim

Diese sollen sich fortan über die sogenannte Vodafone V-Sim ins Mobilfunknetz einbuchen. Die Idee: Der Kunde verwaltet beliebig viele Zubehör-Produkte die eine SIM-Karte benötigen (etwa GPS-Tracker, Outdoor-Kameras oder Geräte zur Haustierüberwachung) in der Vodafone V-App, bucht hier je nach Bedarf die SIM-Konnektivität für einen Monat und profitiert von einer übersichtlichen Konfiguration und Verwaltung des eigenen Geräte-Parks.

‚V by Vodafone‘ steht für einen einfachen Weg, private Dinge zu vernetzen, SIM-Karten zu aktivieren und Tarife zu verwalten – zentral auf einem Smartphone. Hierfür hat Vodafone die V-App für Android und iOS entwickelt. Über diese App kann der Kunde die Sim-Karte einrichten, die jedem IoT-Dienst beiliegt und den passenden Tarif auswählen. Los geht es ab einem monatlichen Festpreis von sieben Euro. Darin enthalten ist die komplette Datennutzung im In- und EU-Ausland. So zahlt der Kunde nie mehr als den vereinbarten Monatspreis. Jeder V-Tarif ist monatlich kündbar. Das bringt neben totaler Kostenkontrolle auch zusätzliche Flexibilität.

Zwar setzt Vodafone zum Vermarktungsstart auf die Kooperation mit mehreren Hardware-Partnern und bietet aktuell vier Produkte an, die mit der V-SIM zusammenarbeiten. Die V-SIM-Karten selbst werden jedoch zu einem Pauschalpreis angeboten und lassen sich auch für schon vorhandene Produkte nutzen. Allerdings setzt der Netzbetreiber einen Mobilfunk-Vertrag zur Nutzung des V-SIM-Angebotes voraus und richtet sich so ausschließlich an Bestandskunden.

Sim Preis

Pro Monat und SIM werden anschließend Kosten zwischen 6,99 Euro und 9,99 Euro fällig, je nachdem in welcher Kategorie die zu betreibenden Geräte zuzuordnen sind. Für Kamera werden 9,99 Euro veranschlagt, für einfache GPS-Tracker 6,99 Euro.

Zum Start vier eigene Produkte

Zum Vermarktungsstart bietet Vodafone seinen Privatkunden vier relativ bekannte IoT-Produkte an, die mit dem Marken-Zusatz „Powered by Vodafone“ unter neuen Produkt-Bezeichnungen offeriert werden.

  • V-Pet

    ist ein GPS-Tracker für Katzen und Hunde vom Hersteller Kippy. Besitzer können über die App auf dem Smartphone einen digitalen Zaun einrichten. Verlässt das Haustier diesen Bereich, erhält er eine Benachrichtigung aufs Handy. Und mit dem Aktivitäts-Tracker können Herrchen und Frauchen den Schlaf oder Kalorienverbrauch ihres Lieblings überwachen.

Hund

  • V-Bag von TLC

    funktioniert ähnlich. Auch hier übernimmt ein GPS-Modul die Ortung. Dieser Tracker ist jedoch für den Schutz von Wertsachen wie Taschen, Koffer oder Schulranzen des Kindes gedacht. In der App kann der Besitzer das Bewegungsprofil abfragen oder eine Sicherheitszone einrichten. Verlässt das Gerät diesen Bereich, schlägt das Smartphone ebenfalls Alarm.

Ucksack

  • V-Camera von Netgear

    liefert Vodafone Besitzern von Ferienhäusern, Wohnmobilen oder Campern einen einfach zu installierenden Überwachungsschutz. Dank eingebautem Akku und LTE-Modem arbeitet die Kamera völlig unabhängig von Strom und WLAN und über mehrere Wochen. Erkennen die eingebauten Sensoren eine Bewegung, startet die Video-Aufnahme automatisch und eine Alarm-Meldung wird auf das Smartphone geschickt. Die Aufnahme wird sicher in der Vodafone Cloud abgelegt und ist so vor Zugriff geschützt. Bei Bedarf kann der Besitzer über die Gegensprechfunktion zuhören oder Personen in der Nähe der Kamera ansprechen. Weitere IoT-Dienste wie beispielsweise ein Stecker mit eCall-Funktion fürs Auto kommen in den nächsten Monaten dazu.

Auto Kamera

  • V-Auto

    kann fast jedes Fahrzeug ganz einfach per „Plug and play“ zu einem „Smart Car“ machen. Einzige Voraussetzung: Das Auto muss über einen OBD2-Anschluss verfügen. Über diesen bringt der kleine IoT-Stecker Fahrzeuge ganz einfach in das Internet der Dinge. Neben der „Auto SOS“-Funktion, die schnelle Hilfe bei Unfällen sicherstellt, bringt V-Auto dem Nutzer per App auch zahlreiche relevante Fahrzeugdaten direkt auf das Handy. So kann zu jeder Zeit der aktuelle Standort des PKW eingesehen werden. Die lästige Suche nach dem eigenen Wagen im Anschluss an die Shopping-Tour findet damit ein Ende. Wer will, kann mit der App sogar seinen Fahrstil analysieren. Das erhöht die Sicherheit und kann Geld sparen.

Zur Verwaltung der vorhandenen Karten hat Vodafone eine eigene iPhone-App ausgegeben. Uns gefällt die Idee, die SIM-Karten seiner IoT-Geräte in einer App und bei einem Anbieter zu verwalten. Die Tatsache, dass Vodafone sein Angebot auf Bestandskunden beschränkt macht das Angebot jedoch leider komplett uninteressant für uns.

Laden im App Store
V by Vodafone
V by Vodafone
Entwickler: Vodafone
Preis: Kostenlos
Laden

Dienstag, 07. Nov 2017, 12:09 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bisher sind bis zu zwei zusätzliche Ultra-Karten in unseren Business-Tarif KOSTENLOS! Hat Vodafone da etwa wieder was gefunden womit sich Kunden schröpfen lassen?

    • Hab ich mir beim Lesen auch gedacht. Telekom hat doch auch kostenlose Multisim, oder kosten die dort schon monatlich?

    • Kann ich dir her beantworten bei Vertragsverlängerung ist keine ultra Card mehr möglich. Man bekommt kostenlos nur die gespiegelt sim, was mich in der geschäftlichen Anwendung jedesmal aus dem Telefonat kickt wenn ich parallel auf dem iPad Kalender E-Mail oder ähnliches bearbeite. Die frühere Ultra sim muss man nun für 5€ (bei meinem Vertrag) pro Monat hinzubuchen, hab mich auch tierisch aufgeregt und meine Vertragsverlängerung erstmal wiederrufen, mir wiederhattest es 60€ pro Jahr plus 40€ Einrichtung zu zahlen(weil zusätzlicher vertag) und dann nutzt die Karte trotzdem nur das datenvolumen des handyvertrages also in 24 Monaten ca 160 € für ne Plastik simkarte ohne zusätzliche leistung.

      Ergänzend kommt noch hinzu das man wenn man z.b. Das Streaming Paket für Filme aktiviert ( im Vertrag enthalten) nicht für die 2. sim gilt. Also kannst aufs phone Videos ohne Anrechnung aufs datenvolumen ziehen, wennst die dann aber auf dem Pad schaust gehen sie vom monatlichen Volumen runter. Schwachsinn.

      • hi Udo
        mir wurde nach abschluss eines Partnerkarten-Vertrags nahe gelegt mich nach erhalt der SIM wieder bei Vodafone zu melden und die Erstattung der Gebühr von 40€ zu bitten mit dem Argument das ich langjähriger Kunde bin. Dann würde ich das Geld zurück bekommen. Da ich noch auf die SIM warte, habe ich noch nicht versucht ob es wirklich stimmt und klappt.

  • V Pet, Camera, V Bag…. Apple Watch 3..ach moment dafür gibt es laut Vodafone keinen Markt ;)

  • Wieso ist das uninteressant? Was steht gegen einen Wechsel zu Vodafone?

  • Da würde ich mich eher über die eSIM-Unterstützung für die AW freuen.

  • Vodafone, wir brachen eine E-Sim für die Watch, keine V-Sim für nen Hundetracker.

  • Aber das man diese als eSIM in die Watch bekommt geht immer noch nicht, leider, Anfragen bzgl. An Vodafone werden einfach nicht beantwortet, ist auch eine Möglichkeit

  • 7€ monatlich für die paar MB, die ein GPS-Tracker sendet?! Das ist doch völlig überteuert.

  • Hallo,
    gibt es einen Link zur Vadafone Produkt Seite ?

    Andreas

  • Ich bin seit langem Vodafon-Kunde und bisher sehr zufrieden…aber seit kurzem verärgern sie mich zunehmend…keine eSim, jetzt dieser „Mist“……Haupsache Geld von den Kunden scheffeln…..

  • Bin gerade in Düsseldorf bei Vodafone Hauptgeschäftstelle nach 600km Autobahn!
    Wolle persönlich nach der  Watch 3 LTE nachfragen!
    Aber wie überall bei Vodafone kommt die Aussage:
    Wir unterstützen die  Watch nicht!
    Und auch keinen vorraus sichtlichen Termin!
    Laut Aussage hier vor Ort liegt es an  die zu hohe Gebühren verlangen!

  • Keine Apple Watch mit eSim unterstützen da es keinen Markt gibt. Aber Hunde und Taschen mit ner Sim, oh weia.

  • Die V-Sim ist der Grund, dass es keine e-Sim gibt. So langsam bin ich mit dem Laden auch durch.

  • V-Camera wäre ja interessant, aber erst einmalig 350,—€ für die Kamera zahlen und dann 9,99€ im Monat. Und selbst wenn ich das wollte, ist es angeblich mit meinem Vertrag nicht möglich!!

  • Vodafone hat das was die Kunden kaufen. Wechselt zur Telekom und Vodafone wird die Watch 3 im Programm aufnehmen.

  • Dieser Laden ist einfach nur lachhaft, die sind total abgehoben, es geht nur noch da drum wie ziehe ich den Leuten das Geld aus der Tasche? Service und Kundenfreundlichkeit ist nicht mehr wichtig! Probleme kann man in einem Chat/Forum abhandeln wo mehr oder weniger geschulte willfährige Mitarbeiter , wie „Deshnet“ die Kunden kompromitieren, sich ihres Zeichens als Supervisor bezeichnen und Leute mit Kritik abkanzeln.Eine ganz widerliche Kundenpolitik die Vodafone betreibt.

    • Ja, der Typ ist nur Geil. Ist wohl der Vodafonetroll im Forum bei denen. Hat natürlich schon SEIN iPhoneX bekommen. Gängelt alle User und macht schlaue Sprüche, zum kaputtlachen der Kerl.

      • Und noch was, bekomme ich morgen keine Antwort von VF zum neuen Phone, gehts ab zur Telekom. DIE können wenigstens die eSim.

  • Düsseldorfer Netzbetreibe ? Die Vodaafone Gmbh ist ein deutsches Tochterunternehmen der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group . Die Vodafone Gmbh bietet in Deutschland Mobilfunk, DSL, LTE Kabelinternet, Festnetztelefonie, Kabelfersehen und IPTV an .

  • Junanogou Hamasaki

    Die Sim Karten sind auch für Preepaid Kunden von Vodafone buchbar, nicht nur für Vertragskunden. LG

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21686 Artikel in den vergangenen 3732 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven